Frühjahr/Sommer 1931

Mode aus dem Frühjahr/Sommer Katalog der Firma Chicago Mail Order Co. von 1931.

Seiten insgesamt: 320 (38 online)


Cover des Frühjahr/Sommer Katalogs der Firma Chicago Mail Order von 1931.
Damenmäntel für das Frühjahr und ein Ensemble mit kurzer Jacke und passendem rotem Barett.
Die immer kleiner werdenden Hüte tragen zum neuen femininen Sommerschick bei.
Die neuen stirnfreien und leichten Hüte unterstreichen die neue Weiblichkeit.
Doppelseite mit aufwendig verzierten Hüten für die Dame. Drei breitkrempige Modelle.
Doppelseite mit aufwendig verzierten Hüten für die Dame. Drei breitkrempige Modelle.
Hüte für Mädchen.
Kleider für Mädchen von 2 bis 14 Jahren.
Seidenkleider zu deutlich günstigeren Preisen als in den Jahren zuvor.
Auch diese Kleider und Ensembles sind, obwohl sie aus teuren Seidenstoffen gefertigt sind, sehr niedrig im Preis.
Haushalts- und einfache Sommerkleider aus Wollstoffen. Viele noch mit doppelter Taillierung.
Elegante Kleider für die stämmige Dame mit charakteristisch längeren Rocksäumen als für schlankere Damen.
Diese gummierten Regenmäntel versprechen der Trägerin nicht nur trocken, sondern auch schick durch das Regenwetter zu kommen.
Korsetts und Hüfthalter geben jeder Figur die richtige Form - denn eine schöne Figur beginnt 1931 schon mit der Unterwäsche.
Büstenhalter ersetzen mehr und mehr Korsetts mit Mieder.
Seite mit einem Angebot an Crems, Parfumen, Toilettenwässern, Rouge und Gesichtspuder der Firmen Lady Conceta, Houbigant's, April Showers und Richard Hudnut.
Gesichtspuder, Talkumpuder, Reinigungstücher, Cold Creams, Rouge, Lippenstift und Kajal der Firmen Armand, Ponds, Djer-Kiss, Melba, Princess Pat, Mavis und Tre-Jur werden auf dieser Seite angeboten.
Kosmetikartikel für das Gesicht, wie Puder, Parfums, Lippenstift, Rouge, Kajalflüssigkeit und Deodorant der Marken Coty, Pompeian, Kissproof, Edna Wallace Hopper, Ingram's und Odorono.
Des Weiteren werden hier Gesichtscrems gegen Sommersprossen, Theater Cold Creme, Haarentferner, Lotionen, Crems zum Mildern von Sonnenbränden sowie No-Name Puderdosen mit Spiegeln präsentiert.
Schnallenschuhe und Sportschuhe mit flachen Absätzen.
Doppelseite mit vielen Variationen an Damenschuhen: T-Schnallen, einfache Schnallen, mit oder ohne Perforation, kubanische oder spitze und hohe Absätze.
Doppelseite mit vielen Variationen an Damenschuhen: T-Schnallen, einfache Schnallen, mit oder ohne Perforation, kubanische oder spitze und hohe Absätze.
Modische Pumps für 3,75 $ das Paar.
Schuhe für kleine und größere Kinder.
Jungenschuhe für Sport und Alltag. Die oberen beiden Modelle sind heute als ‚Chucks‘ bekannt.
Verschiedenartigste Spitzengarnierungen für das selbstgeschneiderte Kleid.
Reine Seidenstrümpfe in solchen exotischen Schattierungen wie „misty morn“, „dawn“ oder „french gray“.
Strümpfe aus Rayon statt Seide zur Hälfte des Preises. Auch kurze Söckchen („anklets“) sind beliebt.
Sportliche Herrenunterwäsche.
Pyjamas tragbar „für alle Gelegenheiten“ und an allen Orten wie Freizeit, Strand, Wochenende oder Garten.
Farbenfrohe Rayonunterwäsche.
Hemden für Herren - nicht nur in weiß erhältlich, sondern auch in vielen anderen Farben und Dessins.
Spielanzüge für Jungen mit fast ausschließlich kurzen Hosen.
Baumwoll-, Organdie- und Ginghamstoffe.
Baumwollartige Stoffe für 17 bis 37 ¢ pro Yard.
Rayon-Mischstoffe zum ersetzen teuerer Seidenstoffe.
Seidenstoffe mit Mischstoffen. Teilweise reich bedruckt oder in neutralen Tönen.
Herrenanzüge. Links ein „Jazz King Suit“ mit neuartigen spitzen Schultern für junge Männer.
Damen–, Kinder– und Herrenschuhe. Links unten sind Arbeitsschuhe für Männer.