Herbst/Winter 1929

Mode aus dem Herbst/Winter Versandhauskatalog der Firma Chicago Mail Order Co. von 1929.

Seiten insgesamt: 338 (208 online)

Format: 20,0 x 27,5 cm / 7,87 x 10,83 in


Cover des Herbst/Winter Versandhauskatalogs der Firma Chicago Mail Order Co. von 1929.
„Echte Fotografien“ zeigen die aktuellen Damenmäntel der Saison. Die Mäntel sind aus Woll-Velours, „Lustrosa Bolivia“ und Woll-Breitgewebe. Die Mäntel sind zudem reich mit Pelz garniert, in Form von Schalkragen, an den Ärmeln und am Saum. Ausschließlich „mandel fur“, also chinesischer Schafswolle, fand als günstiger Pelzbesatz Verwendung. Alle Mäntel zeigen Ansteckblumen.
„Besonderes Prämien-Zertifikat“.
Alle Kunden, die innerhalb des 1. August 1929 und dem 31. Januar 1930 Bestellungen im Nettowert von 50 Dollar eingesendet haben, können sich kostenlos eine Prämie (also einen Artikel) von den Seiten 5, 6, 7 oder 8 aussuchen.
Seite mit Eigenwerbung der Firma mit dem Hinweis, dass Chicago Mail Order Co. schneller als andere Versandhäuser wächst, weil hier die Preise stimmen und die Artikel immer die beste Qualität haben.
Die unterschiedlichen Größen der ehemaligen Gebäude, in denen Chicago Mail Order Co. in den letzten 40 Jahren beheimatet war, soll das Wachstum des Hauses illustrieren.
„Safeguarded QUALITY“ (dt. „Gesicherte QUALITÄT“).
Der Laborchef und Verantwortliche für die Qualitätssicherung Mr. Ralph D. Stanley versichert, dass die Ware verlässlich und immer geprüft ist.
„FAST One-day SERVICE” (dt. „Bestellabwicklung innerhalb eines Tages“).
Der Betriebsleiter Garner Herring versichert hier, dass durch den Umzug in das neue Betriebsgebäude jede Bestellung innerhalb eines Tages das Haus verlässt.
„IT'S EASY TO ORDER” (dt. „Es ist einfach zu bestellen“).
Die typische Familie, die bei Chicago Mail Order bestellt, ist rechts abgebildet. Im Gegensatz zum normalen Einzelhandel kann man beim Versandhandel rund um die Uhr bestellen, niemand drängt zum Kauf und es kann in völliger Ruhe bestellt werden.
„WE PAY POSTAGE“ (dt. „Wir zahlen das Porto“).
„Values like these with postage paid prove Our Prices Lowest“ (dt. „Werte wie diese mit vorausbezahltem Porto beweisen, dass unsere Preise am niedrigsten sind“).
Die unten gezeigten und „zufällig“ ausgewählten Artikel (Damenmantel, Kleide, Herren- und Damenschuhe, Herrenanzug, Damenstrümpfe, Kosmetik und Armbanduhr) vergleichen die Katalogpreise mit den landläufigen Einzelhandelspreisen und versprechen eine große Ersparnis bei Kauf bei Chicago Mail Order Co.
„PARIS Herself Originates 'Style Queen' Fashions“ (dt. „Paris selbst bringt die 'Style Queen' Mode hervor“).
Um allen Käuferinnen zu versichern, dass sie immer die aktuellste Pariser Mode durch den Kauf bei Chicago Mail Order Co. und der firmeneigenen Marke „Style Queen“ erhält, wird hier betont, dass der Pariser Modeschöpfer Paul Caret viele Modelle erdacht hat, die schließlich durch die Mlle. France 1929 Germaine Laborde und Miss Universe 1928 Ella Van Hueson für gut befunden und genehmigt wurden.
INDEX Seiten von A bis M.
INDEX Seiten von M bis Y.
Anleitung zum Maßnehmen bei Frauen für Kleidung und Hüte, damit der bestmögliche Sitz und das bestmögliche Passen der bestellten Kleider gewährleistet werden.
In der Spalte rechts werden zudem die in den Artikelbeschreibungen im ganzen Katalog genutzten Farben genauer erläutert, so dass sich die Bestellerin beispielsweise unter den Farben „Cedar Rose“, „Coconut“ oder „Neptune Green“ etwas vorstellen kann.
Wintermantel für Damen aus Woll-Breitgewebe mit buschigem Schalkragen aus chinesischem Schafsfell. Seitliche Volants und geschwungene Ziernähte geben dem Mantel die besondere Note.
Da mit dieser Seite die Sektion für die Wintermäntel eröffnet wird, wird oben links auch die Werbeikone Mlle Germaine Laborde, die Miss Frankreich 1929, vorgestellt. Weiter unten wird betont, dass die neueste Mode so schnell wie möglich aus Paris nach New York gesendet wird: per Schiff, Flugzeug oder auch per fotografischer Funkübertragung.
Damenmäntel der Firmenmarke „Style Queen“ sollen den Käuferinnen höchste Qualität zu niedrigen Preisen garantieren. Die gezeigten Mäntel sind aus Woll-Velourleder und Karakul-Pelzimitat (Mitte). Die zusätzlichen Pelzbesätze sind aus gefärbtem „Mandel fur“, also chinesischer Schafswolle, und Kaninchenpelz.
Damenmäntel der Marke „Style Queen“ aus Woll-Breitgewebe, Woll-Veloursleder und „Lustrosa Botavia“. Die voluminösen Schalpelzkragen sind aus „mandel fur“ (chinesischem Schaf). Der erste Mantel zeigt einen glockigen Schnitt. Eine Ansteckblume wird bei jedem Mantel kostenfrei mitgeliefert.
Damenmäntel aus Woll-Bolivia, Woll-Breitgewebe und Velours. Für alle Modelle wurde chinesisches Schafsfell zur Verbrämung verwendet. Neben den Schalkragen mit Ansteckblüten aus Stoff und den ebenfalls verbrämten Ärmelaufschlägen werden die Mäntel von symmetrischen Paspeln und Ziernähten verschönert.
Elegante Wintermäntel für Damen, die beide aus Woll-Veloursleder hergestellt wurden. Beide Mäntel sind mit auf Wolf oder Nerz gefärbtem chinesischem Schafsfell besetzt. Während der linke Mantel von Andree Costa exklusiv für Chicago Mail Order in der gängigen Linie entworfen wurde, zeigt der rechte Mantel von Mme Carét die neue glockige Weite durch den seitlichen Faltenwurf.
„The Loveliest Styles from Paris for the Fashionable Women of America!“ (dt. „Die lieblichsten Mode aus Paris für die eleganten Frauen Amerikas!“).
Die gezeigten Wintermäntel sind aus Woll-Veloursleder, pelzartigem Seiden-Plüsch und Woll-Breitgewebe. „Mandel fur“ (eingefärbte chinesische Schafswolle) dient als Pelzbesatz.
„The Loveliest Styles from Paris for the Fashionable Women of America!“ (dt. „Die lieblichsten Mode aus Paris für die eleganten Frauen Amerikas!“).
Günstige Wintermäntel für Damen aus Woll-Velours, Woll-Breitgewebe und Bolivia. Die voluminösen Schalkragen sind aus „mandel fur“ (chinesischer Schafswolle) hergestellt. Ziernähte, Paspeln oder Stickereien geben die besondere Note.
Damenwintermantel mit tief geschnittenem Rückencape aus Woll-Breitgewebe und Besatz aus „mandel fur“ (chinesischem Schafspelz). Ausgeführt wurde das Modell von Paul Caret, dem Pariser Couturier an der Rue de Rivoli 224.
Rechts befinden sich die Beschreibungen der folgenden Seite 25.
Damenmäntel aus pelzähnlichen Materialien wie Wolle oder Alpaka zu Preisen zwischen 12,88 und 25 Dollar. Jeder Mantel wird auch mit einer kostenlosen Ansteckblume aus Stoff geliefert.
Alle Erklärungen stehen auf der gegenüberliegenden Seite.
Farbige Doppelseite mit Damenmänteln aus Woll-Velourleder und Bolivia. Zwei der Mäntel zeigen die neuen glockigen Weiten, die auch durch Stoffeinsätze erreicht werden oder optisch durch Volants erzielt werden. Ein Model mit Rückencape. Zudem werden die Mäntel von Paspeln und Nähten geziert. „Mandel fur“ (chinesische Schafswolle) dient allen Mänteln als reicher Pelzbesatz.
Unten rechts wird zudem ein Pelzschal für 12,98 Dollar aus Rotfuchs präsentiert.
Farbige Doppelseite mit Wintermänteln für Damen aus Veloursleder, Wolle, Bolivia und Woll-Breitgewebe. Die voluminösen Schalkragen und Ärmelaufschläge sind mit gefärbtem „mandel fur“ (chinesischer Schafswolle) verbrämt.
Unten links wird des Weiteren ein Pelzschal aus Mufflon (Wildschaf) angeboten.
Katalogseite mit starker Unschärfe, die durch das nicht genaue übereinanderliegen der vier Farbschichten zustande kommt. Ein noch häufiges anzutreffendes Problem der Drucktechnik in den Zwanziger Jahren.
Die Mäntel sind aus Velours, Wolle, Velours-Wolle, Woll-Breitgewebe und Bolivia. Verbrämt wurden die Mäntel mit gefärbtem „mandel fur“ (Wolle des chinesischen Schafes) sowie Biberpelz.
Unten in der Mitte wird zudem ein Schnallenschuh aus Lackleder beworben.
Zwei Wintermäntel für Damen aus Bolivia (Wollgewebe) und Woll-Veloursleder. Beide Mäntel sind mit auf Wolfspelz gefärbtem „mandel fur“ (Wolle des chinesischen Schafes) verbrämt.
Am linken Rand befinden sich die Beschreibungen für die Artikel der vorangegangenen Seite.
Herbst- und Wintermäntel für Damen aus Woll-Breitgewebe, Veloursleder und Woll-Veloursleder mit chinesischer Schafsfellverbrämung. Reichhaltige Biesen-, Paspel- und Nahtverzierungen sowie Zierknöpfe geben jedem Mantel eine interessante Note.
Warme Wintermäntel für Damen aus Woll-Tweed, Velours und leicht glänzendem Woll-Bolivia. Alle Mäntel sind mit chinesischem Schafspelz („mandel fur“) verbrämt. Leichte Stickereien, Biesen und Paspeln verzieren die Rockteile der Mäntel. Der rechte Mantel besitzt zudem ein langes Rückencape, das mit Biesen verziert wurde.
Damenmäntel aus Woll-Bolivia, Woll-Breitgewebe und Woll-Veloursleder mit üppigen Schalkragen und Ärmelaufschlägen aus Mufflonfell (Wildschaf) und gefärbtem chinesischem Schafsfell („mandel fur“). Auffällig sind bei den letzten beiden Modellen die glockigen Seitenteile und Einsätze. Alle Mäntel werden mit einer kostenlosen Ansteckblume geliefert.
Wintermäntel für Frauen aus Veloursleder, Wolle und Woll-Breitgewebe. Die Mäntel sind mit umgefärbtem chinesischem Schafsfell an Kragen, Ärmeln und auch am unteren Rockteil verbrämt. Verziert sind die Mäntel mit Volants (erstes Modell), symmetrischen Paspeln und Ziernähten sowie mit Tressen (letztes Modell).
Zwei exquisite Damenmäntel für die Wintermonate aus Woll-Chiffon-Breitgewebe. Der linke Mantel zeigt einen sehr breiten und voluminösen Schalkragen und verbrämte, punktuell zulaufende Ärmelstulpen aus chinesischem Schafsfell. Auch der rechte Mantel besitzt einen pelzbesetzten Schalkragen und Ärmelstulpen sowie eine Verbrämung am vorderen, unteren Saum vom Fell des Karakulschafes. Unten in der Mitte wird außerdem ein Muff ebenfalls aus Karakulpelz für 4,98 Dollar angeboten.
Warme Wintermäntel für Damen der oberen Preisklasse aus Alpakawolle und Woll-Chiffon-Breitgewebe. Der mittlere Mantel ist mit Karakulpelz besetzt während der rechte Mantel großzügig mit Kaninchenpelz verbrämt ist.
Herbst- und Wintermäntel der teureren Qualität für Frauen aus Woll-Chiffon-Breitgewebe. Die Pelzverbrämungen der Mäntel an Schalkragen und Ärmelstulpen besteht aus Karakulschafsfell, Tibetfuchs und nochmals Karakulpelz. Kontrastierende Stoffverarbeitungen, Paspelierungen und Ziernähte oder der seitliche, glockig gearbeitete Seiteneinsatz des ersten Mantels geben jedem Modell einen besonderen Charakter.
Zwei hochpreisige Wintermäntel aus Woll-Chiffon-Breitgewebe mit Verbrämung aus chinesischem Schafsfell (links) und Kaninchenfell (rechts) sowie ein Mantel aus sealpelzartig verarbeitetem Seidenplüsch und mit chinesischer Schafsfellverbrämung. Dezente, unaufdringliche Gestaltungen markieren Understatement, während die seitlich gearbeiteten Faltenwürfe typisch sind für die elegante Mantelmode 1929-30.
Ein Wintermantel für Frauen aus Woll-Tweed und zwei Mäntel aus feinstem, kurzem Lammfell. Während der Tweedmantel mit gefärbtem Kaninchenpelz gefüttert ist und 25,00 Dollar kostet, kosten die beiden Lammfellmäntel schon 45,00 und 55,00 Dollar.
Zwei Wintermäntel für junge Damen aus Wollgewebe und Woll-Velourswolle. Der teurere Mantel für 14,98 Dollar ist mit gefärbtem chinesischem Schafsfell verbrämt, zeigt im Rücken aufgenähte ornamentale Paneele und zudem glockige, Falten werfende Seitenteile am Mantelsaum.
Kleidsame Wintermäntel für junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahre aus Woll-Veloursleder, Chinchilla und breitschwanzartigem Pelzimitat. Der erste und der letzte Mantel sind zudem mit chinesischem Schafsfell („mandel fur“) verbrämt.
Der erste Mantel zeigt in der Rückenpartie symmetrische Paspelierung und einen glockig gearbeiteten Rock. Der zweite unverbrämte Mantel besitzt angeschrägte, seitliche Taschen und zeigt vom Kragen bis zum Saum vertikal geführte Ziernähte. Alle Mäntel werden mit einer kostenlosen Ansteckblume geliefert.
Kleidsame Herbst- und Wintermäntel für Backfische (junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahre) aus Woll-Velours, Pelzimitat, Woll-Veloursleder und Woll-Breitgewebe. Chinesisches Schafsfell und Fell vom Karakulschaf dienen als Kragen- und Ärmelstulpenverbrämung.
Der erste Mantel zeigt aufwendige Paspelierung, der zweite zeigt aufgesetzte Taschen, der dritte ist glockig gearbeitet und der vierte Mantel präsentiert zwei Falten werfende Volants.
Kapriziöse Wintermäntel für Backfische (junge Damen im Alter zwischen 14 und 20) aus Woll-Breitgewebe, Veloursleder und Woll-Bolivia. Die Mäntel wurden mit Kaninchenfell und chinesischem Schafspelz verbrämt.
In den Details der Modelle, wie in dem einseitig glockig gearbeiteten Saum des ersten Mantels oder dem einseitigen Capekragen des dritten Modells, finden sich spielerische Elemente, die man bei den Mänteln für ältere Damen eher selten findet.
Wintermäntel für Backfische (junge Mädchen im Alter von 14 bis 20 Jahre) aus Veloursleder, Breitschwanzimitat, Wolle und Velours. Während die beiden unteren Mäntel mit chinesischem Schafsfell verbrämt worden sind, wurden die oberen Mäntel Pelzimitat besetzt.
Besonders eigenwillig und kapriziös erscheint der ellenbogenlange Capekragen des ersten Modells links unten, der überdies mit symmetrischen Stickereien versehen wurde. Wahlweise kann für den zweiten Mantel auch ein passender Muff für 1,49 Dollar mitbestellt werden.
Drei Wintermäntel für junge Damen im Alter von 13 bis 19 Jahren. Die Materialien der Mäntel sind Woll-Veloursleder, Wolle und Velours. In der Mitte befindet sich ein Mantel aus Chinchillafell. Alle Pelzverbrämungen sind aus „mandel fur“ (chinesischem Schaf) hergesellt.
Rechts befinden sich die Erklärungen der Mäntel der folgenden Seite 45.
Wintermäntel für Damen aus Veloursleder, Velours und Wolle. Unten rechts befindet sich ein Mantel aus „Wombat Fur-like Fabric“, also aus einem Pelz ähnlich verarbeiteten Stoff. Die beiden Modelle links oben zeigen Schultercapes. Auch Paspeln und Ziernähte verschönern jeden Mantel. Zur Pelzverbrämung dient gefärbtes, chinesisches Schafsfell.
Unten mittig befindet sich eine Strasskette (Modeschmuck) für 98 Cent.
Fünf Wintermäntel für Damen aus Bolivia (Wollgewebe), Velours, Woll-Breitgewebe und Veloursleder. Für alle Mäntel wurde unterschiedlich verarbeitetes Fell des chinesischen Schafs verwendet. Die oberen beiden Modelle zeigen ausladende Schultercapes. Dagegen präsentieren die beiden Modelle links und rechts unten die neue im Herbst 1929 glockig ausfallende Saumweite.
Ganz unten in der Mitte wird zudem ein Paar Damenschuhe aus Lackleder angeboten.
Mäntel für Backfische zwischen 13 und 19 Jahren aus Biberpelz ähnlichem Fellimitat, Bolivia und Veloursleder. Die beiden rechten Mäntel wurden zudem mit chinesischem Schafsfell verbrämt. Das obere Modell zeigt zudem den neuen modischen glockig ausfallenden Faltenwurf, der im Herbst 1929 populär geworden ist. Das Modell darunter wird mit einem passenden Muff geliefert.
Mäntel für Mädchen im Alter von 2 bis 6 Jahre aus Woll-Veloursleder, Velour-Wolle, Woll-Bolivia, Chinchilla und pelzartig verarbeitetem Stoff. Wie bei den Großen sind auch hier alle Mäntel mit chinesischem Schafsfell verbrämt und selbst in ihrer sonstigen Aufmachung diesen nachempfunden.
Wintermäntel für Mädchen von 7 bis 9 Jahre aus Woll-Velours, Woll-Veloursleder, Chinchilla und verbrämt mit chinesischem Schafsfell. Symmetrische Stickereien, Knöpfe und Quasten sind verschieden kombiniert an allen Mänteln zu finden.
Wintermäntel für Mädchen zwischen 10 und 16 Jahre aus Woll-Veloursleder, Velours und chinchillaartig verarbeitetem Stoff. Alle Mäntel sind mit chinesischem Schafspelz versehen und zeigen symmetrische Stickereien und Paspelierungen.
Fünf Herbst- und Wintermäntel für Backfische (10 bis 16-jährige Mädchen) aus Velours, Wolle und Veloursleder. Chinesisches Schafsfell dient allen Mänteln als günstige Verbrämung in Form von Schalkragen, an den Ärmelstulpen oder auch am Saum. Stickereien, Paspelierungen sowie die flügelartigen Schultercapes des Modells rechts unten fallen dem Betrachter sofort ins Auge.
Wintermäntel für 7 bis 16-jährige Mädchen aus Veloursleder, Wolle und pelzartig verarbeitetem Wollstoff. Als Besatzpelz dient den Mänteln oben und links chinesisches Schafsfell. Paspelierungen und Stickereien am Cape (Modell links unten) sind an jedem Mantel unterschiedlich gearbeitet.
Wintermäntel für Backfische (Mädchen im Alter zwischen 10 und 16 Jahre) aus Velours, Veloursleder und Wolle. Als Pelzverbrämung dient allen Mänteln chinesisches Schafsfell. Reiche Stickereien und Paspelierungen dienen der Zierde. Kellerfalten oder glockig gearbeitete Seiten gewähren bei einigen Modellen größere Bewegungsfreiheit.
Zwei Mäntel für Mädchen der Alterstufen 2 bis 6, 7 bis 9 und 10 bis 16 Jahre. Beide Mäntel sind aus schimmerndem Bolivia und Velours und mit chinesischem Schafsfell verbrämt.
Auf der rechten Seite befinden sich die Beschreibungen für die Artikel auf der folgenden Seite 55.
Mäntel für Mädchen von einem Alter von 2 bis 16 Jahren aus Wolle, Velours, Veloursleder und Chinchilla. Alle Mäntel sind mit chinesischem Schafspelz versehen und zeigen Paspelierungen und Ziernähte.
Kolorierte fotografische Abbildungen mit Wintermänteln für Mädchen im Alter von 2 bis 16 Jahren. Die Designs der Mäntel orientieren sich auffällig stark an der Mode für erwachsene Frauen. Die Mäntel sind aus Woll-Veloursleder, Velours und Bolivia und verbrämt mit chinesischem Schafsfell und pelzartig verarbeitetem Stoff.
Herbst- und Wintermäntel für Mädchen im Alter von 7 bis 16 Jahren. Woll-Velourleder, glänzendes Woll-Bolivia, Veloursleder, Velours und pelzartig verarbeiteter Stoff sind die Grundlage für die mit chinesischem Schafsfell verbrämten Mäntel. Paspeln, Ziernähte oder auch ein asymmetrisch angearbeitetes Cape hübschen die Modelle auf.
Damenmäntel speziell für stärker gebaute Frauen aus schimmerndem Bolivia, Woll-Velourleder und Woll-Breitgewebe. Alle Wintermäntel sind großzügig mit unterschiedlich gefärbtem chinesischem Schafsfell verbrämt und besitzen ein kleines Bouquet mit Blüte am Pelzkragen.
Außerdem wird in der unteren Bildmitte Gesichtspuder der Marke Lady Conceta angeboten.
Zwei Damenmäntel für den Winter speziell für vollschlanke Frauen aus sealartig gearbeitetem Seiden-Plüsch und Woll-Veloursleder. Beide Mäntel sind mit chinesischem Schafsfell („mandel fur“) besetzt.
Rechts daneben befinden sich die Erläuterungen für die Mäntel auf der gegenüberliegenden Farbseite 58.
Wintermäntel für vollschlanke Damen aus Woll-Veloursleder und imitiertem Karakulschafspelz. Sämtliche Mäntel sind mit unterschiedlich gefärbtem chinesischem Schafspelz besetzt. Dezente Paspeln sind seitlich an den Mänteln zu finden.
Elegante Mäntel für fülligere, vollschlanke Damen aus Woll-Velours, Woll-Breitgewebe und Woll-Bolivia mit chinesischer Schafsfell Verbrämung. Als Futterstoff für die Mäntel dient Rayon-Brokat.
Regenmäntel für Frauen, junge Damen (Backfische) und Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren. Die Regenmäntel sind hergestellt aus gummierten Stoffen wie Kasha-Tweed, Jersey sowie Leder. Oben rechts wird ein Modell mit modernistischer Musterung für junge Frauen präsentiert.
Elegante Ensembles für die modebewusste Dame. Die Mäntel und Röcke sind aus reinen Wollstoffen und Woll-Tweed, während die dazugehörigen Blusen aus Satin Krepp und Seiden Krepp sind. Die Verbrämungen sind vom Karakulschaf, Wolf und aus Pelzimitat. Alle Blusen zeigen jabotartige Krawatten oder Schleifen.
Die schönsten importierten Damenhüte und Kappen aus Paris, beworben mit der Werbeikone Mlle Germaine Laborde (Bild oben links).
Während die linken Modelle aus Wollfilz hergestellt wurden, besteht das Hutmodell rechts oben aus zusammengesetzten, gestickten Pailletten und matt glänzenden, farbigen Metallfäden. Dezente Quasten, Schleifen, Bänder und Stickereien sowie ein angenähtes, faltiges Stoffteil im Nacken (siehe Modell Mitte) machen den besonderen Schick jedes Modells aus.
Importierte Damenhüte aus Wollfilz und Satin. Spitze aus Metallfäden, blüten- und propellerartige Ornamente, kleine Broschen, Paspeln und Ripsbänder dienen als Aufputz für die einzelnen Hüte und Kappen.
Sechs kleidsame, teils importierte Damenhüte aus gold-metallischer Spitze und Rayon (Modell oben links für 3,98 Dollar), Wollfilz sowie seidenbesticktem Samt. Als Aufputz der Hüte dienen Plüschstickereien, Plüschblätter, Plüschblüten, Wollstickereien, Strassbroschen, Ripsbänder oder auch seitliche Straußenquasten. Oben rechts präsentiert sich ein Hut im holländischen Stil.
Auf der rechten Seite befinden sich die Beschreibungen für die folgende Farbseite 67.
Elf höchst unterschiedlich gearbeitete Kappen und Damenhüte aus importiertem Wollfilz, Metallgewebe (B), Rayon-Satin, Satin und Samt.
Der verwendete Aufputz reicht von Ripsbändern, Plisseerüschen, Federn, aufgemalten Blumen, Pompons (E), metallischer Spitze (F), Chenillestickerei (G), eingenähten Fältchen, Soutachegeflecht (K) bis hin zu strassverzierten Hutnadeln.
Damenhüte und Kappen aus Wollfilz mit fantasievollen Garnituren und in interessanten Verarbeitungen. Diese Garnituren sind beispielsweise Ripsbänder, Ziernähte, Plisseebänder und Plisseerosetten, Stickereien, Metallnadeln und Broschen und auch Ausstanzungen (siehe unten rechts).
Damenhüte und Kappen aus Wollfilz mit fantasiereichen Verarbeitungen, Aufmachungen und Garnituren. Gekniffte Krempen und Köpfe, Plisseegarnierungen, Stickereien, Filzblätter in abstechenden Farben, Quasten oder Strassapplikationen fallen hierbei besonders ins Auge.
Höchst unterschiedlich gearbeitete und aufgemachte Hüte für Mädchen von 3 bis 14 Jahren. Die Hüte, Kappen und Baretts sind aus Wollfilz oder auch Samt (P). Aufwendige Stickereien, schmale Ripsbänder und kleine Applikationen geben jedem Modell eine individuelle Note.
Hüte und Kopfbedeckungen für Mädchen im Alter von 4 bis 14 Jahren, die vorrangig aus Wollfilz gearbeitet sind. Aufwendige Stickereien und Aufmachungen, interessant angebrachte Ripsbänder (auch in plissierten Varianten), Pompons und Schliefen zieren jeden Hut.
Auf der linken Seite befinden sich die Erklärungen der vorherigen Farbseite 70.
Hüte speziell für Mädchen im Alter von 4 bis 14 Jahren aus Wollfilz und Woll-Veloursleder. Stickereien, Ornamente aus Wollfilz und Ripsbänder sind sehr ähnlich der Hüte für erwachsene Frauen gearbeitet.
Hüte für Mädchen von 3 bis 14 Jahre aus Wollfilz. Zackig beschnittene Wollfilze als Ornament, Ripsbänder, Stickereien, Plissees und Ziernähte wurden wahlweise für jeden Hut verwendet.
Importierte Damenhüte und Tuques mit „wahrhaft Pariser“ Schick aus Wollfilz, Seiden-Samt, Satin und Rohseidenfasern (D). Ripsbänder, Schleifen, Pailletten, Stickereien, Federquasten (D), Blüten- und Pflanzenornamente aus Plüsch und Rayon dienen als eleganter Aufputz der Hüte.
Sechs elegante „Florida Filzkappen mit magischer Schönheit“ aus Wollfilz mit kurzen oder ohne Krempen. Strassbesetzte Hutnadeln, Ripsbänder, Stoffblumenapplikationen und Stickereien garnieren in vornehmer Weise die Hutkreationen.
Die „Florida Filzhüte“ wurden aus Frankreich importiert und werden schließlich in den USA aufgeputzt und vertrieben (siehe kleiner Kasten mit Erklärungen).
Kleidsame Damenhüte aus Wollfilz mit dezenten Stickereien, Kniffen, interessanten Verarbeitungen, Ripsbändern, Strass besetzten Hutnadeln und Metallschnallen. Während die meisten Hüte keine oder nur eine kurze Krempe besitzen, besitzt der Hut links unten eine sehr breite Krempe, wie sie meist nur bei Sommerhüten zu finden ist.
Französische Damenhüte für die kultivierte Amerikanerin aus Wollfilz.
Stickereien, Ornamente und Applikationen aus Wollfilz, Ziernähte, Ripsbänder, Hutnadeln und Broschen aus Metall geben jedem Hut einen eigenen, besonderen Charakter.
Importierte Damenhüte aus Wollfilz und metallisch glänzendem Rayon (B). Die eng am Kopf anliegenden Hüte und Kappen zeigen entweder eine kurze, gebogene Krempe oder sind gänzlich ohne Krempe. Die unaufdringlich garnierten Hüte zeigen Kniffe, interessant arrangierte Ripsbänder, angedeutete Blumenornamente oder auch Hutnadeln mit Strassapplikationen.
Importierte Damenhüte mit Pariser Eleganz und Schick aus Wollfilz, Seiden-Samt und Rayon-Satin (H) sowie „Rayon-Bengaline“ (L). Die Filzhüte mit schmalen Krempen sowie die Kappen ohne Krempen sind zumeist schlicht mit Ripsbändern, metallischer Spitze (H), Applikationen aus dem gleichen Hutmaterial oder einer dezenten Fasanenfeder (G) garniert.
Modische Hüte mit kurzen Krempen und Kappen ohne Krempen für Damen aus Rayon-Satin, Wollfilz und Seiden-Samt. Aufgeputzt sind die Hüte mit Stickereien, Ornamenten, Hutnadeln, Glitzerschmuck, Ripsbändern und auch durch großflächige Blütenmotive.
Fantasievoll gestaltete Kappen und Damenhüte aus Wollfilz, Rayon-Satin, Satin und Seiden-Samt. Blütenmotive, Kordeln, Blattapplikationen, unterschiedlich angeordnete Ripsbänder, Hutnadeln und Klips geben jedem Modell das besondere Etwas.
„Sylish Hats at Bargain Prices” (dt. „Modische Hüte zu Schnäppchenpreisen“).
Die gezeigten Damenhüte sind aus Wollfilz, Seiden-Samt und Rayon-Bengaline, Rayon-Satin sowie Rayon-Faille. Verschiedenartig gearbeitete Ripsbänder, aufgestickte Blüten oder aufgemalte Blumenapplikationen, Metallknöpfe sowie Schnallen aus Celluloid sind als Aufputz an den Hüte zu finden.
Fünf günstige Damenhüte und Kappen aus Rayon-Bengaline, Wollfilz und Seiden-Samt. Oben rechts wird eine durchgehend bestickte Kappe gezeigt. Stickereien, Kunstblumen, teilweise plissierte Ripsbänder oder auch Knöpfe zieren die restlichen Hüte.
Im unteren Seitenbereich findet sich Zierrat zum Aufhübschen von Hüten, Kleidern und Mänteln, wie beispielsweise Stoffblüten aus Rayon, Quasten aus Straußenfedern sowie dekorative Hutnadeln und Schnallen mit Strass und Celluloid.
Links ein elegantes Damenkleid aus Seiden Krepp und Satin mit einer seitlichen Stoffdrapierung am Rock, die über den Saum hinaus geht. Der feine Kragen, das kleine krawattenartige Jabot und die Ärmelaufschläge aus Spitze setzen sich hell ab.
Daneben ein Ensemble, bestehend aus Jacke, Bluse und Rock aus Rayon Krepp. Der wellige Blusenkragen legt sich über die Jacke, während der plissierte Rock von Trägern gehalten wird.
Links ein Nachmittagskleid aus Seiden-Satin, dessen Ärmelaufschläge und breiter Kragen aus Écruspitze hergestellt sind. Ein Volant legt sich über den Rock, der in einer wasserfallartigen Drapierung endet.
Rechts ein Besuchskleid aus Seiden Krepp mit beidseitig, punktuell verlängertem Rock. Aus dunklem Samt besteht der angenähte breite Gürtel, der über den Rücken geführt wird und auf der Schulter sowie an der Hüfte in zwei Schleifen endet.
Links ein extravagantes Abendkleid aus Seiden-Georgette mit einem Spitzenkragen, der sich zu einem Cape ausweitet und einem Rock mit mehreren übereinanderliegenden Volants. Der Saum ist asymmetrisch verlängert und das Oberteil ist eng tailliert. Eine Stoffblume schließt das Kleid ab.
Rechts daneben ein Ensemble mit einem Mantel aus Rayon-Brokat und einem Kleid aus Rayon Krepp. Das Kleid zeigt ein Cape mit Plisseerand, eine Frontleiste mit Knöpfen die in einer Schleife endet und einen plissierten Rock.
Damenkleider für Tag und Nachmittag aus Rayon-Satin, Seiden-Satin, Rayon Krepp, Seiden Krepp und Samt. Auffällig bei den Kleidern sind die häufig gezeigten Schleifen, die blusig auf den Hüften liegenden Oberteile und die glockigen Röcke, die durch Volants und Drapierungen verstärkt oder auch erst erzielt werden. Unten links befindet sich zudem ein Ensemble aus Woll-Tweed und bedrucktem Rayon Krepp.
Einfache aber kleidsame Kleider für Frauen aus Rayon Krepp, Woll-Kaschmir mit einem Seiden-Rayon-Baumwollgemisch (B), Rayon-Satin, Seiden-Satin sowie Seiden-Satin Krepp.
Unten links befindet sich ein Ensemble bestehend aus einem Samtmantel und einem Kleid aus Woll-Kasha. Unten mittig wird zudem Paar lange, mit Strass besetzte Ohrringe für 69 Cent angeboten.
Links ein elegantes Tageskleid aus Seiden-Satin Krepp mit langgezogenen Revers, einem Bluseneinsatz aus Ècruspitze, Ansteckblume an der Schulter und Brosche sowie mit plissiertem Rock.
Rechts befindet sich ein mit Perlen besticktes, ärmelloses Abendkleid aus Seiden-Georgette. Blütenapplikationen an der Schulter und eine Schleife an der Hüfte geben dem Kleid den letzten eleganten Schliff.
Am linken Seitenrand befinden sich die Erklärungen für die gegenüber liegende Seite 88.
Tages- und Nachmittagskleider für Frauen zu moderaten Preisen aus Seiden-Krepp und Seiden-Satin. Die ersten beiden Kleider zeigen einen verlängerten Kragen, deren Enden im Rücken zusammengebunden sind. Des Weiteren besitzen die Kleider links und rechts ein Spitzenjabot sowie ein Plisseejabot ausgehend vom Bluseneinsatz. Die ersten beiden Modelle präsentieren zudem Falten werfende Volants am Rockteil.
Zuerst ein Tageskleid aus reinem Seiden Krepp und einem Westeneinsatz aus Georgette. Der lang gezogene Schalkragen des Kleides ist mit einem schmalen Plisseevolant besetzt, der in einer längeren Variante auch einen Teil des Rockes bildet.
Daneben ein Abend- und Tanzkleid mit Jabot und asymmetrisch verlängertem Volantsrock aus Seiden-Satin Krepp.
Es folgt ein Nachmittagskleid aus Seiden-Satin Krepp mit Plisseerock und Reihenziehung auf Hüfthöhe sowie einem Cape aus Spitze.
Kleider mit glockig geschnittenen Röcken und Volants aus reinem Seiden-Satin, Seiden-Georgette und Seiden Krepp. Das Kleid in der Mitte ist mit Ärmelaufschlägen und einem breiten Kragen aus Écru-Spitze geschmückt und zeigt krawattenartige Schleifenenden.
Seite mit zwei günstigen Damenkleidern und einem Ensemble. Das zweiteilige Ensemble besteht aus kariertem Baumwollstoff (Jacke und Rock) und Baumwoll-Breitgewebe (Bluse). Die beiden folgenden Kleider sind aus reinem Seiden-Satin und Woll-Jersey gefertigt. Das Ensemble sowie das zweite Kleid zeigen sauber gelegte und eingearbeitete Gehfalten.
Zwei fotografische Abbildungen von eleganten Damenkleidern aus Seiden-Satin und reinem Seiden Krepp für jeweils 9,98 Dollar.
Das erste Kleid zeigt zierliche kleine Schleifchen am Ausschnitt und an der Hüfte. Der Rock ist mit einem Godet erweitert. Ein langes, drapiertes Stoffstück fällt lose von Schulter. Auch das rechte Kleid zeigt einen Kragen aus hellem Stoff, dessen lange Enden im Rücken zu einer Schleife zusammengebunden werden. Der tief angesetzte Rock fällt sehr glockig aus.
Seite mit einem ärmellosen Ball- und Tanzkleid aus Seiden-Georgette und Spitze sowie einem sehr eleganten Promenadenkleid aus Seiden Krepp, das mit Chiffon-Samt kombiniert wurde.
Das stilkleidartige Ballkleid zeigt einen mehrstufigen Volantrock und einen asymmetrischen Saum. Eine Blüte in der Front und lange Bänder im Rücken zieren das Kleid. Das Promenadenkleid rechts präsentiert einen angenähten Kragen, der in ein langes Schalende übergeht. Ein dunkler Volant fällt über den Rock.
Drei günstige Damenkleider aus Seiden Krepp und Satin, Rayon Krepp sowie Rayon-Satin. Während das rechte Kleid glockig gearbeitet ist, zweigen die beiden vorangegangenen Kleider Röcke mit Plisseeteilen und Plisseeeinsätzen.
„Unverkennbar Pariserisch“. Günstige Damenkleider aus reinem Seide-Satin, Seiden Krepp und Satin sowie Rayon Krepp. Zwei Kleider zeigen Westeneinsätze und Ärmelaufschläge aus Spitzenstoffen. Kleinere und größere Schleifen an Hüften und Brustausschnitten dienen der Zierde.
Seite mit einem Abendensemble bestehend aus einem mondänen Abendkleid aus Seiden-Satin und einer passenden Jacke aus Satin mit Marabufedern und elaborierter Stickerei aus Metallfäden.
Des Weiteren findet sich hier ein Nachmittagsensemble aus Seiden-Satin Krepp sowie ein feines Gesellschaftskleid aus Seiden-Chiffon-Samt, dessen Rock glockig erweitert und hinten verlängert ist.
Ein elegantes Nachmittagskleid aus Seiden-Georgette, ein Nachmittagsensemble aus Samt und Seiden Krepp sowie ein verspieltes Ballkleid aus Seiden-Satin Krepp und viel Netzstoff.
Das erste Kleid zeigt einen verlängerten Rocksaum und einen tiefen V-förmigen, dunklen Westeneinsatz. Das zweite Kleid präsentiert einen breiten und langgezogenen Kragen mit Rüsche sowie Schleifen am Ausschnitt und an der Hüfte. Das dritte Kleid ist ein Stilkleid mit sehr weitem Rock, punktuell verlängertem Saum, enger Taillierung und einem weiten Cape.
„Bloomer dresses“ (dt. Kleidchen mit Pumphöschen) für Mädchen von 2 bis 6 Jahre für zu Hause oder zum Spielen sowie Kleidchen und Ensembles für die Schule für ältere Mädchen im Alter von 6 Jahren.
Die Kleidchen sind aus Samt und Tweed, Baumwolle, Leinen, Baumwoll-Flanell, Samt, Woll-Jersey, Baumwoll-Breitgewebe, Baumwoll-Jersey und Samtkord.
Drei Kleider und ein dreiteiliges Ensemble für Mädchen im Alter von 7 bis 14 Jahre aus Rayon-Krepp, Baumwoll-Flanell und Seiden-Satin. Mehrere Kleider zeigen Stickereien und Schleifchen.
Unten rechts wird zudem ein aufeinander abgestimmtes Kleidensemble für Schwester und Bruder im Alter von 2 bis 6 Jahre aus Samt und Breitgewebe präsentiert.
Vier Kleider und drei Ensembles für Mädchen zwischen 7 und 14 Jahren.
Die Kleider bestehen aus Seiden Krepp, Rayon Krepp, Baumwoll-Jersey sowie Samt und Rayon. Die Ensembles bestehen aus Woll-Kasha und Rayon Krepp (oben links), Samt und bedrucktem Rayon Krepp (unten links) sowie Baumwoll-Tweed und Woll-Flanell.
Vier Kleider, zwei Ensembles und ein schickes Tanzkleid für Mädchen im Alter zwischen 7 und 14 Jahren.
Die Kleider sind aus Baumwoll-Tweed, Rayon-Satin, Woll-Kaschmir sowie Samt und Wolle gearbeitet. Die beiden Ensembles bestehen aus Baumwoll-Leinen (oben Mitte) und Woll-Flanell (unten rechts). Das ärmellose Partykleid oben rechts ist dagegen aus Seiden Krepp hergestellt worden.
Kleider und Ensembles für Mädchen zwischen 7 und 14 Jahren.
Oben links wird ein Kleid mit Cape aus Rayon Krepp und Baumwolle gezeigt. Es folgt ein Ensemble aus Wolle und Rayon-Tweed sowie Rayon Krepp, unten links ein Kleid aus Seiden Krepp, dann ein einfaches Sportensemble aus Baumwoll-Breitgewebe und Baumwoll-Flanell und schließlich ein zweiteiliges Ensemble aus karierter Baumwolle.
Elegante und sportliche Kleider sowie Ensembles für Mädchen im Alter von 7 bis 14 Jahre.
Die Kleider sind aus Rayon-Satin, Baumwoll-Flanell, Rayon Krepp, Baumwoll-Seide, Gingham und Baumwolle, Woll-Krepp, Woll-Kaschmir und Seiden Krepp hergestellt. Die Ensemble bestehen aus Samt und Rayon Krepp (oben Mitte), Baumwoll-Flanell und Baumwoll-Breitgewebe (oben rechts) und Baumwollgewebe (unten Mitte). Unten rechts findet sich noch ein Ensemble für Kleine Mädchen von 2 bis 6 Jahre aus rotem Baumwoll-Flanell.
Elegante und schicke Kleider für Backfische (14 bis 20-jährige Frauen).
Die Kleider sind aus Seiden-Satin, Rayon-Satin, Woll-Jersey, Rayon Krepp und Seiden Krepp gefertigt. Ein Ensemble aus Baumwollgewebe (G) sowie ein Tanzkleid aus rosa Seiden-Georgette ist unten links (E) zu finden. Passend dazu befindet sich daneben eine Kette aus Glasperlen für 49 Cent (J).
Oben ein elegantes und feines Tanzkleid aus Seiden-Taft, unten links ein mondänes Tageskleid Seiden-Satin mit Einsätzen aus bedrucktem Samt und rechts unten ein kleidsames, zweiteiliges Ensemble aus Seiden-Satin Krepp für Backfische (junge Frauen im Alter von 14 bis 20 Jahre).
In der linken Spalte befinden sich die Beschreibungen für die Kleider auf der gegenüberliegenden Farbseite 106.
Tageskleider, Nachmittagskleider, ein Ensemble sowie ein Abendensemble für junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahre.
Die Kleider bestehen aus Seiden-Satin, Seiden Krepp mit Spitze sowie Woll-Kaschmir. Das jugendliche Ensemble auf der rechten Seite für 4,98 Dollar besteht aus Rayon Krepp. Das Abendensemble, bestehend aus Jacke und Abendkleid, ist aus Seiden-Georgette hergestellt und ist mit reichlich Rayon-Spitze versehen. Der rückwärtig verlängerter Saum, die Volants und eine Ansteckblüte geben dem Modell eine verspielte Note.
Ein Ensemble sowie mehrere Nachmittags- und Tageskleider für junge Frau zwischen 14 und 20 Jahre.
Die Kleider sind aus Spitzenstoff, Seiden-Satin Krepp, Rayon-Satin und Woll-Kasha. Das zweiteilige Ensemble unten links ist aus Woll-Kaschmir geschneidert, wobei die dazugehörige Bluse aus Rayon Krepp besteht.
Tageskleider zu günstigen Preisen aus Rayon Krepp, Woll-Kasha, Rayon-Satin und Seiden-Satin sowie ein Kostüm aus Rayon und Woll-Tweed für junge Frauen zwischen 13 und 19 Jahre.
Drei Tageskleider aus Seiden Krepp, Seiden-Satin und Rayon Krepp, ein zweiteiliges Ensemble (unten rechts) aus Rayon Krepp und ein mondänes Ballkleid (oben Mitte) aus Seiden-Georgette mit verlängertem Rocksaum für junge Mädchen und Frauen im Alter zwischen 13 und 19 Jahre.
Zwei Kleider für vollschlanke Damen aus Rayon Krepp und Seiden-Satin.
Das erste Kleid zeigt einen Westeneinsatz mit Jabot. Das Oberteil ist außerdem regelmäßig und unaufdringlich bestickt. Das zweite Modell zeigt ebenfalls einen Westeneinsatz und eine seitliche Rockdrapierung ausgehend von der Hüfte. Die Röcke beider Kleider sind plissiert.
Zwei Tageskleider und ein Ensemble speziell für fülligere Damen aus Rayon-Satin und Seiden-Satin Krepp. Der Mantel des Ensembles ist aus Rayon-Brokat und das Kleid aus Rayon-Seide.
Der bis zu den Hüften gehende Schalkragen des ersten Kleides sowie die Ärmelaufschläge sind mit Ècruspitze besetzt. Auch der Kragen des zweiten Kleides ist bogenartig gearbeitet und gibt die Sicht auf einen darunter liegenden Westeneinsatz frei. Die Röcke aller Kleider sind plissiert oder zeigen eingearbeitete Kellerfalten.
Tageskleider für Damen mit fülliger Figur aus Rayon-Satin, Seiden Krepp und bedrucktem Seiden- Foulard. Alle Kleider zeigen langgezogene Westeneinsätze, die die Linie verschlanken sollen, sowie sehr zurückhaltende Ornamente und Akzente. Die ersten beiden Modelle präsentieren plissierte Röcke, während das dritte Modell einen dunkelfarbigen, Falten werfenden Stoffeinsatz besitzt.
Morgenroben, Kimonos und Bademäntel für Frauen aus Baumwollstoffen, „Box Loom Crepe“, dickem Wollstoff, Satin, Rayon-Satin und Kordstoff. Einige Mäntel und Roben bestehen aus bedruckten, gemusterten sowie bestickten Stoffen und zeigen orientalische, fernöstliche oder ornamentale Musterungen. Einzelne Roben werden mit einem Seil (Kordel) als Gürtel geliefert. Oben rechts befindet sich ein „coolie coat“, der direkt aus Japan importiert wurde.
Blusen, Kasaks, Jacken und Röcke für sportliche Aktivitäten für Mädchen und Frauen.
Oben links wird ein Sportensemble sowie ein Sportkostüm aus Wollstrick und Rayon-Jersey (links) und Samt und Woll-Kasha (rechts) präsentiert. Rechts oben werden plissierte Röcke aus Woll-Tweed und Rayon-Satin gezeigt.
Unten links befindet sich ein plissierter Leibchenrock aus Baumwoll-Breitgewebe für 7 bis 14-jährige Mädchen. Daneben folgen vier Blusen und Kasaks aus Baumwoll-Breitgewebe, Leinen und Pikee.
Oben rechts sind zwei Sportblusen aus Woll-Kasha und Woll-Flanell. Rechts daneben sind zwei Sportkostüme aus Woll-Flanell und Baumwoll-Breitgewebe.
Unten links befinden sich vier Sportblusen aus Seide, gestricktem Woll-Jersey, Samt sowie Rayon Krepp und Baumwolle. Rechts befindet sich zudem ein Sportoutfit aus Seide für 7 bis 14-jährige Mädchen bestehend aus Bluse, Hemdchen und Plisseerock.
Seite mit sehr günstigen Haushaltskleidern und einfachen Kleidern aus bedruckten und gemusterten Breitgeweben und vor allem Baumwoll-Pongee für nur einen Dollar.
Rechts befinden sich die Erklärungen für die Kleider auf der folgenden Seite 123.
Günstige, einfache Kleider für den Haushalt, den Garten oder zum Einkaufen sowie zwei Ensembles. Gefertigt sind die Kleider aus bedrucktem und gemustertem Baumwoll-Foulard, Baumwoll-Tweed, merzerisiertem Baumwoll-Breitgewebe, Baumwoll-Jersey, kariertem Baumwoll-Flanell, Baumwoll-Pongee, Baumwoll-Leinen und Pikeestoff. Die Preise reichen von einem bis hin zu 2,98 Dollar.
Seite mit teilweise importierten Handschuhen für Damen, junge Frauen und Kinder. Die Handschuhe sind aus verschiedenen Ledern, lederähnlichen Geweben und gestrickter Wolle.
Links befinden sich die eleganten Kleidungs- und Stadthandschuhe mit feinen Ziernähten, Stickereien und Applikationen. Einige dieser Handschuhe sind mit Pelz versehen. In der rechten Spalte unten befinden sich Strickhandschuhe für Mädchen und junge Damen.
Damen- und Kinderhandschuhe aus Schafsleder, gekämmter Wolle sowie gestrickter Wolle. Ganz unten befinden sich Fäustlinge mit Kordel für kleine Kinder.
Links sind die Beschreibungen für die Handschuhe der vorangegangenen Seite zu finden.
Seite mit Damenhandtaschen. Rahmenhandtaschen mit und ohne Tragegriff aus echtem Leder und aus Lederimitaten (bsp. Krokodilleder). Links in der Mitte wird eine aus Frankreich importierte und mit Perlen bestickte Tasche präsentiert. Darunter befinden sich ein „Pouch Bag“ sowie kleine Handtaschen für Mädchen. Rechts daneben sind Geldbörsen abgebildet.
Günstige sowie kleine und größere Rahmenhandtaschen aus echtem Leder (z.B. Kalbsleder oder Ochsenleder). Oben rechts wird eine große, flache Handtasche mit breitem Spiegel präsentiert, die ein bequemes Schminken und Zurechtmachen ermöglicht. Genau darunter wird eine flache Handtasche mit modernistischem Dessin und künstlerischem Rahmen beworben. Links unten befinden sich praktische Geldbörsen.
Ringe, Verlobungsringe und Hochzeitsringe für Frauen und Männer aus Gold und Silber mit Saphiren und Rubinen.
Kosmetikartikel wie Lotionen, Haarentferner, Deodorants, Gesichtspuder und Puderdosen, Cremes, Perfüme, Rouge und Lippenstifte der Marken Mavis, Djer-Kiss und Tre-Jur.
Die Kosmetik der Marke Lady Conceta wird von der Miss France Germaine Laborde 1929 präsentiert.
Gesichtspuder, Puderdosen, Rouge, Lippenstift, Crems, Düfte und Kajalstifte der Firmen Coty, Hudnut, Princess Pat, Ingram's sowie Noname Produkte sind hier erhältlich.
Rouge, Gesichspuder, Lippenstifte, Lotionen, Perfüme, Cremes und Reinigungstücher der Hersteller Melba, Pompeian, Bourjois und Edna Wallace Hopper finden sich auf dieser Seite.
Unten rechts befindet sich ein Deodorant in der Tube der Marke Odorono.
Drei Damenschuhe mit Schnalle und ein Paar Pumps aus Lackleder. Feine Nähte, Ausstanzungen, Schleifen oder Schnallen zieren jedes Paar.
Rechts befinden sich die Erläuterungen für die folgende Farbseite 167.
Seite mit Damenpumps, Oxfords und Schnallenschuhen – darunter ein Modell mit T-Schnalle (C) und passender Handtasche. Mehrere Paare zeigen zwei verschiedenfarbige Lederverarbeitungen. Beispielsweise wurde bei dem Oxfordpaar oben links glattes und grobes Reptilienleder kombiniert. Neben Reptilienleder fand auch Lackleder viel Verwendung. Ein Modell mit recht niedrigem Absatz, überwiegend mittelhohe und zwei Modelle mit sehr hohen Absätzen (unten) sind auf dieser Seite zu finden.
Sechs Paare mit Damenschuhen, also Oxfords und Schnallenschuhen, aus Lackleder, reptilgenarbtem Leder, Chevreauleder und Samt für jeweils 3,00 Dollar. Mehrere Schuhe sind mit zwei verschiedenartigen und -farbigen Ledersorten kombiniert. Kleine Schleifen, Ausstanzungen und Ziernähte geben jedem Schuh einen eigenen Charakter.
Pumps und Schnallenschuhe für Damen aus Lackleder und auch Samt. Einzelne Paare sind mit hellerem, reptilienartig genarbtem Leder kombiniert und verarbeitet worden. Perforationen, Ausstanzungen, kleine Schleifen, Broschen und zierliche Schließen machen die Eleganz der Schuhe aus. Alle Schuhe zeigen abgerundete Kappen. Kubanische sowie hohe, spitze Absätze sind en vogue.
Pumps, Oxfords, Schnallenschuhe sowie ein Stiefelettenpaar aus Kalbsleder, Lackleder, Samt-Moiré und Reptilienleder. Das Paar mit der Reptilienledernarbung in der Mitte wird auch gleichzeitige mit der passenden Handtasche geliefert. Ausstanzungen und Perforationen zieren vor allem die Modelle (A) und (G).
Unten werden außerdem drei Paare Galoschen (Überschuhe) für regnerische Tage aus imprägniertem Tweed und Gummi angeboten. Modell (K) besitzt einen Reißverschluss.
Günstige Damenschuhe mit Schnalle und niedrigen Absätzen aus Lackleder und Samt. Ganz unten wird ein bequemes und sportliches Oxford Paar mit flachem Absatz und Gummisohle angeboten. Rechts daneben werden auch Schuhspanner für 15 Cent angeboten.
Auf der linken Seite befinden sich die Erklärungen der Modelle der für die nebenstehenden Farbseite 170.
Damenschuhe, also Pumps, Oxfords und Schnallenschuhe, aus Lackleder mit kubanischen oder hohen spitzen Absätzen. Perforationen, Ausstanzungen, Einsätze aus unterschiedlich genarbtem und farbigem Leder sowie Schleifen und Zierschnallen geben jedem Schuhpaar den besonderen Schick.
Pumps, Oxfords, Schnallenschuhe und Schuhe mit T-Schnalle für Damen.
Die Schuhe sind aus Lackleder oder Chevreauleder gefertigt und wurden teilweise mit andersfarbigem und reptilartig genarbtem Leder kombiniert. Ausstanzungen, Ornamente, Ziernähte und Perforationen wurden höchst unterschiedlich zur Verschönerung der Schuhe eingesetzt. Besonders extravagant erscheint das Paar links unten.
Damenpumps und Schnallenschuhe mit mittelhohen, spitzen und kubanischen Absätzen. Alle Modelle sind aus Lackleder und teilweise mit andersfarbigen oder genarbten Ledersorten kombiniert worden. Dekorative Ausstanzungen, Perforationen und Ziernähte sowie kleine Schleifen und Schnallen verschönern die Schuhe.
Pumps, Oxfords und Schnallenschuhe für Damen in unaufdringlichen Dessins aus Lackledern, die teilweise mit andersfarbigen oder genarbten Ledersorten kombiniert wurden. Dezente Ausstanzungen, Perforationen und Ornamente sorgen bei jedem Modell für die besondere Note.
Elegante Schuhe mit niedrigen Absätzen für Mädchen und junge Damen aus Lackleder und bequemem Kalbsleder. Die Oxfords oben rechts sind zudem mit Reptilleder effektvoll kombiniert. Ausstanzungen, Perforationen und feine Nähte zieren jedes Paar.
Im unteren Bildbereich sind die Erklärungen für die folgende Seite 179.
Tief ausgeschnittene Stiefeletten (A), Pumps und Oxfords für Backfische (junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahren) mit niedrigen Absätzen. Alle Modelle sind zusätzlich zum schwarzen Lackleder mit einer farblich abstechenden Ledersorte in Reptilnarbung kombiniert. Kleine Schleifen, Ziernähte und Schnallen geben jedem Schuh ein besonderes Aussehen.
Kinderschuhe mit flachen Gummisohlen für kleine Mädchen bis 4 Jahre aus Lackleder sowie glattem und rauem Kalbsleder.
Schuhe mit flachen Sohlen aus Lack- und Rauledern für Mädchen und Jungen bis 4 Jahre. Im unteren ersten Bilddrittel befinden sich die ersten Laufschuhe für Babys und Kleinkinder mit weichen, dünnen Sohlen.
Überknöchelhohe Stiefeletten der robusten Sorte und hochwertigen Verarbeitung aus Chevreauleder (Ziegenleder) mit Ledersohlen und Goodyear Gummiabsätzen zum Schnüren. Oben links wird ein „Swagger“ (dt. „stolzieren“, „grosstun“) Halbschuhmodell aus Lackleder und Reptilleder beworben.
Im unteren Bildbereich werden Pantoffeln und Hausschuhe für Männer aus Filz und Leder angeboten.
Zwei Oxford Herrenschuhe mit Lochverzierungen (Perforationen) und Ziernähten in breiten Ausführungen zum Schnüren. Beide Schnürschuhe sind aus Kalbsleder besitzen einen Rahmen von Goodyear sowie eine kantige Vorderkappe und kosten 2,98 Dollar das Paar.
Robuste sowie elegante Schnürstiefeletten und Halbschuhe aus Känguruleder und Kalbsleder. Die Schuhe zeigen zurückhaltende Lochverzierungen und runde oder kantige Vorderkappen. Oben rechts wird ein besonders belastbares Modell speziell für die Bedürfnisse von Feuerwehrleuten, Polizisten und Briefzusteller beworben.
Oxford Herrenschuhe zum Schnüren aus glatten und genarbten Reptil- und Kalbsledersorten. Alle Modelle zeigen kantige Vorderkappen und sind vor allem zum Tragen zu eleganten Anzügen geeignet.
Langlebige, hochgeschlossene Schlechtwetter- und Arbeitsstiefel für Männer aus schweren, nachgegerbten Ledersorten. Die Stiefel zeigen Mehrfachnähte und vulkanisierte Gummisohlen, die bis oben geschnürt werden und am Schaft mit Riemen geschlossen werden.
Galoschen, Stiefel und Gummistiefel aus Gummi und teilweise dicht gewebter Kaschmirwolle für Jungen und Männer. Die hochgeschlossenen Schuhe werden über Schnallriemen oder durch Schnürung geschlossen.
Galoschen (Überschuhe) vor allem für Frauen, aber auch für Männer, Jungen und Mädchen. Die Galoschen sind entweder hochgeschlossen oder für Halbschuhe ausgelegt und aus dicht gewebtem Jersey, Kaschmir oder Gummi gefertigt und werden mittels Druckknöpfen, Riemen oder auch durch Reißverschlüsse geschlossen. In der unteren Mitte links befinden sich Stiefel und Gummistiefel für Jungen.
Schicke Galoschen (Überschuhe) für Frauen, junge Mädchen und Backfische aus dicht gewebtem Jersey, Jersey-Kaschmir und Gummi. Auch die Sohlen sind aus Gummi. Geschlossen werden die Galoschen über Druckknöpfe oder durch Schließen und Schnallen. Zudem können die Galoschen in verschiedenen Absatzhöhen bestellt werden, passend zu den eigenen Schuhen.
Maßanleitungen zur Bestellung von Oberbekleidung und Unterwäsche für die ganze Familie. Rechts befinden sich die Erläuterungen für die Artikel der nächsten Seite 197.
Stickwaren für Damen und junge Frauen aus reinen Wollstoffen oder Baumwoll-Wollgemisch. Unter den hier zu findenden Stickwaren sind Cardigans (Strickjacken), Pullover und Wollmützen für den Wintersport oder einfach zum Aufhalten in der freien Natur während der kalten Jahreszeit.
Strickwaren und bunten Farben und Musterungen für Frauen, wie Strickjacken (Cardigans) und Pullover aus Wolle, Rayon und Baumwolle.
Strickjacken (Cardigans) und Strickpullover für kalte Tage oder sportliche Aktivitäten für Frauen aus Wolle, Rayon, Baumwolle und gekämmter Wolle.
Pullover und Strickjacken (Cardigans) für Sport und kalte Tages für Männer aus Wolle und Baumwolle.
Strickjacken (Cardigans), Blousons und Pullover für Männer aus Wollstoffen und teilweise aus Baumwolle für Sport und kaltes Wetter.
Strickwaren aus Wolle und Baumwolle für Mädchen und Jungen von 2 bis 14 Jahre. Im Angebot befinden sich Pullover, Strickjacken (Cardigans), Blousons, ein Umhang für kleine Mädchen sowie ein dreiteiliger Schneeanzug für Kleinkinder mit passender Haube (unten Mitte). Die Jacke des Schneeanzuges besitzt einen Reißverschluss.
Strickjacken (Cardigans) und Pullover aus Wolle, Baumwolle oder Rayon für Jungen und Mädchen im Alter von 2 bis 14 Jahre. Unten links befinden sich ein Schneeanzug für Kleinkinder aus gekämmter Wolle und ein Strickanzug aus Wolle für 2 bis 6-jährige Jungen mit kurzer Hose.
Stricksachen, wie Cardigans (Strickjacken), Pullover und Wollmützen, für 6 bis 14-jährige Jungen und Mädchen. Alle Kleidungsstücke sind entweder aus reiner Wolle oder aus Woll-Baumwoll-Mischstoffen.
Farbenfrohe Schals und Halstücher aus Seiden Krepp, Seiden Crêpe de Chine und Seiden-Baumwolle. Die Schals und Tücher sind entweder handbemalt oder bedruckt mit modernistischen Dessins (unten) oder auch bestickt mit Rosen (oben rechts).
Links befinden sich die Beschreibungen für die Strickwaren auf der gegenüber liegenden Seite 204.
Seite mit günstigen Angeboten für Unterwäschegarnituren für Frauen. Im Angebot für einen Dollar sind ein Unterhemd mit Pumphöschen aus Musselin (oben links), zwei Unterhemden aus merzerisierter Seide (oben rechts), zwei Nachthemden aus Musselin (unten links) oder drei Pumphöschen ebenfalls aus Musselin.
Auf der rechten sind die Erläuterungen der Modelle auf der nächsten Seite.
Unterwäsche für Frauen und junge Damen aus Rayon, Seiden Crêpe de Chine, Seiden-Rayon und teilweise mit Spitzengarnierung.
Zur Auswahl stehen Pumphöschen (A, R, S), Unterhemden (B, F, N), einteilige Bustier-Pumphöschen Kombinationen (C, J, K, L), Pyjamas (D, E), zweiteilige Hemdhöschen Kombinationen (G und H), Nachthemden (M), zweiteilige Bustier-Pumphöschen Kombinationen (P) sowie eine zweiteilige Bustier-Höschen Kombination (T).
Damenunterwäsche aus Rayon, glänzender Seide, Rayon-Baumwoll Krepp und gestricktem Jersey für Frauen und Backfische.
Die Auswahl besteht aus zweiteiligen Bustier-Pumphöschen Kombinationen (A), Pumphöschen (B, L, M, P), langen Unterhemden (C, E, F, J), einteiligen Hemd-Pumphöschen Kombinationen (D, G, H, N) und Pyjamas (K).
Leichte Hüfthalter und Korsetts („Figure Former“, dt. Figurformer) zur Erlangung schmaler Hüften und eines flachen Bauches aus verstärkten Rayongeweben mit elastischen Einsätzen.
Links befinden sich die Erklärungen der Modelle der vorangegangenen Seite 222.
Damenkorsetts, Mieder und Hüftgürtel mit starken elastischen Einsätzen aus gemustertem oder gestreiftem Rayon, Rayon-Baumwolle, merzerisiertem Brokat und Coutil (dicht gewebter Baumwollstoff).
Damenkorsetts, Mieder und Hüftgürtel aus hygienischem und elastischen Materialien, gestreiftem Rayon, Rayon-Baumwolle, Baumwolle und Baumwoll-Brokat zur Erreichung eines flachen Bauches und schmaler Hüften.
Büstenhalter und Hüfthalter sowie Kombinationen aus beiden für schlanke und durchschnittliche Frauenfiguren.  Die Hüfthalter und Bustiers sind mit elastischen Materialien kombiniert und aus gemustertem Rayon-Brokat, Baumwoll-Rayon-Satin, Rayon-Baumwolle und Rayon-Coutil. Alle Hüftgürtel besitzen angearbeitete Strumpfbandhalter.
Hüftgürtel, Hüfthalter und Mieder speziell für vollschlanke Damenfiguren aus teils gemusterten Stoffen, wie Coutil, Rayon-Baumwolle, Rayon-Brokat, Baumwoll-Brokat oder Baumwoll-Jersey mit elastischen Einsätzen, Gummiverstärkung und auch rostfreien, gedrehten Metalldrähten.
Ein Paar Damenstrümpfe aus reiner Seide für 97 Cent (oben) oder wahlweise drei Paare aus Rayon für einen Dollar (unten).
Rechts befinden sich die Beschreibungen der Artikel der folgenden Seite 231.
Damenstümpfe aus günstigem Rayon oder teurer Seide (siehe oben rechts). Die Farbtafel unten zeigt die bestellbaren Farbnuancen der Stümpfe und auch gleichzeitig die aktuell modernen Herbstfarben. In der Mitte werden zudem Knöchelsöckchen aus Baumwolle und Wolle für Frauen angeboten.
Warme Strümpfe und Socken für junge Frauen (oben), Mädchen und Jungen (Mitte) und Männer (unten). Die Strümpfe und Socken sind einfarbig, gestreift oder gemustert und aus Rayon, Wolle oder Baumwolle.
Warme Kniestrümpfe aus Baumwolle oder Rayon für kalte Tage im Freien, Sport oder zum Spielen für Jungen und Mädchen.
Zierrat und Ornamente für selbstgenähte Kleidung sowie Nähbedarf.
Zur Verschönerung der selbstgemachten Kleider finden sich auf dieser Seite Schnallen aus Perlmutt, Metall und mit Strasssteinen, Ketten, Bänder, Borten und Spitzenborten. Außerdem gibt es hier eine Auswahl an Stahlnadeln, Sicherheitsnadeln, Maßbändern und Garnen.
Pelzverbrämungen für Damen Wintermäntel aus chinesischem Schafsfell, Mufflon (Wildschaf) und französischem Kaninchen. Die Verbrämungen können als Sets erworben werden und zeigen unterschiedliche Aufmachungen. Üppige Schalkragen stehen ebenso zur Auswahl wie hochstehend gearbeitete Pelzkragen („Mushroom Collar“), gekerbte Schalkragen sowie runde und punktierte Ärmelstulpen.
Im oberen Bildbereich befinden sich verschieden breite Pelzbesätze für selbstgenähte Kleider und Mäntel aus französischem Kaninchen, Kaninchenfell mit Borte, auf Nerz gefärbtes Kaninchen sowie ein Besatz mit Marabufedern.
Im unteren Bildbereich befinden sich bestellbare Schnittmuster für Tageskleider, Nachmittagskleider und Haushaltskleider sowie Schnittmuster für Mädchen und Kinderkleidung. Sämtliche Schnittmuster kosten nur 9 Cent.
Seite mit einfarbigen, ungemusterten Seidenstoffen, wie japanischer Seide, Crêpe de Chine, Waschseide, Taft, Georgette Krepp, Seiden-Breitgewebe und die 1921 entwickelte Kunstfaser aus Cellulose, genannt Celanese, die hier mit Satin oder Taft gemischt wurde. Die Breite der Stoffe liegt zwischen 33 und 40 Inch (83,8 und 101,6 cm).
Einfarbige Kostüm- und Mantelstoffe wie reines Woll-Flanell-Breitgewebe, Woll-Baumwoll-Flanell, Woll-Kaschmir-Flanell, Woll-Jersey und reines Woll-Velours. Die Breite der Stoffe ist entweder 36 oder 54 inch (91,44 oder 137,16 cm).
Einfarbige und in sich gemusterte Stoffe zum Selbstnähen, wie Woll-Flanell, Woll-Baumwoll-Mischstoffe, Tweed, Kaschmir-Flanell, Samt, Woll-Poiret-Gewebe und Chiffon-Samt in lebendigen Farben.
Bedruckte Stoffe, wie Rayon Krepp, Rayon-Seide und Rayon-Taft sowie einfarbige Stoffe wie Rayon Krepp, Rayon-Satin und Rayon-Taft zu günstigen Preisen von 35 bis 98 Cent. Die Stoffbreiten liegen zwischen 35 und 39 inch (88,9 und 99,06 cm).
Überwiegend einfarbige Stoffe, wie schweres Seiden Krepp, Satin-Charmeuse, Satin Krepp, Seiden-Kasha und seidenartiger Brokatstoff von 35 Cent für bis zu 1,69 Dollar pro Yard.
Günstige und reich bedruckte Stoffe, wie Flanell, Gingham, Breitgewebe, Baumwoll-Pongee, Foulard, Baumwoll-Charmeuse und Perkal zu einem Yard-Preis zwischen 14 bis 35 Cent.
Einfache Kleiderstoffe zum Selbstnähen, wie bedrucktes und kariertes Gingham, schweres Leinen, Breitgewebe, Satin, Baumwoll-Pongee und Schleierstoff.
Rechts befinden sich die Beschreibungen der Artikel der vorangegangenen Seite 268.
Eigenwerbung für die nach eigenen Angaben qualitativ hochwertigen Mäntel und Anzüge der Marke Alden. Die Herrenkleidung ist auf den folgenden Seiten nach Preisklassen sortiert und verspricht eine deutliche Ersparnis gegenüber den Preisen des herkömmlichen Einzelhandels.
Außerdem wird hier Werbung für das „Valeteria system“ der Pressung und Formgebung gemacht, so dass die Herrenkleidung makellos und unzerknittert beim Käufer ankommen kann.
Qualitativ hochwertige Herrenanzüge der Marke Alden aus in sich gemustertem Wollstoff oder gestreiftem Woll-Kaschmir für jeweils 22,50 Dollar. Alle Anzüge werden mit einer zweiten Anzughose zum Wechseln geliefert.
Bei allen Modellen zeigen sich aufsteigende Revers, während nur das linke Modell doppelreihig ist. Ein Knopfpaar ist blind. Die beiden anderen, einreihigen Anzüge besitzen nur auf zwei Knöpfe.
Ein einreihiger Anzug für Männer und ein zweireihiger Anzug für junge Männer im High School Alter für jeweils 10 Dollar. Beide Anzüge sind aus Woll-Kaschmir gefertigt.
Rechts befinden sich die Erläuterungen der Herrenanzüge auf der folgenden Seite 287.
Einreihige Sakkoanzüge mit zwei Knöpfen aus Woll-Kaschmir für den Herrn. Die Musterungen reichen von Heringsmuster und Streifen (A), Nadelstreifen (D) bis hin zu grob karierten Dessins. Das zweite Modell von oben zeigt eine zweireihige Anzugweste. So gut wie alle Anzüge werden mit einem Stecktuch getragen.
Unten mittig wird zudem ein Oxford für Herren aus glattem und reptilgenarbtem Kalbsleder präsentiert.
Oben befinden sich Anzüge für Jungen bis 17 Jahre mit einer passenden Zweithose zum Wechseln. Alle Anzüge sind aus Woll-Kaschmir Mischstoffen. Unten sind schließlich Anzüge für Jungen im Alter von 3 bis 9 Jahren aus Woll-Kaschmir mit langen und kurzen Hosen.
Ein legerer Anzug (oben links), zwei elegante Anzüge und ein Mantel für junge Männer von 8 bis 17 Jahren. Der legere Anzug wird mit einem Passenden Pullover geliefert. Alle Anzüge sind aus Woll-Kaschmir oder anderen Wollgemischstoffen.
Unten werden zwei Mäntel für Jungen im Alter von 3 bis 8 Jahren aus Chinchillafell und Wolle gezeigt. Rechts von ihnen wird zudem ein passender Anzugschuh für Jungen angeboten.
Ausschließlich zweireihige Paletot Mäntel für Männer aus reinen Wollstoffen. Die Oberstoffe sind gestreift, fischgrätenartig, neutral oder grob kariert („Bond Street“ Musterung unten links). Preise liegen zwischen 12,50 und 22,50 Dollar. Oben rechts wird zudem ein Paar Herrenschuhe aus Kalbsleder beworben.
Ausschließlich zweireihige Mäntel für Männer aus Wollstoffen mit diagonaler Musterung, Fischgrätenmuster, kariert oder ungemustert. Preise rangieren zwischen 12,50 und 22,50 Dollar. Ein Paar Herrenschuhe wird außerdem oben links gezeigt.
Überwiegend einreihige, elegante Herrenanzüge aus reinen Wollstoffen, wie Woll-Kaschmir und Woll-Cheviot mit Fischgrätenmusterung oder in Streifen. Besonders augenfällig ist die Weste des zweiten Anzugs von oben (B). Sie wird beworben mit „‚sizzling hot’ vest“ und „Ain't nobody in town going to have anything jazzier“. Ein passender Herrenschuh aus schwarzem Lackleder wird zudem unten in der Mitte präsentiert.
Ein einreihiger Anzug für elegante Herren aus Woll-Kaschmir und ein zweireihiger Anzug für junge Männer im High School Alter aus Woll-Cheviot - beide für 12,50 Dollar erhältlich.
Rechts sind die Erläuterungen der Herrenanzüge der vorherigen Farbseite 292.
Drei elegante einreihige Herrenanzüge für jeweils 15 Dollar aus Woll-Kaschmir und Woll-Serge. Die Stoffmusterungen zeigen gestreifte Fischgrätenmuster oder diagonal verarbeiteten Anzugstoff. Die drei Sakkos präsentieren einmal aufsteigende Revers (links) und zwei Mal abfallende Revers. Zwei der Sakkos zeigen zwei Knöpfe und eines wird auf drei Knöpfe geschlossen. Der Anzug in der Mitte wird mit einer zusätzlichen Wechselhose geliefert.
Zwei einreihige und ein doppelreihiger Sakkoanzug mit aufsteigenden Revers aus Wolle und Woll-Kaschmir. Die Anzugstoffe sind dezent gestreift, im Dreiton-Muster oder diagonal und clusterartig gestreift. Bemerkenswert ist die Anzugweste des ersten Modells, die doppelreihig ist und wie das Sakko Revers besitzt. Auch bei diesen Anzügen wird das Mittlere Modell mit einer zusätzlichen Wechselhose ohne Aufpreis geliefert.
Feine Herrenanzüge zum Preis von 16,50 Dollar. Links ein doppelreihiger Anzug aus Woll-Kaschmir mit Nadelstreifen und aufsteigenden Reversklappen, in der Mitte ein einreihiger Sakkoanzug ebenfalls aus Woll-Kaschmir mit dezenten Schattenstreifen sowie oben rechts ein Anzug aus Kaschmirwolle in Fischgrätenmusterung und abfallenden Reversklappen.
Distinguierte Sakkoanzüge für den modischen Herrn aus reinen Wollstoffen wie Woll-Kaschmir. Oben links ein einreihiger Anzug mit aufsteigenden Reversklappen und doppelreihiger Reversweste, in der Mitte ein doppelreihiger Anzug mit diagonal verarbeitetem Stoff und rechts ein Anzug aus gesteiftem sowie diagonalem Stoff.
Zweireihige Herrenmäntel für 10,- und 12,50 Dollar aus Cheviot-Wolle, Wollmischstoff und Chinchilla-Wollgemisch. Links befindet sich ein Ulstermantel mit abnehmbarem, dicken Gürtel und Stepperei. Alle drei Modelle zeigen aufsteigende Reversklappen und eingearbeitete Taschen.
Drei doppelreihige, fast wadenlange Herrenmäntel für den Winter für jeweils 15,- Dollar aus ungleichmäßig kariertem (links), ungemustertem (Mitte) sowie gestreiftem und diagonal gemusterten (rechts) Wollstoffen. Der mittlere Ulstermantel zeigt einen breiten Schalkragen aus Kaninchenfell. Die anderen beiden Modelle besitzen neben den Taschen auch eine Brusttasche für ein Stecktuch.
Ein einreihiger und zwei doppelreihige Wintermäntel für Männer aus reinen Wollgeweben. Die doppelreihigen Versionen zeigen aufsteigende Revers, während der einreihige Mantel abfallende Revers präsentiert. Die Mantelstoffe weisen eine Fischgräten- oder eine V-förmige Musterung auf. Die Mäntel sind mäßig tailliert und für jeweils 16,50 Dollar bestellbar.
Ein Paletot-Mantel aus Wollstoff mit schwarzem Samtkragen, ein Ulster-Mantel ebenfalls aus Wollstoff und ein schwerer Wintermantel aus Wollmischgewebe mit Kaninchenkragen und gefüttert mit Opossumfell. Alle drei Mäntel kosten 18,50 Dollar und sind doppelreihig ausgeführt. Während der Wintermantel rechts geradezu formlos geschnitten ist, zeigen die beiden anderen Mäntel eine leichte Taillierung, die durch die Abnäher in der Taille erzielt wird.
Zwei doppelreihige und drei einreihige Anzüge für Jungen und junge Männer im Alter von 6 und 17 Jahren. Gefertigt sind die Anzüge aus Woll-Cheviot und Woll-Kaschmir. Die Muster der Stoffe zeigen dezente Streifen, Fischgrätenmuster und Kombinationen aus beiden. In der Mitte wird ein „Broadway“ Anzugmodell beworben.
Einreihige Sakkoanzüge für Jungen und jungendliche Männer im Alter zwischen 6 und 17 Jahren. Wollstoffe und vor allem Woll-Kaschmir sind die Grundlage der Anzüge, die Streifen und Fischgrätenmuster aufweisen. Oben links und rechts werden die Sakkoanzüge mit passenden doppelreihigen Westen getragen. In der Mitte wird ein „5th Avenue“ Modell präsentiert.
Lange Bundfaltenhosen (Anzughosen) aus Wolle, Kaschmir-Wolle, Woll-Serge und Kord sowie kurze Sport-, Reit- und Arbeitshosen aus denselben Stoffen für Jungen zwischen 4 und 16 Jahre.
Links wird eine Lederjacke mit breitem Kragen für Männer aus Pferdeleder und verstärkten Nähten gezeigt. Rechts wird eine warme Winterjacke mit Gürtel aus Englischleder präsentiert, die mit Lammwolle gefüttert ist. Besonders starke Nähte sollen die Langlebigkeit der Jacke gewährleisten und die engen, gestrickten Ärmelbündchen sowie der mit Lammwolle besetzte Kragen sollen vor kaltem Wind schützen.
Drei doppelreihige Herrenjacken, so genannte „mackinaw jackets“, aus Englischleder und Kord, deren Kragen mit Lammfell besetzt sind, das auch als Fütterung dient. Charakteristisch sind die robuste Verarbeitung und der dicke Gürtel.
Unten rechts befindet sich eine einreihige Mackinaw Jacke in Holzfälleroptik ohne Gürtel aus Wolle, Baumwollflanell und Leder. Rechts daneben wird ein doppelreihiger Kurzmantel aus reiner Wolle präsentiert.
Herrenjacken mit Gürtel in schweren Qualitäten und robusten Verarbeitungen aus Pferdeleder und anderen Ledersorten. Die meisten Jacken sind mit Lamm- oder Schafswolle besetzt und gefüttert.  Unten links zeigt sich ein Blouson aus Handschuhleder mit aufgesetzten Taschen und gestrickten Bündchen.
Arbeitsanzüge, Overalls und Arbeitshosen aus Jeansstoff (Denim) und Khaki für Jungen und Männer. Auffällig sind verstärkten Nähte und die vielen praktischen Taschen.
Günstige Arbeitsanzüge bestehend aus Overall und Jacke aus Jeansstoffen (Denim) in schweren Qualitäten für Jungen und Männer. Um eine hohe Strapazierfähigkeit zu gewährleisten wurden viele Nähte mehrfach vernäht und verstärkt.
Herrenhüte aus Wollfilz und auch Velours mit breiten Ripsbändern. Unter den Modellen sind Homburg Hüte (mit kurzer, dicker und nach oben gerollter Krempe), eine Melone (im Englischen „Bowler hat“ genannte mit runden Kopf) und in der Mehrzahl Fedora Hüte (mit dünner, breiter Krempe).
In der Mitte im unteren Seitenbereich befinden sich außerdem zwei Cowboy Hüte (ein „San Ann“ und ein „Carlsbad“) ebenfalls aus Wollfilz.
Seite mit Schiebermützen für Jungen und Männer vor allem aus Woll-Kaschmir oder auch Leder sowie eine Russenmütze aus Kaninchenpelz, Fliegermützen und Hauben aus Handschuhleder und Lederimitat, ein Fedora Hut für Jungen und Hüte aus Kord oder Wolle.
Seite mit Schals, Hosenträgern, Pantoffeln, Krawatten, Fliegen, Sockenhaltern, Ledergürteln, Hosenträgern, einem Bademantel aus Baumwollstoff und einem Schlafanzug (Pyjama) sowie einem Nachthemd aus Flanell für Männer.
Arbeitshandschuhe, Fäustlinge und elegante Handschuhe für kalte Tage, die Autofahrt, Arbeit oder die Stadt aus diversen Ledersorten, Canvas oder auch Jersey. Einzelne Handschuhe sind auch gefüttert.
Rückseite des Bestellscheins mit Maßanleitungen für Kleider, Anzüge, Hüte, Schuhe, Handschuhe, Unterwäsche und auch Ringe.
Ein Blazer (dt. Sportjacke) und ein Lumberjack (dt. Holzfällerjacke) aus kariertem Woll-Flanell und Wollmischstoff für Männer und Jungen sowie Arbeits- und Flanellhemden aus Englischleder, Woll-Velours und Woll-Flanell. Oben rechts wird ein zweiteiliges Arbeitsoutfit bestehend aus Flanellhemd und Hose beworben.
Rückseite des Kataloges mit günstigen Schnäppchen (Importware) aus Europa. Unter den Angeboten sind Ansteckblumen aus Stoff, fein gemusterte Herrenschals aus Rayon und Woll-Flanell, ein Rasierset mit Spiegel für Männer, eine Porzellan- und eine Spielzeugpuppe für Mädchen, Stofftaschentücher aus der Schweiz, Ketten und Ohrringe (Modeschmuck), Gesichtspuder und ein torpedoartig geformter Parfümflakon.
>