Frühjahr/Sommer 1924

Mode aus dem Frühjahr/Sommer Versandhauskatalog der Firma Philipsborn's von 1924.

Seiten insgesamt: 308 (186 online)

Format: 19,5 x 27,2 cm / 7,68 x 10,71 in


Cover des Frühjahr/Sommer Versandhauskatalogs der Firma Philipsborn's von 1924.
Ein Kleidensemble bestehend aus einer orangen Seidenbluse und einem Rock aus braunem Woll-Krepp in gerader Linie. Eine Stoffborte aus braunem Seiden-Popelin dient als Bordüre an Ärmeln, Taschen, Kragen und als lose Bandschleife.
Es folgen zwei Stilkleider mit geraden Oberteilen und weiten ausladenden Röcken aus reinem blauem Seiden-Taft und wahlweise aus grünem Seiden-Taft oder Seiden-Charmeuse. Feine schmale Rüschen unterstreichen die Weite des blauen Kleides, dessen Ärmelaufschläge und Kragen mit hellem Garniturstoff verziert sind. Ein dreistufiger Volantrock erzeugt die Weite des letzten Modells. Der Stoff ist hier diagonal verarbeitet. Eine ausladende Spitzengarnitur ziert den kantigen Ausschnitt.
Brief der Geschäftleitung mit dem Konterfei des neuen Präsidenten des Versandhauses Philipsborn’s Porter M. Farrell.
INDEX – Artikelverzeichnis.
Einer von zwei eingebundenen Bestellscheinen.
Frühjahrskleid aus Seiden Krepp mit von Hand aufgebrachter Perlstickerei, das in den Farben Braun, Blau und Henna bestellbar ist. Die weiten Ärmel aus Georgette Krepp enden in zwei Rüschen. Ein Ripsband aus Seidengeflecht bildet an der Seite eine Tasche und dient auch als Gürtel. Der weite aber nicht tiefe „bateau“ (dt. Boot) Ausschnitt ist derzeit modern. Das blusige Oberteil geht in einen weiten und faltigen Rock über.
Doppelseite mit Damenkleidern aus besticktem Seiden-Taft, Seiden Krepp, Woll-Krepp, Tussahseiden Krepp, kariertem Woll-Velours und bedrucktem Tussah- und Seiden-Shantung.
Die röhrenartige Linie des vorigen Jahres hat nun Eingang in die Frühjahrsmode 1924 gefunden. Das dritte Modell ist ein Kostüm mit kurzer Jacke und Plisseerock, dass mit den Worten „a swagger costume fot the young miss“ (dt. „ein stolzes Kostüm für die junge Dame“) beworben wird. Das sechste Modell ist ein Tunikakleid, das seinen zierenden Abschluss in einem Gürtel findet, der zu einer großen Schleife gebunden ist.
Doppelseite mit Damenkleidern aus besticktem Seiden-Taft, Seiden Krepp, Woll-Krepp, Tussahseiden Krepp, kariertem Woll-Velours und bedrucktem Tussah- und Seiden-Shantung.
Die röhrenartige Linie des vorigen Jahres hat nun Eingang in die Frühjahrsmode 1924 gefunden. Das dritte Modell ist ein Kostüm mit kurzer Jacke und Plisseerock, dass mit den Worten „a swagger costume fot the young miss“ (dt. „ein stolzes Kostüm für die junge Dame“) beworben wird. Das sechste Modell ist ein Tunikakleid, das seinen zierenden Abschluss in einem Gürtel findet, der zu einer großen Schleife gebunden ist.
Vier Damenkleider aus Tussahseiden Krepp oder Seiden Crêpe de Chine, Seiden-Taft oder Seiden-Satin, Seiden-Taft und Seiden-Charmeuse.
Das erste Kleid ist aus zwei kontrastierenden Materialien hergestellt und zeigt die sehr tiefe Taillierung. Die beiden folgenden Modelle zeigen großzügige Spitzengarnituren aus silber-metallischer Spitze an Ärmeln, Taille und Ausschnitt. Das letzte Kleid besteht aus einem durchgehenden Unterkleid und einer Bluse aus goldfarbener Spitze im Kimonostil.
Drei Kleider aus Seiden Kanton Krepp, Woll-Velours oder Woll-Tweed und Seiden-Taft.
Zuerst zeigt sich ein Kleid mit langer Tunika im russischen Stil mit ausladender Stickerei. Kragen und Ärmelaufschläge sind aus zweifarbigem Material. Das zweite Kleid präsentiert Reihen von Perlknöpfen an Ausschnitt und Taschen. Das letzte Modell ist aus zweierlei Material zusammengestellt, wobei der überlange Gürtel von einer kunstvollen Schnalle gehalten wird.
Interessanterweise entspricht das erste Modell dem Kleid aus dem National Cloak & Suit Co. Katalog auf Seite 2.
Doppelseite mit fünf Kleidern aus spanischer Seidenspitze und Georgette, Seiden Krepp, Seiden-Georgette und Seiden Kanton Krepp, Seiden-Shantung und Tussahseiden-Krepp sowie Seiden-Taft.
Das zweite gürtellose Modell zeigt Perlenstickerei, Reihenziehung und Raffung an der Taille und Spitzengarnierungen an Ausschnitt und Glockenärmeln. Die Bluse des dritten Modells ist großzügig mit Perlen bestickt. Der Rock zeigt von der Taille herabhängende Panele, die unter dem Saum befestigt sind. Das vierte Kleid präsentiert eine lange, breite Bahn aus plissiertem Stoff vom Ausschnitt bis zum Saum. Die eingeschnittenen Ärmel des letzten Modells zeigen an den Oberärmeln dicke Kordeln, die auch an der Taille erscheinen. Bändchen, Kunstblüten an der Taille und eine Spitzengarnitur am Ausschnitt geben dem Kleid die besondere Note.
Doppelseite mit fünf Kleidern aus spanischer Seidenspitze und Georgette, Seiden Krepp, Seiden-Georgette und Seiden Kanton Krepp, Seiden-Shantung und Tussahseiden-Krepp sowie Seiden-Taft.
Das zweite gürtellose Modell zeigt Perlenstickerei, Reihenziehung und Raffung an der Taille und Spitzengarnierungen an Ausschnitt und Glockenärmeln. Die Bluse des dritten Modells ist großzügig mit Perlen bestickt. Der Rock zeigt von der Taille herabhängende Panele, die unter dem Saum befestigt sind. Das vierte Kleid präsentiert eine lange, breite Bahn aus plissiertem Stoff vom Ausschnitt bis zum Saum. Die eingeschnittenen Ärmel des letzten Modells zeigen an den Oberärmeln dicke Kordeln, die auch an der Taille erscheinen. Bändchen, Kunstblüten an der Taille und eine Spitzengarnitur am Ausschnitt geben dem Kleid die besondere Note.
Doppelseite mit sportlichen Kleidern größtenteils mit Taschen aus Woll-Velours, Woll-Jersey, Tussahseiden-Krepp (teilweise plissiert), nochmals Woll-Velours und kariertem Baumwollstoff sowie einem Kniebundhosenanzug aus kariertem Tweed. Alle Modelle sind für Tagesmode und Sport gleichermaßen geeignet.
Doppelseite mit sportlichen Kleidern größtenteils mit Taschen aus Woll-Velours, Woll-Jersey, Tussahseiden-Krepp (teilweise plissiert), nochmals Woll-Velours und kariertem Baumwollstoff sowie einem Kniebundhosenanzug aus kariertem Tweed. Alle Modelle sind für Tagesmode und Sport gleichermaßen geeignet.
Doppelseite mit eleganten Damenkleidern aus Seiden Kanton Krepp, Woll-Kanton Krepp und Seiden Krepp oder Seiden-Georgette Krepp.
Das erste und das dritte Kleid zeigen verschiedenartige Spitzenapplikationen an Saum, Oberteil und Ärmeln. Das zweite Modell zeigt dezente Perlstickereien und seitlich angenähte Stoffbahnen, die über den Saum hinaus herausragen.
Der Rock des vierten Modells zeigt zwei plissierte Bahnen. Das Oberteil ist flächig bestickt. Der Brusteinsatz wird mit Knöpfen verziert. Das fünfte Kleid präsentiert plissierte, glockige Unterarmteile und Rockteile, die mit feinem Plissee versehen sind. Das letzte Modell der Doppelseite ist ein Abend- oder auch Dinnerkleid bestehend aus Unterkleid und hauchzartem Überkleid, das üppig mit Glasperlen bestickt ist. Eine dekorative Schleife schließt den Gürtel ab.
Doppelseite mit eleganten Damenkleidern aus Seiden Kanton Krepp, Woll-Kanton Krepp und Seiden Krepp oder Seiden-Georgette Krepp.
Das erste und das dritte Kleid zeigen verschiedenartige Spitzenapplikationen an Saum, Oberteil und Ärmeln. Das zweite Modell zeigt dezente Perlstickereien und seitlich angenähte Stoffbahnen, die über den Saum hinaus herausragen.
Der Rock des vierten Modells zeigt zwei plissierte Bahnen. Das Oberteil ist flächig bestickt. Der Brusteinsatz wird mit Knöpfen verziert. Das fünfte Kleid präsentiert plissierte, glockige Unterarmteile und Rockteile, die mit feinem Plissee versehen sind. Das letzte Modell der Doppelseite ist ein Abend- oder auch Dinnerkleid bestehend aus Unterkleid und hauchzartem Überkleid, das üppig mit Glasperlen bestickt ist. Eine dekorative Schleife schließt den Gürtel ab.
„Style headquarters for four million shoppers. A Staff of Designers Busy to Adopt the Latest Paris & New York Modes and Offer Them to You at the Worlds Lowest Prices!“ (dt. „Modezentrale für vier Millionen Käufer. Ein Heer von Designern ist beschäftigt um die neuesten Pariser & New Yorker Moden zu übernehmen und Ihnen zu den weltweit niedrigsten Preisen anzubieten!“
Das nebenstehende Kleid zeigt die neue röhrenartige Linie des Jahres 1924. Das Modell ist entweder in gestreiftem Leinen oder Ratine erhältlich. Hierbei ist der gestreifte Stoff im Oberteil vertikal und beim Rock horizontal verarbeitet. Zwei seitliche Knopfleisten dienen als Zierde.
Drei günstige, sommerliche Damenkleider aus leichten Schleierstoffen und Baumwollkrepp.
Schmale Streifen von Plisseevolants zieren den Rock, die Unterärmel und den breiten Reverskragen des ersten Kleides. Auch das zweite Modell zeigt lange Rüschenbahnen, die allerdings vertikal und durchgehend vom Ausschnitt bis zum Saum verarbeitet sind. Nur eine Schleife markiert die Gürtellinie. Ein V-Ausschnitt, eine eingearbeitete Tasche und unauffällige Zierknöpfe zeigt das sonst recht schlichte dritte Kleid.
Doppelseite mit sechs leichten Sommerkleidern mit halblangen Ärmeln aus handbesticktem Ratine, Gingham und Organdy (Baumwollbatist), besticktem Leinen oder Ratine, japanischem Krepp, besticktem Ratine und Ramie Leinen (eng. Erläuterung: „vegetable fibre“).
Organdy dient beim zweiten Kleid als helle abstechende Garnitur. Das darauf folgende Modell ist zweiteilig. Der Rock weist tiefe, eingearbeitete Kellerfalten auf. Das fünfte Modell ist ein Mantelkleid. Auffällig ist das sehr breite und tief geführte Revers. Das letzte Kleid zeigt einen Westeneinsatz in der Front, der unter dem V-Ausschnitt hervorschaut. Unterhalb der Taschen hängen zwei lange, nur unter den Taschen angenähte Stoffbahnen herab.
Doppelseite mit sechs leichten Sommerkleidern mit halblangen Ärmeln aus handbesticktem Ratine, Gingham und Organdy (Baumwollbatist), besticktem Leinen oder Ratine, japanischem Krepp, besticktem Ratine und Ramie Leinen (eng. Erläuterung: „vegetable fibre“).
Organdy dient beim zweiten Kleid als helle abstechende Garnitur. Das darauf folgende Modell ist zweiteilig. Der Rock weist tiefe, eingearbeitete Kellerfalten auf. Das fünfte Modell ist ein Mantelkleid. Auffällig ist das sehr breite und tief geführte Revers. Das letzte Kleid zeigt einen Westeneinsatz in der Front, der unter dem V-Ausschnitt hervorschaut. Unterhalb der Taschen hängen zwei lange, nur unter den Taschen angenähte Stoffbahnen herab.
Doppelseite mit sechs leichten Sommerkleidern mit halblangen Ärmeln aus handbesticktem Ratine, Gingham und Organdy (Baumwollbatist), besticktem Leinen oder Ratine, japanischem Krepp, besticktem Ratine und Ramie Leinen (eng. Erläuterung: „vegetable fibre“).
Organdy dient beim zweiten Kleid als helle abstechende Garnitur. Das darauf folgende Modell ist zweiteilig. Der Rock weist tiefe, eingearbeitete Kellerfalten auf. Das fünfte Modell ist ein Mantelkleid. Auffällig ist das sehr breite und tief geführte Revers. Das letzte Kleid zeigt einen Westeneinsatz in der Front, der unter dem V-Ausschnitt hervorschaut. Unterhalb der Taschen hängen zwei lange, nur unter den Taschen angenähte Stoffbahnen herab.
Sehr günstige Sommerkleider aus handbesticktem Ratine, Gingham, „pompadur voile“ (dt. Schleierstoff) und Linon (mittel- und feinfädige Baumwolle), Ratine oder reinem Leinen.
Das dritte Kleid zeigt eine Schürze mit einer abstehenden Plisseerüsche, die sich auch an Kragen und Ärmeln wiederfindet. Der Stoff ist mit sanften Blumenbouquets bedruckt. Rechts daneben präsentiert sich ein Mantelkleid in Braun-Orange mit opulenter Soutache (schmal geflochtene Besatzschnur).
Günstige Damenkleider aus Organdy, besticktem Baumwoll-Krepp, seidigem Shantung und Ratine.
Das erste Kleid präsentiert sich durch seine beiden seitlichen, von der Taille abgehenden Stoffbahnen und mehrlagigen Volants und dem breiten, weit überlappenden Kragen als typisches Stilkleid. Das zweite Modell präsentiert aufgesetzte Taschen und zwei vertikal am Saum angenähte Stoffbahnen aus weißem Schleierstoff, die als schmalere Variante auch die Ärmel abschließen. Das dritte Kleid zeigt eine seitliche Plisseebahn, aufgesetzte Taschen und einen auffälligen Besatzstoff in Paisleymusterung. Das letzte Modell ist ein zweiteiliges Kleid aus rauem Ratinestoff, dessen Oberteil an Ärmeln und Kragen mit Spitzengarnitur für versehen ist.
„’Irene Castle’ Idol of the American Miss, says ‚Your Misses Styles are New York’s Best!“ (dt. „’Irene Caste’, Idol aller amerikanischen jungen Frauen, sagt: ‚Ihre Mode für junge Damen ist die beste von New York!“
Das gezeigte Kleid mit großen, aufgesetzten Beuteltaschen, einem vorn zusammengebundenen Fichu-Kragen aus Organdy, einer doppelten Reihenziehung an der Taille und mit einem weit ausfallenden, Falten werfenden Rock kann entweder als Modell aus Seiden-Taft oder aus Seiden-Charmeuse bestellt werden.
Doppelseite mit Kleidern aus Seiden Kanton Krepp, Seiden Georgette, Tussahseide, Seiden Taft, Seiden Charmeuse und bedrucktem „Tricolette“ (Seiden- oder Rayonstoff).
Das zweite Modell ist ein ärmelloses Tanzkleid, das aus einem undurchsichtigen Unterkleid und einem dünnen, halb durchsichtigen und bestickten Überkleid besteht. Eingelassene Ringe gewährleisten die Weite des Stilkleides.
Auch die anderen Modelle zeigen kurze Ärmel, ein gerade abfallendes Oberteil und einen ausladenden, Falten werfenden Rock, weiten Rock. Alle Kleider präsentieren zudem lange verspielte Bändchen.
Doppelseite mit Kleidern aus Seiden Kanton Krepp, Seiden Georgette, Tussahseide, Seiden Taft, Seiden Charmeuse und bedrucktem „Tricolette“ (Seiden- oder Rayonstoff).
Das zweite Modell ist ein ärmelloses Tanzkleid, das aus einem undurchsichtigen Unterkleid und einem dünnen, halb durchsichtigen und bestickten Überkleid besteht. Eingelassene Ringe gewährleisten die Weite des Stilkleides.
Auch die anderen Modelle zeigen kurze Ärmel, ein gerade abfallendes Oberteil und einen ausladenden, Falten werfenden Rock, weiten Rock. Alle Kleider präsentieren zudem lange verspielte Bändchen.
Doppelseite mit sieben Sportkleidern in gerader Silhouette aus Seiden Kanton Krepp, kariertem Woll-Velours, Seiden „Tricosham“, kariertem Woll-Velours, Woll-Jersey und Woll-Kanton Krepp.
Die recht schlicht gehaltenen Sportkleider zeigen entweder einen glatten, nur leicht Falten werfenden Rock oder tiefe, eingearbeitete Falten. Das letzte Kleid präsentiert dezente Stickereien.
Doppelseite mit sieben Sportkleidern in gerader Silhouette aus Seiden Kanton Krepp, kariertem Woll-Velours, Seiden „Tricosham“, kariertem Woll-Velours, Woll-Jersey und Woll-Kanton Krepp.
Die recht schlicht gehaltenen Sportkleider zeigen entweder einen glatten, nur leicht Falten werfenden Rock oder tiefe, eingearbeitete Falten. Das letzte Kleid präsentiert dezente Stickereien.
Doppelseite mit sechs Stilkleidern und Kleidern in gerader Linie aus Tussahseiden Krepp, Seiden Taft oder wahlweise Seiden Kanton Krepp, Seiden Taft und Georgette, Schattenspitze, besticktem Ratine oder Leinen oder Schleierstoff und Organdy.
Das erste Kleid präsentiert vier Reihen Rüschen mit schmalen Bändchen, die in Schleifen enden, deren Enden wiederum lang herabhängen. Das zweite Kleid zeigt wie das erste Modell den zurzeit sehr beliebten Bootsausschnitt. Das dritte Kleid zeigt an Ausschnitt und Rock eine drapierte Lage aus halbdurchsichtigem Georgette. Das vierte Kleid ist aus zackiger Spitze gefertigt.
Auf der rechten Seite wird neben den zwei Kleidern auch ein Hope Hampton (Stummfilm-Schauspielerin *1897 - †1982) Schminkköfferchen aus gestreiftem Leder mit Innenspiegel beworben.
Doppelseite mit sechs Stilkleidern und Kleidern in gerader Linie aus Tussahseiden Krepp, Seiden Taft oder wahlweise Seiden Kanton Krepp, Seiden Taft und Georgette, Schattenspitze, besticktem Ratine oder Leinen oder Schleierstoff und Organdy.
Das erste Kleid präsentiert vier Reihen Rüschen mit schmalen Bändchen, die in Schleifen enden, deren Enden wiederum lang herabhängen. Das zweite Kleid zeigt wie das erste Modell den zurzeit sehr beliebten Bootsausschnitt. Das dritte Kleid zeigt an Ausschnitt und Rock eine drapierte Lage aus halbdurchsichtigem Georgette. Das vierte Kleid ist aus zackiger Spitze gefertigt.
Auf der rechten Seite wird neben den zwei Kleidern auch ein Hope Hampton (Stummfilm-Schauspielerin *1897 - †1982) Schminkköfferchen aus gestreiftem Leder mit Innenspiegel beworben.
Doppelseite mit sieben Kleidern aus Gingham, bedrucktem Schleierstoff, Leinen oder Ratine, reinem Leinen, kariertem Ratine mit Pikeestoff oder kariertem Gingham sowie einem sportlichen Hosenanzug mit Kniebundhose aus Baumwoll-Khaki Stoff.
Besonders augenfällig ist auf dieser Seite das Kleid mit dem breiten Capekragen aus Plisseestoff.
Doppelseite mit sieben Kleidern aus Gingham, bedrucktem Schleierstoff, Leinen oder Ratine, reinem Leinen, kariertem Ratine mit Pikeestoff oder kariertem Gingham sowie einem sportlichen Hosenanzug mit Kniebundhose aus Baumwoll-Khaki Stoff.
Besonders augenfällig ist auf dieser Seite das Kleid mit dem breiten Capekragen aus Plisseestoff.
Doppelseite mit sieben Kleidern aus Gingham, bedrucktem Schleierstoff, Leinen oder Ratine, reinem Leinen, kariertem Ratine mit Pikeestoff oder kariertem Gingham sowie einem sportlichen Hosenanzug mit Kniebundhose aus Baumwoll-Khaki Stoff.
Besonders augenfällig ist auf dieser Seite das Kleid mit dem breiten Capekragen aus Plisseestoff.
Drei sehr günstige Kleider für je 1,94 Dollar für junge Frauen aus Linon (mittel- bis feinfädiger Baumwollstoff) und Gingham oder wahlweise Organdy.
Ins Auge fallen die kurzen Ärmel, die Ärmelaufschläge und Kragen aus farbig abstechenden Stoffen sowie die schmalen Schleifchen mit ihren lang herab fallenden Enden.
Angebot für ein 48-teiliges Geschirrservice aus Porzellan, bestehend aus 12 Tellern, 12 Früchteschalen, 12 Tassen und 12 passenden Untertassen. Das Service zeigt als Motiv den „Blue Bird“, der im englischen Sprachraum als Symbol für Glück und Heiterkeit steht.
Das Service kann für nur 4,88 $ bestellt werden, wenn weitere Waren im Wert von 10 $ aus dem Katalog zusammen mit dem Geschirr bestellt werden.
Seite mit sechs Kleidchen für Mädchen im Alter von sieben bis 14 Jahren aus Normandie Schleierstoff, Baumwoll-Krepp, handbesticktem Gingham, Schleierstoff und Spitze, besticktem Pongee (Seide) und nochmals Baumwoll-Krepp.
Dazu finden sich oben und unten mittig zwei „blommer dresses“ für kleine Mädchen von zwei bis sechs Jahren. Bei diesen sehr weit geschnittenen Kleidchen trägt das Kind unter dem Rock ein knielanges Höschen.
Doppelseite mit 13 feinen Sommerkleidchen für Mädchen zwischen sieben bis 14 Jahren. Die Kleidchen sind aus Rajah (Baumwoll-)Stoff, Seiden Taft, Gingham und Leinen, Pongette (Baumwollstoff mit Seidenaussehen), Normandie Schleierstoff, Ratine, Organdy sowie Spitzen und Netzstoffen.
Doppelseite mit 13 feinen Sommerkleidchen für Mädchen zwischen sieben bis 14 Jahren. Die Kleidchen sind aus Rajah (Baumwoll-)Stoff, Seiden Taft, Gingham und Leinen, Pongette (Baumwollstoff mit Seidenaussehen), Normandie Schleierstoff, Ratine, Organdy sowie Spitzen und Netzstoffen.
Einteilige Unisex Spielanzüge aus Baumwollstoffen vorrangig für Mädchen, ein Sportkleid mit Kniebundhose aus Khaki Stoff, zwei Kleidern zusammen für 1,39 Dollar für Mädchen von sieben bis 14 Jahren, zwei Pumphöschen aus Jeansstoff und Satin und zwei Blusen im Matrosenstil aus Baumwolle.
Damenhandschuhe aus Mailänder Seide, entweder kurz mit Knöpfverschluss (unten rechts), mit blütenartigem Effekt (unten links) oder als lange Abendhandschuhe (oben). Überdies wird hier auch noch Modeschmuck angeboten.
Doppelseite mit langen und kurzen Stulpen- und Schlupfhandschuhen für Frauen aus Ziegenleder und Lammleder. Die Damenhandschuhe sind entweder sehr fein gearbeitet, beispielsweise für elegante Abendveranstaltungen, oder recht grob und auf Widerstandsfähigkeit hin gearbeitet, beispielsweise für Autofahrten. Stickereien und Ziernähte sind besonders bei den feineren Exemplaren zu finden. Geschlossen werden die Handschuhe mittels Knopfverschlüssen oder auch mit kleinen Riemchen.
Arbeitshandschuhe für Männer finden sich unten rechts.
Doppelseite mit langen und kurzen Stulpen- und Schlupfhandschuhen für Frauen aus Ziegenleder und Lammleder. Die Damenhandschuhe sind entweder sehr fein gearbeitet, beispielsweise für elegante Abendveranstaltungen, oder recht grob und auf Widerstandsfähigkeit hin gearbeitet, beispielsweise für Autofahrten. Stickereien und Ziernähte sind besonders bei den feineren Exemplaren zu finden. Geschlossen werden die Handschuhe mittels Knopfverschlüssen oder auch mit kleinen Riemchen.
Arbeitshandschuhe für Männer finden sich unten rechts.
Pelzschals und Pelzstolen aus Fuchs, Kaninchen, Islandfuchs, Murmeltier, Eichhörnchen und Opossum sowie zwei Capes aus Marabouschweifen und Pfauenfedern.
Das „neueste New Yorker“ Schneiderkleid wahlweise aus kleinkariertem Woll-Velours oder großkariertem dickem Wollstoff für 15,98 Dollar oder aus Woll-Poiret-Garn für 19,98 Dollar. Die Taschen und der Kragen der Jacke sind mit Tressenbesatz versehen.
Doppelseite mit fünf Kostümen aus Woll-Serge, Woll-Kamel-Polostoff, Woll-Jersey und Woll-Poiret Garn. Die langen und geradlinig geschnittenen Jacken der Kostüme sind teilweise mit Paspeln (1. und 5. Kostüm), eingewebten Streifen (2. Kostüm), feinen Rüschen (3. Kostüm) oder Stickereien (4. Kostüm) versehen. Nur drei der Modelle zeigen einen Gürtel.
Das vierte Modell ist ein wandelbares dreiteiliges Hosenkostüm aus Woll-Tweed für außer Haus Aktivitäten.
Doppelseite mit fünf Kostümen aus Woll-Serge, Woll-Kamel-Polostoff, Woll-Jersey und Woll-Poiret Garn. Die langen und geradlinig geschnittenen Jacken der Kostüme sind teilweise mit Paspeln (1. und 5. Kostüm), eingewebten Streifen (2. Kostüm), feinen Rüschen (3. Kostüm) oder Stickereien (4. Kostüm) versehen. Nur drei der Modelle zeigen einen Gürtel.
Das vierte Modell ist ein wandelbares dreiteiliges Hosenkostüm aus Woll-Tweed für außer Haus Aktivitäten.
Doppelseite mit Kostümen für die mondäne Dame aus Woll-Trikotine, Woll-Poiret, Kamelhaar, Woll-Sport-Polo, Serge und kariertem Woll-Polo.
Fast alle Modelle werden mit großen Knöpfen und nicht mit Gürteln geschlossen. Die Modelle erhalten ihren eigenen Charakter durch Borten (1. Kostüm), Stickereien (2. und 5. Kostüm), unterschiedlich angesetzten Stoffstreifen (3. Kostüm) oder dem Kontrast zwischen einfarbigem und kariertem Stoff (4. Modell).
Doppelseite mit Kostümen für die mondäne Dame aus Woll-Trikotine, Woll-Poiret, Kamelhaar, Woll-Sport-Polo, Serge und kariertem Woll-Polo.
Fast alle Modelle werden mit großen Knöpfen und nicht mit Gürteln geschlossen. Die Modelle erhalten ihren eigenen Charakter durch Borten (1. Kostüm), Stickereien (2. und 5. Kostüm), unterschiedlich angesetzten Stoffstreifen (3. Kostüm) oder dem Kontrast zwischen einfarbigem und kariertem Stoff (4. Modell).
Drei Kostüme aus Woll-Kamelhaar Krepp, Woll-Kamelhaar Polostoff und Wollstoff sowie einen Hosenkostüm mit Kniebundhose aus Woll-Sport-Tweed.
Die Jacke des ersten Modells besitzt drei große Taschen und zeigt einen hochstehenden interessant verarbeiteten Kragen. Die Jacken des zweiten und dritten Kostüms werden nur oben oder unten seitlich geschlossen. Stickereien (2. Kostüm) und mehrreihige Tressen (3. Kostüm) dienen zur Verschönerung.
Ein Umhang und zwei Mäntel für Damen aus Woll-Velours und Woll-Polostoff sowie ein Mantel aus Woll-Velour mit bestickter Borte für junge Damen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren.
Der Umhang zeigt an beiden Seiten lange, lose seitliche Panele, die in einer Seidenquaste enden. Der breite Pelzkragen ist aus Mufflon (Wildschaf).
Der erste Mantel präsentiert flächige Stickereien im Schoß, an den Ärmeln und besonders im Rücken. Der steife Kragen wird im Nacken hochstehend getragen. Über einen großen dekorativen Zierknopf wird der Mantel geschlossen.
Ebenso zeigt der folgende Mantel schlichte geradlinige Stickereien im Rücken und am Kragen. Der Stoff der langen schmalen angenähten Panele im Rücken findet sich auch an den glockig geschnittenen Raglanärmeln wieder. Der Mantel wird ohne Gürtel getragen und besitzt großräumige Taschen.
Damenmäntel aus Woll-Polostoff, Woll-Bolivia oder wahlweise Woll-Velours.
Augenfällig sind die weiten glockig geschnittenen Ärmel an allen drei Mänteln. Vor allem der erste Mantel präsentiert noch den weiten Schnitt, der vor allem zu Beginn der Dekade modern war. Der zweite Mantel zeigt schlichte, aber wiederkehrende Stickereien an Kragen, Ärmeln und zu beiden Seiten unterhalb der Ärmel. Der dritte Mantel besitzt sechs große Knöpfe und zeigt dezente Linienstickerei.
Unten im Bild befinden sich sogenannte „two tone Egyptian strap pumps“ aus weißem Canvas mit farbigem Lederbesatz.
Doppelseite mit vier Damenmänteln aus Woll-Repalaine und Woll-Polostoff sowie zwei Umhänge aus Woll-Velours.
Auffallend bei den Mänteln sind die sehr weiten und glockigen Ärmel, die sich noch an der Mode der vergangenen Jahre orientieren. Gerade bei dem mittigen Modell auf der rechten Seite mit seinem weit überlappenden Kragen und Revers sowie dem breiten Ärmelaufschlag und großen Zierknöpfen wird dies besonders deutlich.
Sämtliche Modelle aus neutralem Stoff (also nicht aus in sich gemustertem Stoff) sind entweder bestickt, mit Paspeln oder mit Tressen versehen.
Doppelseite mit vier Damenmänteln aus Woll-Repalaine und Woll-Polostoff sowie zwei Umhänge aus Woll-Velours.
Auffallend bei den Mänteln sind die sehr weiten und glockigen Ärmel, die sich noch an der Mode der vergangenen Jahre orientieren. Gerade bei dem mittigen Modell auf der rechten Seite mit seinem weit überlappenden Kragen und Revers sowie dem breiten Ärmelaufschlag und großen Zierknöpfen wird dies besonders deutlich.
Sämtliche Modelle aus neutralem Stoff (also nicht aus in sich gemustertem Stoff) sind entweder bestickt, mit Paspeln oder mit Tressen versehen.
Seite mit einem Damenmantel aus Woll-Velours, einem Umhang aus Kordstoff mit Pelzverbrämung aus Mufflon (Wildschaf) und einer Jacke aus Woll-Polostoff.
Während der gürtellose Mantel geometrische Stickerei zeigt, präsentiert der Kordumhang als Befestigung ein langes Kordelseil, dessen Enden in Quasten enden. Die Jacke aus gestreiftem Stoff besitzt an der Unterseite ein sich eng um die Hüfte legendes Band aus gleichem Stoff, an dem sich auch die Knöpfe zum Befestigen befinden.
Regenmäntel für Frauen, die auch für staubige Autofahrten geeignet sind, mit passenden Regenhauben aus gummiertem Baumwollgarn und Bombasin sowie aus merzerisierter Popeline.
Auf der rechten Seite sind die Erklärungen für die Modelle der folgenden Seite 85.
Ein Abendumhang aus Woll-Polostoff und zwei lange Damenmäntel mit weiten Ärmeln aus Woll-Polostoff und Woll-Velours, deren Rückenpartien mit großzügigen Panel-Stickereien versehen sind. Der erste Mantel aus großkariertem Stoff ist mit Mufflonpelz (Wildschaf) verbrämt.
Genaue Erklärungen zu den einzelnen Mänteln befinden sich auf der vorherigen Seite 84.
Doppelseite mit sechs Damenmänteln für das Frühjahr aus Woll-Velours, Woll-Polostoff, Woll-Kamelhaar, Woll-Poiret Garn und Woll-Bolivia sowie ein Umhang aus Woll-Polo und einem Umhang für kleine Mädchen aus gestrickter Angorawolle.
Sämtliche Mäntel besitzen weite, zum Teil sehr weit geschnittene glockige Ärmel, einen zusammengefassten breiten Stehkragen und werden mittels großer dekorativer Knöpfe geschlossen. Dezente Stickereien, große Zierknöpfe, große Taschen und hier und da ein Paar Quasten dienen zur Verschönerung.
Doppelseite mit sechs Damenmänteln für das Frühjahr aus Woll-Velours, Woll-Polostoff, Woll-Kamelhaar, Woll-Poiret Garn und Woll-Bolivia sowie ein Umhang aus Woll-Polo und einem Umhang für kleine Mädchen aus gestrickter Angorawolle.
Sämtliche Mäntel besitzen weite, zum Teil sehr weit geschnittene glockige Ärmel, einen zusammengefassten breiten Stehkragen und werden mittels großer dekorativer Knöpfe geschlossen. Dezente Stickereien, große Zierknöpfe, große Taschen und hier und da ein Paar Quasten dienen zur Verschönerung.
Damenmäntel aus Woll-Polostoff und Woll-Velours mit teilweise großzügigen Stickereien werden auf dieser Seite gezeigt. Auch hier zeigen sich weite Schnitte, sehr weite Ärmel und große überlappende Kragen.
Doppelseite mit einer Jacke (1. Modell), einem Überwurf (5. Modell) und vier langen Mänteln für Damen. Die verwendeten Stoffe sind Woll-Polo Jacquette, Woll-Velours und Woll-Bolivia.
Die Mäntel sind teils mit kleinflächigen oder lang gezogenen Stickereien versehen. Große dekorative Knöpfe und Schlaufen sowie bei einem Modell ein Gürtel werden zum Verschließen genutzt.
Doppelseite mit einer Jacke (1. Modell), einem Überwurf (5. Modell) und vier langen Mänteln für Damen. Die verwendeten Stoffe sind Woll-Polo Jacquette, Woll-Velours und Woll-Bolivia.
Die Mäntel sind teils mit kleinflächigen oder lang gezogenen Stickereien versehen. Große dekorative Knöpfe und Schlaufen sowie bei einem Modell ein Gürtel werden zum Verschließen genutzt.
Doppelseite mit zwei Umhängen und sechs Frühjahrsmänteln für Damen aus Woll-Velours und Woll-Polostoff. Neben den weiten Glockenärmeln und breiten Kragen dienen Stickereien und Zierknöpfe der Dekoration.
Doppelseite mit zwei Umhängen und sechs Frühjahrsmänteln für Damen aus Woll-Velours und Woll-Polostoff. Neben den weiten Glockenärmeln und breiten Kragen dienen Stickereien und Zierknöpfe der Dekoration.
Doppelseite mit fünf Frühjahrsmänteln, einer Jacke und zwei Umhängen für junge Frauen von 13 bis 19 Jahren aus Woll-Polostoff, Woll-Velours und Woll-Polo Jacquette.
Besonders die Mäntel, die aus neutralem Stoff und nicht in sich gemustert sind, sind zusätzlich mit flächigen Stickereien versehen. Zierknöpfe, glockig weite Ärmel und hochgeschlagene Stehkragen sind obligat.
Doppelseite mit fünf Frühjahrsmänteln, einer Jacke und zwei Umhängen für junge Frauen von 13 bis 19 Jahren aus Woll-Polostoff, Woll-Velours und Woll-Polo Jacquette.
Besonders die Mäntel, die aus neutralem Stoff und nicht in sich gemustert sind, sind zusätzlich mit flächigen Stickereien versehen. Zierknöpfe, glockig weite Ärmel und hochgeschlagene Stehkragen sind obligat.
Zwei Mäntel und ein Umhang für Mädchen von acht bis 14 Jahren sowie drei Mäntel und ein Umhang für kleine Mädchen von zwei bis sechs Jahren.
Sämtliche Mäntelchen und Umhänge sind aus Woll-Velours und Woll-Polostoff.
Strickjacken, eine Kasack und wärmende Jäckchen für Frauen aus gekämmter Wolle, Seidenstoff und anderen Wollstoffen. Die Jacken werden lose über Knöpfe, Gürtel oder Schlaufen geschlossen.
Doppelseite mit sportlichen Strickjacken, Kasacks und warmen Jäckchen und Schals für Frauen und Mädchen aus groben und gekämmten Wollgarnen und dicht gewebten Seidenstoffen.
Doppelseite mit sportlichen Strickjacken, Kasacks und warmen Jäckchen und Schals für Frauen und Mädchen aus groben und gekämmten Wollgarnen und dicht gewebten Seidenstoffen.
Doppelseite mit sportlichen Strickjacken, Kasacks und warmen Jäckchen und Schals für Frauen und Mädchen aus groben und gekämmten Wollgarnen und dicht gewebten Seidenstoffen.
Doppelseite mit kleinen Handtaschen, Beuteln, Geldbörsen, Rahmenhandtaschen, Kosmetikbeuteln, einem Maniküreset und Lederngürteln in verschiedensten Stilen, Formen und Aufmachungen. Die feinen Handtaschen, Beutel und Kosmetiktaschen sind aus Leder oder auch Seide und zeigen Verzierungen wie Stickereien und Applikationen, Quasten oder Motivschließen aus Metall.
Doppelseite mit kleinen Handtaschen, Beuteln, Geldbörsen, Rahmenhandtaschen, Kosmetikbeuteln, einem Maniküreset und Lederngürteln in verschiedensten Stilen, Formen und Aufmachungen. Die feinen Handtaschen, Beutel und Kosmetiktaschen sind aus Leder oder auch Seide und zeigen Verzierungen wie Stickereien und Applikationen, Quasten oder Motivschließen aus Metall.
Doppelseite mit Modeschmuck, wie z.B. Knopf-Ohrringen und langen Ohranhängern, Armbändern, Armreifen und Ringen, Halsketten, Schärpen sowie Medaillons aus Metallen und Glas.
Unten mittig zeigen sich Kosmetikartikel wie Lippenstifte, Puderdosen mit integrierten Spiegeln, Kajal, Rouge und ein Fingernagel-Pflegeset mit Nagelhautentferner und Nagelfeile der Marke „Cutex“.
Um 1924 entwickelte sich das nach Amerika gebrachte Spiel Mahjong (engl. „Mah-Jongg“) zu einer regelrechten Modehysterie, so dass auch das Versandhaus Philipsborn’s dieser Modewelle Rechnung trug, indem es auch hier in seinem Angebot das Spiel vertrieb. Rechts daneben befindet sich auch passender Mahjong Modeschmuck. Bezug zum Spiel wird nochmals auf Seite 128 genommen.
Doppelseite mit Modeschmuck, wie z.B. Knopf-Ohrringen und langen Ohranhängern, Armbändern, Armreifen und Ringen, Halsketten, Schärpen sowie Medaillons aus Metallen und Glas.
Unten mittig zeigen sich Kosmetikartikel wie Lippenstifte, Puderdosen mit integrierten Spiegeln, Kajal, Rouge und ein Fingernagel-Pflegeset mit Nagelhautentferner und Nagelfeile der Marke „Cutex“.
Um 1924 entwickelte sich das nach Amerika gebrachte Spiel Mahjong (engl. „Mah-Jongg“) zu einer regelrechten Modehysterie, so dass auch das Versandhaus Philipsborn’s dieser Modewelle Rechnung trug, indem es auch hier in seinem Angebot das Spiel vertrieb. Rechts daneben befindet sich auch passender Mahjong Modeschmuck. Bezug zum Spiel wird nochmals auf Seite 128 genommen.
Bevor Papiertaschentücher gebräuchlich wurden, waren Stofftaschentücher in Gebrauch. Die hier abgebildeten Taschentücher für beide Geschlechter sind aus Leinen, Baumwolle oder Batist und sind mit hübschen Motiven oder Initialen bestickt. Die Preise beziehen sich auf sechs oder 12 Stück.
Konfektionierte Weißwaren und Garnituren (Kragen, Westen und Ärmelaufschläge) aus Netzstoffen, Leinen und Spitze zum Anbringen und Verschönern von Kleidern und Blusen. Außerdem werden hier Halstücher, Kleidkrawatten und ein Kragen mit passenden Ärmelaufschlägen aus Marabufedern angeboten.
„New York and Paris – [Irene] Castle Approved Hat Styles for You” (dt. „New York und Paris – von [Irene] Castle anerkannte Hutmoden für Sie“, die mit dem Atlantikdampfer Leviathan nach Nordamerika verschifft wurden.)
Die hier gezeigten drei Hüte sind aus feinem Taft und Spitze (oben), glänzend gelacktem mailändischem Strohgeflecht und Satin-Messaline sowie Seiden-Taft und Hanfgeflecht (unten links). Die Krempe des untersten Hutes zeigt reichhaltige Stickereien, während der nebenstehende Hut ein langes Band präsentiert, das seitlich zu einer großen dekorativen Schleife zusammengeführt wurde.
Doppelseite mit Damenhüten aus Mailänder Strohgeflecht, plissiertem Satin, Taft und Spitze, Hanfgeflechten, Seiden-Maline und anderen Strohgeflechten.
Ripsbänder, Straußenfedern, Plisseebänder, Gänsefedern, Seidenblüten und Blumen, Schleifen, Kokarden und kleine Schmuckstücke dienen der Zierde.
Doppelseite mit Damenhüten aus Mailänder Strohgeflecht, plissiertem Satin, Taft und Spitze, Hanfgeflechten, Seiden-Maline und anderen Strohgeflechten.
Ripsbänder, Straußenfedern, Plisseebänder, Gänsefedern, Seidenblüten und Blumen, Schleifen, Kokarden und kleine Schmuckstücke dienen der Zierde.
Doppelseite mit Sporthüten aus leichten und glänzenden Strohgeflechten, Filz,  Charmeuse, Wollfilz, Mailänder Stroh und Hanf, anderen Hanfgeflechten, Seiden-Maline und weiteren Stroh- und Filzsorten.
Ripsbänder, grobe Federn, Plisseebänder, Seidenblüten und Blumen, flächige und ornamentale Stickereien, Schleifen und Kokarden dienen dem Verschönern der schlichten Hüte.
Doppelseite mit Sporthüten aus leichten und glänzenden Strohgeflechten, Filz,  Charmeuse, Wollfilz, Mailänder Stroh und Hanf, anderen Hanfgeflechten, Seiden-Maline und weiteren Stroh- und Filzsorten.
Ripsbänder, grobe Federn, Plisseebänder, Seidenblüten und Blumen, flächige und ornamentale Stickereien, Schleifen und Kokarden dienen dem Verschönern der schlichten Hüte.
Seite mit 12 kleidsamen Glockenhüten für die elegante Garderobe aus Strohgeflechten, Rosshaar, glänzendem oder gelacktem Mailänder Stroh, Moiré Seide, Satin und Seiden-Taft.
Ripsbänder, Netzstoffe, Straußenfedern, Seidenblüten und Blumen, flächige und ornamentale Stickereien, Schleifen und kleine Schmuckornamente geben jedem Hut einen individuellen Charakter.
Doppelseite mit 14 noch ungeschmückten und unverzierten Hüten zum selbstständigen Aufhübschen nach eigenem Geschmack mit unten gezeigten Zierelementen.
Die Hüte sind aus künstlichem Visca-Strohgeflecht, Haferstroh, merzerisiertem Netzstoff, Mailändischem Hanf, Java Stroh, Rosshaar-Imitat, Crêpe de Chine und einigen anderen Strohgeflechten.
Unten finden sich die passenden Schmuckelemente zum Verzieren wie z.B. ein Lederblatt, eine strassverzierte Hutnadel, Früchten, Seidenrosen, eine Kokarde aus Straußenfedern, eine Seidenrosette aus Ripsband, Straußenfedern, Blüten- und Blättergebinde sowie künstliche Kirschenzweige.
Doppelseite mit 14 noch ungeschmückten und unverzierten Hüten zum selbstständigen Aufhübschen nach eigenem Geschmack mit unten gezeigten Zierelementen.
Die Hüte sind aus künstlichem Visca-Strohgeflecht, Haferstroh, merzerisiertem Netzstoff, Mailändischem Hanf, Java Stroh, Rosshaar-Imitat, Crêpe de Chine und einigen anderen Strohgeflechten.
Unten finden sich die passenden Schmuckelemente zum Verzieren wie z.B. ein Lederblatt, eine strassverzierte Hutnadel, Früchten, Seidenrosen, eine Kokarde aus Straußenfedern, eine Seidenrosette aus Ripsband, Straußenfedern, Blüten- und Blättergebinde sowie künstliche Kirschenzweige.
Sportkleidung für Frauen bestehend aus einer Bluse, Westenjacken, Röcken und Hüten.
Die Bluse besteht aus Wolle, die Westenjacken aus reinem Woll-Jacquette, die Röcke aus großkariertem Woll-Kamelhaar, plissiertem Woll-Kanton Krepp oder wahlweise Roshanara Seide und die Sporthüte aus Wollfilz, Wollgarn und Hanf sowie Filz und Stroh.
Alle drei Sportröcke werden seitlich über die Knopfleiste geschlossen.
Blusen der Marke Castlequeen aus Breitgewebe, bedrucktem Kreppstrick, Pongee (Seide), Seide und spanischer Spitze, Spitze und metallisch glänzendem Crêpe de Chine, Wolle, Seiden Crêpe de Chine und Batist (feinfädige Baumwolle).
Anders als zu Beginn der Dekade sind die weit überlappenden Kragen bei den Blusen nahezu vollständig verschwunden.
Wie auf Seite 105 wird auch hier das in der Mitte der Zwanziger sehr populäre Spiel Mahjong (hier „Mah Jongg“) in das Angebot mit eingebracht.
Doppelseite mit Sportröcken und Kniebundhosen für Frauen.
Die Röcke werden wahlweise aus verschiedenen plissierten Stoffen angeboten wie Angorawolle, leichtem Woll-Panama, Woll-Kanton Krepp, Seiden-Kanton Krepp, Woll-Kanton-Mischstoff, Woll-Panama Mischstoff und Wollserge.
Die Kniebundhosen können wahlweise aus Khakistoff, reinem Leinen, Woll-Tweed, Kamelhaar oder Khaki-Kordstoff sein.
Doppelseite mit Sportröcken und Kniebundhosen für Frauen.
Die Röcke werden wahlweise aus verschiedenen plissierten Stoffen angeboten wie Angorawolle, leichtem Woll-Panama, Woll-Kanton Krepp, Seiden-Kanton Krepp, Woll-Kanton-Mischstoff, Woll-Panama Mischstoff und Wollserge.
Die Kniebundhosen können wahlweise aus Khakistoff, reinem Leinen, Woll-Tweed, Kamelhaar oder Khaki-Kordstoff sein.
Doppelseite mit Sportröcken aus plissierten Stoffen wie Seiden Crêpe de Chine, Woll-Kanton Krepp, Seiden Kanton Krepp, Woll-Serge und unplissiertem Woll-Kamelhaar.
In der Mitte werden zusätzlich Strümpfe aus Wolle und bestickter Seide angeboten.
Doppelseite mit Sportröcken aus plissierten Stoffen wie Seiden Crêpe de Chine, Woll-Kanton Krepp, Seiden Kanton Krepp, Woll-Serge und unplissiertem Woll-Kamelhaar.
In der Mitte werden zusätzlich Strümpfe aus Wolle und bestickter Seide angeboten.
„The Call of Spring“ (dt. „Der Ruf des Frühlings“)
Zwei Paare der elegantesten und neuesten Damenschuhe wahlweise aus schwarzem Satin oder schwarzem Lackleder für 4,98 Dollar. Die Oberstoffe sind jeweils aus kontrastierenden Zusammenstellungen hergestellt und dekorativ verarbeitet. Eine Schnalle gewährt bei beiden Schuhen einen guten Halt am Fuß. Die Absätze sind mittelhoch.
Damenschuhe mit flachen Sohlen oder sehr niedrigen Absätzen und mit Goodyear Gummisohlen. Hauptsächlich erscheinen hier Oxfords oder recht offen geschnittene, sandalenartige Schuhe mit Schnallen und Riemenverschluss. Im Zentrum befinden sich sogenannte „Mah-Jongg“ Schuhe. Die Schuhe sind aus Veloursleder, Eidechsenleder, Russischleder und Lackleder. Oft wird hier mit kontrastierenden Farbeffekten gespielt.
Doppelseite mit Damenpumps, Schnallenschuhen und Oxfords aus Leder in bunten Farben, bei denen mit teilweise mit starken Kontrasten gearbeitet wird. Die Absätze sind niedrig und das Leder zeigt ornamentale und flächige Ausstanzungen und Perforationen. Spitze Kappen sind noch modern.
Doppelseite mit Damenpumps, Schnallenschuhen und Oxfords aus Leder in bunten Farben, bei denen mit teilweise mit starken Kontrasten gearbeitet wird. Die Absätze sind niedrig und das Leder zeigt ornamentale und flächige Ausstanzungen und Perforationen. Spitze Kappen sind noch modern.
Schuhe und kurze Stiefeletten aus Veloursleder, Leder und Lackleder für kleine Mädchen und Kleinkinder mit flachen Gummisohlen und in unterschiedlichen farbigen Aufmachungen.
Zwei Paar Mah Jongg Sandalen mit niedrigen Absätzen und Gummibesohlung aus Lackleder (links) und Satin (rechts).
Doppelseite mit Damenschuhen aus sommerlich leichtem Canvas. Gezeigt werden hier kurze Stiefeletten, Oxfords, Pumps mit Schnallen und Sandaletten. Perforationen, Ziernähte und Lederbesatz verschönern die Schuhe. Die Schuhe zeigen flache Gummisohlen, niedrige Militärabsätze oder den beliebten geschwungenen Louis XIV Absatz.
Doppelseite mit Damenschuhen aus sommerlich leichtem Canvas. Gezeigt werden hier kurze Stiefeletten, Oxfords, Pumps mit Schnallen und Sandaletten. Perforationen, Ziernähte und Lederbesatz verschönern die Schuhe. Die Schuhe zeigen flache Gummisohlen, niedrige Militärabsätze oder den beliebten geschwungenen Louis XIV Absatz.
Doppelseite mit Damenschuhen aus sommerlich leichtem Canvas. Gezeigt werden hier kurze Stiefeletten, Oxfords, Pumps mit Schnallen und Sandaletten. Perforationen, Ziernähte und Lederbesatz verschönern die Schuhe. Die Schuhe zeigen flache Gummisohlen, niedrige Militärabsätze oder den beliebten geschwungenen Louis XIV Absatz.
„Champions of Service and Value! Priced to Challenge All Competition.” (dt. „Meister der Leistungsfähigkeit und des Wertes! Bepreist um alle Konkurrenz herauszufordern“)
Schwere, dick verarbeitete Arbeitsschuhe für Männer aus genarbtem Leder, die auch für den Sport geeignet sind, mit leichten Gummisohlen zum günstigen Preis von 2,18 Dollar.
„Champions of Service and Value! Priced to Challenge All Competition.” (dt. „Meister der Leistungsfähigkeit und des Wertes! Bepreist um alle Konkurrenz herauszufordern“)
Schwere, dick verarbeitete Arbeitsschuhe für Männer aus genarbtem Leder, die auch für den Sport geeignet sind, mit leichten Gummisohlen zum günstigen Preis von 2,18 Dollar.
Feine Anzugschuhe für Männer aus Russischleder, Perlleder, Lackleder und schottischem genarbtem Leder und mit Goodyear Gummisohlen. Abstechende Farbkombinationen, Ziernähte und ornamentale Perforationen geben jedem Paar ein anderes, besonderes Aussehen.
Robuste Halbschuhe (Oxfords und Blüchers) und Stiefeletten für Herren aus Russischleder, grobem genarbtem Leder und anderen Ledersorten mit Ledersohlen und Goodyear Gummiabsätzen.
Gummistiefel und Überschuhe (Galoschen) für die ganze Familie.
Doppelseite mit schlichten, kurzärmeligen Haushaltskleidern aus hauptsächlich karierten Stoffen wie Leinen und Kretonne, Ratine, Gingham, Leinen und Perkal und gepunktetem „Monte Carlo“ Schleierstoff. Fast alle Haushaltskleider sind mit praktischen Taschen versehen.
Doppelseite mit schlichten, kurzärmeligen Haushaltskleidern aus hauptsächlich karierten Stoffen wie Leinen und Kretonne, Ratine, Gingham, Leinen und Perkal und gepunktetem „Monte Carlo“ Schleierstoff. Fast alle Haushaltskleider sind mit praktischen Taschen versehen.
Kimonos, Morgenröcke und Roben aus Baumwollkrepp und Brokat-Kord. Die Roben sind teilweise bestickt, haben sehr weite Glockenärmel, sind berandet mit Rüschen oder zeigen eine Japan Musterung.
Baby-/Säuglingskleidung, Hauben und Bekleidung für Kleinkinder aus Batist (feinfädige Baumwolle), Organdy, Nainsook, Wolle, Baumwollkaschmir und Spitze. Vor allem an den Säumen und Ausschnitten zeigen sich feine Stickereien.
Die Hosenanzüge mit integrierten Pumphöschen (engl. „creepers“) bestehen aus Leinen, Satin, Gingham oder Khaki.
Fünf Korsetts mit kombiniertem Bustier zum Formen und Modellieren der Figur und Körperformen aus Brokat, Satin und mit elastischen Einsätzen.
Hüftreduzierende Korsetts aus Coutil (robuster Baumwollstoff) mit elastischen Einsätzen. Links oben befinden sich zwei Mutterschaftskorsetts für werdende Mütter.
Hüfthalter, Hüftgürtel und Bustiers mit verlängerter Frontseite (ganz links unten) zum Abflachen des Abdomens (Bauch) aus Coutil (robuster Baumwollstoff), Jeansstoff und elastischen Einsätzen für Frauen und junge Mädchen. Schlossen werden die Korsetts mit Hacken und Ösen oder mittels einer Knopfleiste.
Damenstrümpfe aus Seide oder merzerisierter Baumwolle mit verstärkten Fersen und Topps sowie ein Unterhemdchen aus Batist. Schachbrettmuster, Ziernähte und Musterungen dienen der Zierde. Die Strumpffarben sind Schwarz, Braun, Weiß, Grau, Dunkelblau und Fleischfarben.
Unten links befinden sich Sportstrümpfe für Kinder aus merzerisierter Baumwolle.
Damenstrümpfe und Strumpfbandhalter sowie Strümpfe für Männer aus Seide, gestreiftem Seiden-Satin oder merzerisierter Baumwolle mit verstärkten Fersen und Topps und ein Unterhemdchen aus Seiden Crêpe de Chine. Schachbrettmuster, Ziernähte und Musterungen dienen der Verschönerung. Die Strumpffarben sind Schwarz, Braun, Weiß, Grau und Dunkelblau.
Unten links befinden sich Sportstrümpfe für Kinder aus merzerisierter Baumwolle.
Doppelseite mit Nachtroben, Hauben und Pyjamas für Frauen aus besticktem oder bedrucktem Nainsook (leichter Musselin), Batist, Crêpe de Chine und mit viel Spitzengarnierung.
Doppelseite mit Nachtroben, Hauben und Pyjamas für Frauen aus besticktem oder bedrucktem Nainsook (leichter Musselin), Batist, Crêpe de Chine und mit viel Spitzengarnierung.
Knielange Unterhemdchen und Schlupfhöschen aus Nainsook (leichter Musselin) und merzerisiertem Stoff.
Petticoats (Unterröcke) der Marke „Everdainty“ aus Musselin und Satin mit ornamental bestickten Säumen und Rüschen.
Unterwäsche (Unterröcke) der Marke „Everdainty“ für Frauen aus Musselin oder Satin. Die Säume und Oberteile sind schön bestickt.
Sogenannte „step-in-drawers“ (dt. Schlupfhöschen) der Marke „Everdainty“ für Frauen aus Satin, Musselin, Nainsook (leichter Musselin), Batist und Baumwoll-Krepp mit teils reicher Spitze und Stickereien oder Rüschen. Viele der Höschen haben eingenähte Gummibändchen an der Taille und Beinen.
Doppelseite mit Büstenhaltern, Brustformern, Brustreduzierern und Camisoles (dt. Damenuntertaillen) der Marke „Everdainty“ aus Brokat, Satin, Coutil (robuster Baumwollstoff), Batist, Nainsook (leichter Musselin) mit elastischen Einsätzen und Spitzenverzierung.
Doppelseite mit Büstenhaltern, Brustformern, Brustreduzierern und Camisoles (dt. Damenuntertaillen) der Marke „Everdainty“ aus Brokat, Satin, Coutil (robuster Baumwollstoff), Batist, Nainsook (leichter Musselin) mit elastischen Einsätzen und Spitzenverzierung.
Doppelseite mit Büstenhaltern, Brustformern, Brustreduzierern und Camisoles (dt. Damenuntertaillen) der Marke „Everdainty“ aus Brokat, Satin, Coutil (robuster Baumwollstoff), Batist, Nainsook (leichter Musselin) mit elastischen Einsätzen und Spitzenverzierung.
Union Suits (dt. Hemdhose) für Frauen der Marke „Everdainty“ für 44 Cent aus gerippten Baumwollstoffen mit wahlweise weiten oder engen Beinen.
Athletische einteilige Unterwäsche für Männer mit Knopfleiste in der Front aus Nainsook (leichter Musselin), Madras, Satin und Baumwolle.
Doppelseite mit lang- und kurzbeinigen sowie lang- und kurzärmeligen Union Suits (dt. Hemdhosen) aus gerippten Baumwollmischstoffen und Nainsook (leichter Musselin) sowie ein Pyjama aus Musselin und ein Nachthemd ebenfalls aus Musselin.
Doppelseite mit lang- und kurzbeinigen sowie lang- und kurzärmeligen Union Suits (dt. Hemdhosen) aus gerippten Baumwollmischstoffen und Nainsook (leichter Musselin) sowie ein Pyjama aus Musselin und ein Nachthemd ebenfalls aus Musselin.
Doppelseite mit Haarteilen, Locken und Haarrollen in verschiedenen Längen, die in allen Haarfarben außer Grau und Weiß bestellbar sind. Links unten befinden sich schmuckvolle spanische Haarkämme und ein Haarfärbemittel, ein Pflegeshampoo für fettige Kopfhaut und ein Färbeset für Augenbrauen und Wimpern. Unten rechts werden Haarnetze aus menschlichem Haar angeboten.
Doppelseite mit Haarteilen, Locken und Haarrollen in verschiedenen Längen, die in allen Haarfarben außer Grau und Weiß bestellbar sind. Links unten befinden sich schmuckvolle spanische Haarkämme und ein Haarfärbemittel, ein Pflegeshampoo für fettige Kopfhaut und ein Färbeset für Augenbrauen und Wimpern. Unten rechts werden Haarnetze aus menschlichem Haar angeboten.
Hygieneartikel speziell für Frauen und Säuglinge, wie beispielsweise Hygienegürtel, saugfähige Tücher, Schmutz abweisende Lätzchen, Höschen aus Gummi, Heißwasser-Gummibeutel, Damenbinden und Vaginalduschen.
Bedruckte und gemusterte Stoffe wie französischer, metallisch glänzender Schleierstoff, Baumwoll-Kanton Krepp, Gingham, Perkal (dichter Batist) und verschiedene Baumwoll-Ratine Stoffe.
Bedruckte und gemusterte Seiden-Baumwollstoffe und Seiden Crêpe de Chines mit Blumen und Paisley Musterungen. Links unten befinden sich einfarbiges Seiden-Taft, Seiden Crêpe de Chine, Waschsatin aus reiner Seide und Satin-Messaline mit solchen Farben in den Namen „burnt orange“, „bisque tan“, „jade green“ oder „American beauty“.
Spielanzüge für kleine Jungen im Alter von zwei bis acht Jahren. Vor allem Spielanzüge die wie Matrosenanzüge aufgemacht sind, sind besonders stark vertreten. Andere Modelle tragen Namen wie Oliver Twist. Die verwendeten Stoffe sind Chambray (leichtes Baumwollgewebe), Jeansstoff, merzerisierter Baumwolle, Leinen und Kord.
Anzüge mit langen Hosen und Anzüge mit kurzen Kniebundhosen im populären Norfolk Stil mit mehreren Taschen und Taillengürtel für Jungen von acht bis 18 Jahren. Die Anzüge sind aus Woll-Kaschmir, Wollmischstoffen und Woll-Tweed. Viele Modelle werden mit einem zweiten Hosenpaar geliefert.
Oben in der Mitte wird ein „Jazz Model“ angepriesen, das sich durch eine hohe enge Taillierung auszeichnet. Die Weste dieses Modells ist in der Front sehr tief ausgeschnitten.
Kopfbedeckungen, Ledergürtel mit dekorativer Schnalle, Krawatten in verschiedenen Musterungen aus Seide und Hosenträger für Jungen. Die Hüte sind überwiegend Mützen im Marine- und US Navy Stil sowie hauptsächlich Schiebermützen.
Doppelseite mit Herrenanzügen der Marke „Morsnap“ aus reinem Woll-Kaschmir. Die Sakkos zeigen überwiegend abfallende kurze Revers und eingearbeitete Taschen. Nur ein Modell zeigt aufsteigende Revers. Modelle zwei und fünf sind Sportanzüge, ersichtlich durch die mehreren aufgenähten Taschen und die im Rücken eingenähten Faltengruppen, die mehr Bewegungsfreiheit geben sollen.
Doppelseite mit Herrenanzügen der Marke „Morsnap“ aus reinem Woll-Kaschmir. Die Sakkos zeigen überwiegend abfallende kurze Revers und eingearbeitete Taschen. Nur ein Modell zeigt aufsteigende Revers. Modelle zwei und fünf sind Sportanzüge, ersichtlich durch die mehreren aufgenähten Taschen und die im Rücken eingenähten Faltengruppen, die mehr Bewegungsfreiheit geben sollen.
Doppelseite mit sieben Anzügen der Marke „Morsnap“ aus Woll-Kaschmir, Woll-Serge, Baumwoll-Gabardine und reiner Wolle. Die Stoffmuster reichen von Nadelstreifen, diagonaler Linienführung bis hin zu Fischgrätenmusterung. Das zweite Modell ist für den Sport gedacht. Ein Modell ist doppelreihig.
Doppelseite mit sieben Anzügen der Marke „Morsnap“ aus Woll-Kaschmir, Woll-Serge, Baumwoll-Gabardine und reiner Wolle. Die Stoffmuster reichen von Nadelstreifen, diagonaler Linienführung bis hin zu Fischgrätenmusterung. Das zweite Modell ist für den Sport gedacht. Ein Modell ist doppelreihig.
Drei doppelreihige Herrenmäntel (Trenchcoats), die auch gegen Regen schützen oder für den Automobilisten gedacht sind, aus Gabardine, Englischleder und imprägniertem Kaschmir. Rechts daneben zwei Strickpullover aus reiner Wolle und gekämmter Baumwolle mit jeweils vier praktischen Taschen.
Doppelseite mit Herrenanzughosen und einer Kniebundhose der Marke „Morsnap“ aus Woll-Serge, Woll-Kaschmir, Canvas (dicht gewebter Baumwollstoff), „Palm Beach Cloth“ (Mischstoff aus Baumwolle und Mohair) und leichter Baumwolle.
Doppelseite mit Herrenanzughosen und einer Kniebundhose der Marke „Morsnap“ aus Woll-Serge, Woll-Kaschmir, Canvas (dicht gewebter Baumwollstoff), „Palm Beach Cloth“ (Mischstoff aus Baumwolle und Mohair) und leichter Baumwolle.
Doppelseite mit Anzug-, Arbeits- und Sporthosen sowie einer Strickjacke und einem Strickpullover aus Wolle für Männer. Die Hosen bestehen aus Baumwollstoffen, Kord, Englischleder, Jeansstoff und Khaki. Die Reithosen bestehen aus Khaki oder Kord.
Doppelseite mit Anzug-, Arbeits- und Sporthosen sowie einer Strickjacke und einem Strickpullover aus Wolle für Männer. Die Hosen bestehen aus Baumwollstoffen, Kord, Englischleder, Jeansstoff und Khaki. Die Reithosen bestehen aus Khaki oder Kord.
Arbeitskleidung für Männer bestehend aus Overalls, Jacken und Hosen aus blauem Jeansstoff oder Khaki.
Herrenhüte aus Filz, Wolle, leichten Strohsorten für den Sommer und Velours. Viele Hüte zeigen Ripsbänder mit Schleifen. Die angebotenen Hüte sind Panamas (unten links), ein Karlsbad (unten rechts), Schiebermützen, Fedoras und Homburg Hüte.
Accessoires für den Mann. Seite mit Krawatten, Fliegen, Strumpfbandhaltern, Hosenträgern, Ledergürteln mit Schnalle und abnehmbaren Waschkragen für Hemden.
Anzughemden mit oder ohne Kragen aus Seide, Pongee-Perkal, Madras, Breitgewebe, merzerisiertem Poplin. Leichte Streifenmuster und dezente Farben dominieren. Unten links und rechts sind Krawatten aus Seide und Seidenstrick zu finden.
Drei Anzüge für Männer aus Woll-Kaschmir. Der Anzug links ist im sportlichen Stil gehalten und zeigt drei große aufgenähte Taschen. Das Modell rechts außen wird als „Jazz Model“ beworben. Charakteristisch für dieses Modell ist die besonders hohe und enge Taillierung, der kantige Schoß des Sakkos und die eng beieinander liegenden drei Knöpfe an der Taille, die für gewöhnlich weiter auseinander liegen, wie bei den anderen Modellen.
>