Die Schöne Wienerin

Wien, Berlin, Österreich

Die Illustrierte Die Schöne Wienerin war das österreichische Pendant zur deuschen Modenschau und wurde zwischen 1914 und 1943 von Leopold Misner, Wien herausgegeben. Für Druck und Verlag war Gustav Lyon, Berlin zuständig. Inhaltlich waren beide Zeitschriften völlig identisch.

Hänsel-Echo

Forst (Lausitz), Deutschland

Firmenmagazin und Informationsblatt der Firma Hänsel & Co. Aktiengesellschaft, das von 1927 bis 1941 an Herrenschneider im ganzen Deutschen Reich vertrieben wurde. Darüber hinaus erschien das Hänsel-Echo auch in verschiedenen Sprachausgaben in mehreren Ländern Europas.

Le Miroir des Modes

Paris, Frankreich

Die Zeitschrift Le Miroir des Modes war das französische Pendant zur US-amerikanischen Zeitschrift Delineator (1873-1937) und erschien von 1902 bis 1937 in der französischen Niederlassung des Verlages Butterick Publishing Co. in Paris. Während der Modeteil inhaltlich identisch zur US-Ausgabe war, war der redaktionelle Inhalt an das französische Publikum angepasst.

Modenschau

Berlin, Deutschland

Die Illustrierte Modenschau wurde ab 1914 bis 1962 mit kriegsbedingter Unterbrechung vom Verlag Gustav Lyon herausgegeben. In Österreich erschien die Zeitschrift unter dem Namen „Die Schöne Wienerin“, in Frankreich unter dem Titel „La Coquette“, in Polen als „Przegląd Mody“ und in Ungarn als „Magyar Úriasszonyok Lapja“.

Wiener Record Mode

Wien, Österreich

Die österreichische Modepublikation erschien etwa seit 1920 bis zum Zweiten Weltkrieg im Wiener Verlag Société Graphique AG, Wien. Der umfangreiche Modeteil wurde durch einen recht überschaubaren redaktionellen Inhalt ergänzt.
>