Heft Nr. 1, Juli 1917

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der französischen Zeitschrift Le Miroir des Modes Nr. 1 (Jg. 75) vom Juli 1917. Herausgegeben vom Verlag Butterick Publishing Co., Paris.

Seiten insgesamt: 44 (vollständig online)

Scanformat: 28,3 x 40,7 cm / 11,14 x 16,02 in


Titelseite der französischen Zeitschrift Le Miroir des Modes Nr. 1 vom Juli 1917.
Zeichnung/Illustration: C. H. Taffs (1876-1964).
„Unsere monatliche Prämie – Unsere Leserinnen finden jeden Monat auf der letzten Seite unseres Heftes Miroir des Modes EINEN COUPON (siehe Seite 40), der Sie zu EINEM BUTTERICK SCHNITTMUSTER berechtigt, der unter den in dieser Zeitschrift abgebildeten und beschriebenen Modellen frei ausgewählt werden kann. Mit diesem Gutschein, der drei Monate lang gültig ist, kann jede Leserin ein Muster auswählen, das ihrer Größe und dem Modell entspricht, welches sie bevorzugt. UNSER WETTBEWERB. In dieser Ausgabe veröffentlichen wir die Namen einiger der Gewinnerinnen unseres ersten Kochrezeptwettbewerbs [Wettbewerb vom März]. – WICHTIGER HINWEIS. – Wir bitten inständig alle Personen, die uns ihre Bestellungen zusenden, uns den Zahlungsbetrag in Gutscheinen oder als Zahlungsanweisungen zu senden

(frz. „Notre Prime Mensuelle – Nos Lectrices trouveront tous les mois à la dernière page du Miroir des Modes LE COUPON qui leur donne droit à 1 PATRON BUTTERICK choisi parmi ceux illustrés et décrits dans ce magazine. Ce coupon, valable pendant trois mois, permet à toute lectrice de choisir un patron de la taille qui lui convient et du modèle qu’elle préfère. – NOS CONCOURS. Dans ce numéro nous publions les noms d’une partie des lauréats de notre premier concours de recettes culinaires [concours de mars.] – AVIS IMPORTANT. – Nous prions instamment les personnes qui nous adressent des commandes de nous en envoyer le montant en bon ou en mandat-poste“).
Inhaltsverzeichnis der Juli Ausgabe der Zeitschrift Le Miroir des Modes von 1917.
Artikel:
B., G., Un peu d’Étymologie.
Artikel:
De M., G., Chronique Parisienne (petites vérités, la dépopulation, les femmes anglaises, leur rôle dans la guerre, pour les aveugles, le vestiaire des enfants éprouvés par la guerre, une école technique pour les femmes, etc.).
Die Zeichnung zum Artikel besitzt die Bildunterschrift „La bataille au-dessus des tranchées“.
Zeichnung/Illustration: unbekannt.
Artikel:
De M., G., Chronique Parisienne (petites vérités, la dépopulation, les femmes anglaises, leur rôle dans la guerre, pour les aveugles, le vestiaire des enfants éprouvés par la guerre, une école technique pour les femmes, etc.).
Die Zeichnung zum Artikel besitzt die Bildunterschrift „Ballon et aéroplanes sont les yeux de l‘artillerie“.
Zeichnung/Illustration: unbekannt.
Artikel:
Dreveton, Eugène, La Vengeance de Madame Dugas.
Artikel:
Aunis, Anne d‘, La Fontaine-aux-Epingles (L’ennui – ses causes – ses effets – ses remèdes).
Artikel:
Macéra, Georges de, Les Petits Souliers Rouges.
Die Geschichte wird illustriert von einer Zeichnung mit der Bilderklärung „Ce dimanche-là, il l’avait emmenée à C…, on avait déjeuné copieusement…“.
Illustration/Zeichnung: Fanny Munsell [Chambers] (?-1920).
Artikel:
Macéra, Georges de, Les Petits Souliers Rouges;
Ariza, F. J., Fantaisie l’Âme Captive (D’après un texte espagnol).
Artikel:
O. V., Nos Concours de Recettes Culinaires. Résultats du Concours de Mars (Les Lauréats, Recettes Primées: Pâté de Lapin Paysanne; Tourte à la Viande; Plat Créole; Recette de Lapin Sauté; Poule Marseillaise).
Foto: Le Miroir des Modes.
Artikel:
Hortensia, Les Merveilles de la Nature. Symbolique et Poétique Langage des Fleurs.
Fotos: unbekannt/unsigniert.
Artikel:
Duriez-Maury, J., Les Plus Accommodants (Causerie Féminine);
o. V., Chambre de Jeune Fille.
Illustration/Zeichnung: Franklin Booth (1874-1948).
Foto: unbekannt/unsigniert.
Artikel:
O. V., La Beauté de la „Ligne“. Exercices;
o. V., Une Œuvre Utile;
o. V., Jugement sur la France.
Fotos: Alcide Pinard (Lebensdaten unbekannt).
Artikel:
Valentin, Hélène, L’Horoscope (Pages de nos Enfants).
Die Zeichnung besitzt die Bildunterschrift „Rosemiel, plein d’enthousiasme, s’en va à la recherche des fabuleuses richesses“.
Illustration/Zeichnung: unbekannt.
Artikel:
Valentin, Hélène, L’Horoscope (Pages de nos Enfants).
Die Bildunterschrift der Zeichnung lautet „L’oracle n’avait point menti. Ne s’était-il pas élevé plus haut qu’aucun prince? N’avait-il pas découvert un trésor fabuleux? Mais que reste-t-il de tout cela? La lassitude et la vieillesse“.
Illustration/Zeichnung: unbekannt.
Artikel:
Gibot, Dr. G., Beauté, Santé, Hygiène. Mamans et Bébés (dt. „Schönheit, Gesundheit, Hygiene. Mütter und Babys“).
„Unsere Abplättmuster – Lätzchen, Babyschuhe, etc.“ (frz. „Nos Dessins Décalquables – Bavettes, Chaussons, etc.“).
Seite mit Handarbeits- und Stickvorlagen für Babylätzchen, Babyschuhen sowie Abplättmuster für Stickereien für Stoffborten, Kleidstickereien oder Frühstücksgedecke.
Artikel:
Liseuse, Petites Curiosités Littéraires (dt. „Kleine literarische Kuriositäten“);
o. V, Quatre jolies Robes d’Été. Faciles à Faire, et d’un Coût minime (dt. „Vier hübsche Sommerkleider. Einfach und zu kleinem Preis“).

9216 & 8928: Sommerliches Nachmittagskleid bestehend aus Bluse und Stufenrock, das aus Tüll und Seide gefertigt wird. Wahlweise kann auch Voile (Schleierstoff) oder weißes Batist verwendet werden.
9181: Tunikakleid für den Morgen oder den Vormittag aus kariertem und unifarbenem Chambray, wobei das unifarbene Material für Kragen, Bandgürtel und die Volants verwendet wurde. Ebenfalls eignen sich Baumwoll-Voile, Perkal oder Gingham als Kleidmaterial. Für den Nachmittag kann das Kleid auch aus Batist, Crêpe de Chine, Georgette Krepp oder Charmeuse gefertigt werden. Am Rock sind die Stoffübergänge mit Hohlnähten gekennzeichnet.
Artikel:
Liseuse, Petites Curiosités Littéraires (dt. „Kleine literarische Kuriositäten“);
o. V, Quatre jolies Robes d’Été. Faciles à Faire, et d’un Coût minime (dt. „Vier hübsche Sommerkleider. Einfach und zu kleinem Preis“).

9202: Neuartiges Kleid mit langer Tunika, breitem Bandgürtel und pagodenartig weit aufgehenden Manschetten. Eine einfache Version des Kleides kann aus gepunktetem und einfarbigem Gingham oder Chambray hergestellt und eine Version für gehobenere Anlässe kann aus Foulard, Voile (Schleierstoff), Crêpe de Chine, Krepp Meteor oder Seiden-Marquisette gefertigt werden. Kragen aus weißem Pikee, Organdy oder Seiden Krepp.
9223: Kleid mit neuartig betonter Hüfte (Tonnenrock). Die Silhouette wird durch überdimensionierte, aufgesetzte Taschen erreicht. Leinen und Batist, Gabardine oder Popeline sind die Stoffe der Wahl.
Artikel:
O. V., Col au Crochet-Filet pour Enfant. Milieu de Table, Bordé de Dentelle (dt. „Kragen aus gehäkeltem Netzgewebe für Kinder. Tischdecke/Tafelaufsatz, umrandete Spitze“).

Die Bilderklärungen lauten „Fig. 1. Le jolie col au crochet-filet“, „Fig. 2. Une partie de la guirlande au crochet, pour le col“, „Schéma No 3, facilitant l’exécution du col“, „Fig. 4. Le milieu de table“ sowie „Schéma No 5. Un quart de la dentelle au crochet-filet qui borde de milieu de table“.
„Ein reizendes Modell für den Sommer“ (frz. „Une ravissante Création Estivale“).
Das gezeigte Sommerkleid ist zweiteilig und besteht aus Bluse und Rock. Das Kleid präsentiert die neue Mode des Tonnenrocks, die hier durch eine beidseitige Drapierung des Rockes erreicht wird. Die glockig geschnittenen Ärmel bestehen aus halbtransparentem Stoff. Die hüftlange Bluse besitzt eine Knopfleiste in der Front. Bandgürtel aus Kleidmaterial mit mehreren Schleifen und kurzer Bandgarnitur.
9274: Neuartiges Damenkleid mit leichten Stickereien und Tonnenrock. Letzterer wird durch tütenartige Drapierungen an den Seiten hergestellt. Das Kleid ist aus zweierlei Material gefertigt. Für Rock und Unterkleid eignen sich Crêpe de Chine, Charmeuse, Krepp Meteor und Taft. Das Oberteil kann aus Georgette Krepp, Voile (Schleierstoff) oder Seiden-Marquisette genäht werden.
9178: Sommerkleid mit gekreuzt gearbeitetem Oberteil, das preiswert aus Organdy, Batist oder gestreiftem Musselin (leichter Baumwollstoff) gearbeitet werden kann. Zudem eignen sich Voile, Linon, Etamine (Siebtuch) oder andere geblümte, gestreifte sowie karierte Sommerstoffe. Foulard wäre das eleganteste Material für das Kleid.
9164: Zweiteiliges, besonders elegantes Sommerkleid bestehend aus Bluse und Oberteil mit orientalischem Punktmuster. Seiden und Satinstoffe, Taft, Seiden-Jersey und Trikotine eignen sich für Taille und Rock, während die Bluse aus Georgette Krepp, Voile (Schleierstoff) oder Seide gefertigt werden kann.
9300: Zwei Kleidermodelle (rechts oben), die den neuartigen Tonnenrock propagieren. Beide Versionen bestehen aus drei Teilen. Baumwoll-Voile, Batist, Zephyr, Linon, Satin, Crêpe de Chine, Krepp Meteor, Taft, Foulard, Shantung-Seide, Marquisette, Seiden-Musseline, Serge, Gabardine oder auch Woll-Jersey wären die geeigneten Stoffe zur Herstellung.
9306 & 9144: Sportliche Kombination aus Pullover und rundum plissiertem Rock aus Tuch. Der Pullover kann aus Shetland-Wolle und Kragen und Ärmelaufschläge aus heller Angorawolle gefertigt werden.
8890 & 9309: Bluse aus gepunkteter Waschseide und einem Rock aus Baumwolltuch. Der Rock mit praktischer Frontknöpfung zeigt einen hohen, breiten Gürtel mit Schließe und kleinen Taschen. Beidseitig sind aufgesetzte Taschen mit Klappe angebracht.
9308 & 9049: Weiter Umhang mit mehreren Knöpfen sowie ein Kostüm aus Woll-Serge. Die Kostümjacke wird durch Falten und Raffungen an den Seiten sowie mit Gürtel und optionalen Taschen gearbeitet. Großer Matrosenkragen.
9307 & 9040: Bluse mit passendem Rock aus zweierlei Stoff. Hierbei wird die Bluse aus Seiden-Krepp mit gestreiftem Foulard kombiniert. Bei der Bluse wird ein Stoffteil auffällig ringsum angenäht, wodurch faltige Taschen entstehen. Zudem reicher Knopfbesatz und eine Kordel als Gürtel.
9305: Distinktives Sommerkleid im mondänen Stil. Das Oberteil des Kleides ist aus leichtem Batist, während die Unterseite aus kariertem Gingham hergestellt wurde. In der Front und im Rücken werden die Stoffpaneele aus Gingham bis zum Ausschnitt geführt. Matrosenkragen und lange Ärmelaufschläge mit doppelter Ziernaht.
9160: Einfaches aber elegantes Kleid aus einfarbigem und gemustertem Stoff. Für den unteren Rockteil ist Batist, Linon, Zephyr in vielen möglichen Musterungen sehr vorteilhaft. Besonders mondän wird das Modell durch die Verwendung von Satin, Krepp Meteor, Foulard, Crêpe de Chine, Charmeuse, Shantung, Tussor Seide, Taft oder Seiden-Jersey.
9126 & 9121: Zweiteiliges Kleid bestehend aus Rock und einer reich bestickten, russischen Kasackbluse mit dunkler Garnitur. Empfohlen zur Herstellung des Kleides wird Baumwoll-Gabardine oder Popeline, Shantung oder Tussor Seide, Serge oder Woll-Jersey.
9256: Weiter Umhang mit Revers und überweitem, abnehmbarem Kragen aus Serge, Seidentuch, Gabardine oder Woll-Popeline. Distinguiertere Varianten können aus Satin, Charmeuse, Taft, „Gros de Londres“ (fein geripptes, dünnes Seidengewebe, ähnlich Bengaline oder Faille Seide) oder Shantung Seide erstellt werden.
9248 & 9272: Neuartiges Kostüm bestehend aus Jacke und Rock mit grob plissierter Front. Für das Kostüm wird die Verwendung von Satin vorgeschlagen. Der Kragen wird aus gestreifter Seide hergestellt. 
9283: Kleid das ideal geeignet ist für Vor- oder Nachmittag. Die Frontpartie des Rockes ist plissiert. Die aufgesetzten Taschen sowie der quadratische Ausschnitt sind mit weißen Knöpfen geziert. Kragen, Ärmelaufschläge und Oberseiten sind mit farblich abstechendem Material garniert. Zur Anfertigung des Kleides wird Leinen, Baumwoll-Gabardine oder Popeline, Baumwoll-Voile, Batist oder Linon, Charmeuse, Satin, Shantung oder Seiden-Krepp empfohlen.
9203 & 9276: Sehr elegantes Nachmittagskleid mit Säumchen und schmalen, plissierten Rüschen an Kragen und Manschetten. Die Säumchen des Rockes gehen in großzügige Plisseefalten über. Schachbrettartig karierter Stoff bildet Gürtel und Rocksaum. Tüll, Seiden-Musseline, Voile, Kreppgewebe, Crêpe de Chine, Batist, Linon oder andere feine Stoffe werden zum Schneidern des Kleides empfohlen.
9280 & 9281: Rock aus Baumwoll-Popeline sowie eine Bluse aus Voile mit Pikee-Kragen. Die Bluse ist mit Schmocknäherei an Brust und Unterärmeln versehen. Husarentressen (oder Posamente, frz. „brandebourgs“) dienen als Frontverschluss. Rock mit aufgesetzten Beuteltaschen.
9153 & 9266: Blusenkleid bestehend aus Rock und Bluse. Die Bluse ist aus Voile (Schleierstoff) und der Rock mit Plisseefront aus Mohair (Angorawolle) hergestellt.
9116 & 9290: Bluse aus Voile mit Säumchen und Stickerei. Passend dazu ein plissierter Rock aus gestreifter Waschseide.
9289 & 9286: Bluse aus einfarbigem Batist, das mit gepunktetem Batist kombiniert ist. Passend dazu ein Rock aus Leinengewebe in der neuartigen Tonnenrock-Form mit eingearbeiteten Beuteltaschen und in Falten gelegtem Ansatz.
„Gürtelbänder und -Schärpen sind in Mode“ (frz. „Les Ceintures-Écharpes sont à la Mode“).
9139 & 9144: Leibchen (Bluse) und grob plissierter Rock aus sommerlich leichtem Stoff. 
9160: Sommerliches Damenkleid mit bogig und dicht angesetztem Rock, spitzem und breiten Kragen und Frontknöpfung.
9128 & 9125: Sommerkleid bestehend aus Bluse und Rock. Die eingearbeiteten Taschen des Rockes und die Bluse zeigen beidseitig Rüschen. Der Stoff des schmalen Bandgürtels dient auch zur Zusammenfassung der halbtransparenten Ärmel. 
8776 & 10639: Sommerliches Damenkleid mit dicht angesetztem Rock und Stickerei an Schoß und Saum (Abplättmuster 10639).
9168: Damenkleid mit eingearbeiteten Falten, die beidseitig von der Schulter ausgehen. Unterhalb der Hüften gehen die scharf gearbeiteten Falten in weiche Falten über. Kleid aus unifarbenem, schachbrettartig gemustertem sowie halbtransparentem Stoff kombiniert.
9146: Damenkleid aus gemustertem Stoff. Das blusenartige Oberteil ist in der Mitte geteilt und gibt den Blick auf einen Einsatz frei. Der Rock ist dicht und wellig gereiht in Hüfthöhe auf den Rock aufgenäht.
„Für die Sommernachmittage“ (frz. „Pour les Après-Midi d’Été“).
8845 & 8686: Sommerliches Nachmittagskleid bestehend aus Taillenbluse und Rock. Die Bluse zeigt einen breiten fichuartigen Kragen. Der punktuell zulaufende Volant und der Kragenrand sind mit Borte versehen.
8909: Nachmittagskleid mit Schoßbluse, drei Volants und einem Schalkragen mit Spitzenrand. Dreiviertellange Ärmel.
8986 & 8953: Einfaches Nachmittagskleid bestehend aus Bluse und Rock. Kragen und Ausschnitt sind mit plissierter Rüsche berandet.
8868 & 8896: Elegantes sommerliches Nachmittagskleid aus Netzgewebe und Spitzenstoff. Der rund ausgeschnittene Ausschnitt der Schoßbluse ist mit einer schmalen, plissierten Rüsche versehen.
8931: Leichtes Nachmittagskleid für den Sommer aus dreierlei Material kombiniert. Kleid mit Einfassborte für die Taschen. Doppelkragen.
9061: Nachmittagskleid mit weiten, japanischen Ärmeln, losem Bandgürtel und weiter Taille. Gemustertes Material für Brusteinsatz und Taille. Saum mit drei schmalen Volants.
9294: Arbeitsanzug für Haushalt und Garten, der wahlweise aus Gingham, Perkal, Chambray, Coutil oder ähnlich robusten Stoffen hergestellt werden kann. Die lange Kasack (Bluse/Jacke) zeigt geräumige Taschen. Kragen, Manschetten, Gürtel und Taschenoberseiten aus hellem Material. Zudem lange, gebauschte Arbeitshose mit Gummizug an den Knöcheln.
9288: Praktisches Haushaltskleid (Mantelkleid), das wahlweise aus Gingham, Leinen, Baumwoll-Gabardine oder Popeline, Chambray, Krepp, gestreiftem oder kariertem Stoff genäht werden kann. Kleid mit Frontverschluss und großen Taschen.
9279 & 9253: Morgenrock/Morgenmantel mit überweiten Ärmeln und passender Morgenhaube für Damen. Das Boudoir-Kleid (frz. „négligé“) kann wahlweise aus Linon, Batist, Zephyr, gepunktetem Musseline, Baumwoll-Krepp, Seiden-Crêpe de Chine, Waschsatin, geblümter Seide, Taft oder Kaschmirwolle und Chiffon gefertigt werden.
9304, 8950 & 9253: Elegantes Morgenjäckchen, Petticoat und Boudoir-Haube. Zur Herstellung werden gepunkteter Musseline, Zephyr, Linon, geblümter Krepp, Seide, Crêpe de Chine, Satin, Waschseide oder japanische Seide empfohlen.
9267 & 9253: Schickes Boudoir-Kleid mit plissierten Rüschen, Capekragen und Spitze für den Morgen oder den Abend für Frauen. Empfohlen werden zum Nähen des Morgenrocks Linon, gepunkteter Musseline, Batist, geblümte Kreppseide, China-Seide, Waschsatin oder Waschseide, Kaschmirwolle, Chiffon oder ähnlich sommerlich leichte Gewebe.

In der Mitte links werden zudem verschiedene Hauben und unten mittig Garnituren (Kragen und Ärmelaufschläge) präsentiert.
9201 (links oben): Badekostüm bestehend aus Oberkleid mit Knopfleiste und einem (hier nicht sichtbaren) Höschen. Das Strand- und Badekostüm kann aus Taft, Woll-Jersey, weichem Serge oder Satin gearbeitet werden. Kontrastierendes oder gemustertes Material wird für Taschen, Krawatte, Kragen und Haube verwendet.
9219 (zweites Modell links oben): Badeanzug mit Oberteil und Pumphöschen für junge oder ältere Mädchen. Satin, Taft, Mohair (Angorawolle), Alpakawolle, Serge, „Sicilienne“ (?), Satin oder Woll-Jersey in zwei unterschiedlichen Farben ist der Stoff der Wahl.
9201: Badekostüm mit Oberteil und Pumphose für Frauen. Marineblaue, schwarze, mohnblumenfarbige oder grüne Stoffe in Streifenmuster werden empfohlen. Gewebe der Wahl sind Satin, Taft, Woll-Jersey oder weicher Serge.
9237: Badehöschen mit langem Oberteil für den Strand aus gepunktetem und einfarbigem Stoff kombiniert. Gewebe wie Satin, Taft, Seiden-Popeline, Shantung oder Woll-Jersey eigenen sich vorzüglich für dieses Badekostüm.
9240: Strand- und Badekostüm im Matrosenstil bestehend aus langem Hemdchen und Pumphose für junge Mädchen (auch für Jungen geeignet). Shantung, Alpakawolle, Angorawolle (Mohair), „Sicilienne“, Satin oder Serge sind die geeigneten Stoffe für dieses Modell.
9219: Badeanzug für Frauen für dessen Herstellung Satin, Taft, Angorawolle (Mohair), Serge, „Sicilienne“, Satinette (merzerisierter Baumwollstoff), Woll-Jersey oder Shantung empfohlen werden.
„Einfachheit der vornehmen Linie charakterisieren die neueste Mode“ (frz. „Simplicité de Distinction de Ligne caractérisent les dernières Modes“).
9296: Einfach herzustellendes, sommerliches Mantelkleid in der neuen Tonnenrock-Linie mit taschenartig drapierten Seiten für Damen.
Das Kleid kann in einer schlichteren Version aus unifarbener oder karierter Baumwoll-Gabardine oder Popeline, Serge oder Gabardine produziert werden. Für feinere Modelle empfehlen sich Shantung, Satin, Charmeuse oder Krepp Meteor. Farblich abstechendes Material wird für Gürtel, Ärmelaufschläge und den zackigen Kragen verwendet.
9298: Mantelkleid mit symmetrisch angeordneten Plisseefalten und einem großen Kragen aus hellem Stoff für Frauen.
Eine einfache Version des Kleides kann aus Leinen, Gabardine, Baumwoll-Popeline oder anderem karierten Stoff geschneidert werden. Für eine Version das als Nachmittagskleid fungieren soll werden zur Herstellung Crêpe de Chine, Krepp Meteor, Satin, Charmeuse, Taft, Waschseide, Pongee oder Shantung empfohlen.
„Einfachheit der vornehmen Linie charakterisieren die neueste Mode“ (frz. „Simplicité de Distinction de Ligne caractérisent les dernières Modes“).
9271 & 9272: Kombination aus gepunkteter Bluse mit Matrosenkragen und Brusttasche und einem orangen Rock mit beidseitig aufgesetzten Taschen und plissierter Front. Für den Rock wird die Verwendung von Shantung, Baumwoll-Gabardine, Mohair (Angorawolle), Flanell oder Woll-Jersey und für die Bluse Seiden-Crêpe de Chine, Waschseide, Foulard, Shantung, Pongee oder Wolleinen vorgeschlagen.
9250, 9049 & 10642: Lange Tunika-Bluse mit weitem Kragen und passendem Rock für Damen. Für dieses Modell werden Gabardine, Baumwoll-Popeline, Gingham oder Chambray empfohlen. Satin, Charmeuse, Krepp Meteor oder Taft können für eine raffinierte Version genutzt werden. Tunika mit aufgesetzten Taschen und einfacher Stickerei (Abplättmuster 10642).
9252: Gelbes Mantelkleid mit Gürtelkette im ägyptischen Stil, reichem Knopfbesatz, beidseitig aufgesetzten Taschen sowie weißem Kragen und Ärmelaufschlägen. Für das Kleid können wahlweise einfarbige Baumwoll-Popeline, Shantung oder Gabardine benutzt werden. Ebenso sind schottisch kariertes oder gestreiftes Serge oder Woll-Jersey bestens zum Schneidern dieses Kleides geeignet.
9265, 9255 & 10625: Grün-weißes, schachbrettartig kariertes und sehr elegantes Damenkleid bestehend aus russischer Bluse und Tunika-Rock. Die Tunika ist unterhalb des Gürtels mit dem Rock fest vernäht. Für das Kleid eignen sich Baumwoll-Gabardine, matt schimmerndes Mohair (Angorawolle), Baumwoll-Popeline, Gingham oder Chambray. Besonders elegante Kleid-Versionen können aus Foulard, Satin, Taft, schottisch karierter Seide, „gros de Londres“ (fein geripptes, dünnes Seidengewebe, ähnlich Bengaline oder Faille Seide), Tussor Seide oder Shantung hergestellt werden. Für Ärmel und Bluse werden Voile (Schleierstoff), Batist, Organdy, Linon, Zephyr, Crêpe Georgette, Seiden-Musseline oder Seiden-Marquisette empfohlen.
„Hübsche schlichte Kleider von exquisitem Geschmack für die schönen Tage – Die Fältchen und Faltenwürfe kennzeichnen die neue Mode“ (frz. „Jolie Robes simples, d’un Goût exquis, pour les beaux Jours – Les Plis es les Drapés caractérisent les Modes nouvelles“).
9278: Mondänes Damenkleid mit pelerinenartigem Effekt, aufgesetzten Taschen und beidseitigen Plisseefächern in der Front. Das Kleid kann wahlweise als Tageskleid aus Baumwoll-Popeline, Gabardine, Leinen, Chambray oder Gingham sowie als Nachmittags- und Gesellschaftskleid aus Satin, Charmeuse, Crêpe de Chine oder Taft geschneidert werden. Die Stickereien können nach dem Abplättmuster Nr. 10101 nachgearbeitet werden. Gürtel aus langer Kordel mit Broschen.
9292: Einfaches, aber wirkungsvolles Tages- oder Nachmittagskleid mit Husarentressen (oder Posamente, frz. „brandebourgs“) an Ausschnitt und den aufgesetzten Taschen und Gimpen (Zierkordeln oder schmale Bänder) an Saum und Unterärmeln. Wie beim ersten Modell gehen beidseitig Plisseefächer von den Schultern bis zum Saum. Zum Schneidern des Modells wird Leinen, Baumwoll-Gabardine oder Popeline, Gingham, Chambray, Shantung, Crêpe de Chine, Charmeuse oder Taft empfohlen. Der Kragen ist mit einer schmalen Plisseerüsche berandet. Breiter Ledergürtel.
„Hübsche schlichte Kleider von exquisitem Geschmack für die schönen Tage – Die Fältchen und Faltenwürfe kennzeichnen die neue Mode“ (frz. „Jolie Robes simples, d’un Goût exquis, pour les beaux Jours – Les Plis es les Drapés caractérisent les Modes nouvelles“).
9259, 9040 & 10625: Schickes Tageskleid bestehend aus Schoßbluse mit großer Schleife und Rock, gefertigt aus unifarbenem und großkariertem Stoff. Die Bluse kann aus Krepp Seide oder Crêpe de Chine, Georgette Krepp, Baumwoll-Voile (Schleierstoff), Batist, Spitze oder Tüll geschneidert werden. Für den Rock werden Flanell, gestreiftes Tuch, Baumwoll-Gabardine oder ähnliche Gewebe empfohlen.
9285 & 9260: Elegantes blaues Sommerkleid in der neuartigen Tonnenrock-Linie mit seitlich drapiertem Stoff. Die Ärmel sind mit weiten Armlöchern kimonoartig angesetzt. Geeignet für dieses Modell sind Seiden-Crêpe de Chine, Satin, Charmeuse, Taft, Krepp Meteor oder auch gestreifte Seidenstoffe.
9254 & 9251: Äußerst mondänes Sommerkleid aus altrosa Voile (Schleierstoff) mit engen Manschetten und seitlichen, mit Kugeln beschwerten Stoffdrapierungen. Das Kleid ist zweiteilig und besteht aus einer kurzen Bolero-Bluse mit Rock. Des Weiteren kann das Modell auch aus Foulard, Krepp Meteor oder Seiden-Krepp hergestellt werden. Ausschnitt und Kragen mit Spitze. Zudem breiter Bandgürtel.
9275, 9276 & 10621: Elegantes sportliches Damenkleid bestehend aus langer Russenbluse und entsprechendem, grob plissierten Rock. Zum Schneidern des Kleides empfehlen sich Baumwoll-Leinen, Waschsatin, Baumwoll-Voile (Schleierstoff), Batist, Linon, Zephyr, Seiden-Crêpe de Chine oder Seiden Krepp. Die aufgesetzten Taschen und der Saum der Russenbluse können nach der Vorlage des Abplättmusters Nr. 10621 bestickt werden.
Artikel:
O. V., Petites Choses qu’il est bon de Savoir (dt. „Kleinigkeiten – Gut zu Wissen“).
Unten links befindet sich eine Mitteilung (frz. „Avis“) des Verlages für die Leserinnen der Zeitschrift mit Informationen zur Bestellung von Schnittmustern und deren Preisen.

„Für junge Mädchen“ (frz. „Pour jeunes Filles“).
9130: Tanz- und Ballkleid im Empirestil, das wahlweise aus Spitze, Tüll, Seiden-Musseline, Crêpe de Chine, Voile, Batist, Taft oder Satin hergestellt werden kann, für 14 bis 19-jährige Mädchen. Kleid mit Perlstickerei.
9269: Mondänes Kleid für besondere Anlässe für 14 bis 19-jährige Mädchen. Das Kleid kann aus unifarbenen, gemusterten oder geblümten Stoffen wie Crêpe de Chine, Taft oder Krepp Georgette geschneidert werden. Zierknöpfe und breiter Ledergürtel.
9282: Elegantes Gesellschafts- und Nachmittagskleid in der neuartigen Tonnenrock-Fasson mit seitlichen Draperien und Schürze für 14 bis 19-jährige Mädchen. Die Verwendung von Crêpe de Chine, Krepp Meteor, Taft oder Seiden Krepp wird vorgeschlagen.
9303: Leichtes Sommerkostüm aus zweifarbigem Material bestehend aus Jacke und Plisseerock mit Kettengürtel aus Metall für 14 bis 19-jährige Mädchen. Empfehlenswerte Stoffe für die Jacke sind Gingham, Chambray, Leinen, Kattun, Batist oder Seiden Krepp und für den Rock Leinen, Alpakawolle oder Kämelgarn (Mohair) sowie Shantung.
Artikel:
Comtesse Régine, Idées de parisienne par la Comtesse Régine.

„Jugendliche Einfachheit“ (frz. „Simplicité Juvénile“).
9172: Leichtes, hochsommerliches Nachmittagskleid für 14 bis 19-jährige Mädchen und junge Frauen. Voile (Schleierstoff), Seihtuch (Étamine), Batist, Linon, merzerisierter Batist sind zum Nähen des Kleides ideal. Noch elegantere Versionen können aus Crêpe de Chine, Krepp Meteor, Taft oder Georgette Krepp hergestellt werden.
9258: Ausgefallenes sommerliches Tageskleid kombiniert aus dunklem, unifarbenem sowie schachbrettartig kariertem Material mit großen aufgesetzten Beuteltaschen für 14 bis 19-jährige Backfische. Zur Herstellung des Kleides werden Baumwoll-Gabardine oder Popeline für Vorderseite und Rücken sowie Batist für die Seiten und Ärmel empfohlen. Elegantere Modelle können aus Taft, Satin, „gros de Londres“ (fein geripptes, dünnes Seidengewebe, ähnlich Bengaline oder Faille Seide), Krepp Meteor, Georgette Krepp und ähnlich feinen Stoffen erstellt werden.
9249: Schickes Tageskleid aus zweierlei Material mit seitlichen Faltengruppen und edlem Kettengürtel für 14 bis 19-jährige Mädchen. Leinen, Baumwoll-Popeline und Gabardine kombiniert mit Batist wird für das Modell empfohlen. Kombinationen aus Gingham und Chambray oder Shantung und Georgette Krepp sind ebenso denkbar.
9297: Kleid mit gänzlich plissierter Front und einem Kordel-Gürtel mit Quasten für 14 bis 19-jährige Mädchen. Leinen, Baumwoll-Gabardine oder Popeline, Chambray oder Gingham bieten sich an, um aus dem Modell ein Tageskleid zu schneidern. Zur Herstellung des Modells als Nachmittagskleid eignen sich Satin und Charmeuse, Crêpe de Chine, Shantung oder Pongee. Das Modell ist auch ideal als Reisekleid oder für die Berge geeignet, wenn es aus Serge oder Gabardine gefertigt wird.
„Verschiedene Modelle für kleine Mädchen“ (frz. „Modèlles divers pour Fillettes“).
112: Doppelreihiger Mantel für 2 bis 14-jährige Mädchen.
103: Hängerkleidchen in Schnittgrößen für 1 bis 12-jährige Mädchen.
127: Maßgeschneidertes Kostüm für 4 bis 16-jährige Mädchen.

„Auswahl an hübschen Sommerkleidern“ (frz. „Choix de jolies Robes d‘Été“).
9262 & 9133: Zweiteiliges Sportkostüm (Bluse und Rock) mit Plisseegruppen und Smokarbeit für 14 bis 19-jährige Mädchen. Das Kostüm kann aus Leinen, Shantung, Waschseide oder Waschsatin gefertigt werden.
9287: Ärmelloses Kleidchen für 10 bis 14-jährige Mädchen, das aus Leinen, Gabardine, Baumwoll-Popeline, Gingham, Chambray, Batist oder Seihtuch (Étamine) genäht werden kann.
9257: Elegantes Tageskleid mit Plisseegruppen, aufgesetzten Taschen und Ledergürtel für 10 bis 15-jährige Mädchen. Besonders Leinen, Gabardine, Popeline, Gingham, Perkal, Chambray oder Tussor Seide eignen sich zur Herstellung dieses Modells.
9293: Schönes Plisseekleidchen für den Sommer mit aufgesetzten Taschen, halblangen Ärmeln und Ledergürtel für 4 bis 15-jährige Mädchen. Einfache Versionen können aus Coutil (robuster Baumwollstoff), gerippten Baumwollgeweben, Gingham oder Chambray und elegante Versionen aus Shantung oder Tussor Seide geschneidert werden.
9277 & 9087: Charmantes Kostüm aus grauem Leinengewebe mit dem Modell Namen „vaisseau de guerre“ (dt. „Kriegsschiff“) für 14 bis 19-jährige Mädchen und Frauen mit kleinen Konfektionsgrößen. Neben Leinen können auch alternativ unifarbene, gestreifte oder schachbrett-karierte Stoffe wie Baumwoll-Gabardine, Seiden- oder Woll-Jersey, „vélardine“ (?), Samt oder Taft verwendet werden.
„Modelle aller Art“ (frz. „Modèles de tous Genres“).
9158: Ensemble bestehend aus geblümtem Sommerkleid und ärmelloser Weste in Altrosa für 4 bis 14-jährige Mädchen. Für das Kleid sind Nainsook (leichter Baumwollmusselin), Voile, Krepp, Organdy, Musseline, Zephyr, Batist, Linon, Tüll, Crêpe de Chine oder Seidenstoffe ideal.
9273: Mäntelchen mit hoher Empiretaille, Stickerei und kleidsamem Kragen für 6 bis 10-jährige Mädchen. Leinen, Pikee, Pongee, Popeline oder auch Taft, Serge, Gabardine, beispielsweise im Schachbrettmuster, sind für das Modell denkbar.
9005 & 9263: Bluse mit schmaler Plisseerüsche und passendem Plisseerock für 14 bis 19-jährige Mädchen. Empfohlen werden zur Herstellung der Bluse Voile, Linon, Organdy, Batist, Bombasine, Seihtuch (Étamine), Krepp, Crêpe de Chine, China Seide, Satin oder Taft. Für den Rock sind Baumwolle, Coutil, Mohair, Gingham, Chambray, Baumwoll-Pongee, Serge, Gabardine, Woll-Jersey, Satin, Crêpe de Chine, Charmeuse, Taft oder Shantung vorteilhaft.
9284: Kleidchen für 1 bis 10-jährige Mädchen. Leinen, Gabardine, Popeline, Gingham, Chambray oder Coutil in verschiedenen Mustern (z. B. Streifen, Schachbrett oder kariert) werden zur Verwendung empfohlen.
9264: Hoch tailliertes Kleidchen für 4 bis 15-jährige Mädchen. Gabardine, Gingham, Chambray, Popeline oder Pikeestoffe in blumigen, karierten oder gestreiften Mustern sind für dieses Modell vorteilhaft.
9261: Eine lange Marinebluse und ein Plisseerock bilden ein elegantes Sommerkostüm für 4 bis 15-jährige Mädchen. Zum Schneidern des Kostüms wird vorgeschlagen zwei verschiedenfarbige Stoffe zu kombinieren wie z. B. Coutil und Khakigewebe oder Gingham bzw. Chambray und Perkal.

„Neue Unterwäsche für kleine Mädchen“ (frz. „Lingerie nouvelle pour petites Filles“).
115: Hemdchen und Petticoat für 2 bis 14-jährige Mädchen.
102: Langes Unterhemd mit Säumchen und Spitzenrand für 1 bis 15-jährige Mädchen.
109: Plissierte Bluse mit wahlweise langen oder kurzen Ärmeln und Spitzenkragen für 6 bis 14-jährige Mädchen.
„Matrosenbluse, Trägerrock, praktischer Umhang“ (frz. „Blouse marin, Jupe à bretelles, Mante pratique“).
107: Matrosenbluse mit breitem, tiefen Kragen für 4 bis 14-jährige Mädchen.
105: Trägerrock für 6 bis 14-jährige Mädchen.
104: Umhang mit oder ohne Kapuze für 2 bis 14-jährige Mädchen.

„Für große und kleine Kinder“ (frz. „Pour petites et grandes“).
9302: Nachthemd mit Rüschen für 1 bis 19-jährige Mädchen, das aus Nainsook (leichter Baumwollmusselin), Bombasine, feinem Perkal, Linon oder Batist hergestellt werden kann.
9299: Babykleidung; langes Nachthemdchen aus Nainsook mit Säumchen für Säuglinge. 
9158: Zweiteiliges Westen-Kleidchen mit kurzen Ärmeln für 4 bis 14-jährige Mädchen.
9268: Weites Hängerkleidchen mit Säumchen und aufgesetzten Taschen für Mädchen im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahre. Nainsook und Linon sind die Stoffe der Wahl.
9291: Küchenkleid wahlweise aus Gingham, Chambray oder Perkal für 2 bis 18-jährige Mädchen.
9291: Haus- und Arbeitskleid aus Gingham, Perkal oder Chambray für 2 bis 18-jährige Mädchen.
„Für unsere kleinen Jungen“ (frz. „Pour nos Bambins“).
5826: Spielkleid aus Gingham, Chambray, Perkal oder Coutil kombiniert mit farblich abstechender Borte für 2 bis 4-jährige Jungen.
7849: Spielkostüm mit Gürtel aus Leinen, Pikee, Chambray oder Coutil (robuster Baumwollstoff) für 2 bis 7-jährige Jungen.
9295: Spielkostüm mit Jacke, Gürtel und kurzer Hose für 4 bis 8-jährige Jungen. Für den Spielanzug wird zur Herstellung Leinen, Coutil, Chambray, Rips, Popeline, Gabardine oder Serge empfohlen.
6205: Matrosenanzug für kleine Drachenführer im Alter von 3 bis 10 Jahren. Zum Nähen des Anzuges werden Coutil, Leinen oder ähnliche Gewebe empfohlen.
9270: Spielanzug mit Trägern und Pumphose und passendem Hemdchen für 2 bis 4-jährige Jungen. Coutil, Chambray, Perkal oder Gingham werden zum Nähen der Hose empfohlen. Das Hemdchen kann wahlweise aus Zephyr, Leinen oder Madras gefertigt werden.
8272: Feiner zweiteiliger Anzug bestehend aus Bluse mit Smokarbeit und kurzer Hose für 2 bis 6-jährige Jungen. Für die Bluse wird die Verwendung von Zephyr oder Batist und für die Hose Leinen, Coutil, Serge oder Velours empfohlen.

„Weitere Kostüme für unsere Jungen“ (frz. „Autres Costumes pour nos Garçonnets“).
108: Zweiteiliger Schulanzug bestehend aus Hemd und kurzer Hose für 4 bis 14-jährige Jungen.
106: Norfolk-Anzug mit kurzer Hose für 4 bis 14-jährige Jungen.
119: Quartiermeister-Anzug (frz. „Quartier-maître“) für 4 bis 14-jährige Jungen.
Artikel:
Comtesse Régine, Idées de parisienne par la comtesse régine.
Auf dieser Seite befinden sich die Vorder- sowie die Rückansichten der Modelle der Seiten 20-23 und 28-31.
Artikel:
Comtesse Régine, Idées de parisienne par la comtesse régine.
Auf dieser Seite befinden sich die Vorder- sowie die Rückansichten der Modelle der Seiten 26-27 und 32-35.
Artikel:
O. V., Souvenirs de la mère Nanette. Garnitures (Suite).

Links unten befinden sich Informationen und Hinweise zum Bestellen von Schnittmustern. Darunter ist der Coupon zum Einsenden und Bestellen von Schnittmustern (ein Schnittmuster als monatliche Prämie, siehe Innenseite des Umschlags).

Werbung:
„Minerve“ Korsetts für 4 bis 16-jährige Mädchen, Henry, Rue J.-J. Rousseau, 23, Paris (1er), Fabricant Charles Féron, Flers-de-l’Orne;
„Saint Galmier Source Badoit – Eau Minérale Naturellement Gazeuse“;
„Lavez-vous les dents chaque matin avec le délicieux Savon Kenott“, Parfumerie Esthétique, r. Lafayette, 39, Paris;
M. A. Claverie, 234, Faubourg-Saint-Martin, Paris;
„Sirop d’Hémoglobine Deschiens“, Dépot G., Deschiens, 9, Rue Paul Baudry, Paris;
„Faites vos Robes, Chapeaux, Corsets“, l‘Institut de Coupe de Paris, 54, R. d’Amsterdam;
Vif Kair, 37, pass. Jouffroy, Paris (Coiffeurs, Parfumeurs, Grand magasins);
École de coupe et de couture, 59, Rue de Rivoli, Paris.
Anleitungen zum Maßnehmen für die Bestellung der Schnittmuster (frz. „Les patrons Butterick comment on doit prendre les mesures“) sowie die Erklärung zum Anpassen und Berichtigen der Schnittmuster („Explications et rectifications des patrons“).
Rückseite mit der Werbung für die eigenen Butterick Schnittmuster, die über die französische Niederlassung 27, Avenue de l’Opéra, 27, Paris erhältlich waren.
>