Heft Nr. 172, April 1927

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Illustrierten Modenschau Nr. 172 vom April 1927. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 60 (vollständig online)

Format: 22,7 x 30,7 cm / 8,94 x 12,09 in


Titelseite der deutschen Illustrierten Modenschau Nr. 172 vom April 1927.

3047: Besuchskleid aus terrafarbenem Crêpe de Chine mit geflochtenem Gürtel und vorn eingefaltetem Rock.
3048: Bolerokleid aus dunkelblauer Seide mit aparter taubengrauer Weste und bordürenartiger Stickerei.
St 768: Schwarzes Kissen mit Rückwand, vorgezeichnet aus schwarzem Tuch.
St 769: Kissen mit Rückwand, vorgezeichnet auf sandfarbenem Rips.
St 770: Kissen mit Rückwand, vorgezeichnet auf orange farbenem Rips.
St 771: Schwarzer Würfel, sechsteilig, vier Seiten bestickt.
Werbung:
Elida Parfums. Modell: Anna Lisa Ryding;
Foto: Atelier Ernst Schneider, Berlin.
Titelblatt mit einem Foto von „Käthe Dorsch [deutsche Schauspielerin, 1890-1957] bei der Gartenarbeit in ihrem Sommerheim in Saarow-Pieskow.“
Artikel:
Wentz, Paulina, Die Frau und ihr Garten.
Artikel:
Wentz, Paulina, Die Frau und ihr Garten.
Mit zwei Fotografien von Elisabeth Pinajeff (russische Schauspielerin, 1900-1995) und dem weiß-rosa geschmückten Petunienbalkon der Villa des Romandichters Paul Oskar Höcker (1865-1944).
Fotos: Atelier Binder; Gartenschönheit.
Artikel:
Parten, P., Gymnastik im Kinderzimmer.
Mit zwei Fotografien, die einen Jungen bei Gymnastikübungen zeigen.
Fotos: Sandau.
Artikel:
Sell, Anita, Frühlingsfahrt in den Urwald.
Mit zwei Fotografien aus dem Spreewald.
Fotos: Techno - Photographisches Archiv.
Artikel:
Panther, Pola, Die Dame und die Zigarette.
Mit einer Fotografie der rauchenden deutschen Filmschauspielerin Liane Haid (1895-2000) mit dem Titel „Koketterie im Boudoir“.
Foto: Binder.
Artikel:
Panther, Pola, Die Dame und die Zigarette.
Mit zwei Fotografien der rauchenden Tänzerin Elsie Fuller (1901-?) und der Filmschauspielerin Hanni Weiße (1892-1967).
Fotos: Binder.
Artikel:
Welten, Heinz, Die Eroika.
Werbung:
Pixavon Haarshampoo, Lingner-Werke Dresden.
Artikel:
Welten, Heinz, Die Eroika.
Werbung:
Brotella zur Frühjahrs- und Reinigungsdiät sowie Verdauungskranke, Fabrik Wilhelm Hiller, Hannover.
„Das Jumperkleid ist noch beliebt“.
ALMA: Jumperkleid aus zweierlei Stoff. Am Rock abgesteppte Falten. Der Jumper zeigt Aufputz in Weiß und Grau.
EDITH: Jugendliches Kleid aus gestreiftem Wollstoff, mit Weiß aufgehellt. Große schwarze Seidenschleife.
CLARA: Entzückendes Jumperkleid aus fraisefarbigem und rotem Kasha. Vorn eingefalteter Rock; Bandgarnierung und Knöpfe.
ELLEN: Jumperkleid, bestehend aus weiß-rot kariertem Rock und grauer, schlicht gehaltener Bluse mit weißem Aufputz.
Artikel:
Welten, Heinz, Die Eroika.
Werbung:
Hausfrauentuch „Treffer“, Christian Dierig GmbH, Oberlangenbielau (Schlesien);
Montblanc Füllfederhalter.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
Lindener Sportsamt (Waschsamt), Mechanische Weberei zu Linden Hannover-Linden.
Foto: Atelier Ernst Schneider, Berlin.
„Geschmackvolle Einfachheit“.
ELSA: Roter Kashamantel in schlanker Form mit eingesetzten Taschen und aparten Teilungseffekten.
ERNA: Kleid aus kleinkariertem, rötlichem Foulard mit weißer, schwarz berandeter Garnitur und schwarzem Lackgürtel.
MARGOT: Sommermantel aus hellgrauem feinen Wollrips mit effektvoller Garnierung aus rotem Material, das für den Kragen und die Ärmelblenden bestickt ist.
INGE: Schlanker Mantel aus fraisefarbigem Kasha. Das Modell ist vorn geteilt, rückwärts durchgehend geschnitten. Aufgesteppte Taschen mit Gürteleffekt.
„Die Mode im Beruf“.
KITTY: Bürokleid aus bedrucktem Musselin mit weißem Kragen und passenden Ärmelaufschlägen. Vorn Faltenarrangement und eingesetzte Täschchen. Ein schmaler Gürtel, durch Einschnitte geleitet, schiebt den Stoff blusig an.
AGNES: Berufskleid, bestehend aus kariertem Trägerrock und weißer Bastseidenbluse. Letztere zeigt einen kleinen Kragen und plissiertes Jabot. Am Trägerrock schwarze Einfassung.
OLGA: Kleid in sportlicher Form aus fraisefarbenem Wollstoff, schwarz garniert. Bluse mit vorderem Passeneffekt; an dem durch Falten erweiterten Rock aufgesetzte Taschen. Gemusterte Krawatte.
FANNY: Bürokleid aus ceriserotem Rips mit weißem Aufputz. Schräg nach links übertretender Schluß; breiter Gürtel, der rechts aus einem Einschnitt hervortritt. Aufgesteppte Taschen statten das Modell aus.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
O-Cedar Politur, O-Cedar Gesellschaft mbH, Berlin N 20;
„Neue Modestoffe für das Frühjahr“, Tuchfabrik Christofstal GmbH, Württemberg.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt;
Sell, Anita, Frühlingsfahrt in den Urwald.
Werbung:
Schwarzkopf-Schaumpon;
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon, Berlin SO 16 für das „Lyon's Modejournal-Verzeichnis D“;
Seifix, Waschmittel und Wäschebleiche.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
AEG Bügeleisen.
Artikel:
K., A., Modebericht.
3049: Kleidchen in loser Form aus pastellblauem Kaschmir mit Aufputz aus marineblauem Samt für Mädchen von 8 bis 10 Jahren. Am eingeschlungenen Kragen und den Krawattenenden Hohlnahtverzierung.
3050: Sommerkleid aus karierter Waschseide mit weißem Einsatz und passendem Kragen für Mädchen von 6 bis 8 Jahren. Der glatten Bluse fügt sich der Rock gekräuselt an.
Fotos: H. M. Talma; unleserlich.
3051: Sommerkleid aus hellgrundigem, bedrucktem Crêpe de Chine, effektvoll mit einfarbig blauem Stoff gleicher Art garniert. Lingerie-Einsatz mit Rüschenaufputz und harmonierendem Kragen. Der einer Passe angesetzte, plissierte Capeteil zeigt einen zackigen Randabschluss passend zum Rock und der den Rücken freilassenden Tunika. Rote Gürtelschnalle.
3052: Sommerkleid aus Bordürenstoff mit Aufputz von madonnablauem Seidenband. Dieses ist, teilweise plissiert, den vorderen Einschnitten der Bluse durchgezogen und hängt lose über den Rock, der einen seitlichen Passeneffekt aufweist.
3053: Sommerliches Nachmittagskleid aus bedrucktem Crêpe de Chine in schwarz-weißer Musterung. Die schlichte Blusentaille ergänzt ein enger Rock, dem die vorn zipfelige Tunika aufliegt. Vorn gürtelartige Reihenziehung. Zierliche, rosa Krawattenschleife mit langen Enden.
3054: Sommerliches Kleid aus weißer und blau-weiß karierter Shantungseide hergestellt. Mit der Musterung des Stoffes stimmt die Einfassung der Taille überein. Der vorn eingeschlungene Gürtel ist gleichfalls in Blau gehalten. Boleroeffekt. Aparte, unten geschlitzte Ärmel.
3055: Straßenkleid aus beigefarbenem Charmelaine mit plissiertem, kräftig rosa Georgette und schwarz-rosa gestreiftem Seidenband als Garnierung. Im Rücken glatt durchgehend, zeigt das Modell vorn eine zackige Teilung und eine eingelegte Rockfalte. Kleidsamer Umlegekragen. Eng anliegende Ärmel.
3056: Jumperkleid aus pastellblauem, leichtem Wollstoff mit weißem Bandbesatz. Die Bandenden sind in einem dunkleren Blau abgesetzt; am Ausschnitt knöpft das Band in aparter Weise nach rechts über. Seitliche Faltengruppen an Rock und Jumper. Rückwärtiger Gürtel.
3057: Übergangskleid, bestehend aus bleufarbenem Seidenjumper und marineblauem, plissiertem Kasharock, der von der helleren Seide berandet ist. Zum Rock passendes Grograin-Band ergibt Kragen, Manschetten und den vorn hervortretenden Gürtel mit hübschem Schluppenarrangement.
3058: Nachmittagskleid aus beigefarbenem Rips Papillon mit Aufputz von rosa Georgette. Die Bluse bauscht sich über einem schmalen Gürtel, der in den vorderen Taillenteil übergeht. Aus rosa Band gearbeitete Kokarden zieren die Ärmel. Der gestufte, vorn abgerundete Rock öffnet sich über einer Bahn gleichen Materials. Rosa Bandschleife am Ausschnitt.
3059: Übergangskleid aus Crêpe Romain in einer Kombination von Bleu und Schwarz. Ein dunkles blau schattiertes Bandplissee umrandet den Kragen, dazu passend sind die Ärmel mit dunklem Band abgesetzt. Helle Schleife am Ausschnitt. Der Rock zeigt vorn eine Drapierung und lässt darunter den blauen Stoff sichtbar werden.
3060: Übergangskleid aus beige rosé Kasha. Für den zierlichen Kragen und die Ärmelaufschläge ist rot-gold broschierte Seide verwendet. Interessant sind die Schnitteffekte, die vorn in Taillenhöhe motivartig abschließen. Von hier ausgehende Faltengruppen erweitern den Rock.
3061: Übergangskleid aus kakaofarbenem Rips mit weißem Seidenaufputz. Zum Stoff passende Taftbandplissees sind um Kragen und Manschetten kokardenartig arrangiert. Passende Schleifen. Der vorn ziemlich weite Rock hat in Form geschnittene Blenden, die als Gürtel herumgeführt sind.
3062: Nachmittagskleid in hochgeschlossener Form aus russisch-grünem Crêpe de Chine mit schwarzem Seidenbandbesatz. Dem engen Rock liegt eine ziemlich weite Tunika auf, deren Randabschluss mit dem Gürtel harmoniert. An diesem jederseits Bandrosette, aus der eine Schluppe hervortritt. Blusige Taille mit Reihenziehung auf der Schulter.
3063: Übergangskleid aus schwarzem Crêpe de Chine, belebt mit zierlichen, altrosa Bandrüschen, die in dichter Reihenfolge arrangiert sind und einer Grundform aus Seidenmusselin aufliegen. In Form geschnittene Hüftpasse, der sich der Rock vorn gereiht ansetzt. Blusige Taille.
3064: Besuchskleid aus mausgrauem Crépalaga mit perlgrauem Seidenbandbesatz. Jabotarrangement aus golddurchwirkter Spitze. Am Kragen und den Manschetten gebildete Schluppen sind mit Goldknöpfchen gehalten. Die Weite des Rockes liegt vorn.
3065: Teekleid aus chartreusefarbenem Georgette über einem Unterkleid aus schwarzem Crêpe Satin. Zu diesem ist passendes Seidenband um den Ausschnitt arrangiert und fällt, durch eine schöne Schnalle gezogen, in losen Enden über den vorn glockigen Rock. Gestickter Einsatz.
3066: Teekleid in einer Kombination von faïenceblauem Crêpe Romain und perlgrauem Crêpe de Chine. Dieser ergibt den blusigen Jumper, der im Ton des Rockes bestickt ist. Vorn spitzer Ausschnitt. Winziger Ärmeleinsatz.
3067: Abendkleid aus aprikosenfarbenem Crêpe de Chine, effektvoll mit fächerförmig arrangierten Plissees aus dunklem schattiertem Samtband garniert. Abwärts der linken Hüfte zeigt das Modell einen schrägen Einschnitt, an dem sich der Rock einreiht.
3068: Teekleid aus grauem Crêpe Satin mit effektvoller Stickereiverzierung, die grau und pfirsichfarben abschattiert ist. Linksseitlich öffnet sich der Rock über einem schmalen Stoffstreifen. Schärpenarrangement.
3069: Nachmittagskleid aus orfordblauem Mouslikasha mit dunkler getönter Perlstepperei, die in Bordürenform arrangiert ist. Den gekräuselten, vorn zipfelig verlaufenden Rock ergänzt eine schlichte Bluse, deren vordere Drapierung von vier rosa schattierten Röschen gehalten wird.
3070: Nachmittagskleid aus marineblauem Crêpe Satin über einem Unterkleid aus rosa Crêpe de Chine. Sehr hübsche Effekte ergibt die abwechselnd stumpf und glänzend verarbeitete Seide. Das plissierte Kleid ist einer Passe angesetzt. Bandgürtelchen.
3071: Jugendliches Kleid aus beigefarbenem Crépella mit rötlichem Bandgürtel, an dem sich vorn eine plissierte Kokarde mit Schluppen bildet. Der Rock ist vorn in Quetschfalten arrangiert und zeigt eine mit den seitlichen Falten im Zusammenhang geschnittene Hüftpasse. Aparter Ärmelausschnitt.
3072: Hübsches Straßenkleid aus parmafarbenem leichten Kasha mit dunkler schattiertem Failleband als Aufputz. Um den Ausschnitt und an den Ärmeln ist das teilweise plissierte Band durch Einschnitte des Stoffes geleitet.
3073: Hängerkleidchen aus weißem Waschkrepp mit hübscher Stickereiverzierung für Mädchen von 2 bis 4 Jahren.
3074: Sommermantel aus holzfarbenem, leichtem Wollstoff mit kariertem Schalkragen für Mädchen von 6 bis 8 Jahren.
3075: Spielkleidchen aus gelbem Kaschmir mit verschiedenfarbigem Bandbesatz für Mädchen von 4 bis 6 Jahren.
3076: Spielschürzchen aus grauem Leinen mit roter Einfassung und großer, gestickter Tasche für Knaben von 2 bis 4 Jahren.
3077: Spielkleidchen aus mattblauem Krepp mit zweifarbiger Stickereiverzierung für Mädchen von 4 bis 6 Jahren.
3078: Sommerkleidchen aus hellgrundigem, geblümtem und einfarbigem Voile mit Zierstichverzierung für Mädchen von 4 bis 6 Jahren.
3079: Schulkleid aus naturfarbenem Kasha mit weißem Aufputz und rotem Tressenbesatz für Mädchen von 10 bis 12 Jahren.
3080: Nachmittagskleid aus grünem Crépella mit dunkelgrünem Bandgürtel für Mädchen von 12 bis 14 Jahren.
3081: Backfischkostüm aus holzfarbenem Rips, bestehend aus plissiertem Rock und loser Jacke mit weißer Kragenblende und passenden Manschetten.
3082: Schulkleid aus beigefarbenem Crêpe Romain mit rötlichem Bandgürtel und passendem Ärmelbesatz für Mädchen von 8 bis 10 Jahren.
3083: Hübsches Kleid aus weißem und oxfordfarbenem Crêpe Marocain für Mädchen von 12 bis 14 und 14 bis 16 Jahren.
3084: Jumperkleid aus fraisefarbenem Crêpe Marocain mit rot-weiß gestickten Borten und Plisseerock für Mädchen von 14 bis 16 Jahren.
3085: Sommermantel aus bräunlichem Kasha, mit kariertem Kasha garniert. Doppelreihig geknöpft, zeigt das Modell seitlich abwärts der Hüften aufspringende Falten und im Rücken einen aparten Teilungseffekt. Ärmel im Raglanschnitt.
3086: Flottes Kostüm aus kariertem Kasha mit einfarbigem Blendenaufputz. Den vorn gefalteten Rock ergänzt das halblange Jäckchen, dessen Gürtelblende den rechten Vorderteil frei lässt. Im Rücken entsteht durch Biesen ein Bluseneffekt.
3087: Mantel aus grünem Wollstoff, der durch das Kleid 3088 zu einem hübschen Complet ergänzt wird. Mit dem Kleid übereinstimmend sind die seitlichen Taschen schwarz-weiß bestickt. Darüber abgenähte Biesen rufen einen Bluseneffekt hervor. Säumchenverzierung am Ansatz der Raglanärmel und im Rücken. Beigefarbene Shantungseide ergibt das Futter.
3088: Nachmittagskleid aus beigefarbener Shantungseide mit motivartig angeordneter schwarz-weißer Stickerei. Das Modell, das durch den Mantel 3087 zu einem Complet ergänzt wird, ist in Jumperform mit plissiertem Rock gearbeitet. Die tiefe Passe setzt in Bogenform an.
3089: Fesches Sommerkleid aus weiß-braun gemustertem Foulard mit weißem Westeneinsatz und Abschlussblenden. Apart ist der kleine Kragen, der Schleifenschluß zeigt. Rock mit eingelegten Falten und Reihenziehung.
3090: Jugendliches Sommerkleid aus bedrucktem Voile mit weißem Aufputz. Der blusig gehaltenen Taille schließt sich der Rock, vorn eingefaltet, an. Passenartige Garniturteile.
3091: Apartes Straßenkleid aus gemustertem und einfarbigem Crêpe de Chine. Letzterer ist für den in Falten arrangierten Rock verwendet, der vorn geteilt ist und eine abstechende Bahn sehen läßt. Bandgarnierung in Marineblau. In Säumchen gesteppte Georgette-Garnitur.
3092: Straßenkleid, bestehend aus lachsfarbener Kasackbluse und tiefbraunem Wollstoffrock. Die Bluse zeigt seitlichen Schluß und kleinen Kragen mit apartem Schleifenarrangement. Breiter Lackgürtel.
3093: Promenadenkleid aus weißem und rotem Crêpe Georgette mit effektvoller Stickerei an der apart mit Blenden garnierten Bluse. In Tollfalten arrangierter Rock.
3094: Sommerkleid aus bedrucktem Crêpe de Chine mit Kragen und Jabot aus weißem Georgette. Plissierter Doppelrock; harmonierende Ärmel.
3095: Hochsommerkleid aus weiß-rot gepunktetem Musselin. Der schlicht gehaltenen Bluse mit kleidsamem Schulterkragen fügt sich der Rock mit apartem Faltenarrangement und vorn eingesetzter Plisseebahn an; breite rote Abschlussblende.
3096: Apartes Promenadenkleid aus gemustertem Crêpe de Chine mit einfarbigem Aufputz. Weißes, mit roten Blenden abgeschlossenes Jabot und passender Stehkragen. Reihenziehungen am Rock.
3097: Jugendliches Frühjahrskostüm in einer Kombination von weiß-braun kariertem und einfarbig goldbraunem Kasha. Das Jäckchen mit Boleroeffekt ist rückwärts blusig gearbeitet; nach vorn herumgreifende Gürtelteile vermitteln den Schluss. Ärmelloses schlichtes Kleid.
3098: Nachmittagskleid aus mandelgrünem Crêpe de Chine. Vorn Teilungseffekte an Rock und Bluse; rückwärts ist das Modell leicht geblust. Kragen und Manschetten aus weißer Spitze.
3099: Nachmittagskleid aus lachsrosa Bastseide in schlanker, leicht gebluster Form mit bordürenartiger Stickerei. Vorn öffnet sich das Modell über einem Einsatz weißen Materials.
3100: Straßenanzug, bestehend aus Rock und Bolerojäckchen aus blauem Charmelnine und roter Crêpe de Chine-Weste; diese zeigt Tressenaufputz in Rot und Silberblendenbesatz. Am Rock eingesetzte Plisseegruppen.
3101: Kleid für den Übergang aus marineblauem Veloutine mit Crêpe de Chine-Weste, Kragen und Ärmelaufschlägen in Weiß. Am Rock eingelegte Falten setzen sich scheinbar an der Bluse fort.
3102: Sommerkleid in einer Kombination von weißem und weiß-schwarz gepunktetem Schleierstoff. Stufenrock mit breiter Hüftpasse. Der Bluse sind trägerartige Blenden aufgarniert; an Kragen, Jabot und Aufschlägen leichte Stickerei.
3103: Kasack-Kleid aus lachsrotem und tiefbraunem Crêpe de Chine mit weißem Aufputz und effektvoller Stickerei.
3104: Schickes Kleid aus hell rosenholzfarbenem Kasha mit dunklerer Bandgarnierung. Blusige Taille mit schmalem Einsatz gleichen Materials; hochgestellter Kragen. Enger Rock mit einseitigem Passeneffekt.
3105: Jumperkleid in einer Kombination von jadegrüner und weißer Bastseide. Der Rock weißen Materials ist vorn gefaltet und mit einer farbigen Blende gesäumt. Der über weißem Stoff sich öffnende Jumper hat eine angeschnittene, geknotete Halsblende und ein in Biesen abgenähtes Schößchen.
3106: Nachmittagskleid aus maisgelbem Rips Papillon mit zierlichem weißen Kragen. Ein breiter Hüftgürtel mit eingearbeiteten Täschchen verbindet die blusige Taille mit einem seitwärts gefalteten Rock. Blusiger Ärmel.
3107: Kleid in einfacher Form aus lila Frisca, mit kaminroten Blenden belebt. Das blusig gehaltene Modell hat seitliche Faltenpartien, die von dem Gürtel zusammengehalten werden und oben in abstechenden Blenden endigen.
3108: Nachmittagskleid aus holzfarbenem Crêpe Marocain mit Aufputz von rot bestickter Borte, die die vorn vom Kragen herabhängenden Enden und den Ärmelbesatz ergibt. Vorn sowohl als auch am Ärmel öffnet sich die Bluse über weißem Crêpe de Chine und zeigt am Kragen eine rote Galalithschnalle.
3109: Mantel aus mausgrauem Wollstoff mit reicher Lacetstepperei und tiefem Schalkragen. Vorn ist das Modell glatt gehalten und zeigt seitliche Teilungseffekte. Rückwärts wird der Stoff unter engen Schoßteilen, welche eine angeschnittene schmale Bahn frei lassen, blusig angeschoben.
3110: Apartes Frühjahrskostüm in einer Kombination von beigefarbenem und blauem Rips. Die mit schlankem Schalkragen gearbeitete Jacke ist mit einer hellen, oben bogig geschnittenen Blende abgeschlossen; harmonierende Ärmel. Hierzu durchweg in Quetschfalten arrangierter Rock.
3111: Sommermantel aus zartlila Rips-Popelin mit Soutachestickerei. Das mit angeschnittenen Ärmeln und Schalkragen gearbeitete Modell zeigt die beliebte blusige Form. Vorn jederseits aparte Schnitteffekte, die die schlanke Linie betonen.
3112: Kostüm aus elefantengrauem feinen Wollstoff, effektvoll mit heller, grau-weiß gemusterter Borte garniert. Zu dem engen Rock gehört die ziemlich kurze, glatt gehaltene Jacke, die aufgesetzte Taschen zeigt.
3113: Bluse aus bleufarbenem Crêpe de Chine mit gestreifter Krawatte in kräftig blauen Tönen. Kleidsamer Umlegekragen mit Knopfschluss. Ärmel mit angeschnittener Schulterpasse; vorn Fältchenschmuck.
3114: Jugendliche Bluse aus faïnceblauem Crêpe de Chine mit schöner Goldstickerei. Apartes Kragenarrangement.
3115: Hübsche Bluse aus hellgrauer Seide, reich mit Hohlnähten verziert und mit weißem Stoff aufgehellt. Rostrote Schleifchen passend zum Gürtelschloß.
3116: Bluse aus zartgrünem Crêpe de Chine mit effektvoller Stickerei. Tief ansetzende Ärmel mit Säumchenschmuck; rückwärts gebundener Kragen.
3117: Reizende Bluse aus pastellfarbenem Crêpe Georgette, reich mit Plisseegruppen und Buntstickerei ausgestattet.
3118: Aparte Bluse aus beige rosé Crêpe de Chine mit Kragen und Manschetten aus beige-braun gemustertem Material. Schräg nach links übergreifender Schluss mit Schleifenarrangement.
3119: Sportkleid aus naturfarbener Bastseide, mit bunter Stickerei, roten Blenden und passendem Gürtel ausgestattet. In der Taillenlinie bewirken Fältchengruppen die blusige Form. Den rückwärts glatt gehaltenen Rock erweitert eine vorn eingesetzte Plisseebahn.
3120: Tenniskleid aus weißer Waschseide mit ceriserotem Aufputz. Der hübschen Passe mit angeschnittenen Ärmeln fügt sich der Stoff vorn gruppenweise eingefaltet, rückwärts glatt an. Gürtel mit Tascheneffekten.
3121: Tenniskleid in einer Kombination von einfarbiger und bedruckter Waschseide. Dunkler Blendenbesatz; enger, übereinandertretender Rock.
3122: Sportkleid mit langen Ärmeln aus naturfarbener Bastseide. Die mit kleinem Kragen gearbeitete Bluse zeigt vorn und im Rücken einen Boleroeffekt erzielende Teilungen; vorn eingesetzte Täschchen. Teilweise gefalteter Rock. Krawatte und Gürtel in Blau.
3123: Morgenrock aus rosa Wollkrepp mit großem weißen Revers und schwarzem Blendenaufputz. Die den Halsausschnitt begleitende Blende ist am Revers weitergeführt und hängt, von einer Quaste beschwert, lose herab. Einseitige Tasche. Schluss mit einem Knopf.
3124: Morgenrock aus schwarzer, bunt bedruckter Seide mit giftgrünem Blendenbesatz. Einfache, lose Form, die auf der Hüfte leicht drapiert ist und mittels Bandschleife geschlossen wird. Tief eingesetzte, nach unten erweiterte Ärmel.
3125: Morgenkleid aus seegrünem Seidentrikot, mit écru Spitzeneinsätzen garniert. Die schräg übereinandertretende Bluse hat weite Flügelärmel und ist auf den Schultern mit Reihziehung versehen. Um die Taille legt sich ein weich drapierter Gürtel, der linksseitlich unter einer Schleife geschlossen wird.
3126: Morgenrock aus lilagrundigem, bedrucktem Crepon mit perlgrauem Stoff als Garnierung. Die Ärmel sind in Raglanform gehalten und haben in Form geschnittene Aufschläge, die mit dem seitlich aufgeknöpften Gürtel und dem tiefen Schalkragen harmonieren. Im Rücken Blusenform.
3127: Reisekleid aus beige rosé Kasha mit Schotten-Kasha belebt. Das hübsche, blusig gehaltene Modell zeigt auf den Schultern sowie im Rücken Säumchenschmuck. Der Rock ist rückwärts glatt und wird vorn durch Falten erweitert. Enger Ärmel. Gürtel mit Schnalle.
3128: Kleid für die Reise aus sandfarbenem Tuch mit Kragen, Einsatz und Aufschlägen in Braun. Vorn ist das Modell glatt gehalten und zeigt aparten Biesenschmuck, während die Rückenpartie leicht blusig fällt. Gürtel mit neuartigem Schloss.
3129: Reisekostüm aus kleinkariertem englischen Wollstoff. Zu einem fein plissierten Rock wird die glatt gearbeitete Jacke getragen, die rückwärts durch einen Halbgürtel blusig angeschoben ist. Dunkle Tresseneinfassung.
3130: Reisekleid aus hell- und dunkelgrau kariertem Wollstoff, effektvoll mit Ceriserot garniert. Der in sportlicher Form gehaltenen Bluse schließt sich eine breite, blendengeschmückte Hüftpasse an, welcher der gereihte Rock angesetzt ist.
3131: Vornehmes Trauerkleid aus Charmelaine mit Tressengarnierung und Kreppeinsatz. Die Bluse mit tiefem Ausschnitt und apartem gebundenen Kragen begrenzen zwei schmale, vorn ansteigende Volants; ähnlicher Effekt an den Ärmeln. Rock und Bluse zeigen harmonisierenden Kreppeinsatz.
3132: Apartes Trauerkleid in einer Kombination von Veloutine und Krepp. Aus Krepp ist der enge Rock hergestellt, dem die kasackartige Bluse mit einseitiger Garnierung aufliegt. Weicher Gürtel mit langem Schärpenende und großer Agraffe.
3133: Trauerkleid in Boleroform aus schwarzem Rips-Popelin mit Kreppweste und leichter Stickerei. Das mit schlankem Schalkragen und anliegenden Ärmeln gearbeitete Bolero zeigt seitlich angeschnittene Patten, die den Rockfalten aufknöpfen. Ein unter den Patten durchgeleiteter Wildledergürtel hält das Kleid blusig zusammen.
3134: Trauerkleid aus Marocain mit besticktem Einsatz und Kragen aus schwarzem Crêpe Georgette. Die Bluse zeigt vorn einen Boleroeffekt und wird durch einen Kreppteil ergänzt. Rock mit vorderem Plisseeteil; Bindegürtel.
3135: Apartes Kleid aus grauem feinen Wollstoff mit Tressenbesatz in dunklerem Ton und heller Crêpe de Chine-Weste. Das Modell ist besonders für stärkere Figuren geeignet. Schräg übereinandertretender Schluß; im Rücken vorteilhafte Teilungseffekte.
3136: Vornehmes Kleid aus schwarzem Crêpe Satin für stärkere Damen. Als Aufputz dient weißer Crêpe de Chine, der für Einsatz und Ärmelpuffen verwendet ist; außerdem schöne Stickerei. Dem engen Rock liegt eine glockig geschnittene Tunika auf. An den Ärmelpuffen Bandabschluß.
3137: Elegantes Kleid aus weinrotem Crêpe Satin mit rosa Seidenweste für stärkere Damen. Die Weste schmückt Brokatband. Für den Jabotkragen und die untergesetzten Manschetten ist die glänzende Innenseite des Materials nach außen genommen. Dem seitlich plissierten Rock liegt die glatt gehaltene Taille vorn in Zacken auf.
3138: Nachmittagskleid aus marineblauem Charmelaine mit reicher Tressengarnierung in Schwarz, für stärkere Figuren geeignet. Einsatz und Kragen bestehen aus lindenblütenfarbenem Crêpe de Chine. Der blusig gehaltenen Taille fügt sich der ziemlich enge Rock und die leicht glockig geschnittene Tunika unter einem schmalen Gürtel an. Knopfschmuck.
3139: Elegantes Nachmittagskleid aus blondem Crêpe de Chine, reich mit Kurbelstickerei ausgestattet; für stärkere Figuren besonders geeignet. Das Modell öffnet sich vorn in ganzer Länge über einem glatten Einsatz gleichen Materials; unter dem kleinen Kragen treten lose herabhängende Blenden hervor. Fein plissierter Rock.
3140: Vornehmes Kleid aus mandelgrünem Wollstoff mit schöner Stickerei in dunklerem Grün und Silber; für stärkere Damen geeignet. Die jäckchenartig geschnittene Bluse, der sich die vorn zipfelig verlaufende Tunika anschließt, ist vorn leicht gerafft und rückwärts durch einen Halbgürtel blusig angeschoben. Die Ärmel zeigen Knopfschmuck.
St 772: Ovale Decke, Stoffgröße 25/35, vorgezeichnet auf Halbleinen oder Linon.
St 773: Ovale Decke, Stoffgröße 50/75, vorgezeichnet auf feinem Halbleinen oder Linon.
St 774: Eckiges Deckchen in Richelieu- u. Lochstickerei, Stoffgröße 32/45, vorgezeichnet auf Halbleinen oder Linon.
St 775: Deckchen, Stoffgröße 30/30, vorgezeichnet auf feinem Halbleinen oder Linon.
St 776: Paradehandtuch, Stoffgröße 65/125, vorgezeichnet auf feinem Halbleinen oder Linon.
St 777: Runde Decke, Stoffgröße 80/80, vorgezeichnet auf Halbleinen oder Linon.
St 778: Kissen, Stoffgröße 50/70, mit Rückwand, vorgezeichnet auf Halbleinen oder Linon.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
Stollwerk Kakao.
Zeichnung/Gebrauchsgrafik: Amsel.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
Warner's „Corselette”, The Warners Brothers Company, Hamburg 6, Merkurstraße 35;
„Orient. Kraft-Pillen“ gegen Magerkeit, D. Franz Steiner & Co. GmbH, Berlin W 30/469, Eisennacherstr. 16;
Alpacca-Silberbestecke, Fabrik H. Rausch, Düsseldorf 12, Oststr. 107;
Dürkopp Nähmaschinen, Dürkoppwerke AG Bielefeld.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
Bettenfabrik Th. Kranefuß, Kassel 288;
Nivea-Creme;
Grove-Bürstenbrause (Wasser-Massageapparat), David Grove AG, Berlin W 57, Bülowstrasse Nr. 90;
Dialon Wundpuder, Fabrik pharmaceutischer Präparate Karl Engelhard, Frankfurt a. M.
REGINA: Apartes Straßenkleid aus rötlichem Kasha mit Blendengarnierung in dunklerem Ton und weißer Weste. Stufenrock mit seitlichem Schlußeffekt.
SUTTA: Ensemble aus gestreiftem und einfarbig grauem Wollstoff. An der glatten Jacke aufgesetzte Taschen. Jumper mit hübscher Ausschnittblende.
MARTHA: Kleid aus rotem Wollstoff. Durchgehender, plissierter Einsatz aus weißem Crêpe de Chine; passender Kragen und Manschetten. Schwarze Krawatte.
HENNY: Complet aus kariertem und einfarbigem Phantasiewollstoff. An dem glatten Jumper Kragen und Täschchen karierten Materials. Plissierter Rock; schlichter, verschlußloser Mantel.
Artikel (Novelle):
Meyenburg, Leo von, Jakob Imhofs Osterfahrt.
Werbung:
Entfettungsmittel (Entfettungs-Methode), Elefanten-Apotheke, Berlin SW, Leipziger Straße 74;
Kaliklora-Zahnpasta, Foto: M. Heber, Witten/Ruhr;
Dr. Tetzner's Rheuma und Nervensalz, Dr. Tetzner, Altona-Othmarschen 33;
Original Fön, Fabrik „Sanitas“ Berlin N24, Zeichnung: unbekannt.
Artikel:
O. V., Die Küche des Monats (Frühlingssuppe, Morcheln à la crême, gebackenes Osterlamm, bunte Schweinefilets, Eiercrême, Wiener Eisbogen).
Werbung:
Samenzucht Gärtnerei Stenger & Rotter, Erfurt M;
Garantol Eierkonservierungsmittel;
Kayser Pfälz Nähmaschinen- und Fahrräder-Fabrik, Kaiserslautern 13 (Pfalz);
„Eta“ Chemische Fabrik GmbH, Berlin-Pankow 264, Borkumstr. 2.
Artikel:
Welten, Heinz, Die Eroika.
Werbung:
Laxin, Lingner-Werke Dresden;
Bemberg Adler-Kunstseide, Illustration: Axster Heudtlass, Berlin (1898-1949).
Artikel:
O. V., Liebe Freundin! Ich rate Ihnen... .
Werbung:
Vogue Parfum, F. Wolff & Sohn, Illustration: Jupp Wiertz (1888-1939);
Herbarin-Nerventees, Herbaria-Kräuterparadies, Philippsburg N 315.
Artikel:
O. V., Liebe Freundin! Ich rate Ihnen... .
Werbung:
Peru-Tannin-Wasser, Haar-Pflege;
Velour-Chiffon-Samte, Samthaus Schmidt, Hannover 16 C;
Hemdentuche, Großversandhaus Max Frank, Baden-Baden 117;
Porzellan-, Eß- und Kaffeegeschirre, Joh. Chr. Eberlein Porzellanhandlung, Pössneck 98 (Thüringen);
Roh-Seide, Samthaus Schmidt, Hannover 16 S;
Haartönungen, Sanitas Fürth in Bayern, Flössaustraße 23;
Simi Gesichtswasser gegen Mitesser;
Klöppelspitzen, Brinkmanns Spitzenversand Langerfeld-Barmen;
Ondulations-Haarweller Fix Neuland, Berlin C 2;
Tuchfilze, Münchner Wollfilzmanufaktur, Theodor Siegner, München, Löwengrube 8;
Hauptkatalog für Samen und Pflanzen, Wilhelm Pfitzer GmbH, Stuttgart E 19;
Dr. Richters Frühstückskräutertees (gegen Fettleibigkeit), Institut Hermes, München S 70, Baaderstraße 8;
Aspirin Kopfschmerztabletten, Bayer;
Dea-Leibbinde für werdende Mütter, Eugen Scheuing, Stuttgart 33;
Hygieneartikel, Frau A. Maack, Spezialhaus für Hygiene u. Kosmetik, Berlin SW 29, Wilibald-Alexis-Straße 31;
Prospekt gegen Zuckerkrankheit, Lütegia GmbH, Kassel 88;
Hühneraugen-Lebewohl und Lebewohl-Fußbad.
Artikel - Fröhliche Ostern:
Uhland, Ludwig, Frühlingsglaube (Gedicht);
O. V., Till Eulenspiegel und die Bäuerin;
O. V., Geschickte Hände.
Artikel:
Büddemann, Dr. Werner, Vom deutschen Kunstgewerbe.
Mit zwei Fotografien eines Glaspokals mit Glasschnitt und einem Bücherschrank von Eugen Buschle-Stuttgart.
Fotos: unbekannt.
Artikel:
O. V., Elegante Häkelarbeiten aus Seide und Kunstseide.
Mit gezeichneten Abbildungen eines Schals mit farbiger Bordüre, einer Häkelprobe zum Schal, einem Cape und Häubchen aus Gabelhäkele, einem Rekonvaleszentenjäckchen und zwei Bolerojäckchen.
Artikel:
Pariselle, Annie, Und Ihr Schuh, gnädige Frau...?
Mit zwei Fotografien der neuesten Schuhmodelle. Gerade die Verwendung von zweierlei Ledersorten und die Ausarbeitung sind charakteristisch für die Schuhmode im Frühjahr und Sommer 1927.
Fotos: Becker & Maaß.
Artikel (Jugendschau):
E. F. M., Der Esel von Wesel.
Werbung:
Falter und Feodora, Tangermünder Schokoladenfabrik;
EgGü, Welt-Wachs-Werk Egbert Günther Söhne, Dresden A 16;
Lyon-Schnittmuster, Eigenwerbung Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16.
Rätselseite, Für Rätselfreunde mit der Auflösung der Rätsel aus Nr. 171.
Werbung:
Franz Ziegler, Rosenschulen, Oetzsch 8 bei Leipzig;
Metallbetten, Eisenmöbelfabrik Suhl (Thüringen);
Gegen Damenbärte, Frau F. Ulke, Köln-Nippes 7, Neusserstraße 171;
J. H. Garich Büstenfabrik, Berlin S 9, Stallschreiberstrasse 56;
Böhmische Bettfedern, Rudolf Blahut, Bettfedernexporthaus, Deschenitz 109 (Böhmen);
Pebeco Zahnpasta;
Klöppelspitzen, Versandhaus Germania, Barmen 8, Schließfach 170;
Lindener Samte, Samthaus Schmidt, Hannover 16;
Wollweberei Carl Schütz, Lardenbach 11 (Oberhessen);
„Eta-Tragol-Bonbons“, „Eta“ Chem.-techn. Fabrik, Berlin Pankow 148, Borkumstraße 2.
Artikel:
H., Dr. W., Ärztlicher Ratgeber (Ein gefährliches Haarfärbemittel, Zur Arbeitshygiene des Schulkindes, Die Ernährungsbehandlung der Tuberkulose, Die Ursache des Rheumatismus).
Werbung:
Kaiser-Borax Badezusatz, Heinrich Mack Nachf., Ulm a. D.;
Steckenpferd Seife Lilienmilchseife, Illustration: Auchter-Arndt.
Werbung:
Wildungen Helenenquelle, Bad Wildungen;
Verlag Gustav Lyon, Lyon-Filialen in Gross-Berlin und im Reich;
Lyon's Handstickereien Album, Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16;
Gütermann's Nähseiden;
Pallabona-Puder, trockenes Haarpflegepuder;
Stoffbüsten, Merliß & Co. Berlin, Willibald-Alexis-Str. 40;
Gegen Damenbärte, J. Blocherer, Augsburg 2/65, Reisingerstraße 9;
Gartenbaubetrieb vorm. Teichler & Heinrich, Naumburg/Saale;
Hewalin-Haarentferner, H. Wagner, Köln 133, Blumenthalstr. 99.
Impressum der Illustrierten Modenschau.
Werbung:
Punkt-Roller, Fabrik orthopädischer Apparate L. M. Baginski, Berlin-Pankow 14, Hiddenseestraße 10.