Heft Nr. 242, Februar 1933

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Illustrierten Modenschau Nr. 242 vom Februar 1933. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 64 (vollständig online)

Scanformat: 23,1 x 31,1 cm / 9,10 x 12,24 in


Titelseite der deutschen Illustrierten Modenschau Nr. 242 vom Februar 1933.

6576: Sportmantel aus farbigem Gabardine mit breiten Revers, offen und geschlossen zu tragen. Kragen, Patten und Gürtel sind mehrfach durchsteppt.
6577: Für dieses Mantelkleid mit asymmetrischem Reverskragen ist genoppter Wollstoff verwendet. Der mit Teilungen versehene Rock zeigt linksseitlich Fächerfalten.
Artikel:
Wendorff, Dr. Eva, Gibt es einen Schutz vor Scheidung? Die Eheversicherung als ideale Lösung;
o. V., Charakter und Handschrift.
Werbung:
„Bettücher mit verstärkter Mitte“, A. Weinberger, Leipzig N 22, Lindenthaler Str. 54 M;
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon für die Handarbeitszeitschriften „Selbst gestrickt, Selbst gehäkelt“ sowie für das „Lyon Wolle Magazin“. Die Ausgaben waren in allen Lyon-Verkaufsstellen, Buchhandlungen, Wertheim-Warenhäusern und direkt beim Verlag erhältlich.
Titelblatt der Modenschau Nr. 242 mit der großformatigen Fotografie der „herrliche[n] Greta Garbo [1905-1990] in ihrem neuesten Film ‚Menschen im Hotel‘ nach dem gleichnamigen Roman von Vicki Baum“.
Foto: Metro Goldwyn Meyer (M.G.M.).
Artikel:
Erich, H., Die Chamäleon-Vase.
Zeichnung: Hans Kossatz (1901-1985).
Artikel:
Sell, Anita, Kinderfest am Rosenmontag.
Der Artikel wird von drei Fotografien mit Kindern in Karnevalskostümen begleitet. Die Bildunterschriften lauten „Ballons gefällig, meine Herrschaften?“, „Es war einmal ein treuer Husar…“ sowie „Sind wir nicht eine lustige Gesellschaft?“.
Fotos: Becker & Maass.
6713: Kostüm aus mittelfarbigem Wolljersey; die Jacke ist durch einen Capekragen charakterisiert.
6714: Eleganter Kasak aus weißer Engelshaut. Die Enden des Kragenschals schließen mit großen Quasten ab.
6715: Diese Kasak aus bedruckter Seide wirkt durch das neuartige Muster sehr apart.
Fotos: Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon, 1900-1942).
6716: Vormittagskleid in einer Verarbeitung von hellem und dunkelfarbigem Wirkstoff, mit passenden Wollrüschen garniert.
6717: Der Mantel aus blauem Wollstoff ist mit dem blau-weißen Pepitastoff des dazugehörigen Rockes besetzt.
6718/19: Schickes Kostüm aus hellem Djalap, mit einer flotten Blume (J 6719) aus getupfter Seide getragen.
Fotos: Joel Feder.
Artikel:
Mielenz, Chr., Neue Frauentalente im deutschen Schrifttum.
Drei Fotografien zeigen die drei neuen vielversprechenden Schriftstellerinnen Dorett Hanhart (1890-1943, „schrieb den Roman ‚Das späte Schiff‘, ein Erstlingswerk von ungewöhnlicher Reife“), Irmgard Keun (1905-1982, „die Verfasserin des eigenartigen Romans ‚Gilgi, eine von uns‘, dessen wirkungsvolle Verfilmung unlängst in ganz Deutschland gezeigt wurde“) und Anna Lorenz (Lebensdaten unbekannt, „deren Roman ‚Ernsthaftes Zwischenspiel‘ als starke Talentprobe Anerkennung fand“).
Fotos: Schwabe; von Bergen; Willinger).
Artikel:
Parsen, P., Das hat uns einst begeistert! Männergedanken zu Moden von einst.
Der Artikel wird bebildert mit sechs Fotografien von schon damals historischen Kleidern. Gezeigt werden „Der Wintermantel von 1865“, „Das Besuchskleid 1884“, „Ein Reitkleid von 1810“, „‚Sommerkleidchen‘ von 1881“, „Im Reisekleid von 1898“ und „Eleganz im Sommer 1906“.
Fotos: Paramount; Metro-Goldwyn-Mayer (M.G.M.).
Lustige Zeichnungen und kurze Reime zum Thema „Erdstrahlen“.
Zeichnungen: Hans Kossatz (1901-1985).
Artikel:
Jacoby, Dr. Elfride, Die gestaltende Hand. Werkunterricht für die Jugend von Dr. Elfride Jacoby.
Die Fotografie zum Artikel besitzt die Bildunterschrift „Werkunterricht in Holzarbeiten auf der Berliner Ausstellung ‚Sonne, Luft und Haus für alle!‘“. Foto: Taubert-Neumann.
Werbung:
Pfeilring Lanolin Creme.
Artikel:
O. V., Freundschaft unter Tieren.
Das Foto zum Artikel zeigt einen Papageien, der auf dem Nacken eines Hundes sitzt. Die Bildunterschrift lautet „So reitet Lora täglich spazieren!“. Foto: Ufa.
Werbung:
Marylan-Creme, Merylan-Vertrieb Berlin 171, Friedrichstraße 24.
Artikel:
O. V., Freundschaft unter Tieren; 
Jacoby, Dr. Elfride, Die gestaltende Hand. Werkunterricht für die Jugend von Dr. Elfride Jacoby.
Werbung:
Bleyle Schlupfhosen / Prinzeßröcke, Fabrik Wilh. Bleyle GmbH, Stuttgart W 146;
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon für die Karnevals Spezialausgabe 1933 des „Masken Albums“ für 2,50 RM. Die Ausgaben waren in allen Lyon-Verkaufsstellen, Buchhandlungen, Wertheim-Warenhäusern und direkt beim Verlag erhältlich;
„Willst du nie erkältet sein – nimm Panflavin-Pastillen!“, von Bayer.
Artikel:
O. V., Moderne Frauenberufe (Landwirtschaft: akademische Landwirtin, landwirtschaftliche Rechnungsführerin, ländliche Haushaltspflegerin, Oberwirtin).
Werbung:
Scherk Gesichtswasser;
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon für die neue Lyon Filiale in Hannover, Marktstr. 19, Telefon 308 67.
Artikel:
O. V., Moderne Frauenberufe (Landwirtschaft: Mamsell, geprüfte ländliche Wirtschaftsgehilfin, Molkereigehilfin, Molkerei-Betriebsleiterin, Milchkontroll-Beamtin).
Werbung:
Phoenix Überstiefel mit Knopfverschluss - federleicht.
Illustrator: Karberg (Bruno Karberg [?], 1896-1967).
Artikel:
Mielenz, Chr., Neue Frauentalente im deutschen Schrifttum.
Werbung:
Kaiser’s Brust-Caramellen mit den ‚3 Tannen‘;
Sebalds Haartinktur, Joh. Andre Sebald AG, Hildesheim;
Orient Henna Schampoo und Ixi Nagelpolitur, Chem. Fabrik Albert Gottheiner GmbH, Berlin SW 48, Illustrator: „eg“.
Artikel:
Erich, H., Die Chamäleon-Vase.
Werbung:
Singer Nähmaschinen Aktiengesellschaft, Direktion: Berlin W.8, Kronenstraße 22.
Artikel:
O. V., Praktische Neuerungen für den Haushalt.
Im Zentrum des Artikels sind passend zwei Fotos mit der Bildunterschrift „[e]ine neue Küchenmaschine mit zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten“ abgebildet.
Fotos: Jenny Schneider.
Werbung:
Palmolive Seife, Palmolive-Binder & Ketels GmbH, Hamburg.
Artikel:
W., L., Modebericht (aus dem Französischen).
Foto: Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon, 1900-1942).

6578: Nachmittagskleid aus geripptem Wollstoff mit vorderer Faltengruppe, die im oberen Teil festgesteppt ist. Im Rücken eine nach rechts übergreifende Falte. Ein plissiertes Schultercape aus hellem Crêpe de Chine vervollständigt das Modell.
6579: Nachmittagskleid aus feinem Wollstoff mit weißer Pikeegarnitur. Der miederartig hochgeführte Rock ist seitlich mit Metallknöpfen versehen. Schmale Ärmelvolants erzielen die verbreiterte Schulterpartie.
6580: Einfacher Mantel aus rehbraunem Angora-Wollstoff. Interessant ist die Verarbeitung der Ärmel, die mit Knöpfen garniert sind. Drapierter, seitlich durch Spange zusammengehaltener Gürtel. Kleiner Kragen, breite Revers.
6581: Kleid aus genopptem Wollstoff mit heller Kragengarnitur. Die Teilungen, die sich teilweise am Rock fortsetzten, ergeben einen Jäckchen-Effekt. Breiter Lackgürtel; Knopfgarnierung.
6582: Nachmittagskleid aus geripptem grünen Wollstoff. Der glockig geschnittene Rock ist mit hübschen Teilungsnähten versehen. Den schlanken Ärmeln liegen glockige Volants auf. Für die Weste ist helle Seide verwendet.
6583: Apartes Nachmittagskleid aus rotem Bouclé. Die seitliche Teilungsnaht geht im unteren Teil in Falten über. Das dem Cape angeschnittene Schalende ist mit imitiertem Breitschwanz verbrämt. Mehrfach durchgesteppter Gürtel.
6584: Nachmittagskleid aus blauem Wollkrepp. Die breit übereinandergreifende Taille ist mit schrägem Knopfschluß versehen. Am Rock vorn und rückwärts die gleiche Linienführung. Harmonierender Knopfbesatz.
6585: Sportliches Kleid aus mittelfarbigem Tweed. Die an den Achseln angeknöpften und unter dem Gürtel kreuzweise gehaltenen Kragenteile bestehen aus grünem Tuch.
6586: Flotte Jacke aus grünem Tuch für den Übergang. Das Cape ist abknöpfbar. Die Vorderteile greifen zum Knopfschluß breit übereinander.
6587: Das Sportkleid aus einfarbigem und kariertem Wollbouclé wird durch ein flottes Cape für die Straße ergänzt. Dem Rock ist ein karierter Faltenteil eingearbeitet.
6588: Praktisches Kleid aus grobem Jersey. Schoßtaille mit angeknöpftem Cape und Revers aus weißem Pikee. Schleife und Ledergürtel in Schwarz.
6589: Apartes Nachmittagskleid aus braunem Woll-Hammerschlag. Für die langen Ärmel sowie Kragen und Einsatz ist kakaofarbenes Material verwendet. Die Puffen sind durch Biesen abgeteilt.
6590: Sportkleid aus diagonal gestreiftem Jersey. Für die Weste und die Patte am Gürtel ist Pikee verwendet. Aparter Capeeffekt.
6591: Sportjacke aus grünem Duvetine mit effektvoll eingearbeiteten Ärmeln und Rückengürtel. Unter dem breiten Kragen doppelreihiger Knopfverschluß.
6592: Kurze Jacke aus hellfarbiger Affenhaut. Taillierte Form im Herrenschnitt.
6593: Jugendliches Bolerokleid aus rotem Hammerschlag. Dazu eine Bluse aus weißer Waschseide mit kurzen Ärmeln.
6594: Für das sportliche Kleid ist mittelblauer genoppter Wollstoff verwendet. Die Passe ist durch die kleinen aufliegenden Ärmelchen verbreitert. Weißer Knopfbesatz.
6596: Vormittagskleid aus Phantasiestoff, reich mit Blenden garniert. Diese sind zum Teil aus weißer Seide gearbeitet und vorn sowie an den geschlitzten Ärmeln sichtbar werden.
6597: Besuchskleid aus dunklem Wollgeorgette mit großem weißen Kragen, der mit Litze garniert ist. Harmonierend hiermit sind dem zwischengesetzten weißen Teil des Ärmels Blenden aufgearbeitet.
6598: Nachmittagskleid aus schwarzem Marocain mit Schnittteilungen, die an der Taille einen Boleroeffekt erzielen. Einsatz und Manschetten aus rosa Georgette sind mit Valenciennesspitzen garniert.
6599: Nachmittagskleid aus dunkelgrünem Wollbouclé, mit asymmetrischen Teilungen ausgestattet. Die Taille ist vorn übereinandergelegt und schließt mit einer hell gefütterten Schleife ab.
6600: Einfaches Nachmittagskleid aus mittelfarbigem Angora-Kasha. Die Schleifenteile sind mit dunklerem gleichartigen Material unterlegt. Miederartig verbreiterter Gürtel.
6601: Einfaches Übergangskleid aus Jersey. Taille mit Capeeffekt und weißem Seidenkragen, dessen Enden durch einen Einschnitt geleitet sind. Rock und Fächerfalten.
6602: Elegantes Nachmittagskleid aus rotem Woll-Hammerschlag, mit breiten Handhohlnähten wirkungsvoll garniert. Die Blende aus weißer Seide ist auf der linken Schulter gebunden.
6603: Das Kleid aus marineblauem Wollbouclé ist mit einem Miedergürtel sowie Manschetten und Kragen aus rotem Material versehen. Für die Revers ist biskuitfarbene Seide verwendet.
6604: Jugendliches Kleid aus hellem Marocainkrepp. Der mit kleinem Hüftgürtel geschnittene Rock zeigt seitlich Schnallenverschluß. Effektvoller Schal aus gemusterter Seide.
6605: Kostüm aus meliertem Wollstoff. Die Gürteljacke zeigt Zierstepperei. Eine Falte erweitert den Rock.
6606: Jugendliches Kostüm aus Jersey. Die kurze Jacke ist mit aparten Puffärmeln versehen.
6607: Übergangskostüm aus Diagonal-Jersey. Die Gürteljacke ist mit hellen Blenden garniert. Dazu weiße Seidenweste.
6608: Für den eleganten Nachmittagsmantel ist Hammerschlag verwendet.
6609: Sportmantel aus hellem Wollstoff mit Passenteilungen und breiten Revers.
„Für ältere und stärkere Damen“.
6610: Eleganter Nachmittagsmantel aus schwarzem Wollgeorgette für ältere und stärkere Damen. Unter dem Pelzkragen sind Garniturteile befestigt, die kaskadenartig den Vorderteilen aufliegen.
6611: Einfaches Kleid aus genopptem Wollstoff mit flottem Seidenschal und aufgeknöpftem Cape. Das Kleid kann nach nebenstehender Abbildung auch ohne Cape und Schal getragen werden.
6612: Gesellschaftskleid aus schwarzem Crêpe-Satin und Spitzenstoff. Letzterer ergibt die Taille, über die der dem Rock angeschnittene Leibchenteil greift.
6613: Nachmittagskleid mit Jäckchen aus Marocainkrepp, für ältere und stärkere Damen. Am gürtellosen Kleid eine mit Rüschen versehene Seidengarnitur. Das Jäckchen hat halblange Ärmel.
6614: Nachmittagskleid aus grauem Marocain, mit hellem, gepunktetem Material aufgeputzt. Die Teilungen an Taille und Rock harmonieren in der Linienführung.
6615: Besuchskleid aus grünem Wollgeorgette mit effektvollen Schnitteilungen. Der schalartige Kragen ist aus Seide in drei verschiedenen Farben gearbeitet. Gesteppter Gürtel.
6616: Frühjahrskleid aus rotem Diagonalwollstoff, in hübscher Linienführung geteilt und durch Gegenfalten erweitert. Die weiße Glasbatistgarnitur ist mit Spitze und Hohlnaht garniert.
6617: Nachmittagskleid aus dunkelblauem Woll-Romain mit apartem Cape, das vorn durch den Gürtel gehalten und über den Ärmeln mit Fransen besetzt ist. Garnierung in hellerem Blau.
6618: Abendkleid aus fliederfarbenem Crêpe-Satin mit originellen Puffärmeln, die ganz und gar mit Rosetten bedeckt sind. Am Glockenrock aparte Teilungen.
6619: Elegantes Gesellschaftskleid aus zartfarbigem Spitzenstoff. Über die Arme fallen kleine angeschnittene Capeteile. Die Teilungen des Rockes verlaufen in Godets.
6620/21: Elegantes Ensemble aus Marocain für den Abend. Zu dem schwarzen Kleid wird ein kurzes rotes Jäckchen getragen, dessen Puffärmel dicht gereiht sind. Am Kleid kleine Capeärmelchen.
6622: Jäckchen aus weißem Plüsch, eine hübsche Ergänzung für Abendkleider. Aparte Form mit anliegenden, angeschnittenen Ärmelchen.
6623: Abendkleid aus rotem Flamisol, in anliegend gearbeiteter Schnittform. Die Taille ist vorn passenartig, der Glockenrock in Längsrichtung geteilt.
6624: Backfischkleid aus rotem Wollgeorgette für Mädchen von 14 bis 16 Jahren. Der Gürtel aus schwarzem Lackband ist in aparter Weise dem Rock aufgeknöpft. Weiße plissierte Batistgarnitur.
6625: Sehr apartes Kleid aus gestreiftem Wollstoff. An der vorderen und hinteren Naht treffen die Streifen zusammen. Breiter Ledergürtel.
6626: Das Kleid aus tomatenrotem Angora-Kasha ist mit einer flotten weißen Seidengarnitur versehen. Dem Rock sind Taschen eingearbeitet.
6627: Genoppter Wollstoff ist für das flotte Backfischkleid verwendet, das durch einen gestreiften Seidenschal ausgestattet wird. Gürtel mit Lederpatte.
6628: Sportliches Kleid aus Bouclé für Backfische. Die Schleifenteile des karierten Seidenkragens enden in den seitlichen Teilungsnähten. Rock mit Fächerfalte.
6629: Sportmantel aus modefarbenem Wollstoff für Backfische. Der seitlich angeknöpfte Gürtel bildet gleichzeitig den Verschluß.
6630: Flotter Jungmädchenmantel aus rotem Tuch. Ärmel mit aparten Überärmeln. Leicht taillierte Gürtelform.
6631: Sportmantel aus diagonal gemustertem Jersey für Mädchen von 14 bis 16 Jahren. Die an den Ärmeln angebrachten Blenden verbreitern die Schultern.
6632: Praktisches Kostüm aus geflammtem Wollstoff für Mädchen von 14 bis 16 Jahren. An der Vorderbahn sind Falten eingelegt.
6633: Flotter Übergangsmantel aus großkariertem Jersey für Mädchen von 14 bis 16 Jahren. Vorderteile und Rücken verbreitern sich zur Passe.
6634: Besuchskleid aus braunem Wollgeorgette mit Teilungen, die am Rock in Faltenfächer verlaufen. Die aparten Garniturteile bestehen aus gemusterter heller Seide.
6635: Nachmittagskleid aus braunem Crêpe Hammerschlag. Der miederartig geschnittene Gürtel hält den gerafften Kragen, der etwas über die Schultern greift. Garnitur aus roter und beigefarbener Seide.
6636: Elegantes Kleid aus dunklem Wollbouclé mit rotem Material garniert, das den Kragen und die linke der aufgeknöpften Patten ergibt. Rock und Puffärmel sind effektvoll geteilt.
6637: Nachmittagskleid aus grünem Noppenstoff, in aparter Weise mit Hohlnähten garniert. Als Aufputz ein weißer Georgettekragen, der vorn durch die Patte gerafft und im Rücken gebunden ist.
6638: Besuchskleid aus dunkelrotem Wollgeorgette, vorn durchgehend geschnitten und mit asymmetrischen Teilungen verarbeitet. Der ebenfalls asymmetrisch geformte Kragen und die Stulpen bestehen aus kariertem Material.
6639: Übergangskleid aus blauem Jersey. Der aus einzelnen Bahnen zusammengesetzte Rock ist der Taille in Zacken eingearbeitet. Der rechte Vorderteil ist zu einem weiß bekleideten Revers umgelegt.
6640: Frühjahrskleid aus Diagonalwollstoff. Die Taille weist eine stark verbreiterte Schulterpartie auf und ist mit einer weißen Seidengarnitur versehen. Am Rock vorn und rückwärts Teilungen.
6641: Elegantes Kleid aus bleufarbenem Wollmarocain. Originell wirken die großen Schleifenteile, die durch rote Knöpfe gehalten sind. Gleicher Knopfbesatz an den Ärmeln, denen kleine Capeärmel aufliegen.
6642: Für das elegante Frühjahrskleid ist schwarzer Crêpe Hammerschlag mit gleichartigem Material in Lila kombiniert. Der breit über die Schultern greifende Schalkragen ist aus beiden Stoffen gearbeitet.
6643: Übergangskleid in einer Kombination von einfarbigem und passend gestreiftem Woll-Crêpe de Chine, der für die Taille verschiedenartig verarbeitet ist. Vorn eine durchgehende Knopfreihe.
6644: Besuchskleid aus grünem Wollbouclé mit asymmetrischen Schnitteffekten. Vorn geknöpfte Taille mit karierter Garnitur. Glockig ausfallender Rock.
6645: Hübsches einfaches Kleid aus dunkelblauem Diagonalwollstoff. Der vorn geteilte Rock ist einer Hüftpasse angesetzt. Den langen Ärmeln liegen kurze Überärmel auf. Die aparte Garnitur besteht aus weißem Crêpe de Chine.
6646/47: Complet aus grünem, gestreiftem Wollstoff, der für den sportlichen Mantel etwas heller getönt und breiter gestreift gewählt ist. Für das mit weißen Seidenblenden garnierte Kleid ist das Material verschiedenartig verwendet.
6648/49: Elegantes Frühjahrsensemble: Das aus blauem Wollbouclé gearbeitete Kleid wird mit einem gleichfarbigen Samtjäckchen getragen. Dieses läßt den gestreiften Schalkragen sehen, der dem Kleid vorn durchgezogen ist.
6650/51: Flottes Übergangscomplet aus rotem Crêpe Hammerschlag. Die Garnitur des Kleides ist mit Krimmerstickerei versehen, während der Mantel einen harmonierenden Kragen aufweist. Beide haben kleine, die Schultern verbreitende Volants.
6652/52a: Sportanzug aus Duvetine für Knaben von 6 bis 10 Jahren.
6653: Schulkleid aus schottischem Wollstoff für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. Pikeekragen.
6654: Übergangskleid aus Wollkrepp für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. Am weißen Seidenkragen Plisseeabschluß.
6655: Kleid aus gestreiftem Wollstoff mit Bandverschnürung. Für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
6656: Bluse aus Wollmusselin für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
6657: Blusenkleid: Rock aus blauem Gabardine, Bluse aus gestreifter Kunstseide. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
6658/59: Complet aus Jersey. Für Einsatz und Mantelkragen ist heller Wollstoff verwendet. Schnitt für Mädchen von 10 bis 14 Jahren.
6660: Schulkleid aus Popelin für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. Hellen Blenden.
6661: Anzug aus Diagonal-Wollstoff für Knaben von 8 bis 12 Jahren.
6662: Wettermantel aus Gabardine für Knaben von 8 bis 12 Jahren.
6663: Kostüm aus gemustertem Wollstoff für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. Jacke mit Ledergürtel, am Rock seitlich Falten.
6664: Der Mantel im Raglanschnitt wird durch einen Gürtel zusammengehalten. Schnitt für Mädchen von 10 bis 14 Jahren.
6665: Kletterjacke aus gelbem Duvetine für Knaben von 8 bis 10 und 12 bis 14 Jahren.
6666: Der Mantel aus einfarbigem Tuch zeigt einen karierten Kragen. Schnitt für Mädchen von 10 bis 12 Jahren.
6667: Sportlicher Mantel aus meliertem Wollstoff für Mädchen von 10 bis 14 Jahren.
6668: Eleganter Mantel aus Tuch mit kariertem Kragen für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
6669: Der praktische Mantel ist aus genopptem Woll-Jersey gearbeitet. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
6670: Mantel aus diagonal gestreiftem Wollstoff für Knaben von 10 bis 14 Jahren.
6671: Nachmittagskleid aus schwarzem, gemustertem Samt, mit weißem Crêpe-Satin garniert. Die Taille ist vorn durch eine Schleife leicht gerafft. Am Rock Teilungen.
6672: Für das elegante Nachmittagskleid ist blauer Crêpe Hammerschlag mit rosa Spitzenstoff kombiniert. Sehr apart wirken die Ärmelpuffen, für die beide Stoffe verwendet sind.
6673: Besuchskleid in einer Kombination von braunem und beigefarbenem Flamisol, beliebig lang- und kurzärmelig zu tragen. Die Taille ist vorn unter einem Blütentuff gerafft.
6674: Elegantes Nachmittagskleid aus Crêpe Marocain, der für die Taille in Lila, für den vorn miederartig gearbeiteten Rock in Schwarz gewählt ist. Ein graziös drapierter Kragen umrandet den Ausschnitt.
6675: Nachmittagskleid aus schwarzem Wollgeorgette mit asymmetrischen Schnittteilungen. Kragen und Aufschläge sind mit weißer und grüner Seide garniert.
6676: Besuchskleid aus grünem Wollromain. Anliegende prinzessartige Form mit dem modernen, oben puffenartig erweiterten Ärmel. Vorn und rückwärts eingesetzte Glockenteile.
6677: Kleid aus hellblauem Marocain. Die linksseitliche Faltengruppe am Rock ist im oberen Teil festgesteppt. Garnitur aus weißem Crêpe de Chine mit Plissees.
6678: Elegantes Nachmittagskleid aus schwarzem und kariertem Marocain. Letzterer ergibt einen miederartigen Teil, der dem ein wenig drapierten Ausschnitt vorn aufgeknöpft ist.
„Für ältere und stärkere Damen“.
6679: Straßenkleid aus diagonal gestreiftem Jersey für stärkere Damen. Der Taille sind Zacken angeschnitten, die auf den Rock greifen. Vorn ist der Gürtel nach innen geleitet. Weste und Aufschläge aus weißem Crêpe de Chine.
6680: Nachmittagskleid aus Woll-Hammerschlag für stärkere Damen. Die kaskadenartig ausfallenden Garniturteile sind am hinteren Ausschnitt zur Schleife gebunden. Vorn Schleifchen aus gleichem Material. Gebundene Ärmelbündchen.
6681: Elegantes Nachmittagskleid in vorteilhafter Form aus Marocain für stärkere Damen. Die dem vorderen Godet angeschnittene Blende greift auf den leicht drapierten weißen Seidenkragen. An den Blenden Knopfbesatz.
6682: Das einfache Nachmittagskleid aus Angora-Kasha ist für stärkere Damen geeignet. Für die Weste und die hohen Manschetten ist gestreifte Seide verwendet.
„Für ältere und stärkere Damen“.
6683: Übergangskostüm aus Noppenwollstoff, für stärkere Damen. Die Jacke ist seitlich geteilt und mit einem Schalkragen aus gestreiftem Hammerschlag garniert. Die Rockteilungen verlaufen in Falten.
6684: Frühjahrsmantel aus dunklem Wollgeorgette, durch die gerade Form sehr vorteilhaft für stärkere Damen. Die Längsteilungen sind kellernahtartig abgesteppt.
6685: Bluse in einer Kombination von schwarzem und hellila Marocain, für stärkere Figuren. Beide Stoffe sind in diagonaler Linienführung verbunden.
6686: Für die Schoßbluse ist gestreifter Wollstoff zum Teil in schräger Streifenstellung verarbeitet. Das vorn übereinandergeknöpfte Modell ist für stärkere Damen vorteilhaft.
6687: Übergangsmantel aus Diagonalwollstoff. Vorteilhafte Teilungen statten den Mantel aus, dessen schlanke Form für stärkere Figuren empfehlenswert ist. Kragen und Ärmelblenden sind durchgesteppt.
6688: Elegante Bluse aus weißem Hammerschlag mit Keulenärmeln und fichuartigem Kragen, dessen Enden rückwärts zur Schleife gebunden sind.
6689 u. 6694: Dreiteiliger Anzug: Miederrock und Jäckchen aus marineblauem Charmelaine. Für die Bluse ist gestreifter Hammerschlag verwendet. Jäckchen mit kurzen Ärmeln.
6690: Eleganter Ärmel für das Nachmittagskleid, aus Seide oder leichter Wolle zu arbeiten.
6691: Halblanger Ärmel aus Seide mit einem interessant eingearbeiteten gereihten Garniturteil.
6692: Elegante Bluse aus mittelblauem Crêpe de Chine. Der Passe sind kurze Ärmelchen angeschnitten, die man durch auswechselbare lange Ärmel ergänzen kann. Angeknöpfter Krawattenteil.
6693: Die elegante Bluse aus rotem Hammerschlag zeigt eine interessante Blende mit angeschnittenen Krawattenenden, die unter dem weißen Einsatz lose verschlungen sind.
6695: Schoßbluse aus gelber Ripsseide mit schwarzer Stepperei. Linksseitlicher Schluß. Schoßbluse mit Knopfbesatz und Tasche.
6696: Morgenrock aus karierter Waschseide. Für die Blenden und den Gürtel ist das Material schräg verarbeitet.
6697: Morgenjacke aus bedrucktem Wollmusselin. Die tief angesetzten Ärmel sind durch Bündchen eingeengt. Ein Bindegürtel hält die Weite zusammen.
6698: Der Schlafanzug ist aus gestreifter und einfarbiger Kunstseide gefertigt. Jacke mit Bindegürtel. Weites Beinkleid.
6699: Hauskleid aus Jersey in diagonaler Streifenmusterung. Vorderrand, Aufschläge und Tascheneingriffe sind hell eingefaßt, passend zum Kragen.
6700: Einfaches Hauskleid aus kariertem Baumwollstoff. Die mit einfarbigen Blenden garnierte Schoßbluse ist linksseitlich geknöpft. Rock mit Falten.
6701: Regenmantel aus englischem Wollstoff. Einfache, taillierte Form mit Rückengürtel und eingearbeiteten Taschen.
6702: Sportmantel aus gelbem Wollflausch, offen oder hochgeschlossen zu tragen. Ärmel mit verstellbaren Blenden. Rücken und Längsteilungen.
6703: Regenmantel in weiter dreiviertellanger Form aus Gabardine. Die Raglanärmel sind durch Blenden verstellbar.
6704: Regenmantel aus imprägnierter heller Seide. Knöpfe und Gürtelschnalle sind in Rot gewählt. Rücken mit Längsteilungen.
6705: Sportjacke aus modefarbenem Gabardine mit doppelreihigem Knopfschluß und Taschen, die teils eingearbeitet, teils aufgesetzt sind. Rücken mit Falte.
St 1731: Nachthemd aus weißem Wäschestoff mit hübscher Lochstickerei. Kurze Puffärmelchen.
St 1732: Ärmelloses Nachthemd aus weißem Batist mit Stickereimotiven. Seitlich gebundener Gürtel. Dazu gehört das Jäckchen St 1733.
St 1733: Hübsches Bettjäckchen aus Batist, passend zu St 1732. Die glockig geschnittenen Ärmelchen sind mit Lochstickerei garniert.
St 1734: Das Taghemd aus weißem Batist bildet mit dem Beinkleid St 1735 eine hübsche Garnitur. Zierliche Lochstickerei und Hohlnähte als Garnierung.
St 1735: Beinkleid aus weißem Batist, mit Lochstickerei und Hohlnähten versehen. Dazu gehört das Modell St 1734.
St 1736: Ovales Deckchen mit zarter Lochstickerei und Spitzenabschluß. Fertige Größe 30/50 cm; vorgezeichnet auf Batist ohne Spitze 75 Rpf., auf Linon 60 Rpf. Abplättmuster Preis 40 Rpf.
St 1737: Rechteckiges Zier- oder Nachttischdeckchen mit Lochstickerei. Fertige Größe 31/50 cm; vorgezeichnet auf Batist 75 Rpf., auf Linon 60 Rpf., auf Reinleinen RM 1,10. Abplättmuster Preis 40 Rpf.
St 1738: Fünfteilige Toilettentisch-Garnitur mit Lochstickerei und Langetten-Abschluß. Stoffgröße für 5 Teile 45/50 cm. Vorgezeichnet auf Linon 80 Rpf., auf Batist RM 1,-. Abplättmuster Preis 40 Rpf.
Sehr wirkungsvoll sind die modernen Teegedecke, für die weißes und zartfarbiges, feines Leinen in aparter Zusammenstellung als Material verarbeitet wird. Man überträgt die Zeichnung sowohl auf den Grund- als auch auf den Auflegestoff. Dann werden die einzelnen Motive mit einer schmalen Stoffzugabe ausgeschnitten und, nachdem die Kanten umgebogen sind, an den Rändern auf den Grundstoff festgeheftet. Zuletzt stickt man die Ränder mit Überfangstichen fest und führt die Stickerei nach der hier gezeigten Arbeitsprobe aus.

St 1739: Teetischdecke in aparter Weise aus weißem und zartfarbigem Leinen gearbeitet. Größe 100 x 100 cm. Die Stickerei ist in zwei Farben mit „Bela“-Glanztwist ausgeführt. Abplättmuster, Preis RM. 1,60.
St 1740: Teewärmer zum Gedeck passend, mit Applikationsstickerei. Abplättm. Preis 80 Rpf.
St 1741: Mundtücher zum Gedeck passend, mit gleichartiger Stickerei. Größe 33 x 33 cm. Abplättmuster (3 Stück). Preis 80 Rpf.
6706: Apartes Nachmittagskleid aus dunklem Wollkrepp und hellem Crêpe-Satin kombiniert. Dem miederartig geschnittenen Rock sind seitlich Bahnen eingearbeitet. Originelle Ärmel.
6707: Nachmittagskleid aus einarbigem und kariertem Crêpe Marocain. Die Ärmel sind durch das dunkle Material ergänzt. Gewickelter Gürtel.
6708: Nachmittagskleid aus Georgette mit schöner Perlstickerei. Den langen Ärmeln liegen zierliche Schultervolants auf. Gebundener Gürtel.
6709: Nachmittagskleid aus flechtartig gewebtem Bouclé. Interessant ist die Verarbeitung der Ärmel.
Artikel:
Erich, H., Die Chamäleon-Vase;
o. V., Der Kampf um die Linie.
Werbung:
Amol gegen Schmerzen (Rheuma, Ischias, Kopf-, Nerven- und Erkältungsschmerzen);
Gegen Damenbart Helwakakur, Helwaka-Versandhaus, Köln 141;
Hausmittel gegen graue Haare, Fr. Schmöckel, Berlin, Schwedterstraße 79/238b;
Büsten und Rockabrunder, Else Schmidt, Berlin Steglitz, Sedanstr. 20;
Dr. Janssens Entfettungstee, Friedrich-Wilhelm-Apotheke, Abt. 67 H, Charlottenburg 2;
Creme Mousson, „Hautpflege unter der Haut“.
Artikel:
O. V., Der Kampf um die Linie.
Werbung:
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon für die neuen Saisonausgaben für Frühjahr und Sommer 1933 „Lyon’s Moden Album“, „Elite“, „Mantel und Kostüm Album“ sowie „Lyon’s Kindermoden“. Die Ausgaben waren in allen Lyon-Verkaufsstellen, Buchhandlungen, Wertheim-Warenhäusern und direkt beim Verlag erhältlich;
Hausmittel/Information über leichten Gewichtsverlust bei Frau Mathilde Kostors, Berlin-Friedenau 17, Menzelstr. 22.
Artikel:
Sell, Anita, Kinderfest am Rosenmontag.
Werbung:
Hansaplast elastisch, Schnellverband;
Leanogin-Dragees zum Abnehmen und Entfetten, Viktoria-Apotheke, Abt. Leangonin, Berlin SW. 68/160;
„Vollschlank!“, Hausmittel für schöne Büste und Körperform, Frau M. Kümmel, Bremen B. 37;
„Bei Blut- und Hautkrankheiten“, Herbaria Blutentgiftungs-Kräutersaft Nr. 19, Kräuterparadies Philippsburg GmbH, Philippsburg B. H. 608 (Bad.);
Spalt-Tablette gegen Kopfschmerzen.
Artikel:
O. V., Wollene Kindersachen für das Frühjahr.
Der Artikel wird von vier Fotos begleitet die gehäkelte Baby- und Kinderkleidung zeigen.
Fotos: unbekannt.

St 1742: Ärmelloser, gestrickter Pullover aus zweierlei melierter Sportwolle, für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Schnitt mit Strickbeschreibung, Preis 40 Rpf.
St 1743: Babykleidchen, aus weißer Babywolle und Seide gehäkelt. Schnitt für 1 bis 2 Jahre mit Häkelbeschreibung, Preis 40 Rpf.
St 1744: Gehäkelte Babygarnitur, aus rosa, weißer und hellblauer Babywolle gefertigt. Schnitt mit Häkelbeschreibung, Preis 40 Rpf.
Artikel:
O. V., Bücher, die wir empfehlen (Erich Kästner, Der 35. Mai; Carl von Hengel, Der Bridgemeister; Hoyningen-Huene, Meisterbildnisse; Clara Viebig, Menschen unter Zwang; Rudolf Greinz, Das heimliche Leben; Josef Delmont, Zwanzig Jahre Großtierfang: Verlag Bibliographisches Institut Leipzig, Meyers Volks-Atlas).
Dem Artikel ist die berühmte Abbildung aus Hoyningen-Huenes Meisterbildnisse namens „Sonja“ beigefügt.
Werbung:
Negergarn und Belagarn;
Kaloderma-Gelee zur Pflege der Hände, Firma F. Wolff & Sohn, Karlsruhe.
„Eine Stunde Denksport“, Rätselseite.
1. Streichholzaufgabe;
2. Entwischt;
3. Fünf kehren Heim;
4. Die Patentlösung;
5. Die zerrissene Perlenkette;
6. Das Geheimnis der sieben Würfel;
7. Wo stecken sie?;
8. Die rätselhafte Lokomotive.
Artikel:
Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… .
Werbung:
Treffer, „Die erfahrene Hausfrau wählt Treffer. Das Wäschetuch ohne Füllappretur“;
Togal gegen Rheuma, Gicht, Kopfschmerzen;
Gegen Magerkeit „Oriental. Kraft-Pillen“, D. Franz Steiner & Co. GmbH, Berlin W 30/469, Eisenacherstr. 16;
W-Tropfen, „Eta“, Chem.-techn. Fabrik GmbH, Berlin 149.
Artikel:
Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… .
Werbung:
Knorr Haferflocken;
Gütermanns Nähseide.
Artikel:
O. V., Die praktische Wohnecke.
Der Artikel ist mit zwei Fotografien versehen mit den Bildunterschriften „Diese gemütliche Wohnecke setzt sich zusammen aus einem Eckstuhl und drei mit ihm zur Eckbank verbundenen Stühlen. Der Tisch mit schwarzer Linoleumplatte zum Ausziehen. Das Kakteenfenster in Lack, zum Öffnen mit den Fensterflügeln. Der Servierboy in einem kommodenartigen Schrank“ sowie „Wir zeigen die Einfachheit der Zusammenklammerung zweier Stühle“.
Werbung:
„Thermometer fällt – Nivea-Verbrauch steigt, Nivea Creme zur Hautpflege;
Mammoform für ideale Büste, „Aeskulap“ Chem.-pharm. Fabrik, Berlin-Schöneberg 3/S 313;
Brotella, „Statt Abführmittel früh und spät besser gesunde Darm-Diät“;
Schöne weiße Zähne durch Chlorodont-Zahnpaste (Zahnpasta).
Artikel:
O. V., Die Küche des Monats (Gefüllte saure Gurke, Kaffeeflip, Kaffeetorte, Hammelbrust auf türkische Art, Kabinettpudding mit Wein, Karpfen auf Wiener Art, Gefüllte Hefeklöße)
Das Foto in der Seitenmitte besitzt die Bildunterschrift „Leckerer Nachtisch aus Äpfeln. Die Früchte werden durchstoßen, so daß das Kerngehäuse im ganzen herausfällt, dann in Zuckerwasser unter Beigabe eines Stückchens Vanille gedämpft, danach mit süßen Mandeln gespickt und in Schokoladensoße serviert“.
Foto: Delia.
Werbung:
Maggi-Erzeugnisse.
Artikel:
Lux, Dr. Käthe, Ehemänner leben länger als Junggesellen und Witwer.
Werbung:
Dr. August Oetker, Bielefeld;
Schöne Büste, Fa. Joh. Gayko, Hamburg 19/16;
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon „Nicht warten – jetzt Kaufen!“;
Ohne Diät abnehmen, Hausmittel von Frau Karla Mast, Bremen B.Z.44;
A-H-Hormonperlen „[z]ur Verschönerung der weiblichen Brust“, Friedrich-Wilhelmstädtische Apotheke, Berlin NW 6/435, Luisenstr. 19.
Artikel (Jugendschau):
O. V., Der Platz am Ofen.
Illustration: unsigniert [wohl Hans Kossatz? (1901-1985)].
Ganz unten eine gezeichnete Kurzgeschichte mit dem Titel „Das beste Rezept“, die als Werbung für nach Lyon-Schnitten gefertigten Kleidern gedacht ist; Zeichnung: Hans Kossatz (1901-1985).
Werbung:
Biocitin zur Nährung und Pflege der Nerven, Biocitinfabrik, Berlin SW 29/M.
Artikel:
O. V., Neue Schallplatten.
Darüber befinden sich die Auflösungen der Rätsel und Denksportaufgaben aus Heft Nr. 241. Werbung:
Vasenol-Köper-Puder;
Bei Verstopfung nur H.W.M. Kräutertabletten 86, H. O. Albert Weber, Magdeburg;
Naturblond Spezial-Shampoo für Blondinen, Deutsch-Schwedische Nurblond-Laboratorien, Berlin W 62;
Hühneraugen-Lebewohl, Lebewohl-Ballenscheiben und Lebewohl-Fußbad, Illustration: Bayer.
Artikel:
M., Dr. H., Ihre Schönheitspflege (Die Farben und wir);
Parsen, P., Das hat uns einst begeistert! Männergedanken zu Moden von einst.
Werbung:
Dialon-Puder bewahrt Ihren Liebling vor Wundsein;
Biox-Ultra Zahnpasta;
Biox-Haut-Creme.
Für Rätselfreunde:
Kreuzworträtsel; Verwandlungsrätsel; Besuchskartenrätsel; Logogryph; Zu des Esels Freude; Silbenrätsel.
Werbung:
Nivea-Kinderseife;
Kaiser-Borax gegen hartes Wasser, Heinrich Mack Nachf., Ulm a. D.;
Fruchtpaste LaFruSta für die Verdauung;
Dr. Ernst Richters Frühstückskräutertee, „Hermes“ Fabrik pharmazeut. Präparate München 70, Güllstraße 7.
Artikel:
O. V., Neue Schallplatten.
Information und Konditionen zu den Lyon Schnittmustern, den Normalgrößen und Abplättmustern. Verlagsinformation: Auflistung aller Lyon Verkaufsstellen und Filialen im Deutschen Reich und in Groß-Berlin.
Impressum der Illustrierten Modenschau.
Artikel:
O. V., Unser Auskunftsdienst über Wirtschafts-, Steuer-, Miets- und Rechtsfragen aller Art;
o. V., Wissenswertes.
Werbung:
Samthaus Schmidt, Hannover 16;
Josef Witt, Weiden 114 (Oberpfalz).
6710: Kleid aus weißem Panama im Kimonoschnitt, mit Kreuzstichstickerei und farbigen Hohlnähten garniert. Die Teilungen der Taille, die sich am Rock fortsetzen, gehen im unteren Teil in Falten über.
6711: Für dieses Kleid mit zierlicher Stickerei ist Leinen verwendet. Der Passe sind kleine Ärmelchen angeschnitten. Hübsch geteilter Rock. Roter Lackgürtel.
6712: Nachmittagskleid aus Panama, mit bunt bestickten Revers. Die Taillenteile mit schrägem Knopfschluß greifen breit übereinander. Kurze, in Raglanform geschnittene Puffärmelchen.
>