Heft Nr. 246, Juni 1933

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Illustrierten Modenschau Nr. 246 vom Juni 1933. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 64 (vollständig online)

Scanformat: 23,0 x 31,1 cm / 9,06 x 12,24 in


Titelseite der deutschen Illustrierten Modenschau Nr. 246 vom Juni 1933.

„Für den Hochsommer – Über 150 neue Modelle“.
Beschreibungen des farbigen Umschlagbildes.
7147/47a: Fesches Kleid aus gelber Bastseide, mit gestreiftem Stoff garniert. Das kurze Jäckchen (7147a) hat einen weich fallenden Kragen.
7148: Sommerkleid aus weißer Waschseide mit rot-weiß gestreiftem Gürtel. Die Teilungen des Rockes gehen in Falten über. Geteilte Puffärmel.
Artikel:
Hübner, Josef, Die Göttinger Wurst. Eine wahre Geschichte aus unseren Tagen von Josef Hübner, Burgkunstadt;
o. V., Anekdoten (Der Beweis, Nobel);
o. V., Charakter und Handschrift.
Titelseite der Modenschau Nr. 246 vom Juni 1933.

Artikel:
Erbach, Alwin, Käthe Dorsch, eine Künderin des Herzens.
Passend zum Artikel wird eine großformatige Fotografie der deutschen Filmschauspielerin Käthe Dorsch (1890-1957) präsentiert.
Foto: Gregor Harlip (?-1945).
Artikel (Novelle):
Lischka, Fritz, Wie auf dem Dohlenhof wieder Pfingsten wurde. Novelle von Fritz Lischka.
Illustration/Zeichnung: Heinz Raebiger (1903-ca.1955).
Artikel:
O. V., Marta Eggerth.
Der Artikel wird von drei Fotografien der österreichisch-ungarischen Sängerin und Filmschauspielerin Marta Eggerth (1912-2013) begleitet. Zwei der Fotografien besitzen die Bildunterschriften „Marta Eggerth mit Paul Hörbiger [1894-1981] in dem Tonfilm ‚Kaiserwalzer‘“ und „Szene aus dem Tonfilm: ‚Ein Lied, ein Kuß, ein Mädel‘. Rechts: Gustav Fröhlich [1902-1987]“.
Fotos: Aafa.
7289: Sportkleid aus farbigem Afghalaine, durch eine Weste aus hellem Waschsamt vervollständigt. Ein Ledergürtel im Ton des Kleides hält die Weste zusammen.
7290: Nachmittagskleid aus modefarbenem Wollgeorgette mit reicher Biesenverzierung. Sehr aparter, vorn gewickelter Gürtel mit abstechendem Futter.
7291: Jugendliches Kleid aus schwarz-weiß kariertem Baumwollstoff mit Boleroeffekt. Für die Garnitur ist Waschseide verwendet. Farbiger Ledergürtel.
Fotos: Joel Feder.
7292: Sportanzug mit kurzem, weitem Beinkleid aus Wolltrikot und Sweater aus gestreiftem Wirkstoff mit einfarbigen Ansätzen.
7293: Sportanzug, bestehend aus einem Rock aus hellem Wollbouclé und einer farbig gestreiften Seidenbluse in ärmelloser Form.
7294: Segelanzug aus farbigem Wollflanell. Weites Beinkleid mit geknöpftem Gürtel. Die eingeknotete Bluse läßt den Rücken frei.
Fotos: Joel Feder.
Artikel:
Zehden, Melitta, Jugend auf Wanderschaft.
Der Artikel wird von drei Fotografien ergänzt, die die Bildunterschriften haben „Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag!“, „Jugendherberge Gau Ostpreußen-Süd hat im Tannenberg-Nationaldenkmal zwei herrliche Unterkünfte, und zwar in beiden Türmen zu Linken“ sowie „Blick in den Tagesraum der Jugendherberge Wipperfürth“.
Fotos: Groß; W. Immig.
Artikel:
Wedekind, Anna P., Deutsche Menschen – deutsche Trachten. Schwaben und Alemannen von Anna P. Wedekind.
Zum Artikel gehören drei Fotografien mit Trachten und den Bildunterschriften „Seltsame Hutform aus dem Kinzigtal“, „Zwei Vergnügte aus der Villinger Gegend“ und „Schäpelkronen tragen die Bräute im Schoppachtal“.
Fotos: Retzlaff-Mauritius; Wolff-Mauritius.
Lustige Zeichnungen und kurze Reime zum Thema Wassersport, Urlaub und Sommerfrische – „Ahoi“.
Illustrationen/Zeichnungen: Hans Kossatz (1901-1985).
Artikel:
O. V., Praktische Neuerungen für den Haushalt.
Die drei zum Artikel gezeigten Fotografien haben die Bildunterschriften „Elektrischer Eierkocher mit automatischer Auslösung“, „Neuartige Pellkartoffelgabel“ und „Praktische Zerkleinerungsmaschine für Gemüse aller Art“.
Fotos: Delia; H. Semran.
Artikel:
Sell, Anita, Wenn Sonne und Wasser rufen… .
Zum Artikel wird ein gezeichneter Badeanzug präsentiert mit der Bildunterschrift „Ein sehr anmutiger und dezenter ‚Osiris‘-Anzug mit praktischem abknöpfbaren Träger im Rücken“.
Illustration/Zeichnung: unsigniert.
Werbung:
„Die Sonne hat sie gebräunt… aber nicht ‚gebrannt‘“, Pfeilring Lanolin-Creme – Hautöl.
Foto: unsigniert.
Artikel:
Sell, Anita, Wenn Sonne und Wasser rufen… .
Zum Artikel wird eine Fotografie unten links gezeigt mit der Bildunterschrift „‚Goldfisch‘-Badeanzug aus Wollspitze, dem neuesten Material! Er ist völlig undurchsichtig!“.
Werbung:
Elga, der fesche Goldfisch-Badeanzug, Fischer, Maas & Kappauf A.-G., Oberlungwitz i. S.
Fotos: (Atelier Bruno) Winterfeld, Berlin.
Artikel:
Sell, Anita, Wenn Sonne und Wasser rufen… .
Der Artikel wird durch zwei Fotografien ergänzt mit den Bildunterschriften „‚Rückenfrei mit Rückgratschutz‘ – weil das Rückgrat nicht direkt bestrahlt werden soll! Wer es will, kann natürlich das Rückenband dieses entzückenden ‚Juvena‘-Modells entfernen!“ sowie „Elegant wie ein Abendkleid – aber sportlich und dezent: ein neuer ‚Juvena‘-Strandanzug aus feingeripptem Material“.
Fotos: Dr. Paul Wolff (1887-1951).
Werbung:
Hühneraugen-Lebewohl, Lebewohl-Ballenscheiben und Lebewohl-Fußbad, Illustration/Zeichnung: Bayer (?);
Gütermann’s Nähseide.
Artikel:
O. V., Moderne Frauenberufe (Graphische Gebrauchs-Berufe, Buchhandlungsgehilfin, Verlagsbuchhändlerin, Verlagslektorinnen, Antiquariatsgehilfinnen).
Werbung:
Elbeo Strümpfe aus Naturseide, Elbeo, Oberlungwitz 132.
Foto: Wündrich-Meißen.
Artikel:
O. V., Moderne Frauenberufe (Antiquariatsgehilfinnen, Leihbibliotheksgehilfinnen);
o. V., Ein Sommergeheimnis.
Werbung:
„Frohgelaunt verrichten Sie Ihre Hausarbeit in bequemen Hauskleidern, Schürzen oder Morgenanzügen aus farbigem ‚Gminder-Halblinnen‘“, Ulrich Gminder G. m. b. H., Reutlingen;
Imprägnierte Juwel Staub- und Regenmäntel, Juwel-Mäntel der Gloria-Weberei.
Artikel:
O. V., Zur Reise und Erholung.
Werbung:
„Dame auf Reisen“, Kamilloflor Shampoo;
„Für die Reise sparen hilft die Singer“, Singer Nähmaschinen Aktiengesellschaft, Berlin W8, Kronenstr. 22;
Bad Wildungen für Niere u. Blase – Helenenquelle.
Artikel:
Romberg, Rudolf, Häuser ohne Schornstein von Rudolf Romberg;
o. V., Zur Reise und Erholung.
Der obere Artikel wird mit einer Fotografie und der Bildunterschrift begleitet „Die Küche eines Hauses ohne Schornstein sieht so aus!“.
Werbung:
Palmolive Seife – Deutsches Erzeugnis, Palmolive-Binder & Ketels G. m. b. H., Hamburg.
Fotos: unsigniert.
Artikel:
R., K., Modeneuheiten für den Sommer.

7149: Sommerbluse aus Filetstoff mit angestricktem Schoß und Flügelärmelchen. Gestickte Motive und Häkelrand in Hellrot.
7150: Sportliche Kasak aus neuartig kariertem Jersey, durch einen Ledergürtel vervollständigt.
7151: Fesche Westenbluse aus kariertem Craquelé. Apart gelegte Schluppenteile.
7152: Kurze Sportweste aus Leinen in Raglanform, offen zu tragen. Knopfgarnierung in Weiß.
7153: Ein hübsches Sommerkleid aus einfarbigem und bedrucktem Marocain. Die zweifach gepufften Ärmel sind mit der Passe im Zusammenhang geschnitten.
7154: Heller Voile ergibt das Material dieses Sommerkleides, das am aparten Kragen und Rock farbige Stickerei aufweist.
7155: Sommerkleid aus Vistra-Marocain mit einfarbigem Bandgürtel. Die kleidsamen Ärmelvolants setzen sich wasserfallartig fort. Glockiger Rock, vorn effektvoll geteilt.
7156: Bedruckter Craquelé ergibt das Material dieses Sommerkleides, das durch einen großen Schulterkragen und Schoßteile eine aparte Note erhält.
7157: Die Teilungslinien an Rock und Taille geben dem Kleid aus weißem Seidencôtelé eine sportliche Note. Zur Belebung sind Schleifen aus schottischem Krepp angebracht.
7158: Flottes Vormittagskleid aus leichtem Pepitastoff, mit weißem Borkenkrepp verarbeitet. Der Rock ist vorn und rückwärts durch Fächerfalten erweitert. Abziehbare lange Ärmel.
7159: Laufkleid aus Toile, der für das Kleid in Blau, für die aparte Garnierung in Weiß gewählt ist. Bemerkenswert ist die rückwärtige Teilung, die, der vorderen entsprechend, mit Knöpfen besetzt ist.
7160: Blau-weiß gestreifter Musselin ist das geeignete Material für dieses reizende Sommerkleid; hierzu wirkt eine Bandgarnierung in Rot und Weiß sehr apart.
7161: Sommerkleid aus gestreifter Kunstseide, die teils quer, teils längs verarbeitet ist. Einen neuen Effekt ergeben die Rockteilungen.
7162: Kleid aus karierter Waschseide. Kleidsame Schulterpasse, die mit den Capeärmeln im Zusammenhang geschnitten ist. Aufschlaggarnitur in Weiß.
7163: Sommerkleid aus gestreiftem Toile de soie mit westenförmig verarbeiteter Taille und Schnitteilungen, die am Rock Taschen bilden. Farbiger Ledergürtel.
7164: Das ebenso einfache wie schicke Kleid aus diagonal gestreiftem Crêpe de Chine ist effektvoll geteilt. Große Schleife am Ausschnitt.
7165: Einfaches Nachmittagskleid aus gestreiftem Crêpe Hammerschlag, mit gleichem Material in Weiß garniert. Blenden und Godets von interessanter Wirkung. Die lange Tunika liegt einem Rock aus schwarzem Hammerschlag auf.
7166: Vormittagskleid aus kariertem Kunstseidenmarocain, der in zweierlei Fadenlauf verarbeitet ist. Charakteristisch sind die apart geschlitzten Ärmel. Weiße Garnitur.
7167: Das einfache Sommerkleid aus rotgrundigem, bedrucktem Crêpe de Chine zeigt eine hübsche Garnierung in Blau und Weiß. Die Ärmel sind mit der Schulter- und Rückenpasse im Zusammenhang geschnitten.
7168: Für dieses Modell ist gestreifte Bastseide als Material zu verwenden. Das Streifenmuster kommt durch die interessante Verarbeitung sehr gut zur Geltung.
7169: Der fesche Mantel besteht aus bordeauxrotem Borkenkrepp und wird durch Bindeschluß zusammengehalten. Die gefalteten Flügelärmel sind mit den spitz verlaufenden Schulterpassen verbunden.
7170: Ein hübscher Sommermantel aus hellfarbigem oder weißem Marocain. Taillierte Schnittform mit rückwärtigen Teilungsnähten. Kleidsames Doppelcape.
7171: Blaue Seide ergibt das Material für diesen Mantel, dessen Ärmel durch hochstehende Formvolants auffallen und zur aparten Wirkung des Modells beitragen.
7172: Das geeignete Material zur Verarbeitung des schicken Sommermantels ist schwarzer oder dunkelblauer Wollgeorgette. Einen neuen Effekt ergeben die Reihziehungen an Kragen und Ärmeln.
7173: Schoßbluse aus weißem Seidenkrepp, zu einem Rock aus schwarzem Wollgeorgette. Die Bluse hat halblange geteilte Ärmel, die mit Clips versehen sind.
7174/75: Zu dem einfachen feschen Kleid aus Wolletamine wird ein Cape getragen, das mit kariertem Material abgefüttert ist und durch einen passenden Schal gehalten wird.
7176: Einfaches Nachmittagskleid aus gemusterter Kunstseide. Der Schulterkragen liegt einem weißen gleichartigen Kragen auf, der vorn kleine Revers bildet.
7177/78: Fesches Kostüm mit ärmelloser Bluse. Diese sowie die Jacke bestehen aus kariertem Woll-Crêpe de Chine, der für die Blusenpasse schrägkariert genommen ist. Einfarbiger Rock.
7179/80: Kleid aus dunklem Wollromain, reich mit Biesen garniert, die am Rock in Falten übergehen. Dazu ein Cape aus karierter Seide.
„Für ältere und stärkere Damen“.
7181: Nachmittagskleid aus Vistra-Georgette.
7182/82a: Nachmittagscomplet aus Seide. Kleid mit Passe aus gepunktetem Material. Helle Jacke.
7183: Teekleid aus Crêpe Marocain mit Georgette-Einsatz und abnehmbarem Cape.
7184: Kleid aus schwarzem Wollgeorgette. Weste aus weißem Crêpe de Chine.
7185: Sommerkleid aus bedrucktem Flamenga, mit farbigem und gemustertem Crêpe-Satin verarbeitet.
7186: Sommerkleid aus gestreifter Waschseide, die für Taille und Garnitur in hellerer Tönung gewählt ist. Das Kleid ist vorn mit Bolero gearbeitet. Am Rock tief abgesteppte Falten.
7187: Sportliches Kleid aus roter gemusterter Kunstseide mit originellem einseitigen Schulterkrageneffekt. Dem Rock sind vorn und rückwärts Faltenteile eingearbeitet. Weißer Kragen.
7188: Für Strand und Wassersport: Kurzes Jäckchen und Rock aus weißem Leinen. Das Jäckchen schließt mit einem Gürtel ab. Am Rock vorn eine schräg ansteigende Faltengruppe.
7189: Für das aparte Sommerkleid ist ein rot-weiß gestreifter Waschkrepp in verschiedener Anordnung der Streifen verarbeitet. An der Taille Blendengarnierung aus einfarbig rotem Material und eine passende Blüte.
7190: Fesches Strandkleid aus weißem Leinen. Die durch Träger gehaltene Taille kann durch einen Schulterkragen aus roter Kunstseide vervollständigt werden. Außerdem ein Jäckchen aus dem Kleidmaterial. Schrägbandeinfassung.
7191: Strandkleid aus weißem Seidenleinen mit Knopfgarnierung, passend zu dem blau-weiß gestreiften Seidenkragen. Die Rockfalten vorn und rückwärts springen sehr tief aus.
7192: Für den Strand: Dreiteiliges Ensemble aus weißem Leinen, bestehend aus Bluse und Beinkleid, über dem ein zur Hälfte geknöpfter Rock getragen werden kann. Die Bluse hat kurze angeschnittene Ärmelchen.
7193: Anzug aus weißem Leinen für den Wassersport, mit einer marineblauen Matrosenjacke. Die Leibchenträger greifen kreuzweise über den freien Rücken. Am Beinkleid sind die seitlichen Nähte durch blaue Blenden betont.
7194: Backfischkleid aus weißem Seidenkrepp mit großem roten Schulterkragen, der den Revers angeknöpft werden kann. Am Rock Falten. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7195: Sommerkleid aus Vistra-Georgette für Backfische. Die halblangen Puffärmel und die seitlichen Rockteile sind dicht gereiht. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7196: Backfischkleid aus kariertem Musselin. Dem Rock sind vorn und rückwärts Godets eingearbeitet. Weißer Kragen, mit farbigen Zackenblenden garniert. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7197: Für das Backfischkleid ist helle gestreifte Kunstseide in verschiedener Anordnung des Streifenmusters verarbeitet. Dunkler Gürtel. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7198: Sommerkleid aus gemustertem Wolletamine für Backfische. Schmale Plissees beranden den Schulterkragen und betonen die Passenteilung des Rockes. Schwarzer Lackgürtel. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7199: Sportliches Kleid aus weißem Leinen für Backfische. Der Kragen ist mit rotem Lackband verarbeitet, das eingeknotet wird. Harmonierender Gürtel. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7200/01: Backfischcomplet aus blauem und rotem Wollkrepp mit gleicher Musterung. Zu Rock und Bluse wird ein Jäckchen getragen. Weißer Pikeekragen. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7202: Backfischmantel aus bleufarbenem Wollstoff mit Teilungen, in die die Capeteile gefaßt sind. Alle Ränder und Nähte sind durch Stepplinien betont. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7203: Sommermantel aus dunkelblauem Wollgeorgette für Backfische. Die dichte Stepperei auf den Schultern und am Reverskragen ist in Hellgrau ausgeführt. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7204/04a: Backfischkleid aus kariertem Flamenga mit weißer Ripsweste, über der die Kragenblende geknotet ist. Dazu eine einfarbige Jacke in kurzer Form mit originellem Pattenverschluß. Schnitt für 14 bis 16 Jahre erhältlich.
7205: Backfischkostüm aus Diagonalwollstoff. Sportlich gearbeitete Gürteljacke. Am Rock ist die Falte im oberen Teil geknöpft. Beide haben gleichartig eingesetzte Taschen. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7206: Sportmantel aus Kamelhaarstoff für Backfische. Großer Schulterkragen mit breiten Revers. Gürtel und Taschenpatten sind durchgesteppt. Im Rücken Teilungen. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
7207: Jugendliche Bluse in kurzer Form aus blaukarierter Waschseide. Blendengarnierung aus gleichartigem, weißem Material.
7208: Sportbluse aus kleinkariertem Baumwollstoff. Tief herabgeführte Weste mit kleidsamem Reverskragen in Weiß. Passende Ärmelaufschläge.
7209: Sommerkleid aus gemusterter Waschseide. Eine weiße, lose aufgearbeitete Blende verbreitert die Schulterpartie. Schoß und Rock sind vorn harmonierend in Falten geordnet.
7210: Sommerkleid aus gemustertem Musselin. Glockig geschnittener Rock mit Teilungen. Kragen und Ärmelvolants in kräftigerem Farbton sind mit Zierstichen berandet.
7211: Nachmittagskleid aus großkarierter Kunstseide, mit weißem Material garniert. Der leicht in Form geschnittene Schulterkragen ist vorn bis zum Gürtel herabgeführt. Am Rock abgesteppte Falten.
7212: Elegantes Nachmittagskleid, aus zwei verschieden gemusterten Seidenstoffen kombiniert. Das dicht gemusterte Material ist an Glockenrock und Ärmeln bordürenartig verarbeitet. Kleidsame weiße Weste.
7213: Jugendliches Kleid aus gemusterter Kunstseide, in einfacher sportlicher Form. An Taille und Rock Hohlnahtgarnierung, die in Weiß ausgeführt ist.
7214: Elegantes Sommerkleid aus apart gemustertem Flamisol. Die graziös drapierten Schalteile sind im Rücken gürtelartig gebunden. Neuartige, leicht gefaltete Ärmel.
7215: Sommerkleid aus gemusterter Waschseide mit Schnitteilungen, die an der Taille in asymmetrischer Linienführung angeordnet sind und am Rock in Falten verlaufen. Kleine Flügelärmel.
7216: Sommerkleid aus kariertem Baumwollstoff. Der große Schulterkragen ist durch einen Volant berandet, der passend zu den seitlichen Rockteilen in Falten geordnet ist. Weißer Organdykragen mit großer Schleife.
7217: Kleid in sportlicher Form aus karierter Waschseide, mit weißem Linonkragen aufgeputzt. Ein breiter schwarzer Lackgürtel ist linksseitlich flott gebunden.
7218: Sommerkleid aus grünem Seidenkrepp, mit kleidsamen, tief angesetzten Puffärmeln. Der aus verschiedenfarbig gestreiftem Material kombinierte Kragen ergibt eine hübsche Garnierung.
7219/20: Complet aus kariertem Craquelé in Grau und Rotbraun. Der Rockgürtel knöpft in gekreuzter Form einem Bolerojäckchen auf. Weißer Seideneinsatz.
7221/22: Fesches Complet, aus hellbeigefarbiger Bastseide und gleichgetöntem Hohlnahtstoff kombiniert. Die weiße Seidengarnitur hat roten Knopfbesatz.
7223/24: Elegantes Complet: Über dem Kleid aus blauem karierten Flamisol wird ein Capemantel aus gleichfarbigem Stoff getragen. Am Kleid tief eingesetzte Faltenteile.
7225/26: Sommerkleid aus hellem, kariertem Flamisol, der in verschiedenartiger Karorichtung sehr wirkungsvoll verarbeitet ist. Dazu ein Jäckchen in mittlerem Braun.
7227: Anzug aus Leinen für Knaben. Rote Hose und weiße Bluse mit roter Garnitur. Schnitt für 2 bis 6 Jahre.
7228: Weißes Leinenkleid für Mädchen von 6 bis 10 Jahren. Am Rock Faltengruppen.
7229: Kleid aus kariertem Musselin, Jäckchen aus einfarbigem Wollstoff, mit Capeärmelchen gearbeitet. Schnitt für Mädchen von 10 bis 14 Jahren.
7230: Kleid aus kariertem Waschstoff mit einfarbigem Bolero und weißem Kragen. Schnitt für Mädchen von 2 bis 6 Jahren.
7231: Kleidchen aus gemusterter Kunstseide, mit Samtband garniert. Schnitt für Mädchen von 1 bis 4 Jahren.
7232: Capekleid aus weißem Leinen mit reicher Kreuzstichstickerei. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
7233: Sommerkleid aus gestreifter Kunstseide, in verschiedener Streifenlage verarbeitet. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
7234: Kleid aus gestreifter Waschseide, verschiedenartig verwendet. Schleife aus Glasbatist. Schnitt für Mädchen von 6 bis 10 Jahren.
7235: Mäntelchen aus bleufarbenem Wollgeorgette mit Doppelkragen und -aufschlägen. Schnitt für Mädchen von 2 bis 6 Jahren.
7236: Mäntelchen aus kleinkariertem Wollstoff für Knaben von 1 bis 4 Jahren. Seitlich eingesetzte Taschen.
7237: Raglanmantel aus Noppenstoff für Mädchen von 4 bis 8 Jahren. Revers und Aufschläge aus kariertem Material.
7238: Capemantel aus modefarbenem Wollstoff mit kariertem Schal. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren.
7239: Kostüm aus Wollstoff für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. Rote Sportjacke zu einem weißen Faltenrock.
7240: Weißes Tuchmäntelchen mit blauer Garnitur. Schnitt für Mädchen von 2 bis 6 Jahren.
7241: Capemantel aus marineblauer Afghalaine, für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. Originelle Kragenblende.
7242: Sportmantel aus Diagonalwollstoff mit Stepperei an Taschen, Ärmeln und Gürtel. Schnitt für Mädchen von 6 bis 10 Jahren.
7243: Elegantes Nachmittagskleid aus gemustertem Georgette, in asymmetrischer Schnittform. Ein glockig geschnittener Volant greift über die Arme und ist in die Passenteilung gefaßt. Linksseitlich große Schleife.
7244: Nachmittagskleid aus blauem, gemustertem Crêpe de Chine. Die Taille ist effektvoll geteilt und mit Glockenvolants verarbeitet, die die Schulterpartie verbreitern. Am Rock vorn und rückwärts ein Godet.
7245: Vornehmes Nachmittagskleid aus gemustertem Flamisol, mit einfarbigem Material effektvoll garniert. Die Taille greift vorn übereinander. An dem glockig ausfallenden Rock einseitiger Schoßeffekt.
7246: Elegantes Kleid in einer Kombination von einfarbigem und gemustertem Etamine. Letzterer ist für die in Zacken angesetzten Ärmelpuffen und den Kragen nebst Schluppen verarbeitet. Harmonierende zackige Schnitteilungen.
7247: Abendkleid aus weißem Waffelpikee. Spitz dékolletierte Taille mit abstehenden Schultervolants, die in raglanartigem Schnitt eingearbeitet sind. Der Glockenrock hat vorn und rückwärts Teilungen.
7248: Gesellschaftskleid aus grüngrundigem, gemustertem Georgette, durch ein lachsrosa Cape vervollständigt, das aus übereinanderliegenden Volants besteht. Einfache Schnittform des Kleides.
7249: Elegantes Abendkleid aus weißem Organdy mit Biesengarnierung. Eingefaltete, abstehende Volants ergeben die verbreiterte Schulterlinie. Harmonierender Besatz am Gürtel.
7250: Apartes Abendkleid aus gestreifter Seide, die in teils gerader, teils schräger Streifenstellung wirkungsvoll verarbeitet ist. Die sehr breiten Träger sind vorn durch Clips gehalten.
7251: Abendcape aus bleufarbenem Velours transparent, vorn durch Schleifenschluß zusammengehalten. Das Cape ist mit Glockenvolants berandet.
„Für stärkere Damen“.
7252: Mantelkleid aus kleinkariertem Cloqué, für stärkere Damen sehr vorteilhaft. Die vordere und rückwärtige Teilung geht in Fächerfalten über. Für die kleidsame Garnitur mit rechtsseitlichem Revers ist weißer Hammerschlag verwendet.
7253: Nachmittagskleid aus bedrucktem Crêpe de Chine für stärkere Damen. Dem miederartig ansteigenden Rock gibt ein vorn eingearbeitetes Godet genügend Weite. Hübsche Plisseegarnitur in Weiß.
7254: Nachmittagskleid aus braunem Crêpe de Chine mit vorteilhaft angeordneten Faltengruppen, die im oberen Teil abgesteppt sind. Die halblangen, bauschigen Ärmel werden durch enge Manschetten aus gestreiftem Material ergänzt. Für die Ausschnittgarnitur ist ebenfalls gestreifte Seide verwendet.
„Für stärkere Damen“.
7255: Für das Nachmittagskleid ist Wollgeorgette mit gemustertem Crêpe de Chine kombiniert. Das effektvoll geteilte Modell ist durch seine Linienführung für stärkere Damen sehr vorteilhaft.
7256: Kleid aus dunklem Wollgeorgette mit aparter Garnitur in Weiß. Die vorteilhafte, vorn und rückwärts gleichartige Linienführung des Modells läßt stärkere Damen besonders schlank erscheinen.
7257: Einfaches Kleid aus diagonal gestreifter Seide für stärkere Damen. Die seitlichen, durch Stepperei betonten Teilungen setzen sich im Rücken fort. Kragen und Aufschläge aus weißem Pikee.
7258: Sommerkleid aus rotem Fleurette mit halblangen Ärmeln, für stärkere Damen geeignet. Der glockig geschnittene Rock ist vorteilhaft geteilt. Schwarzer Paspel als Garnierung.
„Für stärkere Damen“.
7259: Schoßbluse aus Craquelé im Waffelmuster. Die auf den Schultern beginnenden Teilungen laufen spitz zusammen. Das Modell ist für stärkere Damen geeignet.
7260: Vornehmer Mantel aus schwarzem Flamisol, für stärkere Damen empfehlenswert. Der kleidsame Reverskragen ist mit hellem Material berandet, das auch für die Ärmelgarnierung verwendet ist.
7261/62: Die dreiviertellange Jacke 7261 aus marineblauem Wollgeorgette bildet mit dem Kleid 7262 ein Complet, das für stärkere Damen geeignet ist. An der Jacke moderner Pattenverschluß. Das Kleid, ebenfalls aus dem dunklen Material bestehend, ist mit einer Passe aus bedruckter Seide verarbeitet.
7263: Kostüm aus gestreiftem Wollstoff, in verschiedener Fadenlage effektvoll verarbeitet. Das Modell zeigt vorn und rückwärts die gleiche Linienführung und ist für stärkere Damen besonders empfehlenswert. Einreihiger Knopfschluß.
7264: Fesche Bluse aus karierter Matmira.
7265: Rock aus leichtem Wollstoff.
7266: Nachmittagsbluse aus bleufarbigem Crêpe de Chine.
7267: Glockiger Rock aus schwarzem Crêpe Hammerschlag.
7268: Sommerbluse aus Waschseide. Schleife und Gürtel in Rot.
7269: Moderner Rock aus kariertem Craquelé.
7270: Weiße Pikeeweste mit angeschnittenen Gürtelenden.
7271: Neuartige Weste aus rot-weiß karierter Seide.
7272: Westenbluse aus weißer und rot-weiß karierter Kunstseide.
7273: Rot-weiß gestreifte Bluse aus Seidenkrepp, mit Rot und Weiß garniert.
7274: Latz aus weißem Linon mit Lochstickerei und Spitzenberandung. Rückwärts Knopf- und Schlingenschluß.
7275: Babyjäckchen aus weißem Flanell mit Banddurchzug und rückwärtigem Knopfschluß.
7276: Tragekleid aus geblümtem Batist. Bandschleifen. Smocknäherei. Anleitung zur Smockarbeit St 1635, Preis 40 Rpf.
7277: Erstlingshemdchen aus Leinen. Spitzenrüschchen und leichte Stickerei.
7278: Plissiertes Häubchen und Kleidchen aus mattblauer Seide. Punktstickerei und Spitzengarnierung.
7279: Schlafanzug aus kariertem und einfarbigem Gminder Halblinnen.
7280: Morgenrock aus schottisch gemustertem Flanell, mit einfarbigem Satin garniert.
7281: Unterkleid aus Crêpe lavable, durch Nahtteilungen tailliert. Lochstickerei; am oberen Rand Schrägbandeinfassung.
7282/84: Taghemd und Schlupfbeinkleid aus mattgelber Waschseide. Am Hemd weiße Passe.
7283: Sachet aus rosa Satin, wattiert und im Karomuster gesteppt. Passende Bandschleifen.
St 1790: Moderne runde Decke aus weißem Batist oder Halbleinen mit Stiel- und Plattstichstickerei in einfarbiger, schattierter Ausführung. Stoffgröße 80/80 cm. Abplättmuster, Preis RM. 1,60.
St 1791: Dreieckiges Kissen aus weißem Linon oder Halbleinen mit reicher Ausschnittstickerei. Stoffgröße für Vorder- und Rückplatte 53/115 cm. Abplättmuster, Preis 80 Rpf.
St 1792: Taschentuchbehälter aus weißem Linon oder Leinen mit Lochstickerei und Hohlsaum sowie Langettenabschluß. Fertige Größe der gestickten Platte (mit Rückwand) 23/44 cm. Abplättmuster, Preis 40 Rpf.
St 1793: Kissen aus weißem Linon oder Leinen mit Plattstichstickerei und Hohlsaum. Größe 38/43 cm. Abplättmuster, Preis 40 Rpf.
St 1794: Kissen aus weißem Linon oder Halbleinen mit Loch- und Plattstichstickerei sowie Hohlsaum. Stoffgr. der Vorderplatte 38/43 cm. Abplättm., Preis 40 Rpf.
St 1795: Aparte quadratische Decke aus zwei verschiedenfarbigen Stoffen. Die Größe der mit applizierten Motiven, Zierstichen und Hohlsaum garnierten Decke beträgt 150/150 cm. Stoffgröße der einzelnen Teile 80/80 cm. Abplättmuster, Preis RM. 1,60.
St 1796: Diese ebenfalls mit applizierten Motiven und Hohlsaum garnierte Serviette paßt zu der Decke St 1795. Größe 30/30 cm. Abplättmuster für 6 Servietten, Preis 40 Rpf.

Man heftet die ausgeschnittenen Motive der Decke und den Servietten auf. Darauf werden die Motive mit Langettenstichen befestigt. Es dient zur Erleichterung, wenn man vorher mit großen weißen Stichen die Diagonale der Decke bezeichnet. Die vier Glockenblumen der Deckenmitte werden zur Hälfte zusammengelegt und so aufgeheftet, daß die Mitte der Blumen und der Diagonale eine Linie bilden. Die Verbindungsnähte der vier Deckenteile werden durch Hexenstiche gedeckt. Der etwa 2½ cm breite Saum wird durch Hohlsaum gehalten.

St 1797: Das in zwei Farben hergestellte Leinenkissen ist mit Kreuzstichmotiven garniert. Größe der Decke 45/55 cm. Abplättmuster (3 Motive), Preis 20 Rpf.
7285: Gartenkleid aus rot-weiß kariertem Gminder Rips, dessen Muster für den geteilten Rock schräg gestellt ist. Blendengarnierung und Gürtel in Rot.
7286: Gartenanzug aus kräftig rosa Leinen und gleichartigem, gestreiftem Material. Das Beinkleid ist glockig erweitert.
7287: Dirndlkleid aus bedrucktem Musselin, mit einem Batistblüschen getragen. Die Taille ist vorn geknöpft.
7288: Für dieses Dirndlkleid ist weiße und rote Kunstseide als Material geeignet; dazu rot getupftes Tuch. Rote Knöpfe.
Unten rechts: Der flotte Mantel „Juwel“ aus imprägnierter Seide ist für Staub- und Regenwetter gleich gut geeignet; er ist in den Modefarben des Sommers hergestellt und durch alle guten Spezialgeschäfte zu beziehen.
Foto: Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon, 1900-1942).
Artikel:
Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… .
Unten rechts eine Fotografie mit der Bilderklärung „Blühende Erica hiemalis“.
Foto: Sommer.
Artikel:
Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… .
Werbung:
Schrägband Fillawant;
Gegen Damenbart Helwakakur, Helwaka-Versandhaus, Köln 141;
„Die Gesundheit wieder erlangt“, Silphosealin-Tabletten für Lungenkranke, Asthmatiker oder Bronchitiker, Rosen-Apotheke (Abt. 187), München, Rosenstr. 6;
„20 Pfund abgenommen“ durch Leanogin-Dragees, Leanogin-Ges., Berlin NW. 6/160;
12. Ausstellung „Nadel und Schere“ mit Modevorführungen in der Zeit vom 2. Bis 6. September 1933 im Saalbau Friedrichshain, Am Friedrichshain 16-23 in Berlin;
Marylan-Creme, Marylan-Vertrieb, Berlin 171, Friedrichstr. 24.
Artikel:
Erbach, Alwin, Käthe Dorsch, eine Künderin des Herzens.
Werbung:
„Aus Spiel wird Ernst“, Hansaplast elastisch Schnellverband;
Stoffbüsten Neueste Form, verstellbare und Herrenbüsten, Rockabrunder, Else Schmidt, Berlin-Steglitz, Sedanstr. 20;
„Volle Büste“ durch Hormon-Massage-Creme, Frau M. Recke, Sanitätshaus Bremen K., Mozartstraße 10;
Zum Abnehmen und Entschlacken, Dr. Ernst Richters Frühstückskräutertee, „Hermes“ Fabrik pharm. kosm. Präparate, München SW 70;
Spalt-Tabletten (Schmerzmittel) gegen Kopfschmerzen, Zahnschmerz, Migräne sowie neuralgische und rheumatische Schmerzen.
Foto: unbekannte Signatur.
St 1802: Elegante, viereckige Decke aus feinmaschigem Tüll mit breitem Saum. Die Stickerei ist im Stiel- und Durchzugstich ausgeführt. Größe 115 x 115 cm. Muster in Originalgröße Preis RM. 1,60.
St 1803: Runde Decke aus weißem, feinmaschigem Tüll mit hübscher Stickerei im Durchzugstich. Die Größe der Decke beträgt 60 cm im Durchmesser. Muster in Originalgröße. Preis 80 Rpf.

Man heftet den Tüll der Mustervorzeichnung mit kleinen Stichen fadengerade auf, damit sich der Tüll beim Arbeiten nicht verzieht. Der Tüll ist den Linien gemäß mit einfachen Durchzugstichen zu durchziehen; als Material verwendet man hierfür Glanztwist oder Seide. Die fertige Arbeit ist von links feucht zu bügeln.

Imprägnierter Seidenmantel „Juwel“ für Staub- und Regenwetter, luftdurchlässig und leicht im Tragen, also für die wärmere Jahreszeit wie geschaffen.
Foto: Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon, 1900-1942).
Artikel (Jugendschau):
Malkowsky, Emil Ferdinand (1880-1967), Der pfiffige Blumenzüchter.
Zeichnung/Illustration: unsigniert (Hans Kossatz, 1901-1985, ?).
Werbung:
Sagrotan für die intime Körperpflege der Frau, Schülke & Mayr Aktien-Gesellschaft, Hamburg 39.
„Eine Stunde Denksport“, Rätselseite.
 1. Das Ringvermächtnis, 2. Problem für Photo-Amateure, 3. Der geheimnisvolle Clown, 4. Terrain-Aufteilung, 5. Schwierige Aufgabe, 6. Der zerbrochene Glasstöpsel, 7. 3 x 4 = 4, 8. Bilderrätsel.
Artikel:
O. V., Bücher, die wir empfehlen (Klara Nordström, Kajsa Lejondahl; Agnes Keßler, Der alte Heim; Paul Elbogen, Verlassene Frauen; Dr. med. Alfred Reh, Ansteckende Kinderkrankheiten).
Der Artikel wird mit einer Fotografie der ersten vorgestellten Autorin ergänzt. Das Foto hat die Bildunterschrift „Clara Nordström [1886-1962], die Verfasserin des Romans ‚Kajsa Lejondahl‘“. Foto: Ruth von Bergen.
Werbung:
Kleinol-Henna-Shampoo Simplex (Haarfärbemittel), Kleinol, Berlin-Neukölln, Kaiser-Friedrich-Str. 217, Fernsprecher: Hermannplatz 1717;
Gegen Arterienverkalkung und Harnsäureleiden, Herbaria-Kräutertee Nr. 4, Herbaria-Kräuterparadies G. m. b. H., Philippsburg A. H. 608 (Baden);
Originalpackung „W-5“-Dragées RM. 9,80, Dr. Ballowitz & Co. Chem. pharm. Fabrik G. m. b. H., Berlin-Pankow 147, Arkonastraße 3;
„Für immer frei von lästigen Haaren!“, „Hewalin-Haarentferner“, Marke Antipillox, Laboratorium Wagner, Köln 30, Bayenthalgürtel 32;
Eigenwerbung des Verlages Gustav Lyon „Ersparnisse vom Wirtschaftsgeld: Jedes Heft dieser Zeitschrift will helfen, sparsamer und dabei besser zu wirtschaften. Der Anzeigenteil gibt jeder Leserin die Möglichkeit, preiswerte Waren von führenden Firmen aller Branchen zu beziehen.“
Artikel:
Alice, Ihre Schönheitspflege. Was Claire Rommer uns verrät.
Werbung:
Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon für die Zeitschriften Lyon’s Moderne Handarbeiten, Selbst gestickt, selbst gehäkelt und Lyon Wolle-Magazin. „Lyon-Modejournale, Handarbeitshefte und Abplättmuster sind in allen Lyon-Verkaufsstellen, Buchhandlungen, Wertheim-Warenhäusern, Kaufhäusern und vom Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16, erhältlich“;
„Für Körper und Füße nur Dialon-Puder“.
Artikel:
Alice, Ihre Schönheitspflege. Was Claire Rommer uns verrät.
Der Artikel wird von einer Fotografie der deutschen Filmschauspielerin Claire Rommer (1904-1996) begleitet.
Werbung:
„Braun durch Nivea-Creme Öl“;
Gegen Magerkeit „Oriental. Kraft-Pillen“, D. Franz Steiner & Co., G. m. b. H., Berlin W 30/469, Eisenacherstr. 16;
„Radiumbad Oberschlema das stärkste der Welt“;
Gratis Preisliste H 1 sendet Gummi-Industrie Medikus, Berlin SW 68, Alte Jakobstr. 8;
Verlagsinformation: „Ihr Vorteil ist es, bei Anfragen und Bestellungen auf diese Zeitschrift Bezug zu nehmen!“;
Intourist Gesellschaftsreisen im Juli, Intourist, Berlin, Unter den Linden 62;
„Schöne weiße Zähne“, Chlorodont Zahnpaste (Zahnpasta).
Artikel:
O. V., Die Küche des Monats (Feine Spinatsuppe, Krebsragout im Reisrand, Hammelrücken wie einen Rehziemer zu bereiten, Blumenkohlmus [Rohkost], Stachelbeer-Nachspeise, Steinpilze in Sahnentunke, Pikanter Weichkäse).
Lischka, Fritz, Wie auf dem Dohlenhof wieder Pfingsten wurde. Novelle von Fritz Lischka.
Eine Fotografie ist im Zentrum des ersten Artikels zu sehen mit der Bildunterschrift „Diese appetitlichen Käserollen, aus einem Quarkmürbeteig über Holzstäbchen gebacken, werden vor dem Servieren mit Käsekrem ausgespritzt“.
Foto: Delia.
Artikel:
Lischka, Fritz, Wie auf dem Dohlenhof wieder Pfingsten wurde. Novelle von Fritz Lischka.
Werbung:
Dr. Dralle’s Lavendelseife nur noch 55 Pf.;
Togal unübertroffen bei Rheuma, Gicht und Kopfschmerzen;
Graue Haare beseitigt einfaches Hausmittel. Nachr. Kostenlos. Fr. Schmöckel, Berlin, Schwedter Straße 79/238b;
„Frohe Zeit will frohes Kleid!“, Tuchfabrik Christofstal GmbH, Christofstal 51, Im Schwarzwald;
„3 Pfingstfreuden für alle Photo-Amateure!“, Photo-Schaja, München 2 No. 40, Das Deutsche Photo-Haus.
Artikel:
Erbach, Alwin, Käthe Dorsch, eine Künderin des Herzens;
Zehden, Melitta, Jugend auf Wanderschaft.
Werbung:
„Die Motten kriegen Appetit! Ihr Hab und Gut beschützt jetzt FLIT“.
Ganz unten befindet sich eine gezeichnete Kurzgeschichte mit dem Titel „Des Meeres und der Mode Wellen“, die als Werbung für nach Lyon-Schnitten gefertigten Kleidern gedacht ist; Zeichnung: Hans Kossatz (1901-1985).
Artikel:
Lischka, Fritz, Wie auf dem Dohlenhof wieder Pfingsten wurde. Novelle von Fritz Lischka.
Darüber befinden sich die Auflösungen der Rätsel und Denksportaufgaben aus Heft Nr. 245. Werbung:
Vasenol-Wund u. Kinder-Puder;
„Deutsche Frauen die schönsten der Welt“, Roberts Nurblond – Das Spezial-Shampoo für Blondinen mit einer Fotografie von Ruth Eweler der schönsten deutschen Blondine;
„Überraschende Voraussagungen für SIE. Ihr wirklicher Lebenslauf wird jetzt tatsächlich vorausgesagt!“, Brief an ROXROY STUDIOS, Dept. 8613, Emmastraat 42, Den Haag, Holland;
Mammoform für fest und wohlgeformte Büste, „Aeskulap“, Chem.-pharm. Fabrik, Berlin-Friedenau S 3110;
Graue Haare erhalten Naturfarbe durch einfaches Mittel. Keine Farbe. Näheres kostenlos. Frau A. Müller, München G 172, Alpenrosenstr. 2;
Verlagsinformation: „Nicht warten – jetzt kaufen!“.
Artikel:
Schwarz-Berlin, Dr. Gerhard, Ärztlicher Ratgeber. Leiden Sie an Ischias? Nicht verzweifeln!;
Wedekind, Anna P., Deutsche Menschen – deutsche Trachten. Schwaben und Alemannen von Anna P. Wedekind;
o. V., Neue Schallplatten.
Dem Artikel Deutsche Menschen – Deutsche Trachen wurde eine Fotografie mit der Bildunterschrift beigefügt „Der Herr Uhrenfabrikant und Fräulein Tochter“.
Foto: Wolff-Mauritius.
Rätselseite. Für Rätselfreunde: Kreuzworträtsel, Kreuzrätsel, Verwandlungsrätsel, Silbenrätsel, Stint-Senf-Haß, Agram-Mops-Hohn; Im Stillen Ozean.
Werbung:
„Die grosse Tube Nivea Zahnpasta – 50 Pf.“;
Ohne Diät, abnehmen für Korpulente!, Frau M. C. Kostors, Berlin-Friedenau, Menzelstraße 22;
„Schöne Büste“, Fa. Joh. Gayko, Hamburg 19/16;
Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon für die Saison Ausgabe „Le Tailleur Flou“ für die Herbst- u. Winter-Saison 1933-34 zum Preis von RM. 5,-;
„Wenn der Leib aufgebläht“, Dragées „Neunzehn“ – ein neues Verdauungs-Präparat, zu haben in allen Apotheken.
Artikel:
o. V., Neue Schallplatten.
Information und Konditionen zu den Lyon Schnittmustern, den Normalgrößen für Damen, Mädchen und Jungen sowie den Abplättmustern.
Verlagsinformation: Auflistung aller Lyon Verkaufsstellen und Filialen im Deutschen Reich und in Groß-Berlin.
Impressum der Illustrierten Modenschau.
Lose beiliegende Postkarte (Maße: 14,5 x 9,2 cm / 5,71 x 3,62 in) zum Bestellen von Schnittmustern:
Die Vorderseite der Postkarte ist adressiert an Herrn Wilhelm Opetz (Vertriebsstelle für Modezeitschriften Schnittmuster-Abteilung), Leipzig C 1, Brüderstraße 61. Die Schnittmuster konnten wahlweise per Nachnahme oder mittels Postscheck (Postscheckkonto Leipzig 2582) bezahlt werden.
Lose beiliegende Postkarte (Maße: 14,5 x 9,2 cm / 5,71 x 3,62 in) zum Bestellen von Schnittmustern mit unbedruckter Rückseite.
Artikel:
Bodenthal, Arno, Unser Auskunftsdienst über Wirtschafts-, Steuer-, Miets- und Rechtsfragen aller Art (mit Gutschein für Auskunft, Gültig vom 1. – 30. Juni 1933);
o. V., Wissenswertes.
Werbung:
Seiden- und Mantelstoffe, Samthaus Schmidt, Hannover 16;
Versandhaus für Webwaren, Josef Witt, Weiden Opf. 114.
St 1798: Flotte gestrickte Kappe aus weißer Mooswolle. Die Kappe ist mit einer gestrickten Schleife und einer Metallnadel garniert. Ausführliche Beschreibung, Pr. 20 Rpf.
St 1799: Diese mit Metallknöpfen geschlossene Weste ist aus hummerfarbiger Seide gestrickt. Einseitiger Revers. Schnittgröße 42. Schnitt mit ausführlicher Beschreibung, Preis 75 Rpf.
St 1800: Das aus weißer Mooswolle gestrickte Cape kann zu hellen Strand- und Sportkleidern getragen werden. Kleidsamer Rollkragen. Hierzu paßt die Kappe St 1798. Ausführliche Beschreibung für 20 Rpf. erhältlich.
St 1801: Jugendlicher, gehäkelter Pullover aus silbergrauer Mooswolle. Dem Modell sind Kettenstiche in Rosa und Bleu im Karomuster aufgestickt. Schnittgröße 44. Schnitt mit ausführlicher Beschreibung, Preis 75 Rpf.
>