Heft Nr. 104, Juli 1929

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der österreichischen Illustrierten Wiener Record Mode Nr. 104 vom Juli 1929. Herausgegeben vom Verlag Société Graphique Aktiengesellschaft für Modeverlag, Wien.

Seiten insgesamt: 40 (vollständig online)

Format: 24,0 x 32,7 cm / 9,45 x 12,87 in


Titelseite der österreichischen Illustrierten Wiener Record Mode Nr. 104 vom Juli 1929.

3640: Schickes Hochsommercomplet. Neuartiger Faltenrock und Jumper aus weißem Leinen. 7/8 lange, streng geradlinige Jacke aus blauem Leinen, mit rot-weißem Vorstoß.
3641: Elegantes Mantelcomplet für den Hochsommer. Als Material dient naturfarbener Shantung. Aufputz und Künstlerkrawatte aus großgetupftem Foulard. Umlegekragen aus Lingerie. Gürtel aus Leder.
3642: Duftiges Hochsommerkleid aus bunt gemustertem Crêpe de Chine, in einfacher Fasson. Dreistufenrock mit plissierten Rüschen. Origineller Plastroneffekt mit plissierter Rüsche und Schleife aus gleichem Material.
3643: Mädchenkleidchen aus Leinen in blusiger, gegürteter Machart mit reicher Steppereiverzierung. Schnittgröße 8 bis 10 Jahre.
3644: Mädchenkleidchen aus gemustertem Foulard mit ärmellosem Jäckchen. Vorstoß aus Unifoulard in der Farbe der Musterung. Kragen und Plastron aus Lingerie. Schnittgröße 10 bis 12 Jahre.
3645: Duftiges Mädchenkleidchen aus Marquisette in einfacher Machart mit Ajourverzierung. Schnittgröße 8 bis 10 Jahre.
3646: Reizendes Mädchenkleidchen. Plastron und Plisseeröckchen aus weißem Leinen. Jumper und Rockansatz aus pastellrosa Leinen. Apachenfichu aus getupftem Foulard. Schnittgröße 8 bis 10 Jahre.
3647: Mädchenkleid aus hübsch gemustertem Etaminegewebe. Der Berthekragen und die Volants sind bogig ausgeschnitten.

Daneben finden sich hier auch Informationen zu den Normalgrößen, den Konditionen und den Verkaufsstellen für Record-Schnittmuster im Deutschen Reich. Darunter befinden sich die Erläuterungen zu den abgebildeten Modellen auf der Titelseite.
Titelblatt der Illustrierten Wiener Record Mode mit der fotografischen Abbildung eines Hochzeitskleides und einem schicken Taftensemble.
Die Bilder haben die Bildunterschriften „Elegante Hochzeitstoilette aus schwerem, mattem Satin; große Schleppe mit glänzender Schleife. Enganliegendes Häubchen aus weißen Perlen“ und „Links: Chikes [sic!] Complet aus blauem Taffet, breite Tüllränder mit Taffetbändchen benäht; hiezu [sic!] kleiner Strohhut mit Schleier“.
Modelle: Lebouvier; A. Gallewski.
Fotos: d'Ora Paris (1881-1963); Balazs, Berlin.
Artikel:
Falk, Henry, Im Autocar.
Bilder:
„Mitte: Großes Gummitier - ein beliebtes Wasserspielzeug für Klein und Groß“, „Links: Freiluftanzug, bestehend aus einem zweiteiligen Trikot und kurzem Mantel“ sowie „Rechts: Badepyjama aus Rohleinen mit roten Borten; großer, rot-weiß karierter Sonnenschirm“.
Modelle: Worth; Hermes.
Fotos: Becker & Maass, Berlin; d'Ora, Paris (1881-1963).
Artikel:
Falk, Henry, Im Autocar.
Bild:
„Rechts: Apartes Nachmittagskleid aus buntem Chinakrepp und schwarzem Crêpe-Satin (Maria West)“
Modell: Drécoll.
Fotos: Becker & Maass.
Artikel:
Roda Roda, Stegemanns Töchter.
Werbung:
Lux Waschmittel für die Reise.
Bilder:
„Mitte: Elegantes Abendkleid aus rosa Chiffon mit Straßstickerei; an der Halskette sind Stoffenden befestigt, die capeartig fallen (Edith von Winterfeld)“, „Links: Stilkleid für den Abend aus schwarzem Tüll mit kunstvoller Straßstickerei“ und „Rechts: Apartes Sommerabendkleid aus Crêpe-Satin mit schön gezeichnetem Rosenmuster“.
Modelle: Herpich; Lanvin; Goupy.
Fotos: Balazs, Berlin; d'Ora, Paris (1881-1963).
Artikel:
Roda Roda, Stegemanns Töchter.
Eigenwerbung des Verlages für die neuen Saisonausgaben für Herbst und Winter 1929-30. Die Titel der Modezeitschriften sind „Star“, „Große Wiener Modenwelt“, „Wiener Modenspiegel“ und „L'Elégance Feminine“ und beinhalten Damen- und Kindermode und jeweils bis zu 20 Seiten in künstlerischem Farbendruck.
Bilder:
„Links: Apartes Nachmittagskleid aus hellblauem Crêpe de Chine (Viola Garden)“, „Mitte: Schickes Sommer-Complet: Kleid aus weiß-rot gemusterter Seide, Mantel aus weißem Woll-Georgette (Viola Garden)“ sowie „Rechts: Sommer-Complet aus getupftem Crêpe Georgette. Schwarzer Roßhaarhut (Grita Ley)“.
Modelle: Klyhs; Becker.
Fotos: Balazs, Berlin; Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon, 1900-1942), Berlin; Becker & Maass, Berlin.
„Für den Hochsommer“.
3668: Einfaches Hochsommerkleid aus naturfarbener Rohseide. Der in Form angesetzte Rockteil ist fein plissiert. Ansatz, Doppelgürtel und neuartiges Jabot aus roter Rohseide.
3669: Ärmelloses Hochsommerkleid aus beigegrundigem, buntgemustertem Crêpe de Chine. Grundrock und Volant bildet seitlich stark abstehende Glocken. Plissierte Rüschchen dienen als Aufputz. Breiter Gürtel aus Seidenband.
3670: Duftiges Hochsommerkleid aus buntgeblümtem „crêpe-mousseline“. Der Oberteil setzt sich als abgerundeter Hüftensattel fort. Kragen und Jabot aus weißem Musselin.
Artikel:
O. V., Modebericht.
Bilder:
„Sommer-Complet aus hellbeige Crêpe Georgette mit gleichfarbigem Fuchs, Kleid in aparter Glockenfasson“ und „Elegantes Sommerkleid aus rot gemustertem Chiffon mit schwarzer handgearbeiteter Spitze (Eugenia Nikolaiewna)“.
Modelle: Becker; Saadi.
Fotos: Balazs, Berlin; Becker & Maass, Berlin.
„Gemusterte glockig fallende Nachmittagskleider“.
3671: Nachmittagskleid aus grünem Crêpe Georgette mit plissiertem Formvolants und großem Sattelgürtel. Fechtstulpen und Kragen aus weißem Crêpe Georgette und Spitze.
3672: Sommerliches Nachmittagskleid aus hübsch gemustertem Foulard oder Crêpe de Chine. Als Aufputz dienen Blenden in der lichten Farbe des Musters.
3673: Apartes Hochsommerkleid aus Crêpe Georgette. Der Rockteil ist fein plissiert. Der Jumperteil zeigt aparte Maschinenstickerei, die Tupfen und tressenartige Streifen bildet.
3674: Nachmittagskleid für den Hochsommer. Elegantes Modell aus geblümtem Crêpe de Chine. Der Rock besteht aus drei rundgeschnittenen Volants, die mit schmalen Plissees eingefaßt sind. Kragen und Fechtmanschetten aus Lingerie.
„Schleifen, Borten und Knöpfe als Aufputz“.
3675: Einfaches Hochsommerkleid aus naturfarbiger Waschseide, mit seitlichem Plisseeteil. Als Aufputz dient einfarbiger Vorstoß.
3676: Ärmelloses Hochsommerkleid in einfacher Machart. Glockig ausfallender Rock mit plissiertem Tablier. Der Ausschnitt ist mit einer Schleife aus gleichem Material abgefertigt. Große Perlmutterknöpfe dienen als Aufputz.
3677: Einfaches, schickes Hochsommerkleid aus weißem Woll- oder Seidenkrepp mit buntgestickter Tresse in jugendlicher Weise garniert.
3678: Ärmelloses Hochsommerkleid. Der Sattel und der Rock sind bogig ausgeschnitten, aus glattem Etamine oder Crêpe Georgette gearbeitet und einem Mittelteil aus getupftem Material angesetzt.
„Das elegante Sommercomplet“.
3679: Schickes Jackenensemble aus farbigem Voile für den Hochsommer. Das Kleid bildet vorn eingesetzte Pattenteile, die als Glocken auslaufen. Kragen und Jabot aus Lingerie mit Rüschenbesatz.
3680: Schickes Hochsommerensemble. Mantel aus hellem Crêpella in weit ausfallender einfacher Form. Kleid aus buntgemustertem Crêpe de Chine mit schürzenartig aufgesetzten Glockenvolants.
3681: Elegantes Sommercomplet aus einfarbigem Crêpe Marocain. Kragenloser, einfacher Mantel und blusiges Kleid mit Blenden in abgestuften Größen garniert.
3682: Elegantes Hochsommercomplet. Mantel aus einfarbigem Crêpe de Chine in gradliniger Machart. Kleid aus buntbedrucktem Crêpe Georgette mit einseitigen Volants, die Glocken bilden.
„Der gradlinige Completmantel zum Nachmittagskleid“.
3683: Zweckmäßiges Sommercomplet. Geradliniger Mantel aus einfarbigem Wollkrepp. Kleid aus buntgemustertem Crêpe Georgette mit weißen Plisseerüschen. Der Kragen aus Lingerie ist vorn zu einer schicken Krawatte gebunden.
3684: Einfaches Hochsommerkleid aus karierter Rohseide in gegürteter, ärmelloser Machart. Lingeriekragen mit gestickten Tupfen.
3685: Elegantes Hochsommercomplet aus Woll-Georgette. Mantel in einfacher, geradliniger Machart. Kleid mit Hohlfaltenrock. Aufputz aus breiten Querblenden.
3686: Hochsommerkleid aus buntgemustertem Foulard in einfacher Machart, mit eingesetzten Glockenteilen. Rockansatz, Gürtel und große Krawatte aus dunklem, einfarbigem Foulard.
„Sommerabendkleider“.
3687: Sommerliches Abendkleid aus zartgeblümtem Taft mit aufgesetzten Tunikateilen, deren rechter stark verlängert ist. Der Gürtel ist mit einer großen Schleife abgefertigt.
3688: Abendkleid aus dunklem Crêpe Marocain mit glockigen Volants. Der Formsattel in aparter Linienführung ist aus Spitze.
3689: Sommerliches Abendkleid aus großgeblümtem „crêpe-mousseline“ mit kapriziösen Volants, die Glocken und Zipfel bilden. Schulterblumen aus Samt.
3690: Sommerliches Abendkleid aus weißem Satinkrepp in einfacher Fasson, rückwärtig stark verlängert. Gürtel, Schleife und Schuhe aus Paillettenstickerei.
„Aparte Details für das elegante Nachmittagskleid“.
3691: Nachmittagskleid aus bedrucktem Crêpe de Chine mit aufgesetzter Schürzentunika. Der fünfeckige Ausschnitt ist mit einer Schleife aus gleichem Material abgeschlossen.
3692: Nachmittagskleid aus hellem Crêpe Marocain mit eingesetzten Blenden, die sich als abstehende Glocken fortsetzen. Das Plastron setzt sich als Flatterschal fort.
3693: Hochsommerkleid aus vielbuntgemustertem Shantung, mit Languettenverzierung. Fechtstulpen und Fichu aus weißem Leinen.
3694: Nachmittagskleid aus pastellfarbenem Crêpe de Chine. Der fein plissierte Rock ist vorn in Form angesetzt. Das Jabot und die Ärmelrüschen sind ebenfalls fein plissiert.
„Complets für den Sommersport“.
3695: Tenniskleid aus weißem Leinen. Der bogig angesetzte Rock bildet Patten, die dem Gürtel aufgeknöpft sind. Kragen und Krawatte aus getupftem Leinen.
3696: Schickes Golfensemble. Jumper aus lichtem Wolltrikot. Rock, ärmelloses Jäckchen und Aufputz des Jumpers aus kariertem Wollstoff.
3697: Jackenensemble für den Wassersport. Kurzes, ärmelloses Jäckchen aus blauem Tuch mit Goldknöpfen. Kleid aus weißer Rohseide mit seitlichen Plissees, Nahtverzierung und Jabot. Plastron mit gesticktem Anker.
3698: Tenniskleid aus hellem Shantung in einfacher, einteiliger Machart. Aufputz aus dunklen Shantungblenden mit gesticktem Monogramm.
3648: Elegantes Mantelcomplet für den Hochsommer. Streng geradliniger Mantel aus blauem Wollkrepp oder Crêpe de Chine, mit dem Material des Kleides garniert und gefüttert. Kleid aus buntgemustertem Foulard mit plissierten Rüschen und Schleifen.
3649: Jackencomplet für den Hochsommer. Einfaches Kleid aus weißer Waschseide mit großem Plastroneffekt. Als Aufputz dienen Biais aus dem Jackenmaterial. Kurzes, weit ausfallendes Jäckchen aus grünem Leinen mit Revers und Biais aus weißem Leinen.
3650: Rohseidenkostüm im französischen Geschmack. Der Rock ist fein plissiert und in Form eines Sattels gesteppt. Jäckchen in weicher Linienführung mit abgerundetem Hüftensattel. Jabotbluse aus weißem Crêpe de Chine.
3651: Jackencomplet aus weißer Waschseide für den Hochsommer. Der bogig angesetzte Rock ist fein plissiert. Aufputz aus buntgestreifter Waschseide.
3652: Apartes Hochsommerkleid. Rock, Halseinrahmung und Stulpen aus karierter Rohseide. Rockeinfassung sowie Oberteil sind bogig ausgeschnitten und aus Uniseide in der Farbe der Streifen gearbeitet.
3653: Hochsommerkleid aus gemustertem Musselin der Crêpe Georgette. Das große Plastron ist bogig angesetzt. Dieselbe Linienführung wiederholt sich am Ansatz des Rockes, der rückwärtig verlängert ist und unregelmäßige Glockenfalten bildet.
3654: Hochsommerkleid aus weißgrundigem, buntgemustertem Foulard oder Marquisette. Glatte Corsage, in Hüfthöhe eng anliegend und mit einer Schleife aus gleichem Material abgeschlossen. Der Rock besteht aus drei plissierten Volants, die seitlich ausgebogt sind.
3655: Hochsommerkleid aus gemustertem Crêpe de Chine. Der boleroartige Oberteil und der Volant sind bogig angesetzt. Stulpen und Kragen aus weißem Crêpe de Chine.
3656: Reizendes Hochsommerkleid aus weißer und bunt bedruckter Waschseide kombiniert. Umlegekragen und Jabot sind mit plissierten Unirüschen eingefaßt.
3657: Hochsommercomplet aus weißem Shantung mit Aufputz aus rotem Shantung. Weit ausfallender, streng geradliniger und kragenloser Mantel. Kleid mit Jabot aus plissiertem Musselin.
3658: Hochsommerkleid aus gemusterter Waschseide. Volants in einseitiger Linienführung, mit verlängerten Glockenfalten. Kragen und Jabot aus Musselin mit Languettenstich.
3659: Hochsommerkleid aus gemustertem Chinakrepp mit ausgebogten Volants, die seitlich Glocken bilden. Stulpen, Kragen und Krawatte aus weißem Crêpe Georgette mit plissierten Rüschen.
3660: Elegantes Hochsommerkleid in sehr aparter Weise aus einfarbigem und buntgemustertem Crêpe de Chine kombiniert.
3661: Nachmittagskleid aus schwarzgrundigem, buntgemustertem Foulard. Der plissierte Rockteil zeigt oben bogenförmige Smockverzierung. Fechtstulpen, Kragen und Krawatte aus zweifarbigem Foulard.
3662: Nachmittagskleid aus pflaumenblauem Crêpe Georgette mit Plastroneffekt und gewellten Tunikateilen. Kragen und Jabot aus schwefelgelbem Crêpe Georgette mit Ajourverzierung.
3663: Nachmittagskleid in einfacher Linienführung aus bedrucktem Crêpe de Chine. Aparter Besatz aus einfarbigen Blenden.
„Englische Kostüme aus leichten Stoffen“.
3699: Schneiderkostüm aus lichtbraunem Wollkrepp, in streng geradliniger Fasson. Kurzes Jäckchen mit Kragenblenden und Kugelknöpfen. Der Rock bildet Hohlfaltengruppen.
3700: Schneiderkostüm aus kariertem, englischem Stoff in strenger Herrenmachart. Kurzes, einreihig geknöpftes Jäckchen mit großen Taschen.
3701: Schneiderkostüm aus glattem Wollstoff in strenger Herrenmachart. Kurzes, eingeschweiftes Gürteljäckchen mit unsichtbarem Verschluß.
3702: Elegantes Jackencomplet. Kurzes, offen zu tragendes Jäckchen und angesetzter Rock aus dunkelblauem Charmelaine. Der Oberteil des Kleides ist aus lichtgrauem Crêpe de Chine. Kragen und Stulpen aus Spitze.
3703: Sommerliches Tailleurkostüm aus weißem Wollstoff. Der Rock ist in regelmäßige Falten gelegt. Kurzes, leicht eingeschweiftes Jäckchen, zweireihig geknöpft mit rückwärtiger Nahtverzierung.
3704: Westenbluse aus weißer Seide, mit Crevéfalten und Halbgürtel. Einfassung aus schwarzer Seide.
3705: Hemdbluse aus gestreiftem Zephir, innerhalb des Rockes zu tragen. Krawatte mit Buntstickerei.
3706: Blusenrock aus Tuch, seitlich eine tief eingelegte Falte, großer Hüftensattel.
3707: Rock aus Kasha mit gestepptem Hüftensattel in neuartiger Form.
3708: Rock aus englischem Stoff, mit tief eingelegten Falten, die oben geschlossen sind.
3709: Gürtelbluse aus Waschseide. Die reiche Garnitur besteht aus Säumchen und Ajours.
3710: Ärmellose Bluse aus Crêpella. Plissierter Kragen aus lichtem Musselin mit farbigem Vorstoß.
3711: Rock aus weißem Ripsleinen, ganz in Hohlfalten gelegt, die oben geschlossen sind.
„Praktische Kinderkleidchen für heiße Tage“.
3712: Mädchenkleidchen aus getupftem Batist in Hängeform mit Volants. Lingeriekragen mit Zierstichen. Schnittgröße 2 bis 4 Jahre.
3713: Knabenhose aus englischem Leder. Hemd aus weißem Zephir. Schnittgröße 4 bis 6 Jahre.
3714: Spielanzug aus zweifarbigem Leinen für kleine Knaben. Lichter Sattel mit schwarzer Einfassung. Schnittgröße 2 bis 4 Jahre.
3715: Mädchenkleidchen aus rosa Leinen. Das angesetzte Röckchen bildet breite Hohlfalten. Gürtel aus schwarzem Lackleder. Schnittgröße 6 bis 8 Jahre.
3716: Mädchenkleid aus gemusterter und einfarbiger Rohseide kombiniert. Angesetztes Plisseeröckchen. Schnittgröße 12 bis 14 Jahre.
3717: Mädchenkleidchen aus blauem Wollkrepp. Säumchenplastron und Umlegekragen aus weißem Batist. Schnittgröße 6 bis 8 Jahre.
3718: Zweiteiliges Mädchenkleid aus weißem Leinen mit plissiertem Rock und Säumchenplastron. Kragen und Krawatte aus blauer Seide. Schnittgröße 8 bis 10 Jahre.
„Jugendliche Abendkleider für den Sommer“.
3719: Sommerliches Abendkleid aus buntgeblümtem Chiffon. Der Hüftensattel setzt sich als kaskadenartiges Arrangement fort und ist mit einem Schmuckmotiv garniert.
3720: Sommerliches Abendkleid aus einfarbigem „crêpe-mousseline“ mit großen Perlmotiven. Der faltig gezogene Rock tritt vorn auseinander und läßt eine Grundform aus gleichem Material sehen.
3721: Jugendliches Abendkleid aus Crêpe de Chine in geradliniger Machart, mit plissierten Volants, die in einer Spirallinie aufgesetzt sind. Gürtel mit Blumentuff.
3722: Jugendliches Abendkleid aus geblümtem Taft mit aufgesetzter Schürzentunika, die seitlich Wasserfälle bildet.
„Elegante Seidenmäntel“.
3723: Eleganter Mantel. Der Oberteil aus heller Seide fügt sich in Bogenlinie einem Rumpfteil aus dunklem Charmelaine an.
3724: Eleganter Nachmittagsmantel aus schwarzer Seide in geradliniger Raglanfasson mit Vorstoß und Krawattenenden aus lichtgrauer Seide.
3725: Eleganter Nachmittagsmantel aus blauem Taft mit Säumchengruppen. Kragen und Stulpen aus schöner Spitze.
3726: Nachmittagsmantel aus brauner Seide mit leicht gerüschtem Reverskragen und gebundenem Gürtel.
„Vorteilhafte Mäntel und (Nachmittagstoiletten für stärkere Damen“).
3727: Mantel aus dunkelblauem Charmelaine für stärkere Damen. Modell in streng geradliniger Machart. Der Reverskragen aus lichter Seide ist bogig ausgeschnitten.
3728: Strapazmantel aus einfarbigem Wollstoff für stärkere Damen. Streng englische, zweireihig geknöpfte Fasson.
3729: Mantel aus Whipcord für stärkere Damen. Streng geradlinige, schlankmachende Fasson, einreihig geknöpft und mit aparten Täschchen verziert.
3730: Mantel aus lichtem Wollkrepp für stärkere Damen. Streng geradlinige Fasson. Der Verschluß ist mit einer Schleife betont. Revers aus gemusterter Seide.
„(Vorteilhafte Mäntel und) Nachmittagstoiletten für stärkere Damen“.
3731: Nachmittagskleid aus blauem Crêpe Georgette für stärkere Damen. Die gezogene Tunika ist mit Blenden aus dunklem Satinkrepp eingefasst. Kragen und Jabot aus Ecruspitze.
3732: Nachmittagskleid aus buntgemustertem Musselin für stärkere Damen. Der Kragen aus weißem Crêpe Georgette setzt sich als Doppeljabot fort und ist mit plissierten Rüschen eingefaßt.
3733: Kleid aus einfarbiger Kunstseide für stärkere Damen. Die eingesetzten Blenden laufen als Glockenteile aus. Schalkragen aus heller Kunstseide mit Buntstickerei.
3734: Kleid aus pastellfarbenem Crêpe de Chine für stärkere Damen. Das gegürtete Modell zeigt aparte Nahtverzierung und ist mit einem Schmuckmotiv garniert.
„Hauskleid und Pyjama für den Sommermorgen“.
3735: Einfaches Hauskleid aus geblümtem Waschkrepp. Großer Reverskragen und plissierte Rüschen aus weißem Batist.
3736: Hauskleid aus dunkelgrundigem Voile mit weißem Muster bedruckt. Revers, Stulpen, Taschen und Gürtel aus weißem Voile mit Ajourverzierung.
3737: Hauskleid aus lustig geblümtem Shantung. Der bogig angesetzte Rockteil bildet weiche Falten. Große Revers und Schleifen aus einfarbigem Shantung.
3738: Moderner Pyjama aus naturfarbener Waschseide. Der Jumper bildet kurze Ärmelchen und ist mit Blenden aus dunkler Waschseide garniert.
Artikel:
O. V., Die Haut einer Frau sollte immer in einem Etui liegen, sagt Doktor Jeanselme, Professor an der medizinischen Fakultät in Paris.
Werbung:
„Der Zauber der Jugend...“, Matt-Creme. Das edle 4711 Erzeugnis.
Artikel:
O. V., Filet in Häkelarbeit.
Bild:
„A Viereckiges, figurales Filetmotiv in Häkelarbeit“.
Werbung:
Eigenwerbung des Verlages für die neuen Saisonausgaben für Herbst und Winter 1929-30. Die Titel der Modezeitschriften sind „Wiener Damen-Mäntel und Kostüme“, „London Styles“, „Wiener Kindergarderobe“ und „La Lingerie Moderne“ und beinhalten Damen- und Kindermode.
Artikel:
O. V., Filet in Häkelarbeit;
O. V., Teppich-Wäsche.
Bilder:
„B Kleines, viereckiges Filetmotiv in Häkelarbeit“, „C Größeres, viereckiges Filetmotiv in Häkelarbeit“, „D Achteckiges, figurales Filetmotiv in Häkelarbeit“ und „E Filetspitze in Häkelarbeit“.
Artikel:
Dr. Fr., Sommerliche Obstkuren.
Werbung:
Eigenwerbung des Wiener Record Verlages für das ab September 1929 neu erscheinende Monatsjournal „Wiener Damenmode“, „[d]as zur Gänze auf feinstem Kunstdruckpapier hergestellte Album bringt in künstlerischem Farbendruckumschlag – 6 Tafeln in Vielfarbendruck – 16 Seiten in Schwarzdruck und einen großen Schnittmusterbogen“.
Artikel:
Dr. Fr., Sommerliche Obstkuren.
Werbung:
Schicht Terpentin-Seife (schonendes Waschmittel).
Artikel:
O. V., Moderne Marmeladebereitung.
Bild:
Früchtemahlwerk in verschiedenen Grob- und Feinstufen, ohne Bildbeschreibung.
Werbung:
Dr. A. Oetkers Gugelhupf Masse;
Brauns „Quedlinor-Fleckentferner“ gegen Fett-, Kaffee-, Kakao-, Milch- und Ölfarbenflecke;
Gyneclorina, zur persönlichen Hygiene der Frau das wohlriechende Desinfektionsmittel in Tablettenform.
Rätselecke und dazugehöriges Preisausschreiben bei dem das Saisonalbum „Wiener Modenspiegel“ für Herbst und Winter 1929-30 zu gewinnen ist.
Artikel:
O. V., Moderne Marmeladebereitung.
Werbung:
Chlorodont-Zahnbürste und Zahnpaste;
H. F. Donath, Spezialfabrik für Bettwaren und Renovierungen, Wien, I. Bez., Operngasse Nr. 3;
Schöne Büste durch Jolifemme nach Prof. Dr. Bier (oder bei Mangel an Fülle), bei Erschlaffung der Büste stellen Sie mit „Juno“ in wenigen Wochen die Festigkeit und Elastizität wieder her, R. Schröder-Schenke, Wien, I./14, Wollzeile Nr. 15, Bratislava, 14, Kolarska 5;
Sessel und Tisch Spezialwerkstätte Kalman Adler, Wien, VII., Apollogasse Nr. 18;
Lysoform – bestes Schutz- und Desinfektionsmittel für Frauen – beseitigt üble Gerüche.
Rätsel-Auflösung aus Nr. 102 und Bekanntgabe der Gewinnerinnen.
Artikel:
O. V., Das Spannen von Vorhängen.
Werbung:
Lupa Monatsschützer, Ludwig Paechtner, Dresden-A 24/111, Bendemannstraße 15;
Pollenz Marque-Deposée Schweißblätter.
Im unteren Seitenbereich befinden sich die Beschreibungen der Handarbeitsmodelle auf der Rückseite des Heftes, Informationen zum graphologischen Briefkasten (Handschriftenanalyse) und zu Anzeigenaufträgen.
3664: Duftiges Hochsommerkleid aus luftig gemustertem "mousseline imprimée". Die Schleifen aus gleichem Material sind mit Uniseide gefüttert. Der Grundrock und der Volant sind unten bogig ausgeschnitten und bilden lose abstehende Falten.
3665: Kinderkleidchen aus getupftem Foulard. Der plissierte Rock ist stufenweise angesetzt. Schleifen aus gleichem Material vervollständigen die Wirkung. Schnittgröße 10 bis 12 Jahre.
3666: Elegantes Nachmittagskleid aus gemustertem Crêpe de Chine, mit plissierten Formvolants. Hohe Stulpen und Kragen aus Lingerie, mit Rüschenbesatz.
3667: Nachmittagskleid aus Crêpe de Chine mit spitz auslaufendem Hüftsattel. Der angesetzte Rockteil zeigt Säumchenarbeit und bildet lose Falten.
Das Wandbild Nr. 1 kann in Malerei auf Gobelinstoff ausgeführt werden, eignet sich aber ebensogut für Stickerei in Gobelinstich. Es mißt 60 cm in der Höhe und 37 1/2 cm in der Breite.
Das ovale Milieu Nr. 2 hat eine Länge von 64 1/2 cm und eine Breite von 25 1/2 cm. Die Ausführung ist in Tüllstickerei gedacht.
Die beiden runden Deckchen Nr. 3 und 4 mit 25 cm Durchmesser sind auf Leinen oder Batist in bunter Woll- oder Seidenstickerei gearbeitet.
Die Gürtel Nr. 5 und 6 können auf Leinen mit bunter Wollstickerei, oder auf Baststoff mit farbigem Bast ausgeführt werden.
Das Kissen Nr. 7, welches 40 cm in Länge und Breite mißt, kann auf Tuch oder Seidenstoff mit Wolle oder Seide in Pattstich gearbeitet werden. Die Ecken des Kissens sind aus Seidenstoff appliziert.
Das Kissen Nr. 8 mißt 50 cm in Höhe und Breite und ist auf schwarzem Leinen in bunter, derber Wollstickerei zu arbeiten.
Das würfelförmige Kissen Nr. 9 mißt 25 cm in Höhe, Breite und Tiefe. Als Material dient Seidenstoff. Die Stickerei geschieht in Seide oder Kunstseide. Das Kissen wird mit Federn oder Kapok (Pflanzendaunen) gefüllt.
Das Kissen Nr. 10, welches 50 cm in Höhe und Breite mißt, ist in Applikation auszuführen. Als Material wird Seide genommen.
Der Bettvorleger Nr. 11 mißt 136 cm in der Länge und 45 1/2 cm in der Breite. Das Muster eignet sich für alle Techniken der Teppichknüpfarbeit, Quästchenstich, Gobelinstich, Zopfstich usw.
Impressum der Illustrierten Wiener Record Mode.
>