Heft Nr. 234, Juni 1932

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der österreichischen illustrierten Modezeitschrift Die Schöne Wienerin Nr. 234 vom Juni 1932. Herausgegeben von Leopold Misner, Wien. Druck und Verlag: Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 64 (vollständig online)

Scanformat: 23,1 x 31,0 cm / 9,10 x 12,21 in

In der Zeitschrift blättern

Inhalt

Titelseite bzw. Cover der österreichischen illustrierten Modezeitschrift Die Schöne Wienerin (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 234 vom Juni 1932. 5452: Tenniskleid aus weißer Honanseide. Die Schnitteffekte harmonieren in der Linienführung und werden durch blauen Knopfbesatz betont. 5453: Weißes Leinenkleid mit aparten Teilungen, die sich am Rock zu Taschen erweitern. Dazu ein kurzes Jäckchen aus rotem Wollstoff. 5454: Fesches Tenniskleid aus Crêpe de Chine. Zu dem hellgelben Leibchenrock wird eine weiße, mit Metallknöpfen garnierte Bluse getragen. Auslieferungsstelle: Leo Misner, Wien I, Stubenring 16. Für die Redaktion verantwortlich: Leo Misner, Wien I. Illustration/Titelzeichnung: unsigniert/unbekannt.
Artikel: O. V., Neue Schallplatten; Verlag Gustav Lyon, Graphologische Abteilung, Charakter und Handschrift; o. V., Unser Auskunftsdienst über Wirtschafts-, Steuer-, Miets- und Rechtsfragen aller Art. Dem Auskunftsdienst ist ein Gutschein für eine Auskunft beigefügt, zu senden an Herrn Arno Bodenthal, Berlin W 30, Motzstraße 7, Nähe Nollendorfplatz (Gültig vom 1. bis zum 30. Juni 1932).
S. 1 Titelseite der Illustrierten Die Schöne Wienerin (Untertitel: Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 234 vom Juni 1932. Das großformatige Titelfoto zeigt eine zufriedene junge Mutter, die ihr fröhliches Kleinkind selig in den Armen hält. Das Bild hat die Bildunterschrift „Muttis Sonnenschein“. Foto: US-Bildagentur Armstrong-Roberts, Mauritius-Verlag.
S. 2 Artikel: Rhan, Leni, Buddha wird versteigert. Die Zeichnung zeigt eine Gruppe von Menschen beim Betrachten von Auktionsgegenständen in einer Vitrine. Zeichnung/Illustration: Heinz Raebiger (1903-ca.1955).
S. 3 Artikel: Hirsch-Matzdorff, Dr. med. Alice, Wie treiben Sie Kosmetik? Interviews mit prominenten berufstätigen Frauen (von Dr. med. Alice Hirsch-Matzdorff). Drei Fotografien zum Artikel zeigen die Filmschauspielerinnen Thea Riemann (1896-1972), Camilla Spira (1906-1997) und Olga Tschechowa (1897-1980). Fotos: Harlip; Paramount.
S. 4 5590: Feines weißes Wollkleid für den Hochsommer, mit einem Bolerojäckchen getragen. Am Schal farbige Applikation. 5591: Sommerkleid aus bleufarbenem gestreiftem Crêpe de Chine mit aparter Bordüre. Der Rock weist vorn und rückwärts Falten auf. 5592/93: Rock und Bolerojacke aus grünem Crêpe Marocain, durch eine Bluse (J 5593) aus weißem Marocain vervollständigt. Fotos: Joel Feder, New York City (Lebensdaten unbekannt).
S. 5 5594: Sommerkleid und Bolerojacke aus mattgelber Waschseide. Die weiße Garnierung ist aus plissiertem Tüll und Borte zusammengesetzt. 5595: Vormittagsanzug aus porösem Wollstoff. Der Rock ist mit Schnitteilungen, die Jacke mit anliegenden Ärmeln verarbeitet. 5596: Sportliches Kleid aus farbig gestreifter Bastseide, mit einem ärmellosen Bolero getragen. Für die Garnierung ist weißer Pikee verwendet. Bandbesatz. Fotos: Joel Feder, New York City (Lebensdaten unbekannt).
S. 6 Artikel: Jacoby, Dr. Elfride, Die Frau und ihr Klub (von Dr. Elfride Jacoby). Der Bericht wird von drei Fotografien begleitet. Die Bildunterschriften lauten „Musikraum des Deutschen Lyceum-Klubs, Berlin, wo gerade Bilder der Malerin Auguste v[on] Zitzewitz ausgestellt sind“, „Rechts: Gemütliche Stunde im Teeraum des Deutschen Lyceum-Klubs“ sowie „Dachgarten im 25. Stock eines amerikanischen Frauenklubhauses, hoch über New York“. Fotos: Helene Kindler-Lenz (Lebensdaten unbekannt).
S. 7 Artikel: Sell, Anita, Blumen tragen Schönheit ins Heim! (von Anita Sell). Der Artikel präsentiert drei Fotografien mit den Bildunterschriften „Die liebevoll ordnende Hand bringt die Schönheit der Blumen im richtigen Gefäß zur Geltung“, „Der kapriziöse Reiz der langen Tulpenstiele verlangt das hohe Vasenglas“ und „Kurzstielige Blumen wirken in weitbauchiger Vase am schönsten“. Fotos: Sonderhoff.
S. 8 Artikel (Reim): Malkowsky, Emil Ferdinand, Die Si[cherheits]po[lizei] macht es schon! (von Emil Ferdinand Malkowsky, 1880-1965); Zeichnungen/Illustrationen: Hans Kossatz (1901-1985).
S. 9 Werbung: Ganzseitige Werbeanzeige, „Morgenländische Schönheits-Ideale“, Hamuko-Schlankheits-Bonbons, Kräutermayer G. m. b. H., Hamburg 1 k.
S. 10 Artikel: O. V., Ärztlicher Ratgeber. Zuckerkrankheit. Werbung: „Uni, Streifen, Tupfen, Karos sind die modische Entwicklung der Druckstoffe des Sommers 1932, die sich in den reichhaltigen Bobby- und Cedeline-Kollektionen widerspiegelt. Fragen Sie nach diesen aparten Modestoffen in allen gut geleiteten Modewarengeschäften“, modische Nähstoffe, Illustration/Zeichnung: EMU; „Was einem gut steht… ist bekanntlich immer das Teuerste, denn guter Geschmack muß hoch bezahlt werden. Sie brauchen darum aber nicht auf Eleganz zu verzichten. Die elektrische Singer Nähmaschine können Sie ja Ihrem eigenen Geschmack nutzbar machen. In Verbindung mit ihren vollendeten, leicht zu bedienenden Hilfsapparaten, die jede Zierarbeit schnellstens erledigen, sichert Ihnen die Singer ohne Mehrausgaben stets eine elegante und stilvolle Kleidung. Weitestgehende Zahlungserleichterungen – Mäßige Monatsraten. Singer Nähmaschinen Aktiengesellschaft“, Singer Nähmaschinen AG.
S. 11 Artikel: O. V., Bücher, die wir empfehlen (Bibliographisches Institut, Leipzig, Meyers Kleines Lexikon, Band II.; Emilio Salgari, Die Skalpjägerin); Bethge, Hans, Vornehmheit. Werbung: „Wie bekommt Ihr Rücken Ausdruck? Ihr Rücken wird genau so ausdrucksvoll, wie hier bei unserem Fräulein X, wenn Sie für Ihren tiefausgeschnittenen Anzug eine ganz straffe und feste Wolle wählen. Ganz straff und fest muß die Wolle sein, sonst werden die Bänder locker und der Anzug ‚schlottert‘. Wollen Sie aber, daß er wie angegossen sitzt, daß er Ihren Rücken so zur Geltung bringt wie hier, dann nehmen Sie den hier abgebildeten Juvena – aus der ganz fest und straff sitzenden Feuerlandwolle. Zu haben in den großen Spezialgeschäften, Waren- und Kaufhäusern“, Feuerlandwolle Juvena, Hersteller Max Franck, Chemnitz/Sa. 10h, Herbertstr. 4/10, Foto: Wündrich-Meissen.
S. 12 Artikel: O. V., Zur Reise und Erholung. Allerlei Wissenswertes für die Sommerreise. Werbung: „Waschen Sie Ihr Gesicht mit Creme Mouson. Wieviel Schmutz sitzt in den Poren der Haut! Der Schwamm kann ihn nicht erreichen. Reiben Sie sich deshalb morgens und abends mit Creme Mouson ab unter Zuhilfenahme eines weichen Tuches oder Watte. Die ätherischen Oele und balsamischen Fette lösen den in den Poren festsitzenden Schmutz und bewirken eine gründliche Reinigung. Nur reine Haut kann richtig atmen und bleibt elastisch und frisch“, Creme Mouson. Ganz unten befindet sich eine gezeichnete Kurzgeschichte mit dem Titel „Übertrumpfte Natur“, die als Werbung für nach Lyon-Schnitten gefertigten Kleidern gedacht ist; Illustration/Zeichnung: Hans Kossatz (1901-1985).
S. 13 Artikel: O. V., Zur Reise und Erholung. Allerlei Wissenswertes für die Sommerreise; Rhan, Leni, Buddha wird versteigert. Werbung: „Vor allen Dingen Venus-Maratti zum Baden, Sonnen, Springen“, Venus-Maratti-Badeanzüge, Hersteller Sigmund Goeritz A.-G., Chemnitz, Berlin, Lübben; „Es wird warm! … und in alle Kleider nur Kleinert’s Armblätter. Jedes Paar mit schriftlicher Garantie für Ihr Kleid“, Kleinert’s Armblätter, Kleinert’s Verkaufsdirektion, Berlin W8, Friedrichsstraße 60.
S. 14 Artikel: Hirsch-Matzdorff, Dr. med. Alice, Wie treiben Sie Kosmetik? Interviews mit prominenten berufstätigen Frauen (von Dr. med. Alice Hirsch-Matzdorff). Werbung: „Lieber Onkel! Mit der Flasche Sebalds Haartinktur hast Du mir eine Freude gemacht. Mein Haar ist wieder weich, frisch und lebendig geworden und Du hast ja so recht, sie ist wirklich das Beste, was ich bis jetzt gebraucht habe“, Haarpflegemittel, Sebalds Haartinktur, Hildesheim, Foto: Suse Byk (ca. 1890-1960); „Wie neu geboren! – und so viel schlanker… im sportgerechten Osiris Woll-Badeanzug“, Alleinige Fabrikanten Müller & Schweizer Trikotwarenfabrik, Stuttgart, Postfach 497, Foto: Grete Batzke (später Margarete Fechenbach, Lebensdaten unbekannt), Stuttgart.
S. 15 Artikel: Hirsch-Matzdorff, Dr. med. Alice, Wie treiben Sie Kosmetik? Interviews mit prominenten berufstätigen Frauen (von Dr. med. Alice Hirsch-Matzdorff); Sell, Anita, Blumen tragen Schönheit ins Heim! (von Anita Sell). Werbung: „‚Gminder-Halblinnen‘ einfarbig und bedruckt und ‚Gminder-Rips‘ sind das dankbarste Material für Blusen, Lauf-, Sport-, Haus- und Gartenkleider. Sorgfältig ausgewählt in Farbe und Schnitt, erfreut diese haltbare Kleidung lange ihre Trägerin. Die Indanthrenfarben erstehen nach jedem Waschen in ursprünglicher Schönheit. Der Preis ist so mäßig, daß auch Sie das ganze Jahr Kleidung aus ‚Gminder-Halblinnen‘ oder ‚Gminder-Rips‘ tragen können“, Ulrich Gminder G. m. b. H., Reutlingen; „Modern gemusterter indanthrenfarbiger Bademantel. Achten Sie beim Einkauf von farbigen Stoffen oder Kleidungsstücken aus Baumwolle, Agfa-Travis und anderen Kunstseiden, Vistra und Leinen stets auf das Indanthren-Etikett. Es gibt Gewähr für unübertroffene Wasch-, Licht- und Wetterechtheit“, Indanthrenfarbige Stoffe, Foto: Atelier Binder, Berlin.
S. 16 Artikel: Sell, Anita, Blumen tragen Schönheit ins Heim! (von Anita Sell); Jacoby, Dr. Elfride, Die Frau und ihr Klub (von Dr. Elfride Jacoby). Werbung: „Lyon, seit 1865 führend in der Mode! Neue Spezialausgaben!“, Eigenwerbung des Verlages Die Schöne Wienerin (Gustav Lyon, Berlin) für die Spezialalben „Braut- und Festkleider“ (RM 1,20) mit 20 Seiten, „Blusen Neuheiten“ (RM 2,50) mit über 130 Modellen sowie „Lyons Knaben-Moden“ bzw. „Lyons Knaben Album“ (RM 1,-) mit ca. 150 praktischen Modellen, erhältlich in allen Lyon-Verkaufsstellen, Buchhandlungen, Wertheim-Warenhäusern, in Kaufhäusern und vom Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16.
S. 17 Artikel: Claudine, Modebericht. 5455: Eleganter Strandanzug: Jacke aus gestreiftem Seidenjersey, weites Beinkleid aus schwerem, geripptem Wollstoff. Beide Stoffe sind verschiedenartig verarbeitet. Foto: Joel Feder, New York City (Lebensdaten unbekannt).
S. 18 5456: Bolerokleid aus einfarbiger Waschseide, mit gemusterter Waschseide für Kragen, Latz und Ärmelpuffen garniert. Der Hüftpassenrock ist durch Falten erweitert. 5457: Sommerkleid aus gestreiftem Toile de soie, der durch die verschiedenartige Verarbeitung wirkungsvoll zur Geltung kommt. Schalkragen aus passend einfarbigem Material. 5458/59: Einfaches Sommerkleid aus weißer Honanseide mit aparten Schnitteilungen, die durch blaue Zierstiche betont werden. Im gleichen Farbton ist das Überziehjäckchen aus leichtem Wollstoff gewählt. 5460: Jugendliches Hochsommerkleid aus weißem Voile, mit Smocknäherei versehen. Die Stickereimotive sind mehrfarbig ausgeführt.
S. 19 5461: Fesches jugendliches Leinenkleid. Neuartig ist die große Passe aus weißem Material, die reiche Durchbrucharbeit zeigt. Der untere Rockteil ist vorn und rückwärts in Falten geordnet. 5462: Sportliches Kleid aus gemustertem Toile de soie, mit Hohlnähten garniert, die passenartige Effekte erzielen. Der Rock fällt nur wenig glockig aus. Kurze Ärmel. 5463: Einfaches Kleid aus weißer Waschseide. Schmale farbige Blenden ergeben an der kurzärmeligen Taille eine hübsche Garnierung. Dem Rock sind vorn schmale Faltenteile eingesetzt. 5464: Sommerkleid aus weißer Shantungseide. Die reich mit Hohlnähten garnierten Taille zeigt vorn Teilungen, die sich am Rock als Falten fortsetzen. Diese sind oben festgesteppt.
S. 20 5465: Flotter Sommermantel aus modefarbenem, genopptem Wollstoff mit großem Schalkragen aus Leopardenfell. Neuartiger Ärmel. 5466: Sommermantel aus marineblauem Wollstoff. Weiße, gestickte Tupfen. 5467/67a: Apartes Verwandlungskleid: Über dem Sportkleid aus gestreiftem Jersey kann ein Rock und ein Jäckchen aus dunklem Wollstoff getragen werden. 5468: Eleganter Capemantel aus dunkelgrünem Wollgeorgette.
S. 21 5469: Jugendliches Kostüm aus in sich gemustertem Wollstoff. Gürteljacke mit farbigem Seidenschal, der rechts durch einen Einschnitt geleitet ist. Am Rock einseitiger Faltenteil. 5470: Kostüm aus dunkelblauem Wollstoff mit fescher kurzer Jacke, deren Garnierung aus Metallknöpfen besteht. Dem Rock ist vorn ein kurzer Faltenteil eingesetzt. 5471/71a: Flottes Kostüm aus gestreiftem Wollstoff. Taillierte Jacke mit schwarzer Tresseneinfassung. Am Rock Gegenfalten. Dazu eine Westenbluse aus weißem Seidenrips. 5472/72a: Das Kostüm aus gemustertem Wollstoff wird durch eine Seidenbluse ergänzt, deren Kragenschal beliebig getragen werden kann. An der Jacke keilförmige Inkrustationen. Rock mit Falten.
S. 22 „Für ältere und stärkere Damen“. 5473: Eleganter Seidenmantel in schlanker, mäßig glockiger Form, die für ältere und stärkere Damen sehr vorteilhaft ist. Kragen- und Ärmelblenden aus hellem Material sind ausgebogt. 5474: Schoßbluse im Raglanschnitt aus lavendelblauem Marocain, für ältere und stärkere Damen. Die Volants sind leicht in Form geschnitten. 5475: Sommerkleid aus grünem Travisette, für ältere und stärkere Damen geeignet. Einfache Taille mit weißem, vorn eingeschlungenem Georgettekragen. Am Glockenrock vorn eine Gegenfalte. 5476: Nachmittagskleid aus gemusterter Seide für ältere und stärkere Damen. Glockig ausfallender Jabotkragen. Dem mäßig weiten Rock liegt eine lange Tunika auf. 5477: Einfaches Nachmittagskleid aus hellbraunem Marocain. Als Garnierung ein gleichfarbiger Spitzenkragen und ein heller getönter Georgetteeinsatz. Vorteilhaftes Modell für ältere und stärkere Damen.
S. 23 5478: Nachmittagskleid aus gemustertem Georgette mit apartem einfarbigen Kragen, dessen Enden kreuzweise aufgeknöpft sind. Die Teilungen des Rockes verlaufen als kleine Godets. 5479: Einfaches Nachmittagskleid aus dunkelgrünem Seidenbouclé mit Boleroeffekt und aparten Schnitteilungen. Diese setzen sich in Längsrichtung als Rockfalten fort. Weiße Seidengarnitur. 5480: Jugendliches Nachmittagskleid aus gemusterter Seide und einfarbigem Georgette. Letzterer ist für die am Ausschnitt drapierte Passe und die Puffärmel verarbeitet. Am Rock eingesetzte Godets. 5481: Nachmittagskleid in einer Kombination von gemustertem Georgette und einfarbigem Crêpe de Chine. Das für den Rock verwendete einfarbige Material ist der Taille miederartig angearbeitet.
S. 24 5482: Jugendliches Sommerkleid aus roter bedruckter Waschseide mit aparten Teilungen, die sich am Rock glockig erweitern. Doppelkragen aus passend einfarbigem und weißem Material. 5483: Jugendliches Kunstseidenkleid mit Wickeltaille. Die rückwärts übereinandergreifenden Gürtelenden sind vorn gebunden. Glockige Volants garnieren Rock und Ärmelchen. 5484: Nachmittagskleid aus gepunktetem Voile. Als Garnierung Volants, die am Rock nur wenig in Form geschnitten sind. Die schmale Ausschnittblende besteht aus Georgette. 5485: Fesches sportliches Leinenkleid. Die weißen Blenden am Ausschnitt und an den Ärmeln sind in bogiger Linienführung eingearbeitet. Der Rock wird durch tief eingesetzte Faltenteile erweitert.
S. 24a 5486: Sommerkleid aus heller Waschseide mit effektvollen Teilungsnähten, die von roten Zierstichen gedeckt werden. Dazu ein kurzärmeliges Jäckchen aus Wollstoff. 5487: Bolerokleid aus fraisefarbenem Leinen. Karierte Seide ergibt das Material für den Kragen und die großen Krawattenteile, die in Taillenhöhe aufgeknöpft sind. 5488: Sommerkleid aus rot gestreiftem Vistra, der in aparter Weise teils schräg, teils quer verarbeitet ist. Die halblangen, gepufften Ärmel sind oben durch Säumchen eingeengt. 5489: Sommerkleid aus blauer Seide mit aparten Teilungen und ganz kurzen Ärmeln, die durch bunt gemusterte Puffen ergänzt sind. Harmonierender Kragen.
S. 24b 5490: Fescher Segelanzug aus dunkelblauem Bobby-Stoff. An der Taille weiße Blendengarnierung und ein harmonierendes, appliziertes Motiv. Dem weit ausfallenden Beinkleid sind Taschen eingesetzt. 5491: Sportkleid aus gemusterter und einfarbiger Waschseide. Letztere ergibt die Taille, deren Kragenschal aus dem Material des Rockes besteht. Dieser ist vorn und rückwärts in Falten geordnet. 5492/93: Fesches Sportensemble. Kleid aus hellgelbem Toile de soie. Vorn und im Rücken harmonierende Verarbeitung von Blenden und Falten. Dazu eine Jacke aus leichtem roten Wollstoff. 5494/94a: Segelanzug aus Leinen. Das sehr weite rockartige Beinkleid ist einem Leibchen angeknöpft. Über diesem wird eine Jacke getragen, deren Revers und Aufschläge aus blauem Material bestehen. 5495: Flotte Klubjacke aus rotem Flausch, vorn einreihig geknöpft. Seitlich eingesetzte Taschen.
S. 25 5496: Bobby-Strandanzug für Backfische, aus einfarbigem und gemustertem Stoff zusammengestellt. Weites Beinkleid mit Trägerleibchen. Darüber ein kurzer Bolero. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5497: Sommerkleid aus Fleurette für Backfische. Der Schulterkragen und der dem Glockenrock aufliegende kurze Schoß sind mit Valenciennesspitzchen garniert. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5498: Backfischkleid aus grünem Toile de soie mit zackig angesetztem Tollfaltenrock. Reverskragen und Aufschläge aus weißem Batist schließen mit Plissees ab. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5499: Sportkleid für Backfische: Leibchenrock aus gestreiftem Wollstoff, der in verschiedener Anordnung der Streifen verarbeitet ist. Dazu eine weiße Waschseidenbluse. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5500: Backfischkleid aus grünem Leinen mit trägerartigen Teilungen, die durch weiße Kreuzstichstickerei betont werden. Der Rockansatz ist ringsherum in Falten geordnet. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
S. 26 5501: Raglanmantel aus Kamelhaarstoff für Backfische, reich mit apart angeordneten Stepplinien versehen. Knopfbesatz und Gürtelgarnierung in Rot. 5502: Backfischmantel aus leichtem Diagonalwollstoff mit Schnitteilungen, die unterhalb des roten Ledergürtels die Taschen aufnehmen. Breite Revers. 5503: Capemantel aus rotem Tuch für junge Mädchen. Der Schalkragen und die hohen Stulpen sind mit schwarz-weiß kariertem Material bekleidet. 5504: Fesches Kostüm aus diagonal gestreiftem Wollstoff für junge Mädchen. Die passenartig geteilte Jacke ist mit Blenden garniert. Die Teilungen des Rockes verlaufen in Falten. 5505: Jugendlicher Mantel aus marineblauem Wollstoff, vorn und im Rücken harmonierend geteilt. Der weiß getupfte Seidenschal wird durch übergreifende Patten gehalten.
S. 26a 5506: Nachmittagskleid aus azurblauer Seide mit gemustertem, blusenartigem Oberteil. Das zwischengearbeitete Mieder ist an den Rändern leicht gebogt. Glockenrock mit vorderer Falte. 5507: Sommerliches Kleid aus gepunktetem Foulard. Der dem Vorderteil aufgearbeitete Teil geht rückwärts in Bindebänder über. Die geteilten Ärmel sind durch Schleifen zusammengehalten. 5508: Jugendliches Nachmittagskleid aus flachsblütenblauem Crêpe de Chine. An den Teilungseffekten sind Fächerfaltenteile angebracht. Der weiße Seidenkragen ist seitlich flott gebunden. 5509: Nachmittagskleid aus gemustertem Crêpe Romain. Die rundgeschnittenen Volants, die wasserfallartigen Garniturteile und die Schleife sind mit hellem Material unterfüttert.
S. 26b 5510: Kleid aus rosa und weißer Waschseide, durch das nebenstehende Jäckchen zum Complet vervollständigt. Schwarzer Lackgürtel. Der obere Taillenteil und die Puffärmelchen sind mit Handhohlsaum verarbeitet. Rock mit Faltenteilen, vorn mit Stepperei versehen. 5511: Jäckchen aus rosa Waschseide mit Steppereiverzierung, zum Kleid J 5510 passend. Das kurze Ärmelchen zeigt vorn die moderne Raglanlinie und ist im Rücken der Passe angeschnitten. 5512: Das Complet, aus Rock und Jäckchen bestehend, ist aus gestreiftem Vistra gearbeitet. Zu dem durch Fächerfalten erweiterten Rock wird ein blauer Ledergürtel getragen. 5513: Die ärmellose Bluse aus weißem Crêpe de Chine mit blauer Krawatte ist zum Complet J 5512 geeignet. Linksseitlich aufgearbeitete Brusttasche.
S. 26c 5514: Nachmittagskleid aus hellgrünem Crêpe de Chine mit kurzem Ärmelchen. Taille und Rock sind mit aparter Rüschengarnierung versehen. Ein Kragen aus crêmefarbener Wollspitze ist auf der linken Schulter zu einer Schluppe gebunden. Hierzu gehört der Mantel J 5515. 5515: Mantel aus hellgrünem Flamenga mit bauschigem Ärmel und effektvollen Teilungen, durch das Kleid J 5514 zum Complet ergänzt. Die Passenenden sind vorn verschlungen und bewirken am Ausschnitt eine leichte Drapierung. 5516: Schultercape aus einfarbiger und gestreifter Seide, über einfachen Sommerkleidern zu tragen. Die Enden sind vorn gekreuzt und im Rücken zu einer Schleife gebunden.
S. 26d 5517: Elegantes Nachmittagskleid aus kakaofarbenem Crêpe Marocain. Der Spitzenstoff für die schlanken Ärmel und die Passe ist im gleichen Ton gewählt. 5518: Jugendliches Kleid aus blauer Seide. Der durch eine Hüftpasse ergänzte Rock ist ringsherum in Tollfalten geordnet. Taille mit strahlenförmigen Biesen. 5519: Nachmittagskleid aus gemustertem Crêpe de Chine. Aparte Taille mit übereinander greifenden Teilen und rückwärtigem Bindeschluß. Die Ärmelvolants sind mit Spitze unterlegt. 5520: Nachmittagskleid aus porzellanblauem Travisette. Die vordere Rockbahn greift miederartig auf die Taille, über die linksseitlich ein Schal fällt. An diesem blaue und weiße Blenden.
S. 27 5521: Strandanzug aus bleufarbenem Popeline mit weißem Besatz, für Kinder von 4 bis 8 Jahren. 5522: Strandanzug aus weißem Leinen mit blauem Drellkragen, für Knaben der Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5523: Kleid aus rosa Leinen, für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. Weißer Aufputz. 5524: Leibchenrock aus geblümtem Wollmusselin mit weißem Unterziehblüschen für Mädchen von 4 bis 8 Jahren. 5525: Schulkleid aus gestreiftem Wollmusselin. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5526: Kleidchen aus weißem Voile. Anleitung zur Smockarbeit St 1635, Schnitt für 2 bis 4 bzw. 4 bis 6 Jahre. R 378: Spielhöschen aus Cedeline. Schnitt für Kinder von 2 bis 6 Jahren. R 392: Matrosenanzug aus weißem Körperdrell. Schnitt für Knaben von 2 bis 4 bzw. 4 bis 6 Jahren.
S. 28 5527: Capemantel aus kariertem Wollstoff für Mädchen von 6 bis 10 Jahren. Kragen und Aufschläge aus einfarbigem Tuch. 5528: Mantel aus leichtem Wollstoff mit breiter Schulterpasse. Steppereigarnierung. Schnitt für Mädchen von 4 bis 8 Jahren. 5529: Mantel aus imprägniertem Wollstoff für Knaben von 6 bis 10 Jahren. 5530: Trenchcoat aus imprägniertem Gabardine für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5531: Elegantes Sommerkleidchen aus hellblauer Seide mit Schulterkragen. Schnitt für Mädchen von 2 bis 4 bzw. 4 bis 6 Jahren. 5532: Sommermäntelchen aus hellgrünem Taft. Schnitt für Mädchen von 2 bis 4 bzw. 4 bis 6 Jahren. 5533: Mäntelchen aus Tuch. Anleitung zur Smokarbeit St 1635, Schnitt für Mädchen von 2 bis 4 bzw. 4 bis 6 Jahren. 5534: Mantel aus rotem Wollstoff für Mädchen von 10 bis 14 Jahren.
S. 28a Badeanzug „Juvena“ aus gelbem Wolltrikot mit modernem Rückenausschnitt, durch ein braunes Rockhöschen vervollständigt. Weißer Gummigürtel. Badeanzug „Osiris“ aus hellgrünem Wolltrikot mit aufgespritzten Motiven, die wie der Anzug selbst licht- und wasserecht sind. 5535: Eleganter Strandpyjama aus grüner Shantungseide mit neuartiger, apart ausgeschnittener Taille. Capeärmel. Taschen und Beinkleid sind mit weißen Blenden garniert. 5536: Flotter Strandanzug aus bunt gemusterter und weißer Waschseide mit passender Tasche. Die Taille ist vorn kreuzweise übereinandergelegt, das Beinkleid glockig geschnitten. 5537/38: Jugendlicher Strandanzug aus weißem Leinen, bestehend aus Beinkleid und Raglanjacke, zu nebenstehendem Badeanzug J 5538 zu tragen. Passend gestreifter Seidenschal. 5539: Strandanzug aus gemusterter Kunstseide, für Mädchen von 6 bis 10 Jahren. Schmale weiße Blenden ergeben die hübsche Garnierung.
S. 28b 5540: Abendkleid aus blauem Crêpe-Satin. Einfache Taille mit apartem, durch Stoffschluppen zusammengefaßten Kragen. Der Rock fällt unterhalb der seitlichen Teilungen glockig aus. 5541/42: Das Abendkleid aus Marocain wird durch ein Jäckchen gleichen Materials vervollständigt, das auf den Achseln durch Säumchen eingeengt ist. Schnitteilungen in geschweifter Linienführung. 5543: Jugendliches Abendkleid aus weißgrundigem Fleurette, in anliegender, vorn durchgehend geschnittener Form. Der tief dekolletierten Taille liegt ein kurzer Bolero auf. 5544: Hübsches jugendliches Gesellschaftskleid aus zartfarbigem Crêpe de Chine. Ausschnitt und Puffärmel sind mit plissierten Rüschen garniert. Sehr weiter Glockenrock.
S. 29 „Für stärkere Damen“. 5545: Vorteilhaftes Kleid für stärkere Damen. Als Material ist leichter gemusterter Wollstoff geeignet, der für die unteren Blenden im schrägen Fadenlauf verwendet ist. Seitlich Faltengruppen. 5546: Straßenkleid aus Wollgeorgette mit aparten, für stärkere Damen vorteilhaften Teilungen. Der gepunktete Seidenschal wird durch Stoffspangen geleitet. Vorn ein Plisseeteil. 5547: Elegantes Nachmittagskleid aus Georgette für stärkere Damen. Dem rechtsseitlichen Revers ist gleichfarbige Spitze mit Hohlnaht angearbeitet. Am tief angesetzten Rock vorn Tollfalten. 5548: Vornehmes Nachmittagskleid aus Georgette, für stärkere Figuren geeignet. Die Ärmel sind über den hohen Spitzenmanschetten gebauscht. Für den Kragenschal ist gleiche Spitze verarbeitet.
S. 30 „Für stärkere Damen“. 5549: Einfaches Kleid aus Diagonal-Wollstoff für stärkere Damen. Vorderteil und Rücken sind mit vorteilhaften Schnitteilungen versehen. Für Westeneinsatz und Aufschläge ist weiße Seide verarbeitet. 5550: Hauskleid aus dunklem Cedeline. Durchgehend geknöpfte Taille mit eingesetzten Taschen und weißem Kragen. Am mäßig weiten Rock vorn eine Faltenpartie. Vorteilhaftes Modell für stärkere Damen. 5551: Einfaches Kleid aus gestreifter Waschseide für stärkere Damen. Kragen und Aufschläge, für die das Material schräggestreift verwendet ist, schließen mit schmalem dunklen Paspel ab.
S. 31 „Für stärkere Damen“. 5552: Einfaches Kostüm aus Diagonal-Wollstoff für stärkere Damen. Die Gürteljacke zeigt vorn Teilungen, die in den Seitennähten verlaufen. Der Rock ist ebenfalls vorn längsgeteilt. 5553: Sommermantel aus schwarzem Marocain. Vorteilhafte Form für stärkere Damen. Der linksseitlich aufliegende Schal wird durch eine Patte gehalten, die zugleich den Verschluß bildet. 5554: Eleganter Mantel aus hellem Tuch. Am Kragen und an den Ärmeln Blendengarnierung. Das Modell ist außerdem mit aparten Teilungen versehen. Knopfbesatz. 5555: Sommermantel aus dunkelgrünem Wollgeorgette für stärkere Damen. Plissierte Rüschen gleichen Materials, die Reverskragen und Ärmel beranden, bilden den einzigen Aufputz.
S. 32 5556: Gartenanzug: Beinkleid aus gemustertem Baumwollstoff. Das angeschnittene Mieder wird von Trägern gehalten, die im Rücken kreuzweise aufgeknöpft sind. Dazu weiße Leinenbluse. 5557: Dirndlkleid aus grünkariertem Baumwollstoff. Die Blenden bestehen aus dem Material der Schürze, für die einfarbig grüner Kattun verwendet ist. 5558: Einfaches kurzärmeliges Gartenkleid aus dunklem, gemustertem Waschstoff. Dem vorn und im Rücken mit Längsteilungen verarbeiteten Rock liegen glockige Schoßvolants auf. 5559: Dirndlkleid aus gemustertem Musselin, der für die Puffärmel mit weißem Batist verarbeitet ist. Harmonierender Kragen. Beide sind mit Rüschen garniert.
S. 33 5560: Schlafanzug aus einfarbigem und geblümtem Batist für Mädchen von 4 bis 8 Jahren. Ein Bindegürtel hält die mit Blenden garnierte Jacke zusammen. 5561: Pyjama aus champagnefarbenem Batist mit langettierten Rändern und Bindlochstickerei. Die gegürtete Jacke ist in Kimonoform gehalten. 5562: Pyjama aus heller Waschseide für Kinder von 2 bis 6 Jahren. Bunte Borte ist für die Garnierung verwendet. 5563: Eleganter Pyjama aus heller Shantungseide. Die abstechende Kragen- und Aufschlaggarnitur ist im Karo durchsteppt. Weites, glockig geschnittenes Beinkleid. 5564: Strandpyjama mit Bolerojäckchen aus mittelblauem Toile de soie. Alle Blenden sind mit weißem Paspel berandet. Am Anzug Perlmutterknöpfe als Besatz.
S. 34 5565: Miederrock aus kariertem Wollstoff. 5566: Rock aus Diagonal-Wollstoff, der verschiedenartig verarbeitet ist. 5567: Miederrock aus genopptem Wollstoff. 5568: Weste in taillierter Form aus gestreiftem Wollstoff. 5569: Fesche Weste aus Leinen. 5570: Bluse aus Georgette mit reicher Stickerei. 5571: Schoßbluse aus Toile de soie. Ärmel und Jabot sind glockig geschnitten. 5572: Jugendliche Bluse aus Lochstickereistoff. 5573: Ärmel aus Seide. 5574: Kragen aus Gitterstoff, am Außenrand mit Batist eingefaßt. 5575: Kragen aus Georgette. Schmale Spitze als Garnierung. 5576: Kragen mit Latz aus rosa Pikee. Bandverschnürung. 5577: Aparter Kragen aus Georgette, am angeschnittenen Latz mit Hohlnähten garniert. Kragenmodelle 5574, 5576 und 5577: Spitzenhaus Schöneberg, Berlin.
S. 35 5578: Kittelschürze aus gemustertem Baumwollstoff mit doppelreihig geknöpften Vorderteilen und Bündchenärmeln. Große aufgearbeitete Taschen. 5579: Hauskleid aus einfarbigem und buntbedrucktem, indanthrengefärbtem Leinen. Die vorn geknöpfte Taille ist mit einer weißen Kragen- und Aufschlaggarnitur versehen. 5580: Hauskleid aus mittelblauem und weiß kariertem Leinen. Aus gleichem Material ist die Schürze gefertigt, die den leicht glockig geschnittenen Rock deckt. 5581: Kittelschürze aus weißem Wäschetuch mit Durchsteck-Bindeschluß. Die Vorderteile sind mit großen Taschen versehen. 5582: Servierschürze aus Batist mit Stickereieinsatz und Taschen. Die latzartig ansteigende Spitze wird mit Ziernadel gehalten. 5583: Wirtschaftsschürze aus einfarbigem und gemustertem Baumwollstoff. Die vorn und rückwärts gleichartig geschnittene Schürze wird seitlich durch Bindebänder zusammengehalten.
S. 36 Teegedeck aus weißem Leinen mit farbigem Saum und leichter Ziersticharbeit in der Farbe des Saumes. Das Gedeck kann in jeder beliebigen Größe hergestellt werden, die Einteilung ist mit Bleistiftlinien anzugeben und die Stickerei nach den hier abgebildeten Arbeitsproben auszuführen. St 1613: Taschentuchbehälter in Lochstickerei mit Langetten-Abschluß. Größe der Stickereiplatte 23 x 45. Vorgezeichnet auf Linon 50 Rpf., auf Reinleinen 80 Rpf. Abplättmuster 40 Rpf. St 1614: Taschentuch mit Langetten-Umrandung, fertige Größe 28 x 28, vorgezeichnet auf Batist oder Linon (3 Stück) RM. 1,-. Abplättmuster pro Stück 40 Rpf. St 1615: Zierdeckchen mit Hohlsaumverzierung, Stoffgröße 65 x 65, vorgezeichnet o h n e Hohlsaum auf Linon 80 Rpf., auf feinem Halbleinen RM. 1,25. Abplättmuster 40 Rpf. St 1616: Runde Decke in Lochstickerei und venezianisch Richelieu, Durchmesser 76 cm, vorgez. auf Linon (Stoffgr. 80 x 80) RM. 1,80, auf feinem Halbleinen RM. 2,50. Abplättm. RM. 1,60.
S. 37 Links befinden sich die Auflösungen der Rätsel und Denksportaufgaben aus dem Modenschau Heft Nr. 233. Werbung: „Die große Mode des Frühjahrs und Sommers sind Pullover. Unsere neuen Handarbeits-Blätter bringen entzückende und moderne Modelle aus Frotté, dem bevorzugten, duftigen Material“, Amann und Söhne, Bönnigheim, Württemberg; „Zur erfolgreichen reformärztlichen Behandlung von Lungenkrankheiten, chronischer Bronchitis und Lungentuberkulose, die mit Husten und Auswurf verbunden sind, bringen wir unseren nach der Vorschrift von Prof. Dr. Robert, dem langjährigen Leiter der Dr. Bremerschen Lungenheilanstalt Görbersdorf, aus kalk- und kieselsäurehaltigen Kräutern hergestellten Herbaria-Lungen-Nährsalzkräutersaft Nr. 66 in Erinnerung“, Herbaria-Kräuterparadies, Philippsburg 608/19 (Baden); „Ueberraschend schnelle Schmerzbeseitigung bei Kopfschmerzen jeglicher Art, Migräne, Neuralgien und rheumatischen Beschwerden“, Citrovanille, Otto & Co., Frankfurt/M.-S; „Nicht warten – jetzt kaufen!“, Eigenwerbung des Verlages Die Schöne Wienerin (Gustav Lyon, Berlin); „Von den Männern bewundert – weil sie schön ist. Vor kurzem war sie noch mager, zeigte zuviel Knochen statt gesunden, glatten Fleisches und war noch blaß dazu“, Eta-Tragol-Bonbons, Eta Chem.-techn. Fabrik G. m. b. H., Berlin-Pankow 148, Borkumstr. 2, Zeichnung/Illustration: unbekannte Signatur.
S. 38 Artikel: O. V., Ein Blick auf Sizilien. Drei Fotografien zum Artikel zeigen einige Impressionen aus Sizilien. Die Bilderklärungen lauten „Reste des Kastor- und Pollux-Tempels in Girgenti auf Sizilien“, „Blick auf das griechische Theater in Taormina, das größte seiner Art auf Sizilien. Im Hintergrund der schneebedeckte Ätna“ und „Das mit Kriegsszenen und religiösen Bildern reich bemalte sizilianische Gespann ist stets der Stolz seines Besitzers“. Fotos: Delius. Werbung: „Tag für Tag Schönheits-Konkurrenz – Ihr Mann – Ihre Freunde – vergleichen sie immer wieder mit anderen Frauen. Umsomehr müssen Sie sich anstrengen, um so hübsch wie nur möglich auszusehen“, Palmolive Seife, Palmolive-Binder & Ketels G. m. b. H., Hamburg-Billbrook.
S. 39 Artikel: O. V., Wie schützen wir uns im Sommer vor Insekten? Der Artikel präsentiert zwei Fotografien, die zwei wirksame Mittel gegen Insekten aufzeigen. Stellt man eine brennende Kerze in einen Wasserbehälter, versengen sich die Fluginsekten die Flügel, fallen ins Wasser und ertrinken. Fleisch kann mit Zitronensäure eingerieben werden. Die Bildunterschriften lauten „So schützt man das Fleisch vor Insekten. Links: Eine praktische Insektenfalle“. Fotos: Delia. Werbung: „Keine Korkstiefel mehr. Beinverkürzung ausgleichen“, Frankfurt am Main – Eschersheim; „Schöne Büste in 4 bis 6 Wochen. Nur äußerliche Anwendung“, Fa. Joh. Gayko, Hamburg 19/16; „O weh! Geschnitten, aber nur leicht! Nun, das ist einfach und schnell behoben! Sie brauchen nur ein Stück Hansaplast-Schnellverband“, Hansaplast-Pflaster; „Kleider- u. Wasch-Samte, Woll. u. seid. imprägn. Mantel-Stoffe, Braut- u. Ball-Seiden“, Samthaus Schmidt, Hannover 16; „Ohne Diät bin ich in kurzer Zeit 20 Pfund leichter geworden durch ein einfach. Mittel, welches ich jedem gern kostenlos mitteile“, Frau Karla Mast, Bremen 103 B; „Stoffbüsten Neueste Form“, Else Schmidt, Berlin-Steglitz, Sedanstr. 20; „Nicht warten, jetzt kaufen“, Eigenwerbung des Verlages Die Schöne Wienerin (Gustav Lyon, Berlin); „Gegen rote Hände und unschöne Hautfarbe verwendet man am besten die schneeig-weiße fettfreie Creme Leodor“, Creme Leodor, in allen Chlorodont-Verkaufstellen zu haben.
S. 40 Artikel: O. V., Deckchen in Rundfilet. Der Artikel zeigt drei Fotografien und eine Zeichnung mit den Bildunterschriften „Zierdeckchen in Rundfilet. Durchmesser 18 cm Teilansicht untenstehend“, „Zierdeckchen in Rundfilet mit Häkelgarn Nr. 70 gearbeitet. Durchmesser etwa 23 cm“ und „Teilansicht zu dem oben abgebildeten kleinen Deckchen“. Modelle: Johanna Metz, Greifenberg in Pommern.
S. 41 Artikel: O. V., Bücher, die wir empfehlen (Hermann Sudermann, Im Paradies der Heimat; Hendrik van Loon, Der Überwirkliche; Dr. Alfred Frankhauser, Das wahre Gesicht der Astrologie). Die Fotografie zum Artikel besitzt die Bilderklärung „Ausfahrt zum Fischfang am Kurischen Haff (Photo: Raschdorff). Abgedruckt aus Hermann Sudermann: ‚Im Paradies der Heimat‘, mit freundlicher Genehmigung des Verlages Paul Franke GmbH., Berlin“. Werbung: „Jung sein! Durch die Anwendung des Vasenol-Körper-Puders fühlt man sich stets erfrischt und verjüngt. Deshalb verwendet man täglich Vasenol-Körper-Puder“, Vasenol-Puder; „Die Ernährung des Kleinkindes erfordert gerade in der heißeren Jahreszeit besondere Sorgfalt, weil die Milch bis zum Gebrauch manches Mal leidet und dann mehr schaden als nützen wird“, Opel-Kalkzwieback, Leipzig-Süd; „Jung aussehen heißt jung sein! ‚Orient-Henna-Shampoo‘ färbt durch einfaches Waschen ergrautes Haar in allen Nuancen vom hellsten Blond bis tiefstem Schwarz“, Orient-Henna-Shampoo, Chem. Fabrik Albert Gottheiner G.m.b.H., Berlin SW 48; „Zum neuen Kleid ein neues Korsett! Erst das modegerechte Korsett schafft die von der neuen Mode geforderte Linie. Auf einem Korsett von gestern kann die beste Schneiderarbeit nicht zur Geltung kommen“, Gentila Korsetts und Korseletts, J. J. Gentil, Berlin W9, Potsdamer Straße 5 (am Potsdamer Platz); „Wenn Sie auch nur eine einfache Bildung genossen haben, so können Sie doch schnell ein Handwerk erlernen, welches Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen und sich selbstständig zu machen. – Lernen Sie Herrenkleider zuschneiden in der ‚Modernen Zuschneideschule‘ 5, Rue Mayran, Paris 9 Arrondissement“, Les Editions Léon Claude, 5, Rue Mayran – Paris 9°; „Korbmöbel ab Fabrik. Teilzahlung bis 10 Monate, franko Lieferung. Schlager: Dreiteilige Polstergarnitur M 27,90. Katalog gratis“, Korbmöbelfabrik Böhm, Oberlangenstadt 265, Lichtenfels-Land; „Negergarn und Belagarn sind vorzüglich und farbecht“, Negergarn und Belagarn.
S. 42 „Eine Stunde Denksport“. Rätselseite mit folgenden Rätseln: 1. Der Faden der Ariadne, 2. Fünf Mädel tanzen, 3. Die Damengesellschaft, 4. Der verbogene Anfang, 5. Für gute Rechner, 6. Sechs Städtenamen, 7. Ein Ringproblem, 8. Achtzehn Blumentöpfe.
S. 43 Artikel: Tanold, Ellen, Ganz stimmt es nicht! Eine Antwort auf den Artikel: „Die Frau von vierzig Jahren“ (von Ellen Tanold). Werbung: „Togal. Unübertroffen bei Rheuma/Gicht, Kopfschmerzen, Ischias, Hexenschuß u. Erkältungskrankheiten“, Togal Schmerztabletten; „Entzückende Wasserwellen in 15 Minuten formt die ‚Eta-Kappe‘ ohne fremde Hilfe“, Eta-Kappe, Eta chemisch-technische Fabrik G.m.b.H., Berlin-Pankow 148, Borkum Straße 2; „Beliebt wie keine andere. Ihr Geheimnis Palmolive-Shampoo“, Palmolive-Shampoo, Palmolive-Binder & Ketels GmbH., Hamburg-Billbrook.
S. 44 Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… . Werbung: „Zeigt Ihnen der Spiegel Hautunreinigkeiten? Dann müssen Sie wissen, daß diese im allgemeinen von einer trägen Verdauung kommen“, Dragees Neunzehn bei Stuhlträgheit; „Für immer frei von lästigen Haaren!“, Hewalin-Haarentferner, Marke Antipillox, Loboratorium Wagner, Köln 130, Bayenthalgürtel 32; „Schlank ist jugendlich!“, Dr. Ernst Richters Frühstückskräutertee, Hermes Fabrik pharm. kosm. Präparate, München 70, Güllstraße 7.
S. 45 Artikel: Wentz, Paulina, Moderne Sonnenanbeter! Praktische Eleganz im und am Wasser. Passend zum Artikel sind eine Zeichnung und eine Fotografie abgebildet. Die Bildunterschriften lauten „‚Osiris‘-Badeanzug, das bekannte, auf spezieller Rundstrickmaschine hergestellte ‚wasserabstoßende‘ Badetrikot, gibt es sportgerecht in Form und Farbe für jeden Geschmack“ und „Ein reizender Goldfisch-Elastissima-Badeanzug aus feingestrickter, elastischer Wolle mit originellem Rückenausschnitt, der in allen möglichen Variationen modern ist; eingestrickter Gürtel“. Zeichnung/Illustration: unsigniert/unsigniert. Foto: unsigniert/unbekannt. Werbung: „Lernt richtig sonnenbaden. Das heißt, bevor Sie Ihren Körper den Sonnenstrahlen aussetzen, reiben Sie ihn kräftig mit Nivea-Creme oder Nivea-Öl ein“, Nivea-Creme und Nivea-Öl; „Gegen Magerkeit gebrauche man stets nur unsere ‚Oriental. Kraft-Pillen‘. Sie bewirken in kurzer Zeit erhebliche Gewichtszunahme, blühendes Aussehen und schöne volle Körperform (für Damen prachtvolle Büste)“, Oriental. Kraft-Pillen, D. Franz Steiner & Co., G. m. b. H., Berlin W 30/469, Eisenacherstr. 16; „Günstig kaufen ist das Ziel jeder Hausfrau. Denn sie muß ja haushälterisch wirtschaften – und der Anzeigenteil unserer Zeitschrift hilft sparen. Er enthält preiswerte Angebote erstklassiger Firmen aller Branchen. Sie kaufen gut, wenn sie bei Anschaffungen aller Art die Inserenten unserer Zeitschrift berücksichtigen“, Eigenwerbung des Verlages Die Schöne Wienerin (Gustav Lyon, Berlin); „25 Jahre Chlorodont“, Chlorodont-Zahnpaste bzw. Zahnpasta mit Pfefferminzgeschmack.
S. 46 Artikel: O. V., Die Küche des Monats (Weißbiersuppe, Glasierte Weißbrotschnitten, Pikanter Stangenspargel, Junge Tauben nach Mailänder Art, Schwalbennester, Stachelbeercreme, Bohnen-Frittate); Renate, Rhabarberzeit.
S. 47 Artikel: Wentz, Paulina, Moderne Sonnenanbeter! Praktische Eleganz im und am Wasser. Zum Artikel sind drei Fotografien abgebildet. Die Bildunterschriften lauten „Ein besonders schickes ‚Juvena‘-Strandkostüm in ganz neuem Stil: weite lange Hosen, apartes Oberteil mit kleinen Ärmelchen. Der Anzug wirkt sportlich, modisch und läßt die Trägerin schlank erscheinen“, „Ein Venus-Muratti-Badeanzug aus vierfacher reiner Wolle, ‚maschenfest‘ gewebt, für Sport, Luft, Wasser und Sonne! Er ist natürlich in allen modischen Farben und Formen zu haben“ sowie „Ein ‚Juvena-Badeanzug‘ aus der wegen ihrer Elastizität besonders beliebten Feuerland-Wolle mit modernem Rückenausschnitt“. Foto: Dr. [Paul] Wolff, Frankfurt a. M. (1887-1951), andere zwei Fotos unsigniert/unbekannt. Werbung: „Gut kochen und dabei sparen!“, homogenisierte Glücksklee-Milch, Glücksklee-Milchgesellschaft m. b. H., Hamburg 1, Mönckebergstr. 19.
S. 48 Artikel: Sell, Anita, Eins, zwei, drei – Huhn kriecht aus dem Ei! (von Anita Sell). In der Mitte des Artikels wird eine Fotografie gezeigt, die die Bildunterschrift besitzt „Idyll in der Geflügelfarm! Ob alle so fleißig legen wie sie picken?“. Foto: Kester. Werbung: „100 x Biox-Ultra-Zahnpasta = 50 Pf. Mit einer kleinen Tube zu 50 Pf. können Sie mehr als 100 x Ihre Zähne putzen, weil Biox-Ultra hochkonzentriert ist und nie hart wird“, Biox-Ultra-Zahnpasta.
S. 49 Artikel: Sell, Anita, Eins, zwei, drei – Huhn kriecht aus dem Ei! (von Anita Sell). Werbung: „Reizende Büste in 3 bis 5 Wochen durch die berühmten Pariser Methoden“, Mme. Helene Duroy, Div. 473 D, Rue de Miromesnil 11 Paris, VIII.; „Ihr Vorteil ist es, bei Anfragen und Bestellungen auf diese Zeitschrift Bezug zu nehmen!“, Eigenwerbung des Verlages Die Schöne Wienerin (Gustav Lyon, Berlin); „Sieht Sie aus wie 35? Lichtblonde Frauen sehen jünger aus als sie wirklich sind“, Nurblond Spezial-Shampoo, Berlin; „Dicke Menschen erreichen Gewichtsabnahm. v. 15-20 Pfd. in Kürze durch Ebus-Tee“, Ebus-Tee.
S. 50 Artikel (Jugendschau): Malkowsky, Emil Ferdinand, Der gefoppte Bäcker; o. V., Transporterlebnisse mit wilden Tieren. Im Zentrum des ersten Artikels befindet sich eine Zeichnung, die einen Mann beim Tragen eines Sackes in einer mittelalterlich anmutenden Stadt zeigt. Illustration/Zeichnung: wahrsch. Hans Kossatz (1901-1985).
S. 51 Rätselseite für Rätselfreunde. Die Rätsel sind: Wer ordnet mit?, Silbenrätsel, Häng’s auf!, Im Osten, Wer schüttelt mit?, Besuchskartenrätsel, Kreuzworträtsel, Füllrätsel. Werbung: „Mütter! Im ersten Jahrzehnt Nivea-Kinder Seife“, Nivea-Kinder Seife; „Damenbart u. lästige Haare beseitigt dauernd die glänzend erprobte Helwakakur (Sternmarke)“, Helwakakur, Helwaka-Versandhaus, Köln 141; „Vollschlank! Schöne Büste u. Körperform können Sie selbst erzielen durch einfache unschädliche Methode die ich Ihnen kostenlos verrate“, Frau M. Kümmel, Bremen B. 37; „Graues Haar erhält schnell u. sicher die Naturfarbe zurück durch einzigartiges Verfahren“, Frau A. Müller, München G. 172, Jahnstr. 40/I; „Meine Frau war schwer lungenkrank“, O.H.E.-Tabletten, Osc. Hch. Ernst & Co., Weil im Dorf 33a.
S. 52 Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… . Informationen des Verlages „Die Schöne Wienerin“, Leopold Misner, Wien, Stubenring 16: Unten befinden sich die Angaben zu den Normalgrößen für Damen, Mädchen und Knaben sowie die Tarife für Lyon Schnittmuster (Großer Schnitt, Kleiner Schnitt, Kleinigkeit) zu Preisen in Schilling (Österreich), Kronen (Tschechoslowakei) und Dinar (Jugoslawien). Rechts befindet sich der Hinweis für die Saisonhefte „Elite“, „Lyon’s Moden-Album“, „Mäntel- und Kostüm-Album“, „Lyon’s Kinder-Moden“, „Favorit-Modenalbum“ und „Favorit-Kindergarderobe“. Impressum der Illustrierten Die Schöne Wienerin (Druck und Verlag: Gustav Lyon, Berlin SO 16, Schmidtstraße 19/20).
S. 53 Artikel: Weitzel, Dr. K., Forschungsreise ins Küchendeutsch (von Dr. K. Weitzel); o. V., Wissenswertes (Diese Mitteilungen erscheinen ohne Verantwortung der Schriftleitung). Werbung: „Witt hat einzig und allein Europas größten Spezial-Webwarenversand mit eigenen gewaltigen Webwaren-Fabriken! 4000 Arbeiter und Angestellte! Direkte Lieferung an Private!“, Josef Witt, Weiden 114 (Oberpfalz), Größtes Webwaren-Spezialversandhaus der Art Europas, mit eigenen Webwarenfabriken – mit eigenem Ausrüstungswerk.
S. 54 5584: Pyjama aus zitronengelbem Toile de soie mit schwarzer Blendengarnierung. Die reiche Kreuzstichstickerei ist mehrfarbig ausgeführt. Stoffverbrauch: etwa 6 m, 0,50 m Besatzstoff, je 80 cm breit. Abplättmuster, Preis 80 Rpf. Schnittgröße 44 und 48. Preis RM 1,-. 5585: Nachthemd aus rosa Batist. Vorderteil und Jäckchen sind reich bestickt und mit Langetten berandet. In Taillenhöhe Reihziehung. Stoffverbrauch: etwa 4,25 m, 110 cm breit. Abplättmuster, Preis 80 Rpf. Schnittgröße 42 und 46. Preis 75 Rpf. St 1617: Garnitur, bestehend aus gestricktem Dreiecktuch sowie Täschchen und Gürtel in Kreuzstichstickerei, in moderner Farbenzusammenstellung. Typenmuster mit Strickbeschreibung für 40 Rpf. erhältlich. St 1618: Apartes Kissen in reicher Platt- und Strichstichstickerei, Größe 42 x 62 cm, mit Rückwand, vorgezeichnet auf braunem Rips mit Seidenglanz RM 2,-; auf braunem Tuch RM 4,75; Stickmaterial in Wolle und Seide 90 Rpf. Abplättmuster 80 Rpf. St 1619: Kreuzstichkissen in modernen Dessins mit Applikation, Größe 40 x 62 cm, mit Rückwand. Vorgezeichnet auf orangefarbigem Gminder-Halblinnen mit gelber Applikation RM 1,90; Stickmaterial in waschechtem Glanztwist RM 1,10. Abplättmuster 80 Rpf.
>