Heft Nr. 8, 0 1930

Herrenmode aus der Herbst/Winter Ausgabe des Firmenmagazins Hänsel-Echo Nr. 8 von 1930-31.

Seiten insgesamt: 16 (vollständig online)

Scanformat: 23,3 x 30,7 cm / 9,17 x 12,09 in

In der Zeitschrift blättern

Inhalt

S. 1 Titelseite der Herbst/Winter Ausgabe des Firmenmagazins Hänsel-Echo Nr. 8 des Unternehmens Hänsel & Co. A.-G. aus Forst (Lausitz) von 1930-31. Das Cover zeigt einen Herrn im doppelreihigen Mantel mit pelzverbrämtem Kragen und Revers und eine Dame im grünen Wintermantel mit Schalkragen aus bräunlichem Pelz. Titelillustration/Titelzeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956).
S. 2 Artikel: Henschke, Bruno, weiter voran. 3 Marksteine am Hänselwege 1930. 3 MARKSTEINE AM HÄNSELWEGE 1930 1. Schaffung des neuen Hänsel-Wollastine. 2. Hänsel-Complet in neuer Form und Ausstattung. 3. Absatzsteigerung in aller Welt. Weiter voran! Das ist der Weg der Hänsel-Werke in 1930. Werk und Arbeit sind gewachsen. Und nur noch wenige Wochen, dann singen neue Maschinen in erweiterten Räumen freudig das Lied verantwortungsbeseelter Hänsel-Arbeit. 1. Moderne Technik und mehr als 20jähr. Erfahrung schufen das neue Hänsel-Wollastine. Begeisterte Zeugnisse kennzeichnen seinen Siegeslauf durch die Welt. 2. Meisterhaft in Schnittform und Ausführung ist das neue Hänsel-Complet, prächtig und farbenschön seine Ausstattung, und immer größer wird der Kreis seiner Freunde. 3. In steigender Kurve mehren sich Nachfrage und Aufträge aus allen Teilen der Welt, in Hänsel-Roßhaar wie in Hänsel-Wollastine und in den Hänsel-Complets. Wie in 1930, so ist es seit jeher das Kennzeichen der Hänsel-Entwicklung: Weiter voran, trotz aller Konjunkturhemmungen; weiter voran durch zuverlässige Güte der Hänsel-Erzeugnisse, weiter voran durch zielbewußte Hänsel-Arbeit, weiter voran durch das Vertrauen der Hänsel-Freunde in aller Welt, in Treue um Treue. Fotomontage: Hänsel & Co. A.-G.
S. Beilage Lose Beilage, Geschäftsbrief bzw. Anschreiben, Maße: 17,5 x 24,0 cm (6,89 x 9,45 Inch). HÄNSEL & CO. AKTIENGESELLSCHAFT DIREKTION FORST (LAUSITZ), Herbst 1930 Sehr geehrter Herr! Das neue Hänsel-Echo ist erschienen, und wieder ist es uns eine große Freude, Ihnen dieses Heft Nr. 8 überreichen zu dürfen. Wieder haben wir uns bemüht, Ihnen das Durchlesen angenehm und für Ihre Arbeit nutzbringend zu machen. Denn nur auf Ihrem Werkerfolg können wir unsern aufbauen. „Nur die Details machen die Mode.“ Dieser Satz im Modebrief faßt in wenige Worte zusammen, was der instruktive Modebericht und die prächtigen, künstlerischen Modebilder Ihnen Wertvolles zu sagen haben. Viel Freude werden Ihnen sicher die anregenden Fachphotos und Fachartikel Markus Steiners bereiten, die viel und technisch schwierige Arbeit verursacht haben. Und nun eine Bitte: Nehmen Sie unser neues Hänsel-Echo ebenso gern und freudig auf, wie wir es Ihnen senden, wie wir es ausgearbeitet, durchgesehen und immer von neuem verbessert und vervollkommnet haben. Und wenn dann irgendwo in ihm etwas gewesen ist, was Ihnen von Nutzen war, so ist die Arbeit und die Mühe, die es bereitet hat, nicht umsonst gewesen. Mit freundschaftlichen Grüßen Ihre sehr ergebenen HÄNSEL & Co. Aktiengesellschaft, Bruno Henschke (Unterschrift des Geschäftsführers).
S. Beilage Lose Beilage, Geschäftsbrief bzw. Anschreiben, unbeschriebene Rückseite, Maße: 17,5 x 24,0 cm (6,89 x 9,45 Inch).
S. 3 Artikel: Henschke, Bruno, Modisches vom Herbst und Winter 1930/31. Ein Modebrief an die Hänselfreunde (von Bruno Henschke, Geschäftsführer).
S. 4 „Moderne Sakko-Anzüge“. Links: Doppelreihiger, dunkelgrauer Geschäftsanzug mit zwei Knöpfen und einem blinden Knopfpaar in leicht taillierter Fasson. Sakko mit steigenden, breiten Revers und weich abgerundeter Schulterkante. Glatter Schoßabschluss sowie Brusttasche für ein Stecktuch. Mitte: Mittelbrauner Sakkoanzug mit fallenden Revers und einer Weste, die auf fünf Knöpfe schließt. Rechts: Mittelgrauer, einreihiger Geschäfts- und Straßenanzug mit steigenden Revers und abgerundetem Schoß. Sakko mit Taillenabnäher. Illustration/Zeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956).
S. 5 „Moderne Besuchs-Kleidung“. Links: Einreihiger kombinierter Sakkoanzug mit elegantem schwarzem Sakko und dunkler Bügelfaltenhose für halboffizielle Gelegenheiten. Mit Taillenabnähern und Schluss auf zwei Knöpfen. Mitte: Feierlicher Cutaway, bzw. Cut, für besondere gesellschaftliche Verpflichtungen und Anlässe. Taille und Brust sind betont. Die Revers fangen breit und geschwungen an und verlaufen spitz ausrollend. Schlank geschnittener Schoß. Rechts: Doppelreihiger kombinierter Anzug, bestehend aus schwarzer oder anthrazitgrauer Jacke und einer grauen, dunkel gestreiften Hose. Jacke mit auseinanderstehendem blindem Knopfpaar, das zusätzlich den Oberkörper betont; glatter Schoßabschluss. Steigende, fein abrollende Revers. Illustration/Zeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956).
S. 6 Artikel: Henschke, Bruno, Modisches vom Herbst und Winter 1930/31. Ein Modebrief an die Hänselfreunde (von Bruno Henschke, Geschäftsführer).
S. 7 Artikel: Henschke, Bruno, Modisches vom Herbst und Winter 1930/31. Ein Modebrief an die Hänselfreunde (von Bruno Henschke, Geschäftsführer).
S. 8 „Moderne Abend-Kleidung“. Mitte: Frack für die elegante Abendgesellschaft. Die Revers des Fracks sind breit und lang verarbeitet und rollen stark aus. Zudem sind sie mit schwerer glänzender Seide gedeckt. Weiße, einreihige Weste. Rechts: Eleganter Smoking der auf einen Knopf schließt. Die Revers sind mit glänzender Seide gedeckt. Gerade Taschen ohne Klappen. Sakko mit Taillenabnähern. Hose mit Galon. Illustration/Zeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956).
S. 9 „Moderne Paletots“. Links: Zweireihiger Paletot-Mantel in Dunkelgrau mit steigenden breiten Revers für Herren. Ein Knopfpaar ist blind und hoch auf die Brust gesetzt, wodurch der Oberkörper betont wird. Mitte: Grauer Chesterfield Herrenmantel mit einreihiger, verdeckter Knopfleiste. Mantel mit Taillenabnähern und schwarzem Samtkragen. Rechts: Einreihiger Paletot in Braun der auf drei Knöpfe schließt mit steigenden Klappen. Taschen mit Patten. Illustration/Zeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956).
S. 10 Artikel: Steiner, Markus, Das neue Hänsel-Complet und seine Verarbeitung. Der Artikel zeigt drei fotografische Abbildungen von teilverarbeiteten Stoff-Werkstücken. Fotos: Markus Steiner, Hänsel & Co. A.-G.
S. 11 Artikel: Steiner, Markus, Das neue Hänsel-Complet und seine Verarbeitung. Der Artikel zeigt sechs fotografische Abbildungen von Stoff-Werkstücken, die das Formbügeln, das Vor- und Unterheften, die Achsel des Oberstoffteils, die Achseleinschnitte und das halbfertige Sakko zeigen. Fotos: Markus Steiner, Hänsel & Co. A.-G.
S. 12 Artikel: Steiner, Markus, Das neue Hänsel-Wollastine. „Außer den Orange-Kanten und dem Orange-Hänsel-Roß hat Hänsel-Wollastine als besonderes Kennzeichen feine, das ganze Gewebe durchlaufende orangegezwirnte Kettfäden“. Fotos: Markus Steiner, Hänsel & Co. A.-G.
S. 13 „Moderne Schwere Ulster“. Links: Doppelreihiger Ulster-Mantel in Dunkelbraun für Herren. Kragen, breite Klappen und Kante sind abgesteppt. Mitte: Einreihiger, bläulich grauer Ulster-Herrenmantel in Raglan-Fasson mit verdeckter Knopfleiste und sehr breiten Klappen. Rechts: Doppelreihiger Ulster-Mantel in Mittelbraun mit Rundgurt für junge Männer. Breite Klappen und Kragen sowie große aufgesetzte Taschen. Stepperei an Kanten und Gürtel. Illustration/Zeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956).
S. 14 Artikel: Steiner, Markus, Moderne, gerade Achselform und Hänsel-Wattierung. Zwei Illustrationen und zwei fotografische Abbildungen zeigen die Verarbeitung der Hänsel-Wattierung und Ausarbeitung eines Kleidungsstückes. Illustration/Zeichnung: Markus Steiner, Hänsel & Co. A.-G. Fotos: Markus Steiner, Hänsel & Co. A.-G.
S. 15 Artikel: Steiner, Markus, Wattierungstechnik einst und heute. Einst die Postkutsche und die Wattepolsterung, heute 100pferdige Kraftwagen und die Hänselwattierung. Die Fotografien und die Texte bieten einen kurzen Überblick über die Wattierung von Herrenkleidung in den Jahren 1800, 1850, 1890 und 1930. Fotos: Markus Steiner, Hänsel & Co. A.-G.
S. 16 Rückseite des Heftes. „Moderne Sportkleidung“. Links: Sportanzug mit überknielanger, geplusterter Knickerbockerhose für Herren. Das Sportsakko besitzt mehrere Taschen mit Klappen. Mitte: Einreihiges Sportkostüm mit Taillengürtel für Damen. Unter dem weiten, geteilten Rock eine Sporthose aus gleichem Stoff. Rechts: Sportanzug für Männer, der im Stil eines Straßenanzuges gehalten ist. Sakko mit drei aufgesetzten Taschen. Anzug wahlweise tragbar mit kurzen Hosen oder langen Hosen mit Aufschlägen. Illustration/Zeichnung: Harald Schwerdtfeger (1888-1956). HANSEL-ALLERLEI. Wir haben unsere Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Sämtliche Aktien verbleiben im Besitz unserer bisherigen Inhaber, der Herren Bruno Henschke und Carl Ersel. Herr Bruno Henschke bildet den Vorstand der neuen Gesellschaft. Herr Ersel sowie die Herren Preuß und Nickel sind stellvertretende Vorstandsmitglieder. Der tägliche Weg unserer Webschützen reicht einmal, und die Länge der täglich verarbeiteten Gespinste zweimal um den Erdball. Bis zum Monde hin und zurück ist der tägliche Um-drehungsweg unserer Zwirnspindeln. Von dem gesamten erreichbaren Weltgefälle an Pferdeschweifen verbrauchen wir allein ein Viertel bis ein Fünftel. HÄNSEL BLEIBT HÄNSEL.
>