Heft Nr. 173, Mai 1927

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Modezeitschrift Modenschau (Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 173 vom Mai 1927. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 60 (vollständig online)

Scanformat: 22,4 x 30,4 cm / 8,82 x 11,97 in

In der Zeitschrift blättern

Seiten

Titelseite bzw. Cover der deutschen Modezeitschrift Modenschau (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 173 vom Mai 1927. J 3141: Schickes Tenniskleid aus weißer und bedruckter Bastseide mit rotem Blendenbesatz. Stoffverbrauch: 1,40 m gemusterter 80 cm breit, 1,40 m einfarbiger 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3142: Reizendes Hängerchen aus elfenbeinfarbenem Crêpe de Chine mit leichter Stickereiverzierung und Blendenaufputz in Mandelgrün für Mädchen von 6 bis 8 Jahren. Stoffverbrauch: 1,75 m 100 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3143: Dirndlkleid, bestehend aus bleufarb. Taille u. buntgemust. weitem Rock mit tütenförmigen Taschen. Weißer Einsatz. Stoffverbr.: 1,60 m einf., 1,90 m gem., 0,80 m z. Weste je 80 cm br. Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schn.) Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16 – Auslieferung für den Buchhandel in Deutschland Wilhelm Opetz, Leipzig. Titelzeichnung/Titelillustration: unbekannt/unsigniert.

Artikel: O. V., Anekdoten. Werbung: „ORIGINAL FÖN. Zur Spätzin spricht der Spatz: ‚So ist's bequem, mein Schatz, Hat man den ‚Fön‘ als solchen, Kann man herum stets strolchen.‘ Und sie darauf: ‚Ei ja, es ist erreicht, Jetzt ist das Eierbrüten leicht!‘ Nur echt mit eingeprägter Schutzmarke ‚FÖN‘. Hunderttausende im Gebrauch! Zur Körper- und Schönheitspflege: ‚Sanax-Vibrator‘ und ‚Penetrator‘, ‚Vibrofix‘ u. ‚Sanofix‘ elektr. Massageapparate, ‚Radiolux‘ und ‚Radiostat‘ D. R. P. erdschlußfrei elektr. Hochfrequenzapparate. Elektr. Sicherheits-Heizkissen Sanotherm mit Vacu-Regler D. R. P. Überall erhältlich. Für jede eingesandte, witzige Reklame-Idee, die wir abdrucken, stiften wir dem Einsender einen Original Fön. FABRIK »SANITAS« BERLIN N24“, Zeichnung/Illustration: „H. Dunhard“ (?) und „fw“ (unbekannte Künstler); „Die jugendlich schlanke Linie, welche Ihrer Erscheinung Eleganz und Frische verleiht, erhalten Sie durch das Tragen von Jeufers Silva-Leibbinde. Erhältlich in Bandagen- u. Korsettgeschäften. Prospekte, Bezugsquellen kostenlos durch WILH. JUL. TEUFEL, Stuttgart A 72“; „Die kommende Mode (La Mode qui viendra), Spezialausgabe für Mäntel und Kostüme. Die neuen Pariser Modelle für den Winter 1927/28 / Preis M. 8.—. Zu beziehen durch alle Lyon-Filialen und durch den Verlag GUSTAV LYON, BERLIN SO 16“; „Möchten Sie Ihr Haar in voller duftiger Schönheit zeigen, trotzdem es an Zeit und Gelegenheit zu einer gründlichen Kopfwäsche mangelt, dann greifen Sie zu dem neuen ‚Schwarzkopf-Trocken-Schaumpon‘! Pudern Sie Ihr Haar damit und bürsten Sie es sorgfältig aus — in drei Minuten ist Ihr Haar so seidenweich und locker, wie Sie es sich gewünscht haben! Die grüne Original-Dose mit praktischem Puderbeutel kostet Mk. 1.— und reicht lange Zeit. Schwarzkopf Trocken-Schaumpon, die Haarwäsche ohne Wasser“, Zeichnung/Illustration: Heinemann (unbekannter Künstler).

S. 1

Titelseite der Modenschau (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 173 vom Mai 1927. Artikel: Sell, Anita, Pfingstfahrt in den Harz (von Anita Sell, unbekannte Autorin). Die großformatige fotografische Abbildung zeigt eine Szenerie im Harz. Ein Mann steht auf einer Holzbrücke und betrachtet den tosenden Bach, der zwischen den Felsen hinunterrauscht. Die Bildunterschrift lautet „Steinerne Renne“. Foto: Techno-Photographisches Archiv. [Seite] 1

S. 2

Artikel: Sell, Anita, Pfingstfahrt in den Harz (von Anita Sell, unbekannte Autorin). Passend zum Artikel sind drei Fotografien abgebildet. Die beiden Bildunterschriften lauten „Rathaus und Marktplatz in Goslar“ sowie „Kaiserworth“. Foto: Rupp (wahrscheinlich August Rupp, 1874-1958). [Seite] 2

S. 3

Artikel: Riess, Ellen, Reisebegleiter (von Ellen Riess, unbekannte Autorin). In der Mitte des Artikels ist eine Fotografie abgebildet. Sie zeigt ein kleines Mädchen mit Hut, doppelreihigem Mantel und Gehstock zwischen aufgestapelten Überseekoffern, Gepäck, Reisekoffern und Hutschachteln stehen. Die Bildunterschrift lautet „Fertig zur Abfahrt!“, Modelle: Moritz Mädler, Berlin. Foto: Sandau. [Seite] 3

S. 4

Artikel: Riess, Ellen, Reisebegleiter (von Ellen Riess, unbekannte Autorin). Die Fotografie im oberen Seitenbereich zeigt verschiedene Koffer, Taschen, Reiseutensilien und Reisenecessaires. Die Bildunterschrift lautet „Allerlei Nützlichkeiten für die Fahrt“. Foto: W. v. Debschitz-Kunowski (Wanda Wilhelmine Auguste von Debschitz-Kunowski, geb. von Kunowski, 1870-1935). [Seite] 4

S. 5

Artikel: Wentz, Paulina, Die gut beschirmte Dame (von Paulina Wentz, unbekannte Autorin). Zwei fotografische Abbildungen zum Artikel zeigen eine Dame, die ihren Sonnenschirm der Kamera präsentiert und arrangierte Sonnenschirme für die Dame. Die Bildunterschriften lauten „Klein, aber sehr wichtig! Der Sonnenschirm muß harmonisch zum Kleid abgestimmt sein“ sowie „Der moderne Schirm als Kunstwerk: Bemalte Sonnenschirme aus Künstlerhand“. Fotos: Binder (Alexander Binder, Berlin, 1888-1929); W. v. Debschitz-Kunowski (Wanda Wilhelmine Auguste von Debschitz-Kunowski, geb. von Kunowski, 1870-1935). [Seite] 5

S. 6

Artikel: Scholz, Wilhelm von, Der Kopf im Fenster (von Wilhelm von Scholz, 1874-1969). Die beiden Zeichnungen zeigen einen Mann mit kleinem Hund auf Wanderschaft und ein Künstler-Atelier. Die Bildunterschrift für das untere Bild lautet „Durch die Scheibe sah mit angstverzerrtem Gesichtsausdruck der Kopf des Bärtigen herein“. Zeichnungen/Illustrationen: unbekannt/unsigniert. [Seite] 6

S. 7

Artikel: Scholz, Wilhelm von, Der Kopf im Fenster (von Wilhelm von Scholz, 1874-1969). Werbung: „Gibt es eine Liebe auf den ersten Blick? Es sind meist nicht die Eigenschaften eines Menschen in ihrer Gesamtheit, die unsere Seele und Sinne gefangennehmen, sondern einzelne Vorzüge und charakteristische Eigenheiten. Zu diesen gehört zweifellos der Liebreiz eines Frauenantlitzes, der durch schöne gesunde Zähne und einen reinen Mundhauch erhöht wird. Unwillkürlich wird hierdurch unsere Sympathie geweckt. Wir fühlen uns mit denen innerlich verbunden, die, wie wir selbst, Wert darauf legen, durch eine tägliche Pflege mit Odol als wahrhaft gepflegte Menschen zu erscheinen“, Fotomodell: Mary Nolan (bzw. Mary Imogene Robertson, 1905-1948). Foto: Mario von Bucovich (1884-1947). [Seite] 7

S. 8

Artikel: Scholz, Wilhelm von, Der Kopf im Fenster (von Wilhelm von Scholz, 1874-1969). Werbung: „NWK Wolle seit 1741. Fabrikzeichen Sternwolle, die gute altbekannte Strickwolle, Schweisswolle läuft nicht ein u. filzt nicht, 3 Kugel Strickwaren und Taubenwolle, zarteste Zephirwolle“, Norddeutsche Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei (kurz Nordwolle). [Seite] 8

S. 9

Werbung: Ganzseitige Werbeanzeige „Die Mode von heute ist keine Tyrannin mehr! Schön sein, heißt natürlich und einfach sein. Verbannt sind Krinoline und schwere Kleider, verschwunden Perücke und schwere Zöpfe. Natürlich bewegt sich der Körper der Frau in leichten Kleidern. Eigenes aber reizvolles Haar umrahmt ihr Gesicht. Nie zuvor waren die Frauen so gesund, jugendlich und von so natürlicher Schönheit. Nie zuvor war es so leicht, modern zu sein. Je einfacher die Frisur ist, umso wichtiger ist das Aussehen des Haares. Gleichgültig, ob Sie kurzes oder langes Haar tragen, immer soll es einen feinen Rahmen um Ihr Gesicht bilden. Heute muß Ihr Haar schöner sein als je zuvor. Es muß Glanz, Feinheit, schöne Wellung, tiefe Farbe haben. Glücklicherweise kann jedes Haar schön und reizvoll sein, wenn es richtig behandelt wird. Elida Haarpflege macht das Haar seidenweich und locker, gibt ihm prachtvollen Naturglanz, angenehmen Duft und bewahrt die natürlichen Wellen. Sie ist das Geheimnis manches vielbewunderten Haares. Kennen Sie dies Geheimnis? Wissen Sie, daß viele elegante Frauen zur Kopfwäsche nur Elida Haarpflege gebrauchen? Elida Shampoo reinigt Haar und Kopfhaut angenehm und gründlich. Die feine Spezialseife löst sich vollkommen in warmem Wasser. Sie gibt einen besonders festen und üppigen Schaum, der leicht wegzuspülen ist. Sie enthält keinerlei schädliche Bestandteile, die das Haar spröde, brüchig und glanzlos machen. Sie entfernt das überschüssige Fett. Sie beseitigt die lästigen Schuppen, macht den Haarboden keimfrei und verhütet dadurch den Haarausfall. Sie wirkt belebend auf die Kopfnerven, ist angenehm und zart parfümiert. Packung 30 Pf. Dora Kaiser [Dora Marie Kaiser, österreichische Schauspielerin, 1892-1972, Anm. M. K.] mit der Zopffrisur der Kaiserin Eugenie im Jahre 1860. Wie Dora Kaiser wirklich aussieht. Dora Kaiser mit einer Rokokoperücke im Stile 1780. Gepflegtes Haar verlangt gepflegten Teint. ELIDA CITRONEN COLDCREAM. Citrone und Coldcream, uralte Schönheitsmittel, durch modernste Wissenschaft sinnreich vereint, in handlicher Form. Tube M. 1.—, Tiegel M. 1.50. ELIDA IDEALSEIFE. Gibt reichen, zart duftenden Schaum, macht Rauheit schwinden, wirkt auf den Gesichtsteint angenehm und erfrischend. Die Luxusseife für 80 Pf., doppelt stark parfümiert M. 1.—. ELIDA JEDE STUNDE CREME. Glänzt nicht – klebt nicht – fettet nicht, stets wirksam – nie sichtbar, das Geheimnis manches vielbewunderten Teints. Hautfarben, gibt den vielbegehrten matten Teint. Tube M. 1.—. ELIDA HAARPFLEGE“, Fotos: Madame d’Ora (Dora Kallmus bzw. Dora Philippine Kallmus, 1881-1963). [Seite] 9

S. 10

Artikel: Scholz, Wilhelm von, Der Kopf im Fenster (von Wilhelm von Scholz, 1874-1969). Werbung: „Neue Modestoffe aus Christofstal. Der Wunsch jeder modernen Dame ist es, hübsche Kleider zu besitzen, die für jede Zeit passen, für jede Stunde und für jede Gelegenheit. Ihnen bei der Wahl des richtigen Stoffes behilflich zu sein, ist unser Ziel. Schreiben Sie uns Ihre Wünsche, damit wir Ihnen unverzüglich unsere letzten Neuheiten für Frühjahr u. Sommer 1927 unterbreiten rennen. Überwältigend, verwirrend, betörend, strömen Ihnen aus unseren Mustern neue Farben, Zeichnungen und Schöpfungen entgegen. […] Tuchfabrik Christofstal G.m.b.H. in Christofstal, Württ.“, Zeichnung/Illustration: „Gt“, August Friedrich Gumbart (1884-?). [Seite] 10

S. 11

Artikel: Ostini, Fritz von, Die Ringdrossel (von Fritz von Ostini, eigentlich Friedrich Fabrizius Max Karl Freiherr von Ostini, 1861-1927). Werbung: „Stuhlverstopfung. In der heutigen Zeit des Genießens stellt der Kulturmensch des 20. Jahrhunderts unerhörte Anforderungen an die Organe seines Körpers, die der Verdauung und Assimilation der Nahrung und der Ausstoßung ihrer Rückstände dienen. Man reinigt wohl Mund, Zähne, Angesicht, Körperhaut und Füße äußerlich, aber man verunreinigt den Darm und mit ihm den ganzen Körper innerlich Tag für Tag und erzeugt dadurch jene Zustände, die durch Verdauungskrankheiten, durch Magen- und Darmschwäche, durch Darmfäulnis, durch Stuhlverstopfung und durch Vergiftung des ganzen Körpers vom Darm aus in die Erscheinung treten. […] Brotella behebt die Ursache der Stuhlverstopfung, indem es den geschwächten Darm wieder zur Selbstarbeit erzieht, ihn schleimt, fettet, glättet, trainiert und verjüngt, ohne Reizung und Gewöhnung, auf die schonendste Art. Brotella ist zugleich ein wohlschmeckendes, nahrhaftes Frühstück und Abendessen. Brotella ist in allen Fachgeschäften erhältlich. Literatur und das neue Brotella-Kochbuch liefert kostenfrei die Fabrik: Wilhelm Hiller, Hannover“; „Ein hygienisches Toilettenmittel, DIALON. Von sehr hervorragender desinfizierender Wirkung gegen starken Schweiß. Ein unentbehrlicher Puder bei der Körperpflege, beseitigt übermäßige Transpiration und deren lästige Begleiterscheinungen. / Bei der Behandlung von Wundsein jeder Art, Reizzuständen der Haut, Hautjucken und -Abschürfungen, Hautröte, wird Dialon mit bestem Erfolg angewandt. / Bei besonders empfindlicher Haut, Sonnen- und Gletscherbrand, übt Dialon eine wohltuende und kühlende Wirkung aus, lindert sofort den Schmerz und beseitigt nach mehrmaligem Abpudern das Übel vollkommen. Fabrik pharmazeutischer Präparate Karl Engelhard, Frankfurt a. M.“, Zeichnung/Illustration: unbekannt/unsigniert. [Seite] 11

S. 12

Einfache Nachmittagskleider. J Nany: Einfaches Kleid aus bräunlichem Popelin mit weißer Unterziehbluse. Blenden roten Materials statten das Modell aus. Stoffverbrauch: 2,50 m zum Kleid, 2.25 m zur Bluse je 100 cm breit. Schnittgr, 44 und 48. (Gr. Schn.) J Germaine: Nachmittagskleid aus bedrucktem Crêpe de Chine mit weißer Jabotgarnitur, die wie Kragen und Manschetten rot abgesetzt ist. Am Rock vorn Faltenschmuck. Stoffverbr.: 4 m, 100 cm breit. Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schn.) J Eugenie: Sportliches Kleid aus grauer Waschseide mit Kragen, Aufschlägen und Gürtel in Rot. Dazu rot gesticktes Monogramm. Der seitlich durch Falten erweiterte Rock zeigt zierliche Täschchen. Stoffverbrauch: 3,25 m, 90 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J Charlotte: Hübsches Nachmittagskleid aus leichtem Rips mit Steppereiverzierung und schwarzem durch Schnalle geschlossenem Gürtel. Weißes Crêpe de Chine Westchen. Stoffverbr.: 2,90 m 130 cm br. Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schn.) [Seite] 12

S. 13

Werbung: Ganzseitige Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16, „Kostenlos erhalten Sie als Leserin der ‚Modenschau‘ dieses wertvolle Buch… wenn Sie für die Ihnen liebgewordene ‚Modenschau‘ eine neue Jahresabonnentin werben! Der genau ausgefüllte Bestellschein ist Ihrer Lyon-Filiale oder Ihrer Buchhandlung oder auch, wenn Sie nicht anderweitig beliefert werden, dem Verlage Gustav Lyon, Berlin SO 16, einzusenden, worauf Ihnen die Buchprämie kostenlos übermittelt werden wird. Sagen Sie Ihrer Freundin, daß auch sie ein solches Buch kostenlos erhalten kann, wenn Sie eine weitere Jahres-Abonnentin gewinnt. 1000 Ratschläge für die Hausfrau. Eine Auswahl der besten praktischen Ratschläge für das Hauswesen, Wäsche, Schuhwerk, Kleidung, Pelzwerk, Teppiche, Fußboden, Möbel, Gesundheitspflege, Lebensmittel, Pflanzen- u. Tierpflege – – kurzum, alles kommt zu seinem Recht. 240 Seiten stark. Reich illustriert Künstler-Einband. Bestellschein. Ich bestelle hiermit bei…… ein Jahres-Abonnement (12 Hefte) ‚MODENSCHAU‘, Lyon’s Illustrierte Monatszeitschrift für Heim und Gesellschaft, auf die ich bisher noch nicht abonniert bin. Das Abonnement soll sofort beginnen. Der Betrag für das erste Vierteljahr, 3 Hefte à M. 0.60 (hierzu ortsübliche Zustellungsgebühr bezw. Porto bei Postversand) folgt anbei…… überweise ich gleichzeitig…… ist nachzunehmen. (Nichtgewünschtes bitte durchstreichen). Vor- und Zuname der neuen Abonnentin: Wohnort: …… Post: …… Straße: …… Vor- und Zuname der Abonnentin, die die neue Abonnentin gewann: Wohnort: …… Post: …… Straße: ……“. [Seite] 13

S. 14

Artikel: Ostini, Fritz von, Die Ringdrossel (von Fritz von Ostini, eigentlich Friedrich Fabrizius Max Karl Freiherr von Ostini, 1861-1927). Werbung: „Der Stolz der Hausfrau ist von altersher ein wohlgefüllter Wäscheschrank. Doch doppelt wertvoll ist Ihr Wäschebestand, wenn er aus Hausfrauentuch Treffer besteht. ‚Treffer‘ ist sehr gut. Versuchen Sie es bitte. Statten Sie Ihre Tochter mit Trefferwäsche aus, ergänzen Sie Ihren eigenen Bestand damit. Sie werden sehr zufrieden sein. Hausfrauentuch ‚Treffer‘ können Sie in allen guten Wäschegeschäften kaufen. Christian Dierig G. m. b. H., Oberlangenbielau“, Zeichnung/Illustration: Michaelis (unbekannter Künstler); „Bemberg ADLER-KUNSTSEIDE“, Zeichnung/Illustration: Axster Heudtlass, Berlin (Franz Hermann Wilhelm Werner von Axster-Heudtlass, 1898-1949; Maria Viktoria Thekla Edle von Axster-Heudtlass, 1884-1966). [Seite] 14

S. 15

Artikel: Ostini, Fritz von, Die Ringdrossel (von Fritz von Ostini, eigentlich Friedrich Fabrizius Max Karl Freiherr von Ostini, 1861-1927). Werbung: „Denk an die Frühlingskur mit Dr. Dralle’s Birkenwasser. Du wirst mit dem Erfolg zufrieden sein. Preis RM 2.—, 3.50. ½ Liter RM 5.75, 1 Liter RM 10.—“, Foto: unbekannt/unsigniert. [Seite] 15

S. 16

Artikel: Ostini, Fritz von, Die Ringdrossel (von Fritz von Ostini, eigentlich Friedrich Fabrizius Max Karl Freiherr von Ostini, 1861-1927). Werbung: Elektrisches Bügeleisen von AEG Aktiengesellschaft, Zeichnung/Illustration: unbekannt/unsigniert. [Seite] 16

S. 17

Artikel: Claudine, Modebericht. J 3144: Jumperkleid aus grauem Phantasiewollst. u. blauem Mouslikasha komb. Das Rockmaterial ist als Besatz d. Jumpers verwendet. Stoffverbr.: 2,40 m z. Rock 100 cm br., 1,50 m z. Jump. 130 cm br. Schnittgr. 44. u. 48. (Gr. Schn.) J 3145: Hübsches Dirndlkleid aus einfarb. u. breitgestr. Seide. Die Schoßtaille m. kleidsamem Fichukragen ist bogig ausgeschnitten. Weiter Rock, in geradem und schrägem Fadenlauf verarbeitet. Stoffverbr.: 2 m einf., 3,50 m gestr. je 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) Fotos: Blake Studio, USA; Press Photo. [Seite] 17

S. 18

J 3146: Sommerkleid aus bedrucktem Crêpe de Chine in schwarz-weißer Musterung. Die blusige Taille öffnet sich über einem weißen Einsatz, der wie der passende Kragen von einer Rüsche berandet ist. Weich drapierter Gürtel, der rechts-seitlich von übereinander liegenden, ceriseroten Seidenbändern ergänzt wird. Abstehende Bandschluppen. Stoffverbrauch: 3,70 m, 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3147: Mattrosa Georgette-Kleid für den Hochsommer. Die Jumpertaille ist auf den Hüften geblust und vorn mit einem Quereinschnitt versehen, unter dem die weiße Garniturblende durchgezogen wird. Diese bildet abwärts der Taille Schluppen und fällt in losen Enden über den gestuften Rock. Kurze Ärmel. Stoffverbrauch: 3,20 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3148: Hochsommerkleid aus bedrucktem Seidenvoile, effektvoll mit ceriseroter Seide garniert. Die einseitig arrangierte Blende ist unter dem passenden Gürtel durchgeleitet und unten in Form geschnitten. Stoffverbrauch: 2,70 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3149: Kleid aus blau gemusterter Mousseline mit weißem Rüschenaufputz an der ein Bolero markierenden Taille. Stoffverbrauch: 2,65 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) [Seite] 18

S. 19

J 3150: Hochsommerliches Nachmittagskleid aus bedrucktem Crêpe Georgette mit einfarbig blauem Seidenaufputz. Flott eingeschlungene Halsblende mit lang herabhängenden Enden. Die blusige Taille ergänzt ein doppelter, seitlich tütig ausfallender Rock mit zierlichem Schürzenteil. Dieser ist schlich unter abstechenden Blenden dicht gereiht und steht oben mit Köpfchen über. Kurzes Ärmelchen. Stoffverbrauch: 5 m, 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3151: Sommerkleid aus karierter Mousseline mit vorn gekreuzter, dunkel abstechender Seidenblende, die unter dem Gürtel Schluppen bildet. Passender Abschluß an den Ärmelchen. Uni Passe. Der Rock ist rückwärts glatt gehalten, während er vorn glockig ausfällt. Stoffverbrauch: 3,50 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 u. 48. (Gr. Schn.) J 3152: Fesches Blusenkleid aus mattlila Mouslikasha mit effektvollem Bandbesatz in Orange und Hochrot. Das in Gürtelform arrangierte Band bildet fortlaufend das einseitige große Motiv, unter dem die glockige Rockbahn ansetzt. Blusige Taille mit weißem Einsatz und zierlichen Revers. Weiter Blusenärmel. Stoffverbrauch: 3,25 m 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3153: Nachmittagskleid aus mattgrüner Waschseide für den Hochsommer. Den seitlich in Falten arrangierten Doppelrock ergänzt der vorn glatte, rückwärts blusig gehaltene Jumper, dessen Gürtel die vordere Partie frei läßt. In gleicher Linie mit den Rockfalten ist ein großes Stickereimotiv in den Farben Blau, Grün und Gelb angebracht. Stoffverbrauch: 3,25 m 80 cm breit. Abplättmuster Preis 40 Pf. (f. Abonn.). Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schn.) [Seite] 19

S. 20

J 3154: Hochsommerkleid aus weißem Voile mit Filetspitzenbesatz und Säumchenverzierung. Dazu ein pervencheblauer Seidenbandgürtel mit hübscher Rosette. Auf den Schultern gereiht, ist die Taille am Ausschnitt und Armloch durch Paspel gefestigt. Doppelter Rock. Stoffverbrauch: 3 m 110 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3155: Weißes Voilekleid mit graziöser Stickereiverzierung und mattlila Blendenbesatz. Dem doppelten Rock liegt vorn ein kleiner Schoßteil auf. Von diesem ist eine Blende einseitig hochgeführt, die, auf der Schulter durch eine Schnalle gezogen, in Schluppenform endigt. Kurze Ärmel. Stoffverbrauch: 3,60 m 110 cm breit. Abplättmuster Preis 80 Pf. (f. Abonn.). Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schn.) J 3156: Elegantes Hochsommerkleid aus weißem Voile mit reichem Filetspitzenbesatz. Die auf den Schultern in Säumchen abgenähte Blusentaille zeigt vorn einen langen Schlitzeinschnitt, der von einer farbigen Bandschleife mit langen Enden zusammengehalten wird. Rock und Tunika haben seitlich übereinstimmenden Faltenschmuck. Gebundener Gürtel. Stoffverbrauch: 3,50 m 110 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3157: Hochsommerkleid in einer Kombination von mattrosa und weißem Voile. Beide Stoffe sind durch Handhohlnaht miteinander verbunden. Die vorn als breiter Mittelstreifen heruntergeführte Bahn zeigt in den Ecken zierliche Stickereimotive. Dem Rock liegt eine vorn geteilte Tunika auf. Stoffverbrauch: 3,50 m heller 110 cm breit, 1 m dunkler 110 cm breit. Abplättmuster Preis 20 Pf. (f. Abonn.). Schnittgröße 44 und 48. (Gr. Schnitt.) [Seite] 20

S. 21

J 3158: Weißes Voilekleid mit breiter, gestickter Bordüre und lachsroter Garnierung. Der vorn gebundenen Schärpe liegt die schräg übereinandertretende Taille blusig auf. An den Rändern abstechende Einfassung. Stoffverbrauch: 2 m 120 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3159: Apartes Hochsommerkleid aus weißem Bordürenvoile. Die vordere Faltenpartie des Rockes wiederholt sich an der blusig überfallenden Taille. Beide verbindet ein glatter Hüftgürtel. Blaue Blende am Kragen und dem Ärmel, der von einem Faltenvolant erweitert ist. Stoffverbrauch: 3,50 m 120 cm breit. Schnittgroße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3160: Elegantes Sommerkleid aus mattgelbem Voile mit effektvoller, schwarz-weißer Stickerei. In Weiß ist auch der von Hohlnähten unterbrochene Westeneinsatz gehalten. Abwärts desselben zeigt die Taille eine hübsche Drapierung mit eingeschlungenen Enden. Doppelter Rock. Stoffverbrauch: 3.55 m 110 cm breit, 1,35 m 110 cm breit für Einsatz und Leibchen. Abplättmuster Preis 2,40 Mk. (f. Abonn.). Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3161: Jugendliches Sommerkleid aus weißem Voile mit schwarzem Bordürenmuster. Der Doppelrock hat eine rosa Einfassung, passend zum weich drapierten Gürtel mit vorderer Schnalle. Auf den Schultern gereihte Blusentaille. Stoffverbrauch 4 m 120 cm breit. Schnittgr. 44 u. 46. (Gr. Schn.) [Seite] 21

S. 22

J 3162: Nachmittagskleid aus bedrucktem und einfarbig blauem Georgette über einem seidenen Unterkleid in dunklerem Blau. Lingeriekragen und -manschetten mit Rüschenaufputz. Der plissierte Rock öffnet sich vorn über dem glatten Unterkleid. Uni Formblenden statten die Taille aus. Vom Kragen herabhängende, plissierte Garniturteile. Stoffverbrauch: 2,30 m gemusterter, 2,35 m einfarbiger je 100 cm breit, 2,10 m zum Unterkleid 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Gr. Schnitt.) J 3163: Jugendliches Kleid aus silbergrauem Flamenga mit doppeltem, ziegelrotem Grosgrain-Band-Gürtel, der wie die passende Bandmanschette durch Einschnitte des Stoffes gezogen ist. In Falten arrangierter, vorn beiderseits verkürzter Rock. Stoffverbrauch: 3,25 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3164: Nachmittagskleid aus hochrotem Crêpe de Chine mit schwarzem, vorn gebundenem Seidenbandgürtel. Das Kleid ist in schlichter Form gehalten und zeigt vorn einen in bogiger Linie ansetzenden glockigen Schürzenteil. Lange anliegende Ärmel. Stoffverbrauch: 3,90 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3165: Nachmittagskleid aus mattblauem Crêpe de Chine mit breiter Seidenbandschärpe in kräftigerem Blau. Eine zierliche Stickereibordüre schließt die Taille am Ausschnitt und vornherunter ab. An der Schulter Reihziehung. Die Ärmel in Raglanform haben angeschnittene, schluppenartig abstehende Manschetten. Die vordere Rockweite ist oben durch Säumchen eingeengt. Stoffverbrauch: 3,25 m 100 cm breit. Schnittgr. 44 u. 46. (Gr. Schn.) [Seite] 22

S. 23

J 3166: Sommerkleid aus mattblauer Rohseide mit Grosgrain-Bandgarnierung in dunklerem Blau. Dem ziemlich engen Rock liegt eine Kasack auf, die jederseits geschlitzt ist. Darüber sind leicht gestickte Taschen angebracht, die den Ansatz des gebundenen Halbgürtels decken. Kurze, angeschnittene Ärmel. Stoffverbrauch: 3,50 m 90 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3167: Sommerkleid aus großgemustertem Georgette mit uni Blendenbesatz und dazu passendem breiten Gürtel, dem die Taille blasig aufliegt. Schlichter Rock mit einseitig arrangierter Volantgarnitur. Stoffverbrauch: 2,75 m 100 cm breit. Schnittgrüße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3168: Flottes Jumperkleid aus jadegrüner Bastseide mit großem, gesticktem Blumenmotiv in lebhaften Farbtönen. Beiderseits davon setzt ein dunkler Gürtel an, der, nach hinten herumgreifend, die Stoffweite zusammenhält. Abstechende Einfassung am Kragen und Ärmelchen. Vorn gereihter Rock. Stoffverbrauch: 2,75 m 80 cm breit. Abplättmuster Preis 40 Pf. (f. Abonn.) Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3169: Nachmittagskleid aus weißem Crêpe de Chine mit effektvoller Stickerei, in Rot und Gelb ausgeführt. Passende rote Blende am plissierter Rock. Die Taille bauscht sich über einem glatten Gürtel, der linksseitlich in einer Schluppte absteht. Stoffverbrauch: 3,25 m 100 cm breit. Abplättmuster Preis 80 Pf. (f. Ab.). Schnittgr. 44 u. 46 (Gr. Schn.) [Seite] 23

S. 24

J 3170: Sommerkleid aus geblümter Waschseide mit rotem Seidenbesatz für Mädchen von 10 bis 12 Jahren. Kleidsamer, vorn eingeschlungener Kragen. Stoffverbrauch: 1,75 m 90 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3171: Jumperkleid aus weißer und leuchtend blauer Bastseide für Mädchen von 8 bis 10 und 10 bis 12 Jahren. Faltenrock; große Krawattenschleife. Stoffverbrauch: 2 m zum Rock, 1,40 m zur Bluse je 80 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3172: Hochsommerkleid aus weißem Voile mit Hohlsaumverzierung und Smocknäherei für Mädchen von 8 bis 10 Jahren. Außerdem kleine Stickereimotive. Stoffverbrauch: 1,25 m 110 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3173 (Margot): Blusenkleid aus hochrotem Popelin mit weißem Aufputz für Mädchen von 10 bis 12 und 12 bis 14 Jahren. Mattgelbe Bandkrawatte; seitlicher Knopfschluß. Stoffverbrauch: 2 m 100 cm breit. (Kl. Schn.) J 3174: Hängerchen aus hellblauem Voile mit weißem Blendenbesatz, Hohlsaumverzierung u. Punktstickerei für Mädchen von 6 bis 8 Jahren. Stoffverbrauch: 1,90 m 110 cm breit. (Kl. Schn.) J 3175: Weißes Voilekleid mit buntfarbigen Stickereimotiven für Mädchen v. 12 bis 14 Jahren. Seitliche Gürtelpatten halten das Kleid faltig zusammen. Vorn Bindegürtel. Stoffverbrauch: 1,90 m 110 cm breit. Abplättmuster Preis 40 Pf. (f. Abonn.). (Kleiner Schnitt.) [Seite] 24

S. 25

J 3176: Spielhöschen aus naturfarbener Shantungseide mit hochroter Passe und ebensolchen Kniebündchen für Mädchen von 2 bis 4 Jahren. Stoffverbrauch: 0,90 m heller, 0,35 m dunkler je 80 cm breit. (Kl. Schn.) J 3177: Spielkleidchen aus mattgelbem Waschstoff mit madonnablauem Aufputz für Mädchen von 2 bis 4 Jahren. Lose Hängerform mit seitlichem Passeneffekt. Stoffverbrauch: 1,25 m 80 cm breit. (Kl. Schn.) J 3178: Spielhöschen aus gelbem Waschstoff mit zweifarb. Bortenbesatz und lila Kragen für Kinder von 2 bis 4 Jahren. Tütig abstehendes Höschen. Stoffverbrauch: 1,35 m 80 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3179 (Valentine): Spielhöschen aus getupfter Kretonne mit Achselschluß für Mädchen von 4 bis 6 Jahren. Aus Einschnitten tritt seitlich ein Bandgürtelchen hervor. Stoffverbrauch: 1,25 m 100 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3180: Spielhöschen aus weißem Waschstoff mit blauem Blendenbesatz für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Weißer Kragen u. blaue, getupfte Krawatte. Stoffverbrauch: 1,30 m 80 cm breit. (Kleiner Schnitt.) J 3181: Spielkleidchen aus holzfarbenem Krepon mit weißen, grün berandeten Rüschen für Mädchen von 4 bis 6 Jahren. Die vordere Kräuselung setzt unter einer Ranke aus grünen Stoffröschen an. Stoffverbrauch: 1,70 m 80 cm breit. (Kl. Schn.) [Seite] 25

S. 26

J 3182: Hochsommerkleid aus weißgrundiger Bordüren-Waschseide mit einfarbiger Blendengarnierung in der Farbe der Musterung. Die Bluse ist jumperartig mit kurzen eingesetzten Ärmeln gearbeitet. Ein Bindegürtel bewirkt die blusige Form. Leicht gereihter Rock. Stoffverbrauch: 3,40 m 100 cm br. Schnittgrüße 44 u. 46. (Großer Schnitt.) J 3183: Apartes Sommerkleid aus kariertem buntgemusterten und einfarbig passendem Crêpe de Chine. Letzterer ist für den plissierten Rock und Einsatz verwendet. Die blusig gehaltene Taille hat eine anliegende breite Hüftpasse, der ein hübsch arrangierter Gürtel aus glattem Material aufliegt. Stoffverbrauch: 2,85 m glatter, 2,40 m gemusterter je 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3184: Hochsommerkleid in einer Kombination von hellblauem und kornblumenblauem Crêpe Marocain. Der hellen Bluse sind hübsche Motive im Ton des Rockes eingestickt. Die Ärmel begrenzen dunkle Blenden; der breite Hüftgürtel wird ebenfalls durch eine dunkle Blende betont. Aparte Reihziehung am Rock. Stoffverbrauch: 1,50 m heller, 1,20 m dunkler Stoff je 100 cm breit. Abplättmuster Preis 90 Pf. (f. Abonn.). Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3185: Reizendes Sommerkleid aus weißem Crêpe Georgette, das über einem Unterkleid aus bleufarbenem Taft getragen wird. Die ärmellose Bluse ist auf den Schultern dicht gereiht und mit tiefem Ausschnitt versehen, der das Unterkleid sehen läßt. Rock mit bordürenförmiger Stickerei. Breite Schärpe. Stoffverbrauch: 2,90 m 100 cm breit, 2,10 m 80 cm breit zum Unterkleid. Abplättmuster Preis 1,60 Mk. (f. Abonn.). Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) [Seite] 26

S. 27

J 3186: Dirndlkleid aus gestreiftem Indanthrenstoff, der für die anliegende Taille längs, für den Rock quer verarbeitet ist. Großer Kragen mit Hohlnahtverzierung; passender Einsatz, der unter der vorderen Verschnürung sichtbar wird. Stoffverbr.: 2,60 m 90 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3187: Fesches Dirndlkleid aus bedrucktem und einfarbigem Seidensatin mit weißem Fichukragen, den eine schmale Rüsche begrenzt. Die Garnierung des Rockes bildet eine zu dem gelben Ton der Musterung passende Blende. Stoffverbrauch: 2 m 80 cm breit zum Rock, 1,25 m 80 cm breit zur Taille, 0,60 m 100 cm breit zum Fichu. Schnittgröße 44 u. 48. (Großer Schnitt.) J 3188: Apartes Dirndlkleid aus schwarzem und kariertem Taft. Das Mieder ergänzt eine weiße Bluse mit Puffärmelchen. Weiter Rock mit schrägkarierten, übereinanderfallenden Volants. Blaue Knöpfe. Stoffverbrauch: 1,40 m 90 cm breit zur Bluse, 1,10 m 80 cm breit zur Taille, 3,45 m 80 cm breit zum Rock. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3189 (Fanny): Dirndlkleid aus buntbedrucktem Musselin mit einfarbig grünem und weißem Material kombiniert. Der boleroartigen Taille schließt sich der aus den verschiedenen Stoffen zusammengesetzte Rock, seitlich und rückwärts dicht gereiht, an. Blenden- und Schleifenschmuck. Stoffverbr.: 2,40 m gemusterter, 1,25 m einfarbiger je 80 cm breit. Schnittgr. 44 und 48. (Großer Schnitt.) [Seite] 27

S. 28

J 3190: Elegantes Sommerkleid in einer Kombination von gemustertem und weißem Foulard. Letzterer bildet die Ergänzung der vorn geteilten, boleroartig ansteigenden Bluse. Der glatt um Hüften gespannte Rock wird durch eine vorn arrangierte Reihziehung erweitert. Blaue Ausschnittblende. Stoffverbrauch: 3,70 m 80 cm breit. Schnittgröße 42 und 46. (Großer Schnitt.) J 3191: Vornehmes Sommerkleid aus hellem Crêpe Georgette, dem große Samtblumen eingewebt sind. Die effektvolle Garnierung ergibt blauer Crêpe de Chine, der für den Abschluß der tunikaförmig verlängerten Bluse und die Ärmelvolants fein plissiert ist. Hochgeschlossener Kragen mit Krawattenenden. Stoffverbrauch: 3,65 m gemusterter, 2,20 m dunkler, je 100 cm breit. Schnittgröße 42 und 46. (Großer Schnitt.) J 3192: Promenadenkleid aus dunkel beigefarbener Bastseide mit gelb-rot gestreiftem und einfarbig rotem Bandbesatz. Die Bluse mit kurzen angeschnittenen Ärmeln zeigt linksseitlichen, durch Bandgarnierung betonten Schluß; hierzu enger Rock mit aufliegender, bandgeschmückter Hüftpasse. Stoffverbrauch: 3,60 m 80 cm breit. Schnittgr. 42 u. 46. (Gr. Schnitt.) J 3193: Apartes Promenadenkleid aus holzfarbenem Crêpe de Chine mit Aufputz von rotem Seidenband. Beachtenswert an der leicht geblusten Taille sind die ziemlich engen, durch angeschnittene Puffen erweiterten Ärmel. Stoffverbrauch: 4 m 100 cm br. Schnittgröße 42 und 46. (Gr. Schnitt.) [Seite] 28

S. 29

J 3194: Hübsches Sommerkleid aus zweierlei Material. Die weißgrundige, blau bedruckte Bluse zeigt lange Bündchenärmel und blaue Ausschnittblende mit vorn herabhängenden Enden. Plissierter weißer Rock mit blauem Abschluß. Stoffverbr.: 2,10 m 100 cm breit zur Bluse, 2 m 100 cm breit zum Rock. Schnittgr. 44 u. 48. (Großer Schnitt.) J 3195: Sommerkleid in sportlichem Stil aus hellblauer Waschseide mit dunkelblauem Aufputz. Die schlichte Bluse mit angeschnittenen kurzen Ärmeln schließt am Halsrand mit einem weißen Krägelchen ab. Den plissierten Rock ergänzt eine glatte, vorn spitz verlaufende Hüftpasse. Blenden und Knopfschmuck. Stoffverbrauch: 3,75 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3196: Elegantes Promenadenkleid aus beige Crêpe de Chine mit breitem weißen Westenlatz und Rüschengarnierung an dem tiefen Ausschnitt und den langen, nach unten erweiterten Bündchenärmeln. Das Modell ist leicht geblust und am Rock durch vordere Reihziehung erweitert. Roter, bestickter Gürtel. Stoffverbrauch: 3,15 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3197: Sommerkleid ans weißgrundigem, gelb-rot bedrucktem Crêpe Georgette mit Blendengarnierung in Rot. Neu ist der eckige Ausschnitt, dem sich ein breites Jabot anschließt. Rock mit vorn hochgeführter, dicht gereihter Bahn. Stoffverbrauch.: 3,75 m 100 cm breit. Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schnitt.) [Seite] 29

S. 30

J 3198: Besuchskleid aus hell sandfarbenem Crêpe de Chine mit Weiß kombiniert. Durch Einschnitte gezogener blauer Gürtel und passender Rüschenbesatz an den Manschetten. Das glatt durchgehende Kleid erweitert sich vorn durch einen Faltenteil. Stoffverbr.: 3,15 m 100 cm breit, 0,85 m weißer Stoff 100 cm breit. Schnittgröße 44 u. 48. (Großer Schnitt.) J 3199: Nachmittagskleid aus grüner Bastseide mit orangefarbenem, rot gemustertem Gürtel, der vorn in schräger Linie aufsteigt. Kragen und Manschetten in Weiß. Stoffverbr.: 4 m 80 cm breit. Schnittgr. 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3200: Besuchskleid in neuer Form mit weit angeschnittenen Ärmeln, in einer Kombination von einfarbigem und bedrucktem Crêpe de Chine hergestellt. Plissierter Rock. Stoffverbrauch: 3 m einfarbiger, 1,25 m bedruckter je 100 cm breit. Schnittgr. 44 u. 46. (Großer Schnitt.) J 3201: Blusenkleid aus mattblauer Bastseide mit Bandbesatz in Rot und Marineblau. Dazu weißes Krägelchen mit zweifarbiger Bandschleife. Stoffverbr.: 3,85 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) [Seite] 30

S. 31

J 3202: Leichtes Sommerkleid aus weiß-rosa gepunktetem Voile über einem rosa Seidenunterkleid. Rosa Seide ergibt auch die Berandung des ausgebogten Rockes und der Ärmel sowie der Kragenblende und des Jabots aus weißem Material. Schmaler rosa Bindegürtel. Stoffverbrauch: 2,50 m 100 cm breit, 2,10 m 80 cm breit zum Unterkleid. Schnittgroße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3203: Duftiges Sommerkleid aus weißgrundigem Voile mit fliederfarbener Musterung. Der mit schmalen übereinanderfallenden Volants begrenzte Rock schließt sich, vorn passenartig in Säumchen abgesteppt, der blusigen Taille an, welche weichfallende Jabots und Rüschenaufputz in Weiß zeigt. Lila Besatz. Stoffverbrauch: 4,85 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3204: Elegantes Teekleid in einer Kombination von weißem Crêpe Satin und goldbraunem Crêpe Georgette. Ersterer bildet das ziemlich enge, ärmellose Unterkleid, das mit Stickerei in Rot und Gold sowie Goldborte garniert ist. Das redingoteartige Überkleid zeigt kurze, angeschnittene Ärmel und wird von einem unter dem Schalkragen durchgeleiteten Gürtel zusammengehalten. Stoffverbrauch: 3,20 m, 2,40 m je 100 cm breit zum Unterkleid. Abplättmuster Preis 40 Pf. (f. Abonn.). Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3205: Apartes Sommerkleid aus weiß-marineblau gemustertem und einfarbig blauem Foulard mit Lingerieeinsatz und passendem Kragen sowie blauem Blendenaufputz. Der blusigen Taille schließt sich ein blauer Doppelrock an, dem die gereihten, gemusterten Volants aufliegen. Stoffverbrauch: 3,50 m gemusterter, 2,10 m einfarbiger Stoff je 90 cm br. Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schn.) [Seite] 31

S. 32

J 3206 (Lydie): Reisemantel in schlichter, rückwärts leicht blusiger Form aus grau kariertem Wollstoff. Für die vorderen Garniturblenden, Manschetten und Taschenpatten wird das Material schräg verarbeitet. Rückwärts ist von der Taillenlinie abwärts eine schmale Bahn eingesetzt, welche die schlanke Linie betont. Stoffverbrauch: 4 m 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3207: Flottes Reisekostüm, bestehend aus hellem, kleinkariertem Rock und glatter, ziemlich eng anliegender Jacke. Den Rock begrenzt eine Blende glatten Materials, während für den Aufputz der Jacke karierter Stoff verwendet ist. Stoffverbrauch: 0,90 m karierter 130 cm breit, 2,10 m glatter 130 cm breit. Schnittgröße 44 u. 48. (Großer Schnitt.) J 3208: Aparter Reisemantel in neuer Form aus elefantengrauem Diagonalwollstoff. Neu ist der weit angeschnittene Ärmel, der sich vorn einem breiten Plastron anschließt. Geteilter Rücken. Stoffverbrauch: 3,40 m 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3209: Reisekleid in hochgeschlossener Form aus kleinkariertem Wollstoff. Der schlichten Taille sind an den abgerundeten Rändern Taschen eingesetzt. Glatter Blendenbesatz. Stoffverbrauch: 3,50 m 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) [Seite] 32

S. 33

J 3210: Flotter Bade- oder Strandanzug, bestehend aus dunkelblauem Beinkleid und ärmelloser weißer Waschseidenbluse. Letztere zeigt einen aparten Kragen, blauen Seidenschlips und passenden Gürtel; eingesticktes Monogramm. Stoffverbrauch: 1,90 m heller, 1,40 m dunkler je 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3211: Eleganter Strandanzug in einer Kombination von schwarzem und buntgemustertem Crêpe de Chine. Aus schwarzer Seide ist das Beinkleid in durchgehender Form gearbeitet, dem der mit orangefarbenen Blenden garnierte Überwurf, seitlich durch Schleifen zusammengehalten, aufliegt. Stoffverbrauch: 2 m dunkler, 1,80 m gemusterter je 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3212: Strandanzug aus dunkelblauem Seiden-Satin mit weißem Aufputz. Unter dem vorn geteilten Kleidchen mit glockigem Schoß wird der Badeanzug sichtbar, der, mit dem Schoß harmonierend, breiten weißen Blendenbesatz zeigt. Ein Gürtel mit aparter Schnalle hält das Modell zusammen. Stoffverbrauch: 3,70 m 90 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3213: Hübsches Strandkleid aus goldbrauner Waschseide. Der tiefe spitze Ausschnitt und der nach links übertretende Schluß bewirken eine vorteilhafte, schlanke Form. Oben ist das Modell glatt gehalten und nur am Schoß jederseits durch Reihziehungen erweitert. Weiße Blenden begrenzen die Ränder. Spitzeneinsatz. Stoffverbrauch: 3,30 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) [Seite] 33

S. 34

J 3214: Elegantes Kleid für die Reise aus mandelgrüner Bastseide, reich mit Plissees und Hohlnähten verziert. Der Rock ist bis auf die schmale Vorderbahn plissiert, während sich an der Bluse den Plisseeteilen ein nach hinten herumgreifender, mit Hohlnähten durchbrochener Teil anschließt, wodurch ein Boleroeffekt entsteht. Kragen, Aufschläge und Gürtel aus lachsrosa Seide. Stoffverbrauch: 5,25 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3215: Reisekleid in Jumperform aus gelbem und rotbraunem Kasha. Der Jumper ist schlicht gehalten und wird durch einen breiten Gürtel aus dunkelrotem Grosgrain-Band blusig angeschoben; Goldschnalle, auch an den passenden Bandmanschetten der Ärmel. Stoffverbrauch: 1,80 m heller 130 cm breit, 1,50 m dunkler 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3216: Mantelkleid für die Reise aus beigefarbenem und braunem feinen Wollstoff. Dem Oberteil mit schlankem Reverskragen schließt sich der Schoß unter einer dunkelroten Tuchblende an; ausgeschnittene Zacken bilden die Eingriffe der untergesetzten Taschen. Stoffverbrauch: 1,65 m heller 130 cm breit, 1,15 m dunkler 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3217: Fesches Kleid aus hellgrauem Kasha mit blau-weiß gepunkteter Krawatte, die den Ausschnitt begrenzt und unter dem übereinandertretenden Blendenschluß durchgeleitet ist. Die Bluse in kurzer Jumperform zeigt ein hübsches Gürtelarrangement. Stoffverbrauch: 3,15 m 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) [Seite] 34

S. 35

J 3218: Sportkleid in Jumperform aus fraisefarbenem Kasha. Die hochgeschlossene Bluse mit kleinem Kragen ist mit langem, nach unten erweitertem Ärmel und aparter Hüftpasse gearbeitet. Letzterer sind Taschen eingesetzt; vorn Gürteleffekt. Rock mit vorderer Faltenpartie. Stoffverbrauch: 3,10 m 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3219: Tenniskleid aus weißem feinen Leinen mit rotem Kragen und passender Blendengarnierung. Vorn zeigt das Modell eine Hüftpasse mit eingearbeiteten Täschchen, während der Rücken glatt gehalten ist. Knopfschluß. Leicht glockig geschnittener Rock. Stoffverbrauch: 2,70 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3220: Fesches Sportkleid aus modefarbenem Kasha mit karierter Weste, die rückwärts durch einen Gürtel leicht geblust ist. Das gleichfalls blusig gearbeitete Kleid zeigt einen weißen Westenlatz mit Stehkragen und brauner Krawatte. Der Rock wird vorn durch Falten erweitert. Stoffverbrauch: 3,20 m 130 cm breit, 1,60 m zur Weste 130 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3221: Sportbluse aus weißer Waschseide mit reichem Säumchenschmuck. Als Aufputz dienen rote Seidenblenden. In der vorderen Mitte ist das Modell durchgehend geknöpft. Bindegürtel. Stoffverbrauch: 1,60 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Kleiner Schnitt.) [Seite] 35

S. 36

J 3222: Nachmittagskleid aus gelber Bastseide mit schmalem, rot-schwarz gemustertem Gürtel. Der tiefen, zackigen Passe mit angeschnittenen, nach unten erweiterten Ärmeln fügt sich der Stoff, vorn und im Rücken übereinstimmend in Kellerfalten abgesteppt, an. Die Falten setzen sich am Rock fort und springen unten aus. Kleidsamer Kragen. Stoffverbrauch: 5 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3223: Elegantes Sommerkleid aus rostbraunem Crêpe Georgette, effektvoll mit weißer Seide und dunkelblauer Stickerei ausgestattet. Die Taille ist blusig, der Rock glatt gehalten. Letzteren schließt eine Blende aus braunem Crêpe de Chine ab. Stoffverbrauch: 3,25 m 100 cm breit, 1 m Besatzstoff 90 cm breit. Abplättmuster Preis 1,60 Mk. (f. Abonn.). Schnittgr. 44 u. 48. (Gr. Schnitt.) J 3224: Fesches Nachmittagskleid aus lachsfarbenem Crêpe de Chine, mit Tabakbraun kombiniert. Der mit brauner Blende abgeschlossene, plissierte Rock ist einer breiten, apart garnierten Hüftpasse angesetzt. Blusige Taille. Stoffverbrauch: 3,60 m 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3225: Hübsches Nachmittagskleid in einer Kombination von bleufarbenem Crêpe de Chine und weißem Georgette. Passend zu dem in Gruppen plissierten Rock ist die ärmellose Jumperbluse gehalten. Die weiße Unterbluse ist mit weiten Ärmeln und kleinem Bubenkragen gearbeitet. Leichte Stickerei in Rot. Stoffverbrauch: 4 m 100 cm breit, 2,25 m heller Stoff 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) [Seite] 36

S. 37

J 3226: Eleganter Morgenrock aus pastellfarbiger, blau-gelb gemusterter Seide, effektvoll mit kornblumenblauer Seide ausgestattet. Das Modell ist leicht geblust und durch einen weich gelegten Gürtel zusammengehalten, der am links übertretenden Schluß mit einem Schärpenende versehen ist. Einseitiges Revers; breite, in Form geschnittene Ärmelvolants. Stoffverbrauch: 4,60 m 90 cm breit, 0,85 m Besatzstoff 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3227: Einfaches Hauskleid aus graukariertem Waschstoff mit rotem Aufputz. Dem Rock ist vorn eine Falte eingesetzt; in deren Verlängerung an der Bluse Blendenbesatz. Praktische Taschen schrägkarierten Materials garnieren gleichzeitig den Rock. Kleidsamer Kragen. Stoffverbrauch: 3,25 m 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J 3228: Elegantes Pyjama, bestehend aus schwarzem Beinkleid, weißer ärmelloser Jumperbluse mit rostroter Stickerei und zu letzterer passender Jacke aus Crêpe de Chine. Die durchgehend geknöpfte Bluse ist mit einer rostroten Blende abgeschlossen; schwarze Knöpfe. Der Jacke in schlichter Form sind schräge Taschen eingearbeitet. Stoffverbrauch: 2,25 m zum Beinkleid, 1,60 m zur Bluse, 2,25 m zur Jacke, je 100 cm breit. Abplättmuster Preis 80 Pf. (für Abonnenten). Schnittgröße 44 und 46. (Großer Schnitt.) J 3229: Frisierjacke aus weißer und weiß-rosa gemusterter Foulardseide. Das gemusterte Material bildet die tiefe Passe, die mit rosa Rüschen abschließt. Aus Rüschen bestehen auch die kurzen Ärmel. Stoffverbrauch: 2,55 m glatter, 0,80 m gemusterter, je 100 cm breit. Schnittgr. 44 u. 46. (Kl. Schn.) [Seite] 37

S. 38

Für stärkere Figuren. J 3230: Hübsches Sommerkleid aus bedrucktem und einfarbigem Musselin, für stärkere Figuren geeignet. Das Modell ist blusig gearbeitet und in der vorderen Mitte geteilt, wodurch das einfarbige Unterkleid sichtbar wird. Der Rock besteht aus drei losen, mit glatten Blenden besetzten Bahnen, Stoffverbr.: 3,40 m 100 cm br., 2,50 m 100 cm br. z. Unterkl. Schnittgr. 46 u. 50. (Gr. Schn.) J 3231: Apartes Sommerkleid aus hellbraunem, dezent bedrucktem Foulard mit Garnierung von glattem, zum Grundton passenden Material; für stärkere Figuren besonders geeignet. Vorn öffnet sich das Modell in ganzer Länge über einem Einsatz gleichen Materials; glatte Blenden mit Rüschenabschluß begrenzen die vorderen Ränder. Stoffverbr.: 3,90 m 90 cm breit, 1,20 m Besatzstoff 100 cm br. Schnittgröße 46 und 50. (Gr. Schnitt.) J 3232: Sommerkleid aus dunkelblauem, weiß bedrucktem Musselin für stärkere Damen. Als Aufputz dient eine aus Kragen, Manschetten und Jabot bestehende Garnitur aus weißem Crêpe de Chine, die fein plissiert ist. Am Rock vorn eingelegte Quetschfalten. Stoffverbr.: 4,25 m 100 cm breit. Schnittgröße 46 und 50. (Großer Schnitt.) [Seite] 38

S. 39

Für stärkere Figuren. J 3233: Elegante Nachmittagstoilette aus dunkelgrauem Crêpe Georgette und eingefärbter Spitze kombiniert; für stärkere Figuren geeignet. Aufgehellt wird das Modell durch einen rosa Georgette-Einsatz, dem die Spitze aufliegt. Die Bluse zeigt im Rücken einen vorteilhaften Teilungseffekt. Stoffverbr.: 4,85 m 100 cm breit, 2,50 m Spitze 18 cm breit, 0,70 m zur Weste 100 cm breit. Schnittgr. 46 u. 50. (Großer Schnitt.) J 3234: Sommerkleid aus schwarz-weiß gepunktetem Voile mit weißem Aufputz für stärkere Damen. Eine schlanke Form bewirken die vorn und im Rücken eingesetzten, aus Einschnitten hervortretenden Plisseegruppen. Weißer Westeneinsatz mit aufgeknöpftem Jabot. Stoffverbr.: 4 m 100 cm breit. Schnittgr. 46 u. 50. (Gr. Schnitt.) J 3235: Vornehmes Kleid aus dunklem, bedrucktem Crêpe de Chine mit einfarbigem Blendenbesatz; für stärkere Figuren besonders geeignet. Der Bluse sind Gruppenplissees eingearbeitet, die sich am Rock fortsetzen. Am Ausschnitt weiße Georgetteblende mit schmaler Einfassung. Stoffverbrauch: 5,35 m 100 cm breit. Schnittgröße 46 und 50. (Großer Schnitt.) [Seite] 39

S. 40

Vorlagen für Decken, Vorhänge, Spitzen, Motive. Ausführbar in Filetarbeit (Netzstickerei). St 779: Spitze. Löcheranzahl: 25 in der Breite. 6 mm im Quadrat = 15 cm Netzbreite. Typenmuster 20 Pf. (für Abonnenten). St 780: Medaillon. Löcheranzahl: 17 : 34. Etwa 5 mm im Quadrat. Lochgröße = 8,5 : 17 cm Netzgröße. Typenmuster 20 Pf. (für Abonn.). St 781: Spitze. Löcheranzahl: 61 in der Breite. 5 mm im Quadrat = 31½ cm Netzbreite. Typenmuster 40 Pf. (für Abonn.). St 782: Einsatz. Löcheranzahl: 32 in der Breite. 5 mm im Quadrat = 16 cm Netzbreite. Typenmuster 20 Pf. (f. Ab.). St 783: Dreieck. Löcheranzahl: 107 Schenkelhöhe. 5 mm im Quadrat = 37,5 cm Netzgröße. Typenmuster 40 Pf. (für Abonn.). St 784: Dreieck. Löcheranzahl: 46 Schenkel-höhe. 4 mm im Quadrat = 18,4 cm Netzgröße. Typenmuster 20 Pf. (für Abonn.). St 785: Decke. Löcheranzahl: 121 im Quadrat. 6 mm im Quadrat = 72,6 cm im Quadrat. Typenmuster 40 Pf. (für Abonn.). St 786: Ovale Kissenplatte. Löcheranz.: 105:145. Lochgröße: 5 mm im Quadrat = 52,5 cm zu 72,5 cm Netzgröße. Typenmuster 40 Pf. (für Abonn.). St 787: Quadrat. Löcheranzahl: je 23 im Quadrat. Lochgröße: 5 mm im Quadrat = 11,5 cm im Quadrat Netzgröße. Typenmuster 20 Pf. (für Abonn.) St 788: Großes Medaillon. Löcheranzahl: 126 zu 255. Lochgröße: 5 mm im Quadrat = 63 : 127,5 cm Netzgröße. Typenmuster 80 Pf. (für Abonn.). St 789: Dreieck. Löcheranzahl: 28 Schenkelhöhe. Lochgröße: 5 mm im Quadrat = 14 cm Schenkelhöhe des Netzes. Typenmuster 20 Pf. (für Abonn.). Typenmuster sind durch alle Lyon-Filialen oder direkt vom Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16, zu beziehen. Abplättmuster (auch aus älteren Heften) sind durch sämtliche Lyon-Filialen oder direkt durch den Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16, zu beziehen. Bestellungen auf vorgezeichnete oder fertige Handarbeiten sowie Material (auch aus älteren Heften) sind an Lyons Filialen oder direkt an Lyons Stickereiwerkstätten, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Straße 32, zu richten. Versand erfolgt per Nachnahme. [Seite] 40

S. 41

Artikel: Ostini, Fritz von, Die Ringdrossel (von Fritz von Ostini, eigentlich Friedrich Fabrizius Max Karl Freiherr von Ostini, 1861-1927); Sell, Anita, Pfingstfahrt in den Harz (von Anita Sell, unbekannte Autorin). Werbung: „Stollwerck Gold, Ess-Schokolade“, Zeichnung/Illustration: Amsel (unbekannte Signatur). Stempel: Schnittmuster erhältlich nur durch Lyon’s Filialen Stuttgart J. Niedermeier, Rotebühlstr. 49 u. Planie i. H. d. Deutschtums, Telefon 22156 – Postscheck 18769. [Seite] 41

S. 42

Artikel: Sell, Anita, Pfingstfahrt in den Harz (von Anita Sell, unbekannte Autorin). Werbung: „Kurze Röcke, dicke Beine und Krampfadern? Fehler und Mängel der Beine enthüllt die heutige Mode rücksichtslos. Sie ersparen sich Ärger, heftige Beschwerden und verhüten vielleicht ein schmerzhaftes Leiden, wenn Sie beizeiten einen Gentila Gummistrumpf tragen. Bei Krampfadern, geschwollenen Beinen, verdickten Gelenken sind Gentila Gummistrümpfe unentbehrlich. Sie geben einen festen, wohltuenden Halt, beseitigen oder vermindern die Beschwerden und erhöhen die körperliche Leistungsfähigkeit. Gentila Fesselformer schaffen schlanke Fesseln. Selbst unter sehr dünnen Seidenstrümpfen fallen die nahtlosen Gentila Gummistrümpfe und Fesselformer nicht auf. […] Die Original-Gentila beziehen und tragen (gesch. Marke). J. J. Gentil G. m. b. H., Berlin W9, Potsdamer Str. 5 (am Potsdamer Platz), 8 Anproberäume. Geöffnet 9-6 [Uhr]. Europas größtes Spezialhaus für Gummistrümpfe, Figurverbesserer, Leibträger. Gegründet 1900“; „Warner’s weltberühmte Original amerikanische Modelle. Spezialität ‚Hüfthalter‘, die schlanke Linie in unerhörter Vollendung. Spezialität ‚Corselette‘, Hüfthalter mit Büstenhalter vereint. Elegante Modeneuheit: ‚Federleichte‘ Voile-Mieder D. R. G. M. Elegante Modeneuheit: ‚Federleichte‘ Voile-Corselette D. R. G. M. Von Millionen eleganter Frauen in allen Kulturländern getragen und Sie nicht? Ungezählte Imitationen am Markte. Jedes echte Warner trägt den Stempel Warner’s. – In erstklassigen Geschäften überall erhältlich, sonst für Private Bezugsnachweis durch The Warner Brothers Co. G. m. b. H., Hamburg 6“; „Veraltet ist es, mit solchen zwecklosen Geräten Ihre Räume reinigen zu wollen. Seien Sie modern, benutzen Sie den getränkten O-Cedar Politur Mop. Sie entfernen mit ihm schnell und mühelos den Staub, selbst aus dem entlegensten Winkel! O-Cedar-Politur unentbehrlich für Möbel! Achten Sie auf die Marke O-Cedar. Gegen Staub ein Mittel nur, O-Cedar Mop und Politur. O-Cedar Gesellschaft m. b. H., Berlin N 20. In 4 verschiedenen Modellen von 5.— bis 7.50 M. inkl. Stiel“. [Seite] 42

S. 43

Artikel: Sell, Anita, Pfingstfahrt in den Harz (von Anita Sell, unbekannte Autorin). Werbung: „‚Weißt Du nicht, was Laxin ist?!‘ Verlangen Sie kostenlos die interessante Broschüre über Laxin von den Lingner-Werken, Dresden“; „Wie erlangt man wahre SCHÖNHEIT schnell — zuverlässigst durch das Prinzip der Biologischen — naturgemäßen — Schönheits-Kultur. Vernachlässigen Sie Ihre Schönheit nicht, sondern verlangen Sie noch heute kostenlose Broschüre über die berühmt gewordenen Präparate von Schröder Schenke — gegr. 1896 — Berlin — Wien — Zürich — Bratislawa — Mailand etc. Gesichtsfalten, […] Stirn- u. Kinnbinden, […] Augenbrauen, […] Wibra, […] Augenlotion. Die neuen amerikanischen Gesichtspackungen stellen das Vollkommenste in der Wissenschaft der modernen Kosmetik dar. Sie dienen zur Neubelebung des gesamten Organismus der Gesichtshaut, festigen sie, machen sie zart und elastisch und erzeugen einen blendendweißen Teint. Markante Züge, Tränenbeutel, unreiner Teint weichen einer durch diese amerikanischen Packungen erzeugten Schönheit und Jugendfrische. Einfachste Selbstanwendung. — Karton mit 10 Packungen M. 5.—. Haarausfall, […] Natürliche Locken, […] Blondes Haar, […] Haarfarbe. […] Abstehende Ohren, […] Lippen u. Mundformer, […] Hals und Büste, […] Methode Jolifemme […]. Rapide Enthaarung durch d. nicht übelriechende Enthaarungs-Mittel ‚Rapidenth‘. Mit der Wurzel wird lästig. Damenbart sof. u. schmerzlos entfernt Nachbehdlg. schwächt u. beseitigt den Neuwuchs v. Haaren. ‚Rapidenth‘ kmpl, M. 4.60 Orig.-Packung M. 7.20. Sämtliche Präparate äußerlich anzuwenden. Zur billigsten Selbstbehandlung geeignet Versand geg. Nachn. durch Schröder-Schenke. Berlin W 21, Potsdamer Str. 26 B II“. [Seite] 43

S. 44

Das Jackenkomplet. J Marion: Sommerliches Ensemble aus bedruckter und weißer Bastseide hergestellt. Das durch einen Gürtel blusig angeschobene Kleid zeigt ein plissiertes, weißes Jabot mit passendem Kragen. Loses, weißes Jäckchen. Stoffverbrauch: 3,70 m gemusterter, 2,70 m einfarbiger, je 80 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J Lony: Complet aus einfarbigem und bedrucktem Crêpe marocain. Das schlichte Kleidchen zeigt ein hübsches Arrangement aus schwarzem Atlasband. Loses, offen zu tragendes Jäckchen mit abstechender Einfassung. Stoffverbrauch: 3,05 m zum Kleid, 2,40 m zur Jacke je 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J Sonja: Composékostüm, bestehend aus großkariertem Wollstoffrock und schwarzem Seidenjäckchen, das über den Gürtel greifende Taschen aufweist. Kragen und Aufschläge aus dem Rockmaterial. Stoffverbrauch: 1,60 m zum Rock, 130 cm breit, 2,30 m zur Jacke, 100 cm breit. Schnittgröße 44 und 48. (Großer Schnitt.) J Veronika: Sommerliches Ensemble. Zu einem karierten Wollstoffrock loses Jäckchen aus einfarbigem Kasha sowie hochrote Crêpe de Chine-Bluse, die mit dem Stoff des Rockes garniert ist. Unten wird die Bluse durch Biesen gürtelartig eingeengt. Stoffverbrauch: 2,30 m zur Jacke, 130 cm breit, 2,15 m zur Bluse, 100 cm breit, 1,60 m zum Rock, 130 cm breit, Schnittgr. 44 und 48. (Gr. Schn.) [Seite] 44

S. 45

Das Jumperkleid. J Lilian: Jugendliches Kleid, bestehend aus schwarzem Seidenjumper und leichtem roten Wollstoffrock. Lingeriewestchen mit Jabotgarnitur. Stoffverbrauch: 2,10 m zum Jumper, 100 cm breit, 1,50 m zum Rock, 120 cm breit. Schnittgr. 42 und 46. (Gr. Schn.) J Vally: Sehr fesches Hochsommerkleid, bestehend aus ärmelloser, hellroter Kashaweste mit weißer Stickerei und weißem Rock. Weiße Häkelei an den Westenrändern. Stoffverbrauch: 1 m zur Weste, 130 cm breit, 1,50 m zum Rock, 130 cm breit. Abplättmuster Preis 80 Pfennig (für Abonnenten.) Schnittgr. 42 und 46. (Gr. Schn.) J Jeanne: Sommerkleid aus weißem Crêpe de Chine, effektvoll mit rotem Material und lebhafter Stickerei garniert. Außerdem Häkelverzierung. Plissierter Rock. Stoffverbrauch: 4,15 m, 100 cm breit. Abplättm. Preis 1,60 Mk. (für Abonnenten.) Schnittgr. 42 und 46. (Großer Schnitt.) J Lola: Sommerkleid. Zu einem schwarzen Seidenrock mit vorderer Faltenpartie gehört ein heller, bedruckter Crêpe de Chine-Jumper mit schwarzem Ledergürtelchen. Weißer Kragen mit passender Knopfblende. Stoffverbrauch: 2,30 m zum Jumper, 1,50 m zum Rock je 100 cm breit. Schnittgr. 42 und 46. (Gr. Schn.) [Seite] 45

S. 46

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (unbekannte Autorin). Werbung: „KALODERMA TOILETTE-SEIFE von den Guten die Beste. 70 Rpf. F. WOLFF & SOHN“. Informationen des Verlages: Unten rechts befindet sich die Auflistung aller Lyon-Filialen (Verkaufsstellen) im Deutschen Reich und in Groß-Berlin. [Seite] 46

S. 47

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (unbekannte Autorin). Werbung: „Klöppelspitzen, Stickereien, Wäschebesätze. Muster usw. franko. Versandhaus ‚Germania‘, Barmen 8, Postschließfach 170“; „Damenbart. Totale Wurzelabtötung, gefühllos. Einzig sichere Hilfe d. Hausmittel. Nachricht kostenlos durch Frau F. Ulke, Köln-Nippes 7, Neusserstraße 171“; „Vers. m. berühmt. Lindener u. Royala Kleider-, Mantel u. Waschripp-Samte. Muster, welche Farben? 8 Tage zur Wahl. Samthaus Schmidt, Hannover 16“; „NIVEA-CREME. Wenn Sie ihr Kind baden, oder selbst ein Bad nehmen, oder viel mit heißem und kaltem Wasser umgehen, wird Ihre Haut leicht rauh und spröde. Dagegen hilft NIVEA-CREME. Reiben Sie – schon vorbeugend – allabendlich Gesicht und Hände mit Nivea-Creme gründlich ein, die Haut wird dadurch widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit, gegen Wind und Wetter und bekommt ein gesundes, jugendfrisches Aussehen. Nivea ist im Kinderzimmer unentbehrlich. Nivea-Creme in Schachteln zu M 0.20, 0.30, 0.60 und 1.20 / in Tuben M 0.55 und 0.90. Für die Säuglingspflege Nivea-Kindercreme / Nivea-Kinderseife / Nivea-Kinderpuder“; „DÜRKOPP. Bestes deutsches Fabrikat. Zum Nähen, Stricken, Stopfen, Flicken. Moderne Ziermöbel auf Holzgestellen in eleganter Ausführung. Dürkoppwerke A.-G. Bielefeld“; „Roh-Seide. Kleider-, Wäsche-, Anzug-, Braut-, Ball-Wasch-Seide — Muster 5 Tage zur Wahl — Samthaus Schmidt, Hannover l6 S“; „Betten federdicht gestr. Inlett 1½-schlfrg. großes Oberbett, Unterbett und ein Kissen mit 14 Pfd. grauen Federn gefüllt à Gebett M. 35.—. Dasselbe rot mit 2 Kissen und 16 Pfd. besseren gr.-Federn gefüllt M. 63.—. Bettfedern graue per Pfd. M. 0.90 bessere 1.50 graue Halbdaunen Mk. 3.25, weiße Federn M. 4.50, graue Daunen M. 8.50. Metallbetten Stück M. 18.—. Aussteuerartikel billig. Tausende Dankschreiben. Muster und Katalog frei. Nichtgefallend Geld zurück. Bettenfabrik Th. Kranefuß, Cassel 288, Bettfederngroßhandlung und Versand. Gegründet 1895“; „Aspirin-Tabletten werden häufig nachgemacht. Seien Sie vorsichtig und kaufen Sie die Aspirin-Tabletten nur in der Original-Packung ‚Bayer‘ mit der violetten Banderole. In allen Apotheken erhältlich“; „Ballabona-Puder reinigt und entfettet das Haar auf trockenem Wege, macht schöne Frisur, besonders geeignet für Bubikopf. Bei Tanz und Sport unentbehrlich. Zu haben in Dosen von M. 1.- an in Friseurgeschäften, Parfümerien, Drogerien und Apotheken. Nachahmung weise zurück!“. [Seite] 47

S. 48

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (unbekannte Autorin). Werbung: „Dies ist Eva das vieltausendfach bewährte hygienische Monatsbeinkleid mit dünner, undurchlässiger Einlage, die abknöpfbar ist, um das Beinkleid auch sonst zu tragen. Überall erhältlich! Prospekte u. Bezugsquellen kostenlos durch Eugen Scheuing, Stuttgart 33“; „KAYSER. Die elegante und preiswerte NÄHMASCHINE. PFÄLZISCHE NÄHMASCHINEN U. FAHRRÄDER-FABRIK vorm. GEBRÜDER KAYSER KAYSER, KAISERSLUTERN 13 a“; „J. H. Garich, Büstenfabrik, Berlin S. 9, Stallschreiberstrasse 56, empf. alle Arten Büsten, verstellbare u. Mass. zu Fabrikpreis. Katal. frei, sowie alles, was d. Schneider braucht. Ihre Kleider zipfeln nicht, wenn Sie den Abrunder ‚Punktrum‘ besitzen“; „Selbstvergiftung d. h. Gift im Blut ist die naturnotwendige Folge einer mangelhaften Ausscheidung verbrauchter Stoffe aus dem Körper. Die schädlichen Giftstoffe, die sich fortwährend im Blut anhäufen, besonders die giftige Harnsäure, sind die Ursachen vieler Krankheiten und entzündlicher Zustände innerer Organe, ferner Stauungskrankheiten, d. h. alle durch Blutstauung hervorgerufener Leiden, die eine Folge schlechter Blutmischung sind wie Gicht, Rheumatismus, Arterienverkalkung, Erkrankung des Herzens, der Nieren, Blase und Blutgefäße, Herz- und Nervenleiden, Migräne, Schlaflosigkeit, sowie Hautkrankheiten, Neigung zu Geschwürbildung, Hämorrhoiden, Flechten, Fettleibigkeit, Darmträgheit, Stuhlverstopfung, Gallen- und Leberleiden. Ein völlig natürliches Mittel zur Entgiftung des Blutes und dasselbe von den vorhandenen Harnsäuremengen zu befreien oder diese auszuscheiden ist unser bekannter Philippsburger Herbaria-Blutentgiftungs- und Entsäuerungstee ‚Radikal‘, durch dessen Gebrauch man obige Leiden bekämpfen und die Heranbildung krankhafter Zustände beizeiten verhüten kann. […] Unser Philippsburger Herbaria-Radikal-Blutentgiftungs- und Entsäuerungstee wirkt entgiftend auf Blut und Säfte und führt durch den Urin oft ganze Flocken fauliger Stoffe aus dem Körper. […] Der echte Philippsburger Herbaria-Radikal Blutentgiftungs- u. Entsäuerungstee kommt nur in geschlossenen großen Originalpaketen à Mk. 3.— per Paket in den Handel und kann bei uns direkt bestellt wie auch durch unsere Niederlage-Apotheken bezogen werden. Für eine Kur rechnet man 3 bis 6 Pakete pro Person. Alleiniger Hersteller: Herbaria-Kräuterparadies, Philippsburg B 315 (Baden). Kräuterbuch mit Preisliste und Niederlageverzeichnis gratis“. [Seite] 48

S. 49

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (unbekannte Autorin). Werbung: „Ein gutes Hausmittel gegen Verletzungen aller Art (auch Brandwunden) bei Menschen und Tieren, zur Verhütung von Blutvergiftung und zur Vernichtung aller Ansteckungsstoffe und Fäulniskeime ist das seit fast drei Jahrzehnten bewährte, von den Ärzten geschätzte und viel angewendete CHINOSOL. […] Jeder Arzt wird bestätigen, daß es gut ist. Ein Röhrchen Chinosol, enthaltend 10 Tabletten zu 1 g, für lange Zeit ausreichend, RM. 2.- in allen Apotheken und Drogerien. Versuchspackung nur 60 Pf. Chinosolfabrik Aktiengesellschaft, Hamburg“; „Die Salus-Kur von Dr. med. Otto Greither bedeutet für jede Familie ein freudiges Ereignis, denn die Kuranwendung bürgt für dauernde Gesundheit, die allein der Grundstein zu einem glücklichen Familienleben ist. Durch langjährige und eingehende Studien hat Dr. med. Otto Greither eine Methode entdeckt, die eine bahnbrechende Neuerung in der erfolgreichen Behandlung aller chronischen, noch beeinflußbaren Krankheiten ist. Sein System beruht auf der Erkenntnis, daß die Grundursache fast aller Krankheiten in den Verdauungsorganen — im Darm liegt, deren Krankheitserreger die Darmbakterien sind. Ihr Überhandnehmen führt zu den schwersten Schädigungen des Körpers und äußert sich dann in irgendeiner Art von Krankheit z. B. in Rheumatismus, Gicht, Lungen-, Leber-, und Herzerkrankungen, Magen-, Darm-, Gallen- und Nierenleiden, Wassersucht, Arterienverkalkung, Asthma, Darmschwäche, Stuhlträgheit, Fettsucht, Abmagerung, Hämorrhoiden, Nerven- und Hautkrankheiten, Kropf, vorzeitiges Altern usw. Das Wesentliche des Dr. med. Greither Systems […] innere Reinigung (Asepsis interna) […] Warnrufe […] ‚Heilen heißt Reinigen‘ und ‚Gesund durch Dich selbst‘, das sind die Grundprinzipe der Salus-Kur. Um die Vorgänge während des Reinigungsprozesses im Körper richtig zu erfassen und sich selbst beobachten zu können, lese man das Buch ‚Das Dr. med. Greither System‘ (Preis M. 2.—). Verlangen Sie unbedingt die kostenlose Aufklärungsbroschüre ‚Heilen heißt Reinigen‘, und zögern Sie nicht, einen Versuch mit einer Probesendung zu machen. Eine Probesendung, der eine ausführliche Kuranleitung beiliegt, enthält eine Flasche Salusöl und eine Packung Greitherna-Tabletten und kostet M. 3.40. Die Kurmittel sind zu beziehen direkt vom Saluswerk, München, Schönstraße 13 oder in unseren Filial- und Auskunftsstellen sowie in Apotheken und Drogerien. Eigene Filial- und Auskunftsstellen. In München: Augustenstraße 1, Tel. 51 370, Glückstraße 7 und Bayerstraße 45 Augsburg, Oberer Graben G. 328; Berlin NW 7, Friedrichstr. 94; Braunschweig, Friedrich Wilhelmstr. 6; Breslau, Elsässerstr. 15; Chemnitz, Theaterstraße 108; Darmstadt, Mühlstr. 18; Dresden, Steinstr. 1; Essen, Frohnhauserstr. 22; Frankfurt a. M., Kaiserstr. 34; Halle a. S., Untere Leipzigerstr. 86; Hamburg, Neuer Wall 73; Hannover, Ernst Augustpl. 4; Köln, Gertrudenstr. 12; Leipzig, Emilienstr. 34; Magdeburg, Erzbergerstr. 13; Nürnberg, Kaiserstr. 44; Stuttgart, Ölgastr. 77. Saluswerk, München 9, Fernsprecher 41019, Schönstraße 13, Saluskurmittel nur echt mit Schutzmarke ‚Heilen heisst Reinigen‘“. [Seite] 49

S. 50

Artikel: O. V., Die Küche des Monats (Casuela, chilenisches Originalrezept; Schellfisch mit holländischer Weinsauce; Gratinierter Spargel; Blini, russisch; Wiener Kipfel; Früchtenbrot, österreichisch). Werbung: „Falter. Die Marken der Tangermünder Schokoladenfabrik. Feodora“; „Zitronen-Pilz-Torte. Gebacken mit Dr. Oetker’s Backpulver ‚Backin‘. Zutaten zum Teig 250 g Mehl, 100 g Zucker, 70 g Butter, 1 Ei, 2 Eßlöffel Milch, ¾ Päckchen Dr. Oetker’s Backpulver ‚Backin‘, das Abgeriebene von ¼ Zitrone oder einige Tropfen Dr. Oetker’s Backöl Zitrone. Zutaten zur Creme: ¼ Liter Milch, Päckchen Dr. Oetker’s Vanille Puddingpulver, 75 g Zucker, 90 g Butter oder Margarine, 20 g Palmin, Saft und Abgeriebenes einer halben Zitrone. Zutaten zur Umrandung: ¼ Pfund Zucker, 50 g Kakao, 3 Eßlöffel Wasser, zur Verzierung einige Schokoladenpralinen, in die Mitte evtl. ein Marzipanpilz. […] Dr. A. Oetker, Bielefeld. Im Berliner Hausfrauen-Verein kommt nur Dr. Oetker’s Backpulver ‚Backin‘ zur Verwendung“; „Seht mich an – ich bekomme in meine Suppen, Milch, Flammeris und alle Speisen nur MAIZENA, immer in den gelben Paketen, niemals lose! Rezept u. Bilderbuch v. Paul Simmel gratis durch die DEUTSCHE MAIZENA GES. A.G., HAMBURG 15 P“; „Beste deutsche Bezugsquelle für billige böhmische Bettfedern! 1 Pfund grau geschlissene M. 1.—, halbweiße M. 2.—, weiße, flaumige M. 2.—, 2.50 und M. 3.—. Herrschaftsschleiß M. 4.—, bester Halbflaum M. 5.— und 6.—, Daunen weiß M 7.—, hochfein M. 10.—, zollfrei gegen Nachnahme von 10 Pfund an postfrei. Umtausch gestattet oder Geld zurück. Ausführliche Preisliste und Muster kostenlos. Rudolf Blahut, Bettfedernexporthaus, Deschenitz 109 (Böhmen)“. [Seite] 50

S. 51

Artikel: Elias, Julie, Was wünscht sich die Frau im Alter? (von Julie Elias, geb. Julie Levi, 1866-1945). Werbung: „Chlorodont Zahnbürsten. Chlorodont-Zahnbürsten 70 Pfg. und Mk. 1.25. Zahnpaste. Chlorodont-Zahnpaste 60 Pfg. und Mk. 1.00. Die Chlorodont-Zahnbürste mit gezahntem Borstenschnitt paßt sich der natürlichen Rundung des Gebisses gut an, dringt in die engen Zahnzwischenräume und entfernt leicht alle Speisereste, den häßlichen Zahnbelag und beginnenden Zahnsteinansatz. Auch die hinteren Backen- und Weisheitszähne werden durch das halbrunde Borstenbüschel erfaßt und geputzt. Lockere Zähne werden durch gleichzeitige Massage des Zahnfleisches befestigt. Die Chlorodont-Zahnpaste schont den kostbaren Zahnschmelz, verleiht den Zähnen elfenbeinartigen Hochglanz, bewirkt durch Sauerstoffsalze eine natürliche Mundreinigung und beseitigt üblen Mundgeruch bei herrlich erfrischendem Pfefferminzgeschmack“. Information des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16 „LYON-SCHNITTMUSTER. Preise, Für Abonnenten. Großer Schnitt (Kleid, Kostüm, Mantel, Paletot) RM 1.10; RM —.90. Kleiner Schnitt (Rock, Bluse, Jacke, Kinderkleider, Nachthemden) RM —.75; RM —.60. Kleinigkeit (Wäsche, ausgenommen Nachthemd.) RM —.50; RM —.40. Kl. Kleinigkeit (Büstenhalter, Untertaillen, Kinderwäsche) RM —.25; RM —.20. Schnitte nach persönlichem Maß RM 3.—; RM 2.50. Abplättmuster (zu sämtlichen Modellen sofort erhältlich). Ganzer Bogen RM 1.—; RM —.80. Halber Bogen RM —.50; RM —.40. Viertel Bogen RM —.25; RM —.20. Stechpausen je nach Größe. Abplättmuster für helle Stoffe blau, für dunkle Stoffe gelb. Bei Bestellung bitte anzugeben, ob blaues oder gelbes Abplättmuster gewünscht wird. — Bei Voreinsendung des Betrages fügen Sie bitte jeder Bestellung 15 Pfg. für Porto und Verpackung bei. Bei Nachnahmesendungen erhöht sich der Rechnungsbetrag um 40 Pfg. — Maßschnitte nur gegen Voreinsendung des Betrages. Zu beziehen durch Lyon’s Filialen, Buchhandlungen und Warenhäuser oder direkt durch den Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16“. [Seite] 51

S. 52

Artikel: O. V., Die neue Sehenswürdigkeit von Berlin. Die abgebildete Fotografie besitzt die Bildunterschrift „Blick in das soeben eröffnete Wertheim Restaurant am Leipziger Platz“. Hinweis und Information des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16 „Liebe Leserin! Ist Ihnen nicht aufgefallen, daß untere Zeitschrift umfangreicher geworden ist? Wir bringen volle acht Seiten mehr als bisher, mit Moden, unterhaltendem Text, Abbildungen… Wenn Sie es noch nicht bemerkt haben, dann lag es gewiß daran, daß diese Blätter Ihr Interesse so stark in Anspruch nahmen, und Sie nicht zum Abzählen der Seiten gekommen sind, nicht wahr? Aber nun, verehrte Leserin, haben wir Ihnen verraten, was wir ganz in der Stille für Sie getan haben. Lob wollen wir keines, nur Ihre Überzeugung, daß wir nicht nur darauf bedacht sind, Sie zufriedenzustellen, sondern daß wir stets trachten, Ihnen noch mehr zu bieten, als Sie erwarten. Haben Sie z. B. schon Seite 13 dieses Heftes genau gelesen? REDAKTION UND VERLAG. Werbung: „Eine glückliche Entdeckung. Meine Freundin wollte mit ihrem Mann eine längere Reise machen und bat mich da Diebstähle in der Reisezeit jetzt an der Tagesordnung sind, in ihrer Wohnung nach dem Rechten zu sehen. Natürlich war ich riesig froh, auf diese Weise für längere Zeit nach Berlin zu kommen und sagte mit Freuden zu. Als ich meine Freundin vor ihrer Abreise in Berlin sah, staunte ich, wie frisch und blühend sie aussah. Sie erschien mir gar nicht so erholungs- und reisebedürftig. Früher, als sie noch in meiner Heimat wohnte, war ihr Gesicht lange nicht so jugendlich reizvoll wie jetzt. Ich konnte es nicht begreifen, wie sie in den Jahren, wo ich sie nicht gesehen hatte, jünger geworden sein könnte. Ich fragte, ob sie etwa ein Schönheitsmittel anwende? Sie verneinte! […] Schreibt alle an den Marylan-Vertrieb, Berlin 171, Friedrichstraße 24. Sogleich bekommt Ihr eine Probe Marylan-Creme nebst hochinteressantem Büchlein über Schönheitspflege, beides kostenlos und portofrei. Ich weiß, daß Ihr mir im Stillen danken werdet“. [Seite] 52

S. 53

Rätselseite für Rätselfreunde. Die Rätsel sind: Kreuzworträtsel, Wunder der Natur, Gleichklang, Kreiswort-Wabenrätsel, Silbenrätsel. Oben rechts befinden sich die Auflösungen der Rätsel aus dem Modenschau Heft Nr. 172. Werbung: „Stoffbüsten mit Armansatz. Prima mit hochelegantem Dreifußständer b. postfreier Lieferung in Größen 42, 45, 46, 48. RM 16.—. Merlitz & Co., Berlin, Willibald-Alexis-Str. 40, Postscheckkonto Berlin 13521“; „Pebeco oder ‚Pebeco-Mild‘? Wer einen herb-kräftigen Geschmack bevorzugt, wird Pebeco wählen. Wer das Milde liebt (vor allem werden es Damen u. Kinder sein), wird ‚Pebeco-Mild‘ nehmen. Beide Zahnpasten zeichnen sich aus durch ihren Gehalt an wirksamen Salzen, die allein Ihre Zähne gesund und kräftig erhalten können. Beide geben Ihnen nachhaltig das Gefühl von Frische und Reinheit im Munde. ‚Pebeco‘ und ‚Pebeco-Mild‘ werden aus hygienischen Gründen – im Gegensatz zu einigen anderen Zahnpasten – in Tuben aus reinem Zinn geliefert. ZAHNPASTA PEBECO“; „Klöppelspitzen. 1 Pfund zu 5,— Mk. versendet franko gegen Nachn. Brinkmanns Spitzenversand Langerfeld-Barmen“; „Monatsschützer ‚Lupa‘ gesetzt. gesch. und garantiert undurchlässig, ist absolut unentbehrlich, da Monatsbinden infolge der dünnen Unterwäsche und Kleider beim Sitzen, Sport oder Tanzen nicht genügen und Monatshosen in der warmen Jahreszeit ungeheuer lästig und ungesund sind. ‚Lupa‘ ist ans weichem abwaschbaren Material, kann auch gekocht werden, trägt nicht auf, wiegt nur 30 g, nahezu unverwüstlich, schont und schützt Unterwäsche und Kleider vor Verderben und verleiht dadurch beruhigendes und sicheres Gefühl. Viele Tausende im Gebrauch. Preis RM 2.95. Versand gegen Nachnahme als Doppelbrief. Bei Nichtzusage Geld zurück. Ludwig Paechtner, Dresden A. 24/274, Bendemannstraße 15. Vor 15 Jahren gegr. Wiederverkäufer erhalten Rabatt“; „Die Frau. Ein neuzeitliches Gesundheitsbuch von Dr. med. Paull. Mit 76 Abbildungen. Für Braut- und Eheleute ein sehr lehrreiches Buch über das Ehe- und Geschlechtsleben, welches ihnen über manche schwierige Frage hinweghelfen wird. Kart. 4, Halbl. 5 M. Porto extra. Versand Heilas, Bln.-Tempelhof 141“; „Porzellan-, Zinn- u, Messing-Geschirre, Jenaer Glaswaren, Alpakka-Bestecke, Frottier- und Landeshuter Wäsche, kaufen Sie billig und gut von Joh. Chr. Eberlein, gegr. 1853 / Pössneck 98 (Thür.)“; „Metallbetten, Stahlmatratzen, Kinderbetten günstig an Private. Katalog 96 frei. Eisenmöbelfabrik Suhl, (Thür.)“; „Lästige Haare im Gesicht u. am Körper entfernt sofort radikal nur mein ‚Hewalin-Haarentferner‘ (Schutz-Marke). Oft nachgeahmt — doch nie erreicht! Deutsches Reichspatent Nr. 196 617. Gold. Medaille: Paris, Antwerpen. Von Ärzten, Dermatologen u. gerichtl. vereidigten Chemikern als gänzlich unschädlich u. sicher wirkend glänz. begutachtet. Preis M. 5,—. Alleiniger Fabrikant: H. Wagner, Köln 133, Blumenthalstr. 99“; „Peru-Tannin-Wasser zur Haar-Pflege. Schutzmarke: Die Töchter des Erfinders“. [Seite] 53

S. 54

Artikel: O. V., Von Heilbronn nach Heidelberg; o. V., Durch die Holsteinische Schweiz nach Kiel; o. V., In den Harz. Werbung: „Wildungen Helenenquelle. Bei Nieren-, Blasen- und Frauenleiden, Harnsäure, Eiweiß, Zucker. 1925: 16 000 Besucher. Schriften und Nachweis billigster Bezugsquellen durch die Kurverwaltung Bad Wildungen“; „Der ideale Wasser-Massageapparat. DIE GROVE-BÜRSTENBRAUSE massiert und duscht zu gleicher Zeit, schafft Schlankheit, Frische, Freudigkeit! Universal-Packung 18.50 Mark – Luxus-Packung 33.50 Mark. An jeder Wasserzapfstelle leicht anzubringen! Verlangen Sie kostenlose Zusendung des Prospektes! Erhältlich in allen größeren Spezialgeschäften. In Berlin bei A. Wertheim, H. Tietz, KaDeWe, Kopp & Joseph, und im Verkaufsraum Bülowstraße 90. Wo keine Verkaufsstellen bekannt sind, weist Bezugsquellen nach und nimmt Bestellungen an: DAVID GROVE A.G., BERLIN W 57, BÜLOWSTRASSE NR. 90“; „Bad Kissingen. Villa Johanna. Sanatorium für den gebildeten Mittelstand. Angenehmer, ruhiger Aufenthalt – Mäßige Preise – Aufnahme von Patienten, einschl. ärztl. Behandl. und ständiger individueller Fürsorge. Besitzer Ernst Rinneberg“; „WYK-FÖHR-SÜDSTRAND DR. GMELIN’S NORDSEE-SANATORIUM. Sanatorium für Erwachsene und Familien. Vor- und Nach-Sommer ermäßigte Preise. Zweiganst.: Pädagogium, höh. Schule mit Internat für Knaben und Mädchen. Jugendheim, ohne Unterricht. Kurpark, eig. Strand“; „Radium-Solbad Kreuznach (Rheinland). Das berühmte Frauenheilbad. 23.-24.7. Gr. Reit- u. Fahrtunier (Turnier-Zentr.), 29.-31.7. Internationales Tennisturnier, 27.-29.8. Auto-Wettbew., 3.9. Tanztunier (R. P. G.). Auskünfte durch die Kurverwaltung“; „Kaiserin-Friedrich Sanat., Cronberg i. Taunus, nimmt weibl. Leichtlungenkranke auf. Näheres zu erfahren durch d. Verwaltung“; „Ilmenau in Thüringen Sanatorium Dr. Wiesel. 540 m. Nerv.-, Herzkranke, auch Erholungsbedürftige. Kein Kurzwang. Prospekte“; „NORDERNEY. Sommer und Winter das führende deutsche Nordseebad. Auskunft: Reisebüro und Badeverwaltung“; „BALLENSTEDT I. HARZ. Sanatorium Dr. Rosell. Innere Krankheiten, bes. Zuckerkrankheit, Herzschwäche, Nierenleiden, Frauenleiden, Haltungs- und Bewegungsstörungen. Diätetisch-physikalische Behandlung. Eigenes Kurmittel-Haus. 100 Betten. Prospekte usw. frei“; „Bad Oeynhausen i. W. Die Stadt ohne Stufen. Das ganze Jahr geöffnet! Gegen Herz-, Nerven- und Gelenkleiden, Lähmungen, Rheuma, Ischias, Frauenleiden. Schnellzugsstation: Berlin-Köln / Dresden-Amsterdam. Auskunft durch die Badeverwaltung“. [Seite] 54

S. 55

Artikel: O. V., Anekdoten. Werbung: „Gütermanns Nähseide“; „Kaliklora. Hamburgs populärster Künstler A. Bozenhard [Albert Bozenhard, 1860-1939, Anm. M. K.] vom Thalia-Theater, der sein 40jähriges Bühnenjubiläum feiern konnte, verdankt seine gesunden eigenen Zähne der ständigen Pflege mit der Zahnpasta Kaliklora. Grosse Tube 80 Rpf., kleine Tube 50 Rpf.“, Foto: Mocsigay, Hamburg (Arnold Mocsigay, 1840-1911); „Klöppelspitzen, Stickereien. Hans Girke, Elberfeld, Postfach. Näherinnen und Wiederverkäufer erhalten hohen Rabatt“; „Sie sind zu dick! Trinken Sie sofort Dr. Richters Frühstückskräutertee. Er bewirkt in wenigen Wochen auffällige Gewichtsabnahme ohne jeden Schaden. Je eher Sie beginnen, desto schneller werden Sie schlanker, elastischer, jünger. Dr. med. J. H. in L. schreibt: ‚Ohne Diät sind 12 Pfund weg.‘ Frau Rittmeister E. in P. ‚Fühle mich wie neugeboren, alles unnütze Fett habe ich verloren.‘ Bestellen Sie noch heute Packet für M. 2.— oder 6 Pakete für M. 10.—. Broschüre mit vielen Dankschreiben und Ärztegutachten gratis durch INSTITUT HERMES, MÜNCHEN S 70, Baaderstraße 8“; „Schlanke Knöchel können Sie in 1 Minute haben durch Anlegen der ‚Eta‘-Seidenkautschukbinde. Plumpe, schwerfällige Knöchel verderben eine sonst reizende und anziehende Figur. Die neuen ‚Eta‘-Seidenkautschukbinden sind durchsichtig, tragen nicht im geringsten auf und können selbst unter einem Seidenstrumpf unsichtbar getragen werden, machen nicht nur augenblicklich reizende schlanke Knöchel und geben dem Bein eine entzückende Linie, sondern reduzieren mit der Zeit die starken Fettstellen ganz erheblich. Sind im Tragen nicht unbequem, geben den Fesseln einen festen Halt, stärken müde Muskeln und ermöglichen bei kurzer Mode das Tragen zierlicher Halbschuhe. Preis 1 Paar für Knöchel M. 6.—, für Knöchel und Waden M. 9.—. ‚Eta‘ Chemische Fabrik, Berlin-Pankow 148, Borkumstr. 2“; „Sommersprossen, Pickel, Mitesser, lästige Haare, Leberflecke können Sie leicht selbst beseitigen. Diese gesetzlich geschützten Mittel teile gern kostenlos mit. Frau A. Maack, BERLIN SW 29/5, Willibald-Alexis-Str. 31“; „Gegen Magerkeit gebrauche man stets nur unsere ‚Orient. Kraft-Pillen‘. Sie bewirken in kurzer Zeit erhebliche Gewichtszunahme, blühendes Aussehen und schöne, volle Körperform (für Damen prachtvolle Büste); stärken die Arbeitslust, Blut und Nerven. Garantiert unschädlich. Ärztl. empfohlen. Viele Dankschreiben. 28 Jahre weltbekannt. Preis gekrönt mit goldener Medaille und Ehrendiplom. Preis Packung (100 Stück) 2,75 M. mit Gebrauchsanweisung. Porto extra. (Postanweisung od. Nachn.). D. Franz Steiner & Co. G.m.b.H., Berlin W30/469, Eisennacherstr. 16“; „Kennen Sie Ihren Doppelgänger? Es ist immer eine peinliche Sache, einen Doppelgänger zu haben. Auch Sie haben einen. Er gleicht Ihnen aufs Haar — bis auf ein paar unscheinbare, lächerliche Punkte, die Ihr Doppelgänger nicht hat. Kennen Sie diese dunklen Punkte in Ihrem Leben? Sie sind erbsengroß, hart wie ein Kirschkern und verursachen Ihnen schauderhafte Schmerzen. Sehen Sie sich mal Ihre Füße an! Sie sind voller Hühneraugen wie ein gespickter Hase. Es ist höchste Zeit, daß Sie sich ‚Lebewohl‘ besorgen. *) Gemeint ist natürlich das berühmte, von vielen Ärzten empfohlene Hühneraugen-Lebewohl mit druckmilderndem Filzring für die Zehen und Lebewohl-Ballenscheiben für die Fußsohle, Blechdose (8 Pflaster) 75 Pf., Lebewohl-Fußbad gegen empfindliche Füße und Fußschweiß, Schachtel (2 Bäder) 50 Pf. erhältlich in Apotheken und Drogerien“, Zeichnung/Illustration: „MoLo“ (unbekannter Grafiker). [Seite] 55

S. 56

Artikel: Elias, Julie, Was wünscht sich die Frau im Alter? (von Julie Elias, geb. Julie Levi, 1866-1945). Werbung: „Kaiser-Borax, daß Idealmittel für eine natürliche Hautpflege! Eine erfolgreiche Schönheitspflege bedingt weiches Waschwasser, welches rasch und sicher erzielt wird durch den Zusatz Kaiser-Borax. Regelmäßige Boraxwaschungen bewirken eine unmerkliche Hauterneuerung, alle Unregelmäßigkeiten wie Mitesser, Pickel, Sommersprossen, gelbe Flecken, werden beseitigt und der Teint erscheint in natürlicher Schönheit, frisch und gesund, rein und klar. Kaiser-Borax wird niemals lose, sondern nur in der bekannten roten Original-Packung geliefert, welche für die Reinheit der Ware garantiert. Ausführliche Gebrauchsanweisung liegt jedem Karton bei. — Heinrich Mack Nachf., Ulm a. D.“; „Schutzmarke Steckenpferd. Ein tägliches Waschen mit ‚Steckenpferd‘, der Lilienmilch-Seife, ist Goldes wert!“; „Die Hausfrau, die Ihre Wäsche liebt wird beim Waschen nur Dr. Thompson’s Seifenpulver verwenden. Es macht die Wäsche blendend weiß, hinterläßt einen frischen zarten Duft, enthält keine schädlichen Bestandteile und ist billig und sparsam im Gebrauch. Dr. Thompson’s Seifenpulver Schutzmarke“. [Seite] 56

S. 57

Artikel: Aveller, Tr., „Wem Gott will rechte Gunst erweisen…“ (von Tr. Aveller, unbekannter Autor). Werbung: „Elegante seidene Royala Velour-Chiffon-Samte. 90 u. 100 cm breit, schwarz, 12-20 M. farb. 15 M. Muster 8 Tage zur Wahl. Samthaus Schmidt, Hannover 16C“; „Befrage Dein Schicksal durch die wahrsagende Hand! Ratgeber i. all. Geschäfts-, Privat- u. Liebesangelegenheit.! Pr. Mk. 3,— u. Geburtsdatum! Neuland, Berlin C. 2, Schließfach 25 C“; „Simi beseitigt schnell Mitesser, Pickel und fettig glänzende Haut —STARK DESINFIZIEREND— Preis M. 2.— pro Flasche. Zu haben in Drogerien, Parfümerien und Apotheken“; „Hemdentuche. Stückweise zu billigen Stückpreisen direkt an Private, Nähstuben usw. Versand in Stücken von 20 Meter ab gegen Nachn. Auch Bett-Damaste, Linon, Bettuchstoffe, Rohbaumwolltuche, feine Zephire. Versand nur erstklassiger Stoffe, diese preiswert. Muster franko. Großversandhaus Max Frank. Baden-Baden 117“; „Moritz Mädler. Eigene Verkaufslokale Leipzig, Berlin, Hamburg, Frankfurt a. M., Köln a. R. Preisliste kostenlos von Moritz Mädler. Leipzig-Lindenau. Gegr. 1850“, Zeichnung/Illustration: „AT“ (unbekannte Signatur); „Mensendiecken oder Punkt-Roller. Wir wissen alle, daß solche Körperübungen täglich nötig sind, um sich gesund, frisch und schlank zu erhalten. Ein gesunder, kräftiger Körper ist die Grundbedingung eines frohen tatkräftigen Lebens. Ein Mensch, dessen Muskeln schlaff und mit überflüssigem Fett bedeckt sind, ist nur ein halber Mensch; er wird nie zum vollen Genuß des Lebens kommen. Wer aber hat heute noch die Zeit, täglich 2 Stunden Sport oder Körperübungen zu treiben? Niemand! — Aber 10 Minuten des Morgens oder Abends hat auch der Beschäftigte für die Gesunderhaltung seines Körpers übrig. Und diese 10 Minuten linde Massage mit dem natürlich wirkenden ‚Punkt-Roller‘ ersetzen vollkommen 2 Stunden Sport oder Körperübung. Der Facharzt Dr. med. Wielter, der die Wirkung des ‚Punkt-Rollers‘ bei zahlreichen Patienten erprobt hat, schreibt: Der ‚Punkt-Roller‘ mit seinen zahlreichen Kautschuk-Saugnäpfchen regt den träge gewordenen Blutkreislauf zu neuer, vermehrter Tätigkeit an. Das abgelagerte Fett wird resorbiert. Die Patienten verlieren in verhältnismäßig kürzester Zeit ihre unerwünschten Fettdepots. Es wird also das Auftreten unangenehmer, ja gefährlicher Komplikationen verhindert: Fettherz, allgemeine Herzschwäche usw. Bei Patienten, die aus Bequemlichkeit, Scham, Gelegenheitsmangel oder sonstigen Gründen gymnastische Übungen oder Sport nicht treiben können oder wollen, oder deren Zeit für Sport zu kostbar erscheint, ist der ‚Punkt-Roller‘ um so mehr zu empfehlen, als 10 Minuten Selbstmassage mit dem Apparat zwei Stunden sportliche Betätigung voll und ganz ersetzen. Dadurch spart der Vielbeschäftigte Zeit und gibt doch seinem Körper, was dieser mit gutem Recht beanspruchen kann. Mens sana in corpoer sano. Dr. med. W.: Der ‚Punkt-Roller‘ belebt den ermüdeten Blutkreislauf und den so überaus wichtigen Stoffwechsel. In jedes Körperwinkelchen wird das Blut gesaugt und schwemmt so Krankheitskeime, Zerfallprodukte und Fett, die ein träger Blutkreislauf nicht mehr mit sich fortnehmen kann, aus dem Körper durch Niere und Darm hinaus. Und das alles nur durch 10 Minuten tägliche Massage mit dem ‚Punkt-Roller‘. Diese 10 Minuten haben Sie sicher übrig, wenn es gilt, Ihren Körper mit neuer Lebenskraft und Energie zu erfüllen, und die einmalige Ausgabe von M. 12.50 oder M. 17.50 (stärkere Wirkung) wird gegenüber dem Zuwachs an Lebensfreude auch kein Hindernis für Sie sein. — Besorgen Sie sich deshalb den ‚Punkt-Roller‘ sofort und achten Sie auf die Schutzmarke ‚Punkt auf der Stirn‘; dieser Apparat hat die wirksamen Kautschuksaugnäpfchen. — 25 Auslandspatente und 5 D. R. P. angem. 3 D. R. G. M. Fabrik orthopädischer Apparate L. M. Baginski, Berlin-Pankow 14, Hiddenseestraße 10. Postscheckkonto: Berlin 11983. Fernsprecher: Pankow 1705-1706-1707. Verlangen Sie ärztliche Literatur! Der ‚Punkt-Roller‘ ist überall in allen einschlägigen Geschäften zu haben auch in allen 23 Geschäften der Firma M. Pech A.-G., Berlin“. Impressum der Illustrierten Modenschau.

S. 58

St 790: Decke aus vier Quadraten. Stoffgr. der einzelnen Quadrate 40/40 cm, 4 Stck. vorgez. auf Halbleinen M. 2,80, passendes Stickmaterial M. 2,50. Vorgezeichnet und garniert mit Einsatz und Spitze M. 5,—. Abplättmuster (4 Quadrate) M. 1,60 (f. Abonn.) St 791: Kissen 50/70 mit Rückwand, vorgezeichnet auf taupe oder schwarz Rips M. 3,45. vorgezeichnet auf lila Tuch M. 6,—, passendes Stickmaterial M. 2,25, fertig gestickt auf taupefarb. Rips M. 17,—. Abplättmuster 80 Pf. (f. Abonn.) St 792: Kissen 50/70 mit Rückwand, vorgezeichnet auf schwarz Tuch M. 6,—, auf schwarz Rips M. 3,75, passendes Stickmaterial M. 2,50, fertig gestickt auf Tuch M. 20,—. Abplättmuster 80 Pf. (f. Abonn.) St 793: Kissen 45/65 mit Rückwand, vorgezeichnet auf sandfarb. Rips M. 1,80, passendes Stickmaterial M. 1,75. Abplättmuster 80 Pf. (f. Abonn.) St 794: Kissen 50/70 mit Rückwand, vorgezeichnet auf silbergrau Tuch M. 6,—, passendes Stickmaterial M. 2,25, fertig gestickt auf Tuch M. 19,50. Abplättmuster 80 Pf. (f. Abonn.) St 795: Decke, Stoffgröße 85/85, vorgezeichnet auf lila Rips M. 4,—, auf lila Tuch (90/90) M. 8,—, passendes Stickmaterial M. 3,75. Abplättmuster M. 1,60 (f. Abonn.) Abplättmuster (auch aus älteren Heften) sind durch sämtliche Lyon-Filialen oder direkt durch den Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16, zu beziehen. Bestellungen auf vorgezeichnete oder fertige Handarbeiten sowie Material (auch aus älteren Heften) sind an Lyons Filialen oder direkt an Lyons Stickereiwerkstätten, Berlin C 25, Kaiser-Wilhelm-Str. 32, zu richten. Versand erfolgt per Nachnahme.

>