Heft Nr. 236, August 1932

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Illustrierten Modenschau (Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 236 vom August 1932. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 64 (vollständig online)

Scanformat: 22,7 x 30,7 cm / 8,94 x 12,09 in

In der Zeitschrift blättern

Inhalt

Titelseite bzw. Cover der deutschen illustrierten Modezeitschrift Modenschau (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 236 vom August 1932. „Für die Übergangszeit! 150 neue Modelle!“. 5737: Flottes Mantelkleid aus Jersey-Tweed. Die aparten Schnitteffekte lösen sich am Rock in Falten auf. 5738: Jugendliches Kostüm aus bleufarbigem Wollstoff mit effektvoll geteilter, leicht taillierter Jacke. Titelzeichnung/Titelillustration: unbekannt/unsigniert. Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16 – Auslieferung für den Buchhandel in Deutschland Wilhelm Opetz, Leipzig.
Artikel: O. V., Bühnenwerke und ihr Schicksal; Verlag Gustav Lyon, Graphologische Abteilung, Charakter und Handschrift; o. V., Anekdoten.
S. 1 Titelseite bzw. Cover der Modenschau (Untertitel: Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 236 vom August 1932. Das Titelfoto zeigt die österreichische Filmschauspielerin Lucie Englisch (1902-1965) lächelnd auf der Lehne eines Sofas sitzend. In ihrer Hand hält sie die Juni Ausgabe der Modenschau. Die Bildunterschrift legt Lucie Englisch die Worte in den Mund „Die Modenschau ist jedes mal zur Kleiderwahl mein Ideal! Lucie Englisch“. Foto: Nicolaier.
S. 2 Artikel (Erzählung): Jarcho, Gregor, Die geschäftstüchtige Eria. Eine armenische Erzählung (von Gregor Jarcho, 1894-1949). Die Erzählung ist durch eine Zeichnung ergänzt. Diese zeigt einen Mann und eine Frau in einem Bauernhaus, nahe an einem Tisch stehend. Zeichnung/Illustration: Heinz Raebiger (1903-ca.1955).
S. 3 Artikel: Erbach, Alwin, Schwedische Miniaturen (von Alwin Erbach, Autor und Lebensdaten unbekannt). Der Artikel zeigt drei Fotografien aus Schweden. Die Bildunterschriften lauten „Wärmländische Landschaft in Mittelschweden: An stillen Sommerabenden hört man das Hirtenhorn weit über Wald und See erklingen“, „Betagte Bauernfrau aus Dalarna, einer der idyllischsten Gegenden Schwedens, in ihrer Wintertracht“ und „Schonische Mädchen in ihren Nationalkostümen, die heute noch in Schweden sehr viel getragen werden“. Fotos: Freytag.
S. 4 5865: Übergangskleid aus grünem Diagonalwollstoff mit fescher Krawatte aus Gaillac. Am Ärmel Volantgarnierung. 5866: Schicker Mantel aus Kamelhaarstoff, durch aparte Schluppenarrangements charakterisiert. Vorn Querbiese. 5867: Das flotte Kostüm aus rötlich-braunem Marengo hat eine anliegend gearbeitete Jacke. Der Rock fällt vorn glockig aus. Fotos: Joel Feder, New York City (Lebensdaten unbekannt).
S. 5 5868: Übergangskleid aus dunkelrotem Wollkrepp, mit glockigem Rock und aparter Schoßtaille verarbeitet. Schmale Wollfranse. 5869: Rock und Jacke aus hellbraunem Wolljersey. Am Rock Nahtteilungen. Jacke mit Passenschnitt, Knopf- und Schlingenbesatz. 5870: Nachmittagskleid aus grünem Crêpe Mongol. Für den Kragen und die Garnierung der Ärmel ist gelb-schwarz gemusterte Seide verwendet. Fotos: Joel Feder, New York City (Lebensdaten unbekannt).
S. 6 Artikel: Wedekind, Anna P., Ich hör‘ ein Brünnlein rauschen… (von Anna P. Wedekind). Passend zum Artikel sind drei Fotografien abgebildet. Die Bilderläuterungen lauten „Ein malerischer Brunnen im mittelfränkischen Städtchen Weißenburg ist der Erinnerung an den braven Feldhauptmann Schweppermann gewidmet“, „Rechts: Schlicht und klar wirkt der alte Marktbrunnen im oberbayrischen Tittmoning, einer an mittelalterlichen Bildern reichen Stadt“ sowie „Primitive Technik! Ein origineller Tretbrunnen, mit dem die ‚Radi‘-Felder in Weichs bei Regensburg bewässert werden“. Fotos: Kester.
S. 7 Artikel: Greif, Ewald, Der beste Kamerad (von Ewald Greif, Autor und Lebensdaten unbekannt). Der Artikel über Hund und Mensch präsentiert vier Fotografien. Die Bilderklärungen lauten „Englischer Schafhund, sein Fell ist weiß und zottig, das Auge hell und wachsam. Diese Rasse legt hohe Intelligenz an den Tag. Englischer Shetland, sein Kopf verrät den Jagdhund, der keine Jagd vorzeitig aufgibt. Beide Photos entnehmen wir dem vorzüglichen Werk ‚Mein Hundebuch‘ von Hedda Walther, das im Verlag Dietrich Reimer A. G., Berlin, erschienen ist“, „Zwei lustige Spielkameraden“ und „Ihr bester Freund“. Fotos: Hedda Walther (1894-1979); Paramount.
S. 8 Artikel (Reim): Malkowsky, Emil Ferdinand, Im Vergnügungspark (von Emil Ferdinand Malkowsky, 1880-1965); Zeichnungen/Illustrationen: Hans Kossatz (1901-1985).
S. 9 Artikel: O. V., Zur Reise und Erholung. Werbung: „Für Blonde geschaffen… Wie reizend kleiden die Frisuren dieses Sommers gerade blonde Frauen! Und wie leicht man dadurch immer wieder anders – und hübscher aussehen kann“, Elida Kamilloflor Shampoo. Foto: unbekannt/unsigniert.
S. 10 Artikel: O. V., Moderne Frauenberufe (Stimmbildungslehrerin, Werbedame, Altersheimleiterin). Werbung: „Über 800 Herbstmodelle in 4 neuen Saisonausgaben!“, Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin, für die Spezialalben „Mantel- und Kostüm-Album“ (RM 2,50) mit 200 Modellen, „Lyon’s Moden Album“ (RM 1,50) mit 200 Modellen, „Elite“ (RM 2,50) mit 250 Modellen sowie „Lyon’s Kindermoden“ (RM 1,50) mit 160 Modellen, erhältlich in allen Lyon-Verkaufsstellen, Buchhandlungen, Wertheim-Warenhäusern, in Kaufhäusern und vom Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16.
S. 11 Artikel: O. V., Moderne Frauenberufe (Sanatoriumsleiterin, Parteisekretärin, Rundfunkansagerin). Werbung: „Ein abgebrochener Fingernagel – Eine schöne Gesichtshaut. W-5 Dragees bilden die neuen Zellen in der Haut, die notwendig sind, um sie frisch und straff zu erhalten“, W-5 Dragees mit Gratis-Gutschein, Dr. Ballowitz & Co. Chem.-pharm. Fabrik, Berlin-Pankow 147.
S. 12 Artikel: Gündler, Ewald, Die Küche der Junggesellin (von Ewald Gündler, Autor und Lebensdaten unbekannt). Der Artikel zeigt zwei fotografische Abbildungen mit den Bildunterschriften „Ein Schrank mit Rolljalousien beherbergt eine ganze Küche einschließlich der Apparatur für Warmwasserbereitung“ und „Rechts: Eisblöcke aus gepreßtem Kohlensäureschnee, fertig verpackt zum Verschicken“. Fotos: unbekannt/unsigniert.
S. 13 Artikel: Erbach, Alwin, Schwedische Miniaturen (von Alwin Erbach, Autor und Lebensdaten unbekannt). Dem Artikel ist eine Fotografie mit der Bildunterschrift beigefügt „Junge Schülerin der Webeschule Sätergläntan, die für die eigenartigste und hervorragendste aller Webeschulen Schwedens gehalten wird. Inmitten einer herrlichen Natur ist hier das Arbeiten eine Freude“. Foto: Freytag. Werbung: „Kaloderma Seife jetzt in neuer Packung. In den Herstellungsmethoden unserer Kaloderma Seife hat es nie einen ‚Stillstand‘ gegeben. Unablässig waren unsere Fachleute bemüht, der Fabrikation dieser herrlichen Seife jede Neuerung der Technik zugute kommen zu lassen“, Kaloderma Seife, F. Wolff & Sohn, Karlsruhe.
S. 14 Artikel: O. V., Neuerungen für den Haushalt. Zum Artikel werden zwei fotografische Abbildungen präsentiert. Die Bildunterschriften lauten „Ein Gasröster zum schnellen Bräunen der Speisen mit Oberhitze“ sowie „Neuartige, sehr leicht zu handhabende Kartoffelquetsche“. Fotos: Sonderhoff. Werbung: „Mein Mann und ich“, Marylan-Creme, Marylan-Vertrieb, Berlin 171, Friedrichstr. 24.
S. 15 Artikel: O. V., Zur Reise und Erholung; Erbach, Alwin, Schwedische Miniaturen (von Alwin Erbach, Autor und Lebensdaten unbekannt). Werbung: „Pflege Dein Haar, pfleg‘ es mit Sebald. Sie hält, was sie verspricht. Sebalds Haartinktur für erfolgreiche Haarpflege“, Sebalds Haartinktur; „Der Ladenverkaufspreis des Original-‚Gminder-Halblinnen‘ ist nunmehr auf RM 1,10 für das Meter zurückgesetzt worden. Benutzen Sie die günstige Einkaufsgelegenheit für dieses erstklassige Fabrikat!“, Gminder-Halblinnen, Ulrich Gminder G. m. b. H., Reutlingen.
S. 16 Artikel: O. V., Gesundes Wasser durch Silberkugeln. Passend zum Artikel sind zwei Fotografien ohne Bildunterschriften abgebildet, die Vorrichtungen zur Wassersterilisation präsentieren. Oben eine Kanne mit Silberketten am Verschluss und unten ein Sterilisator. Fotos: unsigniert/unbekannt. Werbung: „Ein schöner Teint veredelt die lieblichste Figur. Die Verwendung der berühmten naturreinen Öle der Oliven, Palmen und Kokosnüsse – ihre Zusammensetzung nach dem Palmolive-Geheimverfahren“, Palmolive Seife, Deutsches Erzeugnis, Palmolive-Binder & Ketels GmbH., Hamburg-Billbrook. Ganz unten befindet sich eine gezeichnete Kurzgeschichte mit dem Titel „Die Erlösung“, die als Werbung für nach Lyon-Schnitten gefertigten Kleidern gedacht ist; Illustration/Zeichnung: Hans Ewald Kossatz (1901-1985).
S. 17 Artikel: Claudine, Modebericht. 5739: Kostüm aus genopptem Phantasiewollstoff. Gegürtete Jacke, doppelreihig geknöpft. Die flotte Krawatte und die Einschnitte der Taschen sind mit schräg gestreiftem Material eingefaßt. Foto: Joel Feder, New York City (Lebensdaten unbekannt).
S. 18 5740: Vormittagskleid aus hellgrünem Tuch mit aparter Ausschnittgarnierung aus weißem Jersey. Die Nahtteilungen gehen am Rock in Falten über. 5741: Einfaches Kleid in einer Kombination von leichtem braunen Tuch und gepunktetem Crêpe de Chine. Am Rock vorn und rückwärts eine Falte. Zweifarbiger Gürtel. 5742: Flottes Kleid aus dunkelrotem Wollstoff, linksseitlich geknöpft, mit Schal und Ärmelgarnierung aus lebhaft gestreiftem Marocain. Ärmel im Raglanschnitt. Dem Rock ist vorn ein Faltenteil eingefügt. 5743: Vormittagskleid aus beigefarbenem, leichtem Wollstoff, vornherunter geteilt und mit Knöpfen versehen. Faltenteile verleihen dem Rock die genügende Weite.
S. 19 5744: Kleid aus bleufarbener Afghalaine, mit geknöpftem Schultercape und flach aufliegendem schmalen Kragen. Dem mit Schnittteilungen versehenen Rock ist ein Miedergürtel angearbeitet. Garnierung aus hellem karierten Jersey. 5745: Vormittagskleid aus rotem diagonal gemustertem Wollstoff mit aufgeknöpftem einseitigen Revers, dem ein Schal aus gemusterter Seide durchzogen ist. Ausspringende Falten geben dem Rock die genügende Weite. Originelle Ärmelgarnierung. 5746: Kleid aus grünem Jersey mit ärmellosem Bolerojäckchen. An Taille und Rock Silberknöpfe in gleicher Linienführung. Die hohen Stulpen sind ebenfalls mit Knöpfen garniert. 5747: Fesches Kleid aus gemustertem Wolljersey mit Kragen, Ärmeln und Volantgarnierung aus einfarbigem Material. Der leicht glockige Rock ist vorn geteilt. An der Taille Silberknöpfe.
S. 20 5748: Nachmittagsmantel aus hellem Diagonalwollstoff. Durchgehend geschnittene, leicht glockig ausfallende Form. Der schalartig verlängerte Kragen ist durch einen Einschnitt gezogen. Aufschläge mit Knopfbesatz. 5749: Sportmantel aus Kamelhaarstoff, vorn und im Rücken mit origineller Passe verarbeitet. Abgerundete Revers und neuartige Aufschläge. Seitlich aufgesteppte Taschen. 5750: Taillierter Mantel aus marineblauem Tuch mit weit übereinandertretenden Vorderteilen und breitem Reverskragen. Moderner, doppelreihiger Knopfschluß. 5751: Flottes Mantelkleid: Für Rock und Cape ist braun-weißkarierter Wollstoff, für die Taille einfarbig braunes Tuch verwendet. Eine Gehfalte verleiht dem Rock die erforderliche Weite. Blanke Kugelknöpfe.
S. 21 5752: Kostüm aus braunmeliertem Wollstoff. Jacke mit weit übereinanderknöpfenden Vorderteilen. Durchgezogene Krawatte aus braunem Tuch. Dem Miederrock ist vorn eine Falte eingearbeitet. 5753: Sportliches Kostüm aus hellem, diagonal gemustertem Wollstoff mit breiten Revers und hochgestelltem Kragen. An der Jacke reiche Knopfgarnierung und Schnitteilungen. Die Nahtteilungen am Rock gehen in Falten über. 5754: Kostüm aus grünem Tuch mit Biberettebesatz an der modern geknöpften, mit asymmetrischen Teilungen versehenen Jacke. Der Miederrock hat tief abgesteppte Quetschfalten. 5755: Smoking-Kostüm aus dunkelblauem Kammgarn mit schwarzer Tresseneinfassung. Als besonders modern gilt der breite Miedergürtel, der zum Sechsbahnenrock getragen werden kann.
S. 22 „Für ältere und stärkere Damen“. 5756: Eleganter Mantel aus schwarzem Flamenga, für ältere und stärkere Damen vorteilhaft. Der kleidsame jabotartige Kragen schließt mit einer Schnalle ab. Am Ärmel Zackeneffekt. 5757: Nachmittagskleid aus gemustertem Crêpe de Chine mit modern drapiertem Ausschnitt. Der am Handgelenk erweiterte Ärmel ist mit Knöpfen versehen. Das Modell ist für ältere und stärkere Damen besonders geeignet. 5758: Vormittagskleid aus grüngemustertem Musselin, für ältere und stärkere Damen. Einseitiger Reverskragen. Die asymmetrische Weste aus weißer Seide ist linksseitlich aufgeknöpft. 5759: Nachmittagskleid aus lilafarbenem Crêpe de Chine, für ältere und stärkere Damen geeignet. Am Reverskragen und an den Ärmeln Schleifengarnierung. Eine Weste aus elfenbeinfarbener Spitze belebt das Modell.
S. 23 5760: Straßenkleid aus porösem Phantasiewollstoff. Die apart geteilte Taille wird durch eine helle Pikeeweste ergänzt. Der ebenfalls mit Teilungslinien verarbeitete Rock bildet vorn eine Quetschfalte. 5761: Nachmittagskleid aus resedagrünem Crêpe de Chine mit kleidsamem Einsatz und Gürtel aus gestreifter Seide. Am glockigen Rock blendenförmige Inkrustationen. Moderner Keulenärmel. 5762: Nachmittagskleid aus feinem Wollgeorgette, der für den oberen Teil der Taille in hellem Blau gewählt ist. Der Rock wird durch leicht glockige Bahnen ergänzt. 5763: Nachmittagskleid aus mattgrünem Wollmarocain mit Einsatz und Manschetten aus bedrucktem Crêpe de Chine. Die vorteilhaften Teilungen des Rocks bilden unten Falten.
S. 24 5764: Übergangskleid aus diagonal gemustertem leichten Wollstoff. Jugendliche Form mit interessantem Raglanärmel und Fichu aus champagnefarbenem Georgette. 5765: Apartes Nachmittagskleid aus rotem Woll-Crêpe de Chine. Die vordere Rockbahn greift miederartig auf den drapierten, rückwärts gebundenen Gürtel. Kragen aus schräger Seidenblende gebildet. 5766: Schickes Besuchskleid aus rotgrundigem, schwarz-weißgetupftem Marocain. An der Taille miederförmige Teilung. Den Ausschnitt füllt ein drapierter Einsatz. Vorn Abnäher. 5767: Übergangskleid aus sandfarbenem Wolljersey mit origineller Garnierung von farbig gestreiftem, gleichartigem Material.
S. 24a 5768/69: Schickes Ensemble: Der Mantel ist aus Tuch, das mit Plissees garnierte Kleid aus Marocain hergestellt. Am Mantel Astrachanbesatz. 5770/71: Dreiviertellanger Mantel und Kleid aus bleufarbenem Wollstoff, Unterziehbluse aus gestreiftem Jersey. Am Mantel Pelzrevers. 5772/73: Complet für den Übergang: Jacke und Miederrock aus englischem Phantasiewollstoff; die Bluse ist aus roter Charmeuse gearbeitet. Getupfter Schal.
S. 24b 5774: Miederrock aus grauem Diagonalwollstoff. 5775: Rock aus braunem Wollstoff. 5776: Kragen und Manschetten aus weißem Crêpe de Chine mit angeschnittenen Schleifen und Hohlsaum. 5777: Aparte Kragengarnitur aus Crêpe-Satin. 5778: Schicke Bluse aus kariertem Toile. 5779: Fesche Bluse in originellem Schnitt, aus gestreiftem Jersey. 5780: Unterziehbluse aus neuem Jerseystoff, für Trägerkleider. 5781: Trägerrock und Bolerojäckchen aus grünem Jersey. Die Revers sind mit dem Material der Bluse 5780 bekleidet. 5782: Bluse aus Crêpe de Chine. 5783: Nachmittagsbluse aus Crêpe de Chine. Dazu Miederrock aus schwarzem Crêpe Satin.
S. 25 5784: Backfischkleid aus gestreiftem Wollstoff, in verschiedener Fadenlage verarbeitet. Reverskragen und Aufschläge aus weißem Wollbatist. Am Rock Falten. Knopfgarnierung. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5785: Trägerrock aus rotem Wollstoff mit tief eingesetzten Falten. Die vordere Nahtteilung bildet unten ebenfalls eine Falte. Dazu wird eine Unterziehbluse aus gestreiftem Jersey mit schwarzer Krawatte getragen. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5786: Einfaches Backfischkleid aus marineblauem, gemustertem Wollstoff mit Nahtteilungen vorn und im Rücken, die in Falten übergehen. Für die Revers ist weißes, für die Schleifengarnierung farbiges Material verwendet. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5787: Nachmittagskleid für Backfische, aus dunkelblauem Marocain hergestellt. Die dem Schultercape angeschnittene Patte ist dem Rücken aufgeknöpft. Tief angesetzter Glockenvolant. Schnitt für 14 bis 16 Jahre. 5788: Backfischkleid aus rotem Marocain, mit Plisseerüschen reich garniert. Kurze Überärmelchen. Die vorn in Bogenlinie geschnittene Hüftpasse harmoniert in der Linienführung mit dem Teilungseffekt an der Taille. Schnitt für 14 bis 16 Jahre.
S. 26 5789: Kleid aus tweedartigem Wollstoff mit kreuzweise aufgeknöpfter Ausschnittblende. Einsatz und Aufschläge aus gestreiftem Wollstoff. Das Modell wird durch den nebenstehenden Mantel 5790 zum Complet vervollständigt. 5790: Dreiviertellanger Mantel aus einfarbigem Wollstoff, durch das Kleid 5789 zum Complet vervollständigt. Vorn und im Rücken Teilungen in gleicher Linienführung. Ein schmaler Ozelotkragen ist dem Mantel kreuzweise aufgeknöpft. 5791: Jugendlicher Mantel aus hellem Tweed, mit farbigem Gürtel zu tragen. Breiter Kragen und seitlich eingearbeitete Taschen. Die Nähte werden durch Stepperei betont. Origineller, bauschiger Ärmel. 5792: Taillierter Mantel aus rotem Tuch, doppelreihig geknöpft, mit Schultercape, dem ein schmaler Kragen aus dunkelbraunem Pelz aufliegt. Im Rücken Längsteilungen; am Cape Knopfbesatz. 5793: Sportlicher Mantel aus Kamelhaarstoff mit effektvollen Schnitteilungen, die die breite Schulterlinie betonen. Directoire-Revers; verstellbare Ärmelpatten. 5794: Jugendliches Kostüm aus marineblauem Wollstoff. Rock mit abgesteppten Falten, die im unteren Teil ausspringen. Die gegürtete Jacke ist hochgeschlossen und mit blanken Knöpfen garniert.
S. 26a 5795: Nachmittagskleid aus bleufarbenem Crêpe Marocain, durch einen Einsatz und Schluppen aus weißem, gelacktem Crêpe-Satin belebt. Plissees verleihen dem Rock die moderne Weite. 5796: Besuchskleid aus schwarzem Crêpe-Satin, in der Taille geschweift. Der Rock ist mit Falten versehen; vorn in der Mitte schmale Bahn. Kragen und Ärmel aus bleufarbenem Stoff. 5797: Flottes Straßenkleid aus diagonal gestreiftem Crêpe de Chine mit gebauschtem Überärmel. Die Garnierung aus weißem Crêpe de Chine ist in aparter Weise angebracht. 5798: Straßenkleid aus bordeauxrotem Flamisol. Taille in origineller Schnittform mit schmalem Schalkragen aus weißer Seide.
S. 26b 5799: Schickes Besuchskleid in einer Kombination von schwarzem und weißem Crêpe-Satin. Die Taille wirkt durch den Schulterkragen und den Schärpengürtel sehr apart. Für dieses Modell sind „Kleinert’s Armbänder“ unentbehrlich. 5800: Elegantes Nachmittagskleid aus hellblauem, weiß bedrucktem Crêpe de Chine mit neuartig arrangiertem Kragen und symmetrischen Teilungseffekten am glockigen Rock. 5801: Hellblauer, klein gemusterter Marocain ergibt das Material dieses hübschen Modells, das mit schickem Raglanärmel und drapiertem Einsatz verarbeitet ist. Der Rock bildet vorn eine Falte.
S. 26c 5802: Für dieses aparte Kleid ist roter und maisgelber Marocain das geeignete Material. Moderner Miederrock, vorn mit angeschnittener Spitze. Am Armansatz gewundene Blenden. 5803: Nachmittagskleid aus marineblauem Flamenga. Der Rock ist mit eingesetzten Seitenbahnen und Fächerfalten verarbeitet. Garnitur aus weißem Organdy. Bemerkenswert ist der Schnitt der Taille. 5804: Schickes Straßenkleid aus mattblauem Flamisol, vorn durchgehend geteilt und mit Knöpfen versehen; im Rücken ist eine schmale Bahn zwischengesetzt. Kragen und Manschetten aus écru Spitze. 5805: Besuchskleid aus gepunktetem Crêpe de Chine. Am leicht glockigen Rock und an der geblusten Taille sind vorn Biesen abgenäht. Die Schultern werden durch aufgesetzte Formvolants verbreitert.
S. 26d 5806: Abendkleid aus rotem Marocain mit kurzer, leicht gezogener Taille, deren glockige Ärmelvolants mit dem unteren Rockteil harmonieren. Schöne Blütenranke in Weiß. 5807: Elegantes Ballkleid aus rosa Georgette. Effektvoll geschnittene Hüftpasse, der der glockige Rock unter Reihziehung angesetzt ist. An der Taille ebenfalls Reihziehung sowie Formvolants. 5808: Abendkleid aus hellbraunem Spitzenstoff mit abnehmbarem Jäckchen, dessen Enden sich vorn kreuzen und rückwärts gebunden sind. 5809: Gesellschaftskleid aus hellgrünem Crêpe-Satin, mit Formblenden und Kaskadenarrangements verarbeitet, die von aparter Wirkung sind. Markierte Taille.
S. 27 5810: Morgenrock aus geblümtem Wollmusselin mit seitlich aufgearbeiteten Taschen. Schnurbesatz. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5811: Schlafanzug aus hellblauem Flanell, mit weißen Blenden garniert. Linksseitlich Brusttäschchen. Schnitt für Kinder von 4 bis 8 Jahren. 5812: Tanzkleid aus geblümtem Taft. Kragen aus einfarbigem Material. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5813: Tanzkleid aus grünem Taft. Der ausgebogte Schulterkragen geht vorn kreuzweise übereinander und wird im Rücken gebunden. Schnitt für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5814: Kleid aus dunkelblauem Wollstoff, mit Handhohlsaum versehen. Kurzes Überärmelchen. Schnitt für Mädchen von 2 bis 4 und von 4 bis 6 Jahre. 5815: Russenbluse aus roter Rohseide, mit gestickter Borte garniert. Das kurze Höschen ist aus schwarzem Wollstoff gearbeitet. Schnitt für Knaben von 2 bis 4 und von 4 bis 6 Jahre. 5816: Schulkleid aus genopptem, grünem Wollstoff. Passe und Bündchen aus hellerem Material. Die Nahtteilungen gehen in Falten über. Schnitt für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. 5817: Schulkleid aus farbigem Diagonalwollstoff. Revers und Aufschläge in Weiß, mit rot gepaspelt. Schnitt für Mädchen von 4 bis 8 Jahren.
S. 28 5818: Mantel und Beinkleid aus Wollstoff im Fischgrätenmuster. Schnitt für Knaben von 6 bis 10 Jahren. 5819: Mäntelchen aus Phantasiewollstoff für Knaben von 2 bis 6 Jahren. Schnitt für 2 bis 4 und von 4 bis 6 Jahre. 5820: Praktisches Mäntelchen aus Wollstoff für Mädchen von 2 bis 6 Jahren. Schnitt für 2 bis 4 und für 4 bis 6 Jahre. 5821: Hübsches Mäntelchen aus hellem Gabardine mit reicher Steppverzierung; für Mädchen von 2 bis 6 Jahren. Schnitt für 2 bis 4 und für 4 bis 6 Jahre. 5822: Übergangsmantel aus marineblauem Diagonalwollstoff, für Mädchen von 12 bis 16 Jahren. Schnitt für 12 bis 14 und für 14 bis 16 Jahre. 5823: Übergangsmantel aus beigefarbenem Kamelhaarstoff, für Mädchen von 10 bis 14 Jahren. 5824: Sportlicher Mantel aus Phantasiewollstoff, für Mädchen von 12 bis 16 Jahren. Schnitt für 12 bis 14 und für 14 bis 16 Jahre.
S. 28a 5825: Flottes Kostüm aus hellem Diagonalwollstoff für den Übergang. Die Teilungen der Jacke verleihen ihr die moderne, verbreiterte Schulterpartie. Kragen mit eingeschlungenen Enden. Am Rock abgesteppte Gegenfalten. 5826: Jersey-Tweed ist das geeignete Material für den flotten Herbstmantel, der breit nach links übertritt und mit drei Metallknöpfen schließt. Zu dem Mantel wird ein roter Jersey-Schal getragen. 5827: Der aus hellgrauem Tuch hergestellte Mantel zeigt im Rücken eine tief herabgezogene, spitz verlaufende Teilung. Der rechtsseitlich durch einen Einschnitt gezogene Jerseyschal endet in einer Schluppe. Metallknöpfe. 5828: Jugendliches Kostüm aus marineblauem Diagonalwollstoff. Eine Gehfalte verleiht dem glatten Rock die genügende Weite. An der Gürteljacke breite Revers und eingesetzte Taschen.
S. 28b 5829: Eleganter Nachmittagsanzug. Zu dem Trägerrock aus bleufarbigem Lindener Samt wird eine rosa Spitzenbluse getragen. Dem langen Rock sind glatte Teile und Godets eingesetzt. 5830: Apartes Teekleid aus hellbraunem Lindener Chiffon-Samt. Für den graziös drapierten Kragen, der linksseitlich geknöpft ist, findet beigefarbiger Georgette Verwendung. Die vorn inkrustierte Blende fällt glockig aus. 5831: Bridgekleid aus bleufarbigem, gemustertem Flamenga. Die miederartige Teilung der Taille und die Hüftpasse harmonieren vorn in der Linienführung. Originell sind die dreiviertellangen, mit Manschetten abschließenden Ärmel. 5832: Elegantes Teekleid aus schwarzem und weißem Flamisol. Die Teilung der leicht blusig gearbeiteten Taille setzt sich an dem mäßig weiten Glockenrock fort. Lange, schlanke Ärmel.
S. 29 „Für stärkere Damen“. 5833: Nachmittagskleid aus schwarzem Flamisol, vorn mit Boleroeffekt verarbeitet; für stärkere Damen geeignet. Westeneinsatz nebst Ausschnittblenden aus weißem Marocain; außerdem farbige Bandgarnierung. 5834: Übergangskleid aus leichtem braunen Diagonalwollstoff, für stärkere Damen empfehlenswert. Von guter Wirkung sind die gesteppten Längsnähte, die am Rock in Falten übergehen. Die hübsche Garnitur ist aus hellem Seidenmarocain hergestellt. 5835: Übergangskleid aus marineblauem Wollstoff für stärkere Damen. Vorn und rückwärts vorteilhaft geteilter Rock, dem vorn Falten eingearbeitet sind. An der Taille aparter Westeneffekt mit Tresseneinfassung. Garnierung aus weißer Seide.
S. 30 „Für stärkere Damen“. 5836: Übergangskleid aus gestreiftem Wollmusselin, für stärkere Damen vorteilhaft. Das Modell weist Schnitteilungen auf; vorn in Taillenhöhe ist Knopfschluß angebracht. Garnitur aus weißer Kunstseide. 5837: Straßenkleid für stärkere Damen; das Material ergibt hellmarineblaue Afghalaine. Die vorteilhafte Schneppentaille wird durch eine Weste aus weißem Crêpe de Chine ergänzt; dazu kleiner Schal mit blauen Streifen. 5838: Schickes Besuchskleid aus lila Marocain, für stärkere Damen geeignet. Der Rock ist vorn und rückwärts von einer schmalen Bahn unterbrochen, die in die geschweift geschnittene Hüftpasse übergeht. Leicht blusige Taille mit jabotartig drapiertem Kragen. Seideneinsatz.
S. 31 „Für stärkere Damen“. 5839: Herbstmantel aus taubengrauem Wollstoff; vornehme Fasson, für stärkere Damen besonders geeignet. Leicht tailliert, zeigt der Mantel im Rücken durchgehende Längsteilungen, vorn Abnäher. Kragen aus schwarzem Slinks. 5840: Kostüm für den Übergang, aus marineblauem Marengo; vorteilhafte Form für stärkere Damen. Der glatte Rock ist mit einer Gehfalte verarbeitet. Die auf einen Kopf gestellte Jacke hat symmetrische, durch Stepperei betonte Teilungen. 5841: Übergangsmantel aus Diagonalwollstoff, für stärkere Damen. Kleidsamer Reverskragen, unter dem der Mantel doppelreihig geknöpft ist. Am geteilten Rücken ist das Material in entgegengesetzter Richtung verarbeitet. Aparte Aufschläge.
S. 32 5842: Brautjungferkleid aus Crêpe Georgette mit einseitigem Cape-Ärmel. 5843: Elegantes Brautkleid aus weißem Georgette und Spitzenstoff. 5844: Apartes Brautkleid aus Crêpe-Satin. Effektvolle Biesennäherei. 5845: Brautmutterkleid aus schwarzem Georgette und Spitzenstoff. 5846: Festkleidchen aus lavendelblauer Seiden-Musseline, für Mädchen von 4 bis 8 Jahren.
S. 33 5847: Hauskleid aus mittelfarbigem Wolljersey mit Knöpfen und Ledergürtel in dunklerer Nuance. 5848: Hauskleid aus schilfgrünem Baumwollstoff, der für den oberen Taillenteil dunkler schattiert ist. Weißer Leinenkragen. 5849: Schürze aus gemustertem Satin mit einfarbigem Blendenabschluß gleichen Materials. Rückwärts Träger und Schleifenschluß. 5850: Schürze aus kariertem Leinen mit Trägern und Blendenberandung im Ton des Musters. Rückwärts Schleife. 5851: Hausschürze aus gelb-weiß kariertem und einfarbig gelbem Schürzenstoff, für Mädchen von 8 bis 12 Jahren. 5852: Kleidschürze aus Wollmusseline mit grün-schwarz-rotem Druckmuster. Schulterteile, Gürtel und Blenden sind einfarbig grün gehalten.
S. 34 5853: Kunstseidenes Pyjama mit kleinem Streublumenmuster auf himmelblauem Grund; die Paspelierung ist in Rosa gehalten. Glockig ausfallendes Beinkleid. 5854: Morgenrock aus grauem Flauschstoff, reich mit dunkelgrüner Kordelschnur besetzt, die zugleich den Gürtel ergibt. Westenartig wirkender Schluß. 5855: Elegantes Pyjama aus schwarzgrundigem, grün bedrucktem Crêpe de Chine mit Blendengarnierung im Ton des Musters. Die Kasak wird durch einen Schärpengürtel zusammengehalten. 5856: Hauspyjama aus tabakbraunem Waschsamt, mit kleiner Bluse aus jadegrüner Kunstseide getragen. Die Ärmel sind der Jacke in aparter Weise eingesetzt.
S. 35 5857: Blusenanzug in einer Zusammenstellung von schwarzem Crêpe-Satin und zartrosa Georgette. Valenciennesspitzengarnierung. Für Blusen aus zarten Stoffen sind Kleinert’s Armblätter empfehlenswert. 5858: Sportbluse und Rock aus Wollstoff; die maisgelbe Bluse ist westenförmig geknöpft. Der Rock ist in Tabakbraun gewählt. 5859: Trägerrock aus marineblauem leichten Wollstoff, über einer hellblauen Bluse gleichen Materials getragen. 5860: Puffärmel für Stilkleider oder Dirndltracht. 5861: Leibchenrock aus Woll-Crêpe de Chine, über hellen Sportblusen zu tragen. 5862: Rock mit angeknöpfter Pelerine aus mittelblauem Woll-Georgette. Bluse in Lindgrün. 5863: Bluse aus pastellfarbenem Crêpe de Chine. Biesen und Plisseerüschen. 5864: Miederrock aus gemustertem Wollstoff.
S. 36 St 1639: Aparter Teewärmer in Weißstickerei, Größe für beide Seiten 32/66 cm, vorgezeichnet auf Linon 80 Rpf., auf feinem Halbleinen RM. 1,10. Abplättmuster, Preis 80 Rpf. St 1640: Kannenwärmer in Pikeestickerei auf wattiertem Grundstoff. Größe des Stoffes für beide Seiten 35/80 cm. Abplättmuster, Preis 80 Rpf. St 1641: Leichtes Tablettdeckchen mit Langetten-Abschluß. Stoffgröße 32/40 cm, vorgezeichnet auf Linon 35 Rpf., auf Halbleinen 45 Rpf. Abplättmuster, Preis 40 Rpf. St 1642: Runde Decke in gefälliger Strich- und Stielstichstickerei mit Langetten-Abschluß. Stoffgröße 80 cm Durchmesser; vorgezeichnet auf weißem oder modefarbigem Halbleinen RM. 2,40. Abplättmuster, Preis RM. 1,60.
S. 37 Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin, ich rate Ihnen… . Werbung: „Flott und zugleich zweckmäßig ist dieser zeitgemäße Strandanzug, wenn dazu indanthrenfarbiges Material verwendet wurde. Indanthrenfarbige Stoffe sind bekanntlich unübertroffen waschecht, lichtecht, wetterecht“, Indanthrenfarbige Stoffe, Foto: unsigniert/unbekannt; „Bei Nervenleiden, nervöser Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen wirkt Philippsburger Herbaria-Nervenkräuter-Saft oder Wein Nr. 80“, Philippsburger Herbaria-Nervenkräuter-Saft oder Wein Nr. 80, Herbaria-Kräuterparadies, Philippsburg 608 (Baden); „Von den Männern bewundert – weil sie schön ist. Vor kurzem war sie noch mager, zeigte zuviel Knochen statt gesunden, glatten Fleisches und war noch blaß dazu“, Eta-Tragol-Bonbons, Eta Chem.-techn. Fabrik G. m. b. H., Berlin-Pankow 148, Borkumstr. 2.
S. 38 Artikel: Hirsch-Matzdorff, Dr. med. Alice, Ihre Schönheitspflege. Kleine Schönheitsfehler, die uns stören (von Dr. med. Alice Hirsch-Matzdorff); Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… . Werbung: „Dialon-Puder kühlend, schmerzstillend bei Sonnenbrand“, Dialon-Wundpuder.
S. 39 Artikel: O. V., Würden Sie Ihren Beruf aufgeben, wenn Sie es könnten? Werbung: „Schöne Büste in 4 bis 6 Wochen. Nur äußerliche Anwendung. Garantie für Erfolg und Unschädlichkeit“, Fa. Joh. Gayko, Hamburg 19/16; Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin, „Bares Geld können Sie sparen. Hundert wichtige Anregungen aus der Haushalts-Praxis enthält der Text- und Anzeigenteil dieser Nummer. Suchen Sie sich das Beste und für Sie Passende heraus“ und „Nicht warten – jetzt kaufen!“; „Sie merken einen gewaltigen Fortschritt: Der Schnellverband ‚Hansaplast elastisch‘ ist für kleine Verletzungen, wie Schnitte, Risse, Brandwunden usw. anderen Verbänden überlegen“, Hansaplast elastisch – der ideale Schnellverband; Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin, „Die Wiederbelebung des Marktes ist das Ziel der Arbeit unserer Tage. Auch Sie, liebe Leserin, können am Wiederaufbau helfen, indem Sie notwendige Anschaffungen nicht hinausschieben. Der Anzeigenteil dieser Zeitschrift macht Ihnen das Kaufen leicht, denn Sie finden günstige Angebote in Hülle und Fülle“; „Trotz Sonnenglut zarte weiße Haut ist der Wunsch der vornehmen Dame. Die verbrannte Haut ist nicht immer das untrügliche Zeichen von Gesundheit“, Creme Leodor und Leodor-Edel-Seife, in allen Chlorodont-Verkaufsstellen zu haben.
S. 40 Artikel: O. V., Für die Kleinen. St 1647: Gehäkeltes Cape für das Baby, gearbeitet aus weißer und jadefarbener Eßlinger Häkelwolle. Lyon-Schnitt mit Häkelbeschreibung für 20 Rpf. erhältlich. St 1648: Warmes Jäckchen und Mützchen aus weißer Zephirwolle im tunesischen Stich gehäkelt und bestickt. Lyon-Schnitt für 1 bis 2 Jahre mit Häkelbeschreibung für 20 Rpf. erhältlich. St 1649: Praktisches Spielhöschen für Kinder von 1 bis 2 Jahren. Aus rosa, hellblauer und weißer Zephirwolle in tunesischer Häkelei gearbeitet. Lyon-Schnitt mit Häkelbeschreibung für 20 Rpf. erhältlich. Die restlichen Zeichnungen und Fotografien sind mit den Bildunterschriften versehen „Arbeitsprobe zum Cape“, „Arbeitsprobe zur tunesischen Häkelei: Das Aufnehmen der Maschen in der hingehenden Reihe“, „Sämtliche Modelle und Material dazu: Woll-Glaubitz, Berlin SO 36, Dresdner Straße 127“ sowie „Arbeitsprobe zur tunesischen Häkelei: Das Abhäkeln der Maschen in der zurückgehenden Reihe“. Zeichnungen/Illustrationen: unbekannt/unsigniert. Fotos: unbekannt/unsigniert.
S. 41 Artikel (Erzählung): Jarcho, Gregor, Die geschäftstüchtige Eria. Eine armenische Erzählung (von Gregor Jarcho, 1894-1949). Werbung: „Die Damenbinde für die Handtasche. Für Beruf, Reise und Sport. Verpackung diskret und klein wie eine Zündholzschachtel. Füllung aus bester Verbandwatte von großer Aufnahmefähigkeit“, Paul Hartmann A. G., Heidenheim a. d. Brenz 16; „Negergarn und Belagarn sind vorzüglich und farbecht“, Negergarn und Belagarn.
S. 42 „Eine Stunde Denksport“. Rätselseite mit folgenden Rätseln: 1. In einem Zuge, 2. Das versteckte Sprichwort, 3. Wer rechnet mit?, 4. Am Nachthimmel, 5. Die gleiche Strecke, 6. Acht Silben suchen Unterkunft, 7. Bitte schütteln, 8. Kopfrechnen – ein Vergnügen!, 9. Magisches Quadrat; 10. Bilder-Rätsel.
S. 43 Artikel: O. V., Bücher, die wir empfehlen (Dr. med. H. Malten, So muß der Zuckerkranke leben; Berta Brupbacher-Bircher, Das kleine Wendepunkt-Kochbuch; Rudolf G. Binding, Moselfahrt aus Liebeskummer; Freiherr von Ompteda, Wie am ersten Tag; Der Große Brockhaus, Band 11 (L-Mah), Verlag F. A. Brockhaus, Leipzig); Wedekind, Anna P., Ich hör‘ ein Brünnlein rauschen… (von Anna P. Wedekind). Werbung: „Jung sein! Durch tägliches Abpudern mit Vasenol-Körper-Puder fühlt man sich stets erfrischt und verjüngt“, Vasenol Körper-Puder; „Beikost für Brust- und Flaschenkinder“, Opel-Zwieback, Leipzig-Süd; „Urteil: ‚zuverlässige, rasche, unschädliche Wirkung‘ bei Kopfschmerz, Migräne, Neuralgien und Zahnschmerz. Jahrzehnte bewährt Citrovanille“, Citrovanille; „Nicht der Preis, sondern die Qualität entscheidet!“, echtes Lüneburger Jod-Speisesalz, Nordisches Erzkontor GmbH, Lübeck; „Gegen Magerkeit gebrauche man stets nur unsere ‚Oriental. Kraft-Pillen‘“, Orientalische Kraft-Pillen, D. Franz Steiner & Co., G. m. b. H., Berlin W 30/469, Eisenacherstr. 16.
S. 44 Artikel: O. V., Zubereitung von Rohkost. Der Artikel zeigt zwei fotografische Abbildungen mit den Bildunterschriften „Kaumaschine zur Bearbeitung von Knollen, Wurzeln und Kernobst“ und „Links: Rohkostscheibe mit festanmontiertem Glasuntersatz“. Fotos: Delia.
S. 45 Artikel: Sell, Anita, Ein Gewitter zieht auf (von Anita Sell). Passend dazu eine Fotografie mit der Bilderläuterung „Stille vor dem Sturm!“. Foto: Feininger-Dephot (Theodore Lux Feininger, 1910-2011 oder Andreas Bernhard Lyonel Feininger, 1906-1999; Berliner Bildagentur Dephot). Werbung: „Lernt aber richtig sonnenbaden mit Nivea-Creme oder Nivea-Öl. Das heißt, nie mit nassem Körper sonnenbaden u. stets vorher einreiben“, Nivea-Creme und Nivea-Öl; „Das gefährliche Alter brauchen Sie nicht mehr zu fürchten, wenn Sie schlank und beweglich bleiben“, Dr. Ernst Richters Frühstückskräutertee, Hermes Fabrik pharmazeutische Präparate, München 70, Güllstraße 7; „Kleider- u. Wasch-Samte, Woll. u. seid. imprägn. Mantel-Stoffe, Braut- u. Ball-Seiden“, Samthaus Schmidt, Hannover 16; „Graues Haar erhält schnell u. sicher die Naturfarbe zurück durch einzigartiges Verfahren“, Frau A. Müller, München G. 172, Jahnstr. 40/I; „Der richtige Weg zur Erlangung schöner weißer Zähne unter gleichzeitiger Beseitigung des häßlich gefärbten Zahnbelages“, Chlorodont-Zahnpaste (Zahnpasta) und Chlorodont-Zahnbürste.
S. 46 Artikel: O. V., Die Küche des Monats (Himbeerkaltschale, Eierauflauf auf Schweizer Art, Krebswürstchen, Junge Ente mit Bananen gefüllt, Luccaaugen, Perlzwiebeln einzumachen, Eierwein, Fruchtsalat) Die Fotografie im Zentrum des Artikels zeigt einen elegant gedeckten Tisch mit Besteck, feinen Gläsern und Tischtuch. Die Bildunterschrift lautet „Salat-Arrangement aus krausem Lattich, Ananas, Landkäse und kalifornischen Birnen, mit Petersilie und Kirschen garniert“. Foto: M. G. M. Werbung: „Zum Kochen von Gemüsen: Maggi’s Fleischbrühe“, Maggi.
S. 47 Artikel: Greif, Ewald, Der beste Kamerad (von Ewald Greif, Autor und Lebensdaten unbekannt); Sell, Anita, Ein Gewitter zieht auf (von Anita Sell). Links oben befinden sich die Auflösungen der Rätsel und Denksportaufgaben aus dem Modenschau Heft Nr. 235. Werbung: „Das neue Hautpflegemittel Dr. Dralle’s Colibri-Creme ernährt, bräunt, verjüngt Ihre Haut“, Dr. Dralle’s Colibri-Creme; „Wenn Sie auch nur eine einfache Bildung genossen haben, so können Sie doch schnell ein Handwerk erlernen, welches Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen und sich selbstständig zu machen. – Lernen Sie Herrenkleider zuschneiden in der ‚Modernen Zuschneideschule‘ 5, Rue Mayran, Paris 9 Arrondissement“, Les Editions Léon Claude, 5, Rue Mayran – Paris 9°; „Entzückende Wasserwellen in 15 Minuten formt die ‚Eta-Kappe‘ ohne fremde Hilfe“, Eta-Kappe, Eta chemisch-technische Fabrik G.m.b.H., Berlin-Pankow 148, Borkum Straße 2.
S. 48 Artikel: Sell, Anita, Neuzeitliche Küche im Sommer (von Anita Sell). Im Zentrum des Artikels ist eine Fotografie abgedruckt, die zwei circa 2- bis 4-jährige Mädchen in weißen Sommerkleidchen neben zwei Gartenstühlen in einem Garten zeigt. Die Bildunterschrift lautet „‚Guck mal, da kommt Ursel in ihrem neuen Lyon-Kleid. Ist das nicht schick?‘“. Foto: unsigniert/unbekannt.
S. 49 Artikel: Sell, Anita, Neuzeitliche Küche im Sommer (von Anita Sell); o. V., Neue Schallplatten. Werbung: „Togal-Tabletten haben sich hervorragend bewährt bei Rheuma, Gicht, Nerven-Schmerzen, Ischias, Hexenschuß und Erkältungskrankheiten“, Schmerzmittel Togal-Tabletten; „Korpulente! Ohne Diät habe ich in kurzer Zeit 18 Pfund abgenommen“, Frau M. C. Kostors, Berlin-Friedenau, Menzelstr. 22; „Keine Korkstiefel mehr. Beinverkürzung ausgeglichen. Gang elastisch, bequem u. leicht, jeder Ladenstiefel, auch Halbschuh, verwendbar“, Gratisbroschüre „Extension“, Frankfurt am Main-Eschersheim; „Für immer frei von lästigen Haaren!“, Hewalin-Haarentferner, Marke Antipillox, Laboratorium Wagner, Köln 130, Bayenthalgürtel 32; „Woher diese Pickel“, Dragées „Neunzehn“ gegen Darmträgheit.
S. 50 Artikel (Jugendschau): Malkowsky, Emil Ferdinand, Das gerettete Gold (wahrscheinlich von Emil Ferdinand Malkowsky, 1880-1965); o. V., Von Tornados und anderen Luftungeheuern. Die Zeichnung zeigt eine Horde Russen, die in ein Gehöft in Ostpreußen auf Pferden stürmen. Zeichnung/Illustration: Hans Ewald Kossatz (1901-1985).
S. 51 Rätselseite für Rätselfreunde. Die Rätsel sind: Kreuzworträtsel, Männlich und Weiblich, Schmuck, Immer erfreulich, Immer auf Wanderung, Doppelrätsel, Silbenrätsel. Werbung: „Mütter! Die zarte Haut Eurer Kinder verlangt im ersten Jahrzehnt Nivea-Kinderseife“, Nivea-Kinderseife; „Damenbart u. lästige Haare beseitigt dauernd die glänzend erprobte Helwakakur (Sternmarke)“, Helwaka-Versandhaus, Köln 141; „Stoffbüsten Neueste Form – Preisabbau“, Else Schmidt, Berlin-Steglitz, Postscheck Berlin 74 071, Sedanstr. 20.
S. 52 Artikel: O. V., Gesundes Wasser durch Silberkugeln. Informationen des Verlages: Unten befinden sich die Tarife für Lyon Schnittmuster (Großer Schnitt, Kleiner Schnitt, Kleinigkeit, Kl. Kleinigkeit, Schnitte nach persönlichem Maß, Abplättmuster sowie Stechpausen) sowie Angaben zu den Normalgrößen für Damen, Mädchen und Knaben. Darunter befindet sich zudem die Auflistung aller Lyon-Filialen (Verkaufsstellen) im Deutschen Reich und in Groß-Berlin. Impressum der Illustrierten Modenschau.
S. 53 Artikel: O. V., Unser Auskunftsdienst über Wirtschafts-, Steuer-, Miets- und Rechtsfragen aller Art; o. V., Anekdoten; o. V., Wissenswertes (Diese Mitteilungen erscheinen ohne Verantwortung der Schriftleitung). Dem Auskunftsdienst ist ein Gutschein für eine Auskunft beigefügt, zu senden an Herrn Arno Bodenthal, Berlin W 30, Motzstraße 7, Nähe Nollendorfplatz (Gültig vom 1. bis zum 31. August 1932). Werbung: „Gewaltige Mengen Waren wurden enorm billig erworben! Deshalb jetzt diese rätselhaften Preise!“, Auszug aus der Preisliste mit Angeboten, Josef Witt, Weiden 114 Oberpfalz, Größtes Webwaren-Spezialversandhaus der Art Europas mit eigenen Webwarenfabriken – mit eigenem Ausrüstungswerk, 4.000 Arbeiter und Angestellte.
S. 54 St 1643: Pullover aus schwarzer, weißer, kornblumenblauer und hellblauer Paradies-Wolle in durchbrochenem Muster gestrickt. Schnitt, Größe 44, mit ausführlicher Beschreibung, Preis 75 Rpf. St 1644: Modernes Dreiecktuch aus Esslinger Jackenwolle gestrickt. Gebraucht werden etwa 30 g Dunkelblau, 30 g Hellblau, 30 g Gelb, 20 g Weiß. Auf einem Anschlag von 245 Maschen strickt man in hin- und hergehenden Reihen rechte Maschen. Bei jeder hingehenden Reihe werden am Anfang 2 Maschen zusammengestrickt. Die Farbenreihenfolge ist: 1 cm Weiß, * 7 cm Dunkelblau, 5 cm Gelb, 4 ½ cm Hellblau, 2 cm Weiß, vom * wiederholen. St 1645: Pullover aus rosa und schwarzer Paradies-Wolle in hübschem Muster gestrickt und mit eingestickten Punkten verziert. Schnitt, Größe 44, mit ausführlicher Beschreibung, Preis 75 Rpf. St 1646: Pullover aus weißer und hochroter Boucléwolle unten in dichtem und oben in durchbrochenem Muster gestrickt. Schnitt, Größe 44, mit ausführlicher Beschreibung, Preis 75 Rpf. Sämtliche Modelle sowie Material: Woll-Glaubitz, Berlin, SO 36, Dresdner Str. 127.
>