Kataloge & Zeitschriften

Bellas Hess & Co.

New York City, Vereinigte Staaten

Das Versandhaus Bellas Hess wurde 1888 in New York gegründet und vertrieb in den USA Kleidung für die ganze Familie und Haushaltstextilien. 1927 fusionierte die Firma mit der National Cloak & Suit Company zu National Bellas Hess Inc.

Charles William Stores Inc.

New York City, Vereinigte Staaten

Die Firma Charles William Stores Inc. wurde 1913 gegründet und entwickelte sich innerhalb weniger Jahre zu einem großen Versandhaus mit Vollsortiment, das hauptsächlich die östlichen dicht bevölkerten Landesteile der USA belieferte. Anfang 1929 wurde das Unternehmen von National Bellas Hess Inc. übernommen.

Chicago Mail Order Co.

Chicago, Vereinigte Staaten

Das Versandhaus Chicago Mail Order Co. existierte von 1889 bis es 1945/46 zu Aldens umbenannt und 1982 aufgelöst wurde.

Hamilton Garment Co.

New York City, Vereinigte Staaten

Hamilton Garment Company war ein Waren- und Versandhaus mit Sitz an der New Yorker Fifth Avenue, das 1915 seinen ersten Katalog herausbrachte. Hamilton Garment war spezialisiert auf Damenmode. Im Mai 1936 wurde das Warenhaus von Chicago Mail Order aufgekauft.

M. W. Savage Co.

Minneapolis; Minnesota, Vereinigte Staaten

Das Versandhaus M. W. Savage Company wurde um 1902 in Minneapolis, Minnesota, gegründet und bediente ausschließlich die nordwestlichen Flächenstaaten der USA. Entsprechend lag der Schwerpunkt des Warensortiments neben einem begrenzten Angebot an Damen-, Herren- und Kindermode auf Farm-Equipment, landwirtschaftlichem Gerät, Haushaltsbedarf und Automobilzubehör. Savage litt schwer unter der Weltwirtschaftskrise und wurde 1935 von Chicago Mail Order aufgekauft.

Montgomery Ward & Co.

Chicago, Illinois, Vereinigte Staaten

Die Firma Montgomery Ward & Co. wurde 1872 in Chicago gegründet und war im 20. Jahrhundert nach Sears, Roebuck & Co. das zweitgrößte Versandhaus der USA. 1985 wurde der letzte große Hauptkatalog veröffentlicht. Im Jahr 2000 ging die Firma schließlich nach 128 Jahren in Insolvenz.

National Bellas Hess Inc.

New York City, Vereinigte Staaten

Das Versandhaus National Bellas Hess Inc. entstand 1927 durch die Fusion der beiden Firmen National Cloak & Suit Co. und Bellas Hess & Co. In den späten Zwanziger Jahren war es das drittgrößte Versandhaus der USA und war spezialisiert auf Mode für die ganze Familie. Das Unternehmen exisiterte bis zum Konkurs im Jahr 1972/73.

National Cloak & Suit Co.

New York City, Vereinigte Staaten

Das Versandhausunternehmen National Cloak & Suit Company wurde 1888 gegründet und verkaufte sehr erfolgreich vor allem Damenmode und in kleinerem Umfang Herrenmode. Im Jahr 1927 fusionierte die Firma mit der Firma Bellas Hess & Co. zu National Bellas Hess Inc.

Perry Dame & Co.

New York City, Vereinigte Staaten

Das Versandhaus Perry Dame & Company existierte bis zu seiner Auflösung Anfang 1923 in New York City und gehörte zu den kleineren Versandhäusern in den USA. Das Angebot beschränkte sich auf Damenkonfektionsmode, Kinderkleidung und Haushaltstextilien.

Philipsborns

Chicago, Vereinigte Staaten

Das US Versandhaus Philipsborn war in Chicago beheimatet. Es wurde 1890 gegründet und existierte bis etwa 1925.

Spiegel, May, Stern Co.

Chicago; Illinois, Vereinigte Staaten

Das Versandhaus Spiegel, May, Stern Company gehörte in den Zwanziger und Dreißiger Jahren zu den exklusiveren Versandhäusern in den Vereinigten Staaten. Die Firma wurde 1865 als Einzelhandelsunternehmen gegründet und gab den ersten Versandhauskatalog 1905 heraus. Die Firma existiert noch heute.

Die Schöne Wienerin

Wien, Berlin, Österreich

Die Illustrierte Die Schöne Wienerin war das österreichische Pendant zur deuschen Modenschau und wurde zwischen 1914 und 1943 von Leopold Misner, Wien herausgegeben. Für Druck und Verlag war Gustav Lyon, Berlin zuständig. Inhaltlich waren beide Zeitschriften völlig identisch.

Die Wienerin

Wien, Österreich

Die Modezeitschrift Die Wienerin erschien im österreichischen Verlag Bachwitz A.G., Wien (III. Bezirk, Löwengasse 47). Abgesehen von einem einleitenden Text, der einen Überblick über die Modeneuheiten bot, enthielt die Zeitschrift nur Modeillustrationen hauptsächlich in schwarz/weiß und teilweise in Farbe. Die Zeitschrift erschien ab 1920 bis zum Zweiten Weltkrieg.

Hänsel-Echo

Forst (Lausitz), Deutschland

Firmenmagazin und Informationsblatt der Firma Hänsel & Co. Aktiengesellschaft, das von 1927 bis 1941 an Herrenschneider im ganzen Deutschen Reich vertrieben wurde. Darüber hinaus erschien das Hänsel-Echo auch in verschiedenen Sprachausgaben in mehreren Ländern Europas.

Le Miroir des Modes

Paris, Frankreich

Die französische Zeitschrift Le Miroir des Modes war das Pendant zur US-amerikanischen Zeitschrift Delineator (1873-1937) und erschien von 1902 bis 1937 in der französischen Niederlassung des Verlags Butterick Publishing Co. in Paris. Während der Modeteil identisch zur US-Ausgabe war, war der redaktionelle Inhalt an das französische Publikum angepasst. Eine spanische Ausgabe lief unter dem Titel El Espejo de la Moda. Auch eine deutsche Ausgabe mit dem Namen Butterick's Moden-Revue wurde von 1899 bis 1915 publiziert.

Modenschau

Berlin, Deutschland

Die Illustrierte Modenschau (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) wurde von 1914 bis 1943 vom Verlag Gustav Lyon in Berlin herausgegeben. Nach dem Krieg lief eine Neuauflage der Zeitschrift von 1947 bis 1962. In Österreich erschien die Zeitschrift unter dem Namen Die Schöne Wienerin, in Frankreich unter dem Titel La Coquette, in Polen als Przegląd Mody und in Ungarn als Magyar Úriasszonyok Lapja.

Smart

Paris, Frankreich

Das halbjährlich erscheinende Saisonalbum Smart erschien in der Pariser Dependance des österreichischen Verlags Société Graphique Aktiengesellschaft für Modeverlag bzw. S. A. Editions de Mode. Das Album präsentierte eine breite Auswahl an Damen- und Kindermode.

Star

Paris, Frankreich

Das halbjährlich erscheinende Saisonalbum Star erschien in der Pariser Dependance des österreichischen Verlags Société Graphique Aktiengesellschaft für Modeverlag bzw. S. A. Editions de Mode. Das Album präsentierte eine breite Auswahl an Damen- und Kindermode.

Wiener Record Mode

Wien, Österreich

Die österreichische Modepublikation erschien etwa seit 1920 bis zum Zweiten Weltkrieg im Wiener Verlag Société Graphique Aktiengesellschaft für Modeverlag, Wien. Der umfangreiche Modeteil wurde durch einen recht überschaubaren redaktionellen Inhalt ergänzt.
>