Wiener Record Mode, Heft Nr. 117, August 1930

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der österreichischen illustrierten Modezeitschrift Wiener Record Mode Nr. 117 vom August 1930. Herausgegeben vom Verlag Société Graphique Aktiengesellschaft für Modeverlag, Wien.

Seiten insgesamt: 40 (vollständig online)

Scanformat: 24,5 x 32,8 cm / 9,65 x 12,91 in

In der Zeitschrift blättern

42 Seiten

S. 1

Titelseite bzw. Cover der österreichischen illustrierten Modezeitschrift Wiener Record Mode Nr. 117 vom August 1930. ERSCHEINT MONATLICH. 10. JAHRGANG, NR. 117. BESCHREIBUNG DER MODELLE AUF DER ERSTEN UMSCHLAGSEITE: 2761: Übergangskleid aus kariertem, englischem Wollstoff in gegürteter Fasson mit tief eingelegten Falten und kleinem Cape. Als Aufputz dient grobe Zierstepperei. (Stoffverbr.: englischer Wollstoff 3,50 m bei 140 cm Breite. Schnittgr. 44.) 2762: Übergangskostüm aus englischem Wollstoff in streng sportlicher Machart. Aufgesetzte Blenden in versetzter Streifenlage ergeben den Aufputz. Bluse aus weißem Crêpe de Chine. (Stoffverbr.: englischer Wollstoff 3,50 m bei 140 cm Breite, Crêpe de Chine 2 m bei 100 cm Breite. Schnittg. 44.) 2763: Übergangscomplet aus beigefarbenem, flauschigem Wollstoff. Dreiviertellanger, streng geradliniger Mantel, Kragen aus blondem Pelz, langer Jumper mit grünem Ledergürtel. (Stoffverbr.: Wollstoff 5,25 m bei 130 cm Breite. Schnittgr. 44.) Sämtliche Schnitte vorrätig. Auslieferung für den Buchhandel in Deutschland: Hoffmann & Ohnstein, Leipzig. Preis einschließlich Schnittbogen 75 Pfennig, dazu ortsübliche Zustellgebühr. [Seite 1]

S. 2

2764: Kleines Abendkleid aus hellgrünem Crêpe de Chine. Der Rock ist unten bogig ausgeschnitten, apartes Blendenarrangement, Gürtel mit Schmuckschnalle. (Stoffverbr.: Crêpe de Chine 4 m bei 100 cm Breite. Schnittgr. 42.) 2765: Kleines Abendkleid aus blaßrosa Crêpe de Chine. Das zierliche Cape und der Gürtel sind mit Schleifen abgeschlossen. Der in Zackenlinie angesetzte Rockteil bildet lose Falten. (Stoffverbr.: Crêpe de Chine 4,75 m bei 100 cm Breite. Schnittgr. 42.) 2766: Jugendliches Abendkleid aus linden-grünem Crêpe satin. Der Rock zeigt angesetzte Formteile mit reicher Smockarbeit. Eine flotte Schleife vervollständigt die Wirkung. (Stoffverbr.: Crêpe satin 4,25 m bei 100 cm Breite. Schnittgr. 42.) 2767: Jugendliches Abendkleid aus pastellfarbenem Crêpe de Chine in blusiger, gegürteter Fasson. Anmutiges Cape, auf der Schulter ein Blumenarrangement. (Stoffverbr.: Crêpe de Chine 5 m bei 100 cm Breite. Schnittgr. 42.) 2768: Jugendliches Abendkleid aus mauve Faille mit flottem Bolero aus gleichfarbenem Crêpe Georgette. Die angesetzte Hüftenpasse ist rückwärtig mit einer großen Schleife abgeschlossen. (Stoffverbr.: Faille 5 m bei 90 cm Breite, Crêpe Georgette 1,25 m bei 100 cm Breite. Schnittgr. 42.) RECORD-SCHNITTE zu allen Modellen sind in den angegebenen Normalgrößen mit Bild und Bezeichnungen auf den einzelnen Schnittteilen zu folgenden Preisen sofort lieferbar: Große Schnitte GM. 1.— (Kleid, Kostüm, Mantel). Kleine Schnitte GM. —.70 (Rock, Bluse, Kinderkleid). Schnittmuster nach persönlichem Maß GM. 4.— (komplizierte Muster 50% Zuschlag). Bei schriftlicher Bestellung ist der billigste Bestellweg: Einzahlung des Betrages, sowie GM. —.15 für Porto auf Postscheckkonto, Bestellung auf dem Abschnitt desselben vormerken, oder Voraussendung in Briefmarken, dazu GM. —.15 Porto. Bei Zusendung unter Nachnahme entstehen weitere GM. —.30. Preise der Stichpausen zu unseren Handarbeitsvorlagen: Größe I GM. —.75, Größe II GM. 1.30, Größe III GM. 1.80. SCHNITTMUSTERLAGER in folgenden Städten, lieferbar durch Record-Verkaufsstelle in: Braunschweig, Bohlweg 49, Heinrich Bönnighausen. Breslau 1, Goldstein & Rettig, Hintermarkt 2-3. Dessau, Theaterbau, Joh. Rothe. Dresden-A., Wallstraße 12. Alwin Krause. Elberfeld, Wallstraße, Ph. Freudenberg. Erfurt, Wenigemarkt 11, Franz Discher. Frankfurt a. M., Stiftstraße 35, Peter Schmitt. Freiberg, Erbische Str. 2-4. Carl Hubricht. Halle a. Saale, Or. Ulrichstraße 6-8, W. F. Wollmer. Hamburg, Heuberg 1, B. Meyer. Hannover, Karmarschstraße 5, C. Westermann. Kassel, Oberste Gasse 28, A. Waege. Kiel, Fleethörn 7, C. Fries. Köln a. Rhein, Glockengasse 13, Heinr. Kramer. Leipzig C 1, Hospitalstraße 2, Hoffmann & Ohnstein, Fernsprecher 10890. Magdeburg, Schuhbrücke 10, Hans Kaufmann. Mainz, Mittlere Bleiche 41, F. Schaudt. München, Utzschneiderstraße 9, H. Staudinger, Fernsprecher 20483. Pforzheim, Goethestraße 16, Adam Sommer. Regensburg, Stadtamhof, Kaufhaus Tietz. Würzburg, Kürschnerhof, M. Ph. Seiser. Wo nicht erhältlich: durch HOFFMANN & OHNSTEIN, LEIPZIG C 1 HOSPITALSTRASSE 2, Postscheckkonto Leipzig Nr. 52.923. Record-Schnitte müssen mit Bild, Stoffberechnung und Abstempelung der einzelnen Schnitteile versehen sein, andere Anfertigungen bitten wir zurückzuweisen. [Seite 2]

S. 3

Titelblatt der österreichischen illustrierten Modezeitschrift Wiener Record Mode Nr. 117 vom August 1930 mit der großformatigen fotografischen Abbildung einer seitlich herabschauenden Dame im dunklen Kleid, mit hellen Manschetten und heller Bluse und weißer Halskette. Die Modefotografie wird durch die Bildunterschrift ergänzt „Aparte schwarze Atlastoque für den Übergang (Mme de Margerie)“. Modell Madame Agnès. Foto: Madame d’Ora, Paris (Dora Philippine Kallmus, 1881-1963). [Seite 3]

S. 4

Artikel: Kaus, Gina, Die feindlichen Kameraden (Autorin Gina Kaus, österreichische Übersetzerin und Drehbuchautorin, 1895-1985). Auf der Seite befinden sich drei Modefotografien, die nicht im Zusammenhang mit dem Artikel stehen. Die Bilderklärungen lauten „Oben: Vormittags- und Reisekostüm aus weiß-schwarzem Homespun, Bluse aus weißem Georgette mit schwarzen Nähten, passende Kappe (Alice Brousch [möglicherweise Künstlerin Alice Bronsch gemeint? 1910-1973]), Modell M. Gerstel“, „Mitte: Regenmantel aus mittelblauem Seidengummi mit mittelblauem, dunkelblau gestreiftem Futter. Modell Benedict“ und „Unten: Flotter Knabenmantel für Reise und Sport aus braunem, rot und weiß genopptem Homespun. Modell Arnold Müller“. Fotos: Becker & Maass, Berlin; Lili Baruch, Berlin (Auguste Lilly Marga Baruch, 1895-1966). [Seite] 4

S. 5

Artikel: Kaus, Gina, Die feindlichen Kameraden (Autorin Gina Kaus, österreichische Übersetzerin und Drehbuchautorin, 1895-1985). Die abgedruckte Modefotografie steht nicht im Zusammenhang mit dem Artikel. Die Bildunterschrift lautet „Kostüm aus feinem schwarzem Wollstoff mit schwarz-weiß bedruckter Bluse (Lucienne Legrand [französische Filmschauspielerin, 1900-1987]). Modell Jenny“. Foto: Madame d’Ora, Paris (Dora Philippine Kallmus, 1881-1963). [Seite] 5

S. 6

Artikel: Kaus, Gina, Die feindlichen Kameraden (Autorin Gina Kaus, österreichische Übersetzerin und Drehbuchautorin, 1895-1985). Die gezeigte Modefotografie besitzt die Erläuterung „Eine neue Form des sportlichen Mantels aus Naturfohlen mit Kragen aus braunem Persianer (Elfriede Jerra). Modell Penizek & Rainer“. Foto: Edith Glogau (1898-1970 oder 1990?), Wien. Eigenwerbung des Verlags Société Graphique, Wien, „Abonnieren Sie Wiener Damenmode. Das Blatt des guten Ateliers. Pro Quartal (3 Hefte) M 5,50“. [Seite] 6

S. 7

Drei Modefotografien mit den Bilderklärungen „Mitte: Flottes Vormittagskleid für den Übergang aus grau-rosa meliertem, leichtem Wollstoff (Ilse Stobrawa [deutsche Schauspielerin, 1908-1987]). Modell Klyhs“, „Links: Herbstmantel aus braunweißem Homespun mit braunem Caraculkragen (Lu Basler [deutsche Schauspielerin, 1909-?]), Modell Benedict“ sowie „Rechts: Sehr apartes sportliches Ensemble für den Übergang aus beige und dunkelbraunem Homespun in interessanter Verarbeitung. Als Gürtelverschluß eine Reitpeitsche. Modell Schiaparelly [Sic!, Elsa Schiaparelli, Anm. M. K.]“. Fotos: Becker & Maass, Berlin; Yva (Else Ernestine Neuländer-Simon, 1900-1942); Madame d’Ora, Paris (Dora Philippine Kallmus, 1881-1963). [Seite] 7

S. 8

Artikel: Kaus, Gina, Die feindlichen Kameraden (Autorin Gina Kaus, österreichische Übersetzerin und Drehbuchautorin, 1895-1985). Die Modefotografie rechts unten besitzt die Bildunterschrift „Elegantes Abendkleid aus rotem Crêpe Romain. Modell Chantal“. Foto: Luigi Diaz, Paris (1902-19?). Werbung: „EINWEICHEN. HERAUSWASCHEN. Lassen Sie es sich von der Wäsche erzählen, daß ihr die ‚Sichtwäsche‘ am wohlsten tut. Könnte Ihre Wäsche sprechen, dann würde sie Ihnen raten: Weiche mich mit Frauenlob-Waschextrakt ein und wasche mich mit Schicht Terpentin-Seife heraus“, Schicht Wäsche. [Seite] 8

S. 9

Drei Modefotografien mit den Bildunterschriften „Mitte: Vornehmes Übergangskostüm aus schwarzem Crêpe Mongol, an den Rändern ausgezackt; hiezu weiße Chinakreppbluse mit großem Jabot (Liane Haid [österreichische Schauspielerin und Sängerin, 1895-2000]). Modell Goetz“, „Rechts: Aparter Übergangsmantel aus schwarzem, grauem Crêpe Marocain mit schwarzem Fuchs in neuer Linie besetzt (Liane Haid). Modell Goetz“ sowie „Links: Sehr elegantes Nachmittagskostüm für den Übergang aus schwarz-weiß zart gestreiftem Chinakrepp mit weißer Garnitur; schwarz-weißer Hut. Modell Doeuillet-Doucet“. Fotos: Atelier Balázs, Berlin; Madame d’Ora, Paris (Dora Philippine Kallmus, 1881-1963). [Seite] 9

S. 10

Die ersten Übergangsmodelle. 2789: Übergangskleid aus Wollstoff, der Hüftensattel wiederholt die Linie des Plastrons, ein weißer Lingeriekragen, eine flotte Seidenkrawatte und eine knopfbesetzte Blende bilden die Umrahmung des Halses. (Stoffverbrauch: 3,25 m bei 130 cm breit.) Schnittgröße 44. 2790: Bolerokleid aus fein kariertem Wollstoff, breiter Gürtel sowie Knöpfe aus gleichfarbigem Leder. Die verschiedenen Teile sind in verschiedenen Fadenlagen geschnitten. (Stoffverbrauch: 3 m bei 130 cm breit.) Schnittgröße 44. 2791: Mädchenkleid aus Wollstoff in blasiger, gegürteter Machart mit durchgehenden Blenden, aufgesetzten Taschen und Knöpfen. (Stoffverbrauch: 1,80 m bei 130 cm breit.) Schnittgröße 8 bis 10 Jahre. 2792: Straßenkleid aus genopptem Wollstoff, breite Blenden markieren einen Hüftensattel und einen Bolero. Ledergürtel, Westchen aus Leinen. (Wollstoff 3 m bei 130 cm breit, Leinen 0,30 m bei 80 cm breit.) Schnittgröße 44. [Seite 10]

Loading...
>