Modenschau, Heft Nr. 168, Dezember 1926

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Modezeitschrift Modenschau (Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 168 vom Dezember 1926. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 52 (vollständig online)

Scanformat: 22,7 x 30,5 cm / 8,94 x 12,01 in

In der Zeitschrift blättern

Seiten

Titelseite bzw. Cover der deutschen Modezeitschrift Modenschau (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 168 vom Dezember 1926. 2665: Nachmittagskleid aus marineblauem Charmelaine mit gelb gestreiftem und einfarbig gelbem Aufputz. Lackledergürtel. 2666: Kariertes Wollstoffkleid. Rosa Crêpe Georgette in Verbind. mit Schwarz ergibt die Garnierung. 2667: Wintermantel aus braun gestreiftem Trikotstoff in Längs- und Querverarbeitung, Kragen und Manschetten aus gefärbtem Pelz. Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16 – Auslieferung für den Buchhandel in Deutschland Wilhelm Opetz, Leipzig. Titelzeichnung/Titelillustration: unsigniert/unbekannt.

Werbung: „Schönes Haar – eine Freude für die Besitzerin und für alle, die es bewundern dürfen! Wollen auch Sie schönes Haar Ihr eigen nennen, dann sorgen Sie für eine regelmäßige Haarpflege mit Schaumpon mit dem schwarzen Kopf“, Schwarzkopf-Schaumpon bzw. Shampoo, Modell: schwedische Filmschauspielerin Anna Lisa Ryding (1903-1982), Foto: unbekannt/unsigniert; „Elegante seidene Royala Velour-Chiffon-Samte“, Samthaus Schmidt, Hannover 16C; „Klöppelspitzen, 1 Pfund zu 5,- Mk.“, Brinkmanns Spitzenversand Langerfeld-Barmen; „20 Meter Damenstoff oder 10 m Herrenstoff“, Wollweberei Carl Schütz, Lardenbach 11 (Oberhessen); „Lästige Haare! können Sie leicht beseitigen! Durch welches einfache Mittel teile gern jedem kostenlos mit“, Frau M. Poloni, Hannover A 76, Edenstraße 30 A; „Ihr Junge wird auch so lachen, wenn Sie ihm einen Junkers-Baukasten schenken (60 cm Spannweite)“, Junkers Flugzeug Baukasten, Flugzeugmodellwerk Pause, Pasing vor München, Landsberger Straße 24; „!! Pickel, Mitesser!! Ein einfaches wunderbares Mittel teile gern jedem kostenlos mit“, Frau M. Poloni, Hannover A. 76, Edenstraße 30 A; „Korpulenz. Kürzeste erfolgreichste Spezialbehandlung der Gegenwart zur dauernden bequemen Beseitigung“, „Eclu“, Köln 91, Fach 148; „Eine kleine Mahnung… Die Weihnachtswünsche Ihrer Kinder werden lebendig… Vergessen Sie nicht etwas Praktisches neben die Spielsachen zu legen. Bleyle-Kleidung gibt es für das Alter von 1 bis 16 Jahren“, Bleyle Kinderkleidung, Fabrik Wilh. Bleyle G. m. b. H., Stuttgart W 23; Ergänzende Information des Verlages Gustav Lyon, Berlin „Die beiden Toilettentisch-Arrangements, die wir in Heft 167 veröffentlichten, stammen von der Firma Kopp & Joseph, Berlin“, „Ein vornehmes Oberhemd für den Herrn Gemahl sollten auch Sie hin und wieder kaufen. Aus extra guten Wäschestoffen liefere ich es Ihnen um ca. 30 % billiger als im Ladengeschäft aus eigener Fabrikation“, Paul Hein, Weberei und Wäschefabrik, Kötzschenbroda; Gegen rote Hände Eta-Handhüllen, für schneeweisse Zähne Eta-Masse, für reizende Locken Eta-Haarkräuselgeist, gegen rote Nase Eta-Nasenbad, für Bart und Augenbrauen Eta-Augenbrauenbalsam, für die Augen Eta-Augenbad, zur Entfernung von Tätowierungen oder Muttermalen Eta-Tropfen, „Eta“ Chemische Fabrik G. m. b. H., Berlin-Pankow 264, Borkumstr. 2.

S. 1

Titelseite bzw. Cover der Modenschau (Untertitel: Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 168 vom Dezember 1926. Artikel: Bernstein, Max, Flockentanz. Eine Weihnachtsgeschichte von Max Bernstein. (möglicherweise 1854-1925). Die fotografische Abbildung unten besitzt die Bildunterschrift „Weihnachtskrippe, hergestellt in der Industrie- u. Gewerbeschule in Sonneberg“. Foto: Kester & Co, München.

S. 2

Artikel: Bernstein, Max, Flockentanz. Eine Weihnachtsgeschichte von Max Bernstein. (möglicherweise 1854-1925). Die zentrale Zeichnung in der Seitenmitte zeigt einen älteren Herrn und einen Jungen am Esszimmertisch sitzend. Im Hintergrund befindet sich ein leuchtender Weihnachtsbaum und die Eltern des Jungen, die wohlmöglich gerade nach Hause gekommen sind. Die Bildunterschrift lautet „Hänschen kommandierte nur noch die roten Soldaten. Der Anführer der blauen war ein alter Mann“. Zeichnung/Illustration: C. Vogt (?, unbekannt/unklar).

S. 3

Artikel: Wentz, Paulina, Moderner Schmuck von Paulina Wentz (Biografische Daten unbekannt). Die beiden fotografischen Abbildungen haben die Bildunterschriften „Aparte Nackenkette aus farbig getönten Perlenschnüren – das Neueste der Schmuckmode“ sowie „Moderner Schmuck aus Perlenreihe, breitem Armreifen und einem großen Solitair [Solitär, Anm. M. K.] bestehend, der die feine Schönheit der bekannten Filmschauspielerin Lilian Harvey [1906-1968] wirkungsvoll unterstreicht“. Fotos: Ernst Sandau (1880-1918, Atelier übernommen von Suse Byk, 1884-1943).

S. 4

Artikel: Wentz, Paulina, Moderner Schmuck von Paulina Wentz (Biografische Daten unbekannt). Im Zentrum der Seite ist eine Fotografie der deutschen Filmschauspielerin russischer Herkunft Olga Tschechowa (1897-1980) abgebildet, die in ihrer Hand auf dem Schoß die Ausgabe der Modenschau vom August 1926 hält. Die Bildunterschrift lautet „Selbst die bestangezogene Frau findet in den Heften Ihrer ‚Modenschau‘ – wertvolle Fingerzeige, Olga Tschechowa“. Foto: Alexander Binder, Berlin (1888-1929).

S. 5

Artikel: Sell, Anita, Was schenke ich meinem Kinde? (von Anita Sell). Der Artikel präsentiert drei Fotografien mit den Bildunterschriften „Die Reise ins Märchenland!“, „Die fleißige kleine Weberin!“ und „Der angehende Baumeister!“. Fotos: Ernst Sandau (1880-1918, Atelier übernommen von Suse Byk, 1884-1943).

S. 6

Artikel: Henkel, Alice, Moderner Jungbrunnen von Alice Henkel. Der Artikel präsentiert drei Fotografien mit den Bildunterschriften „Strichmassage: Beseitigung der Falte von der Nase zum Mund“, „Vibrationsmassage: Durchblutung und damit Auffrischung des Gesichts“ sowie „Punktroller-Massage“. Fotos: Claire Sonderhoff, Berlin W 15 (bzw. Cläre Sonderhoff, biografische Daten unbekannt).

S. 7

Werbung: Ganzseitige Werbeanzeige, „4711 – Wo alte Sitte frohe Feststimmung schafft, darf auf dem Gabentisch ‚4711‘ nicht fehlen. 4711 Kölnisch Wasser“, Kölnisch Wasser, Eau de Cologne. Zeichnung/Illustration: unbekannt/unsigniert.

S. 8

Artikel: Sell, Anita, Was schenke ich meinem Kinde? (von Anita Sell). Die Zeichnung rechts oben hat die Bildunterschrift „Geschickte Knabenhände bei der Arbeit!“. Zeichnung/Illustration: unsigniert/unbekannt. „Unser 50,000 Mark Preisausschreiben“. Bekanntmachung über die notarielle Auslosung des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16, über Gewinne im Wert von 50.000 Reichsmark (siehe Modenschau Hefte Nr. 164 vom August und Nr. 166 vom Oktober), die für die ersten Dezembertage geplant war (Drucklegung der Dezember-Ausgabe: 1. November 1926). Die Veröffentlichung der Gewinnerinnen unter den 300.000 Abonnentinnen wurde entweder für die Januar- oder Februar-Ausgabe versprochen. Werbung: „Schaut her! Hier steht’s geschrieben, was man nehmen muß, wenn man immer einen frischen Mund und gesunde schöne Zähne behalten will. Man muß täglich mit ‚O d o l‘ die Zähne putzen und den Mund spülen. Denn ‚Odol‘ ist das gute Mundwasser, das die großen Leute immer brauchen und auch alle Kinder so gern mögen, weil es den Mund so frisch macht. Mutti sagt: Ich küsse Dich noch mal so gern, wenn Du Dein Mündchen mit ‚O d o l‘ gespült hast“, Odol Mundwasser, Lingner Werke Dresden, Zeichnung/Illustration: Inez Topham (1885-1959).

S. 9

Artikel: Sell, Anita, Was schenke ich meinem Kinde? (von Anita Sell). Die Zeichnung oben mittig besitzt die Bildunterschrift „Der angehende Ingenieur!“. Zeichnung/Illustration: unsigniert/unbekannt. Werbung: „Die schönste Weihnachtsfreude der Dame ist: Lindener Samt. Er verdankt seinen Weltruf seiner schmiegsamen Weichheit, dem unübertroffenen Glanz der schönen Farben und nicht zuletzt der ungewöhnlichen Vereinigung von höchster Eleganz mit hervorragender Dauerhaftigkeit. Man beachte: Original Lindener Köper-Velvets tragen auf der Webkante den Stempel ‚Lindener Köper-Samt‘“, Mechanische Weberei zu Linden, Hannover-Linden.

S. 10

Artikel: Elias, Julie, Weihnachts-Prolog (von Julie Elias, 1866-1945). Werbung: „6 Millionen Deutsche sind dankbare und zufriedene Verbraucher von Brotella […] Brotella ist eine unvergleichlich gesunde, wohlschmeckende Suppenspeise aus Früchten, die den Magen verjüngt, den Darm kräftigt, reinigt, glättet und zur Selbstarbeit erzieht“, Brotella Suppenspeise, Wilhelm Hiller, Chem. und Nahrungsmittel-Fabrik, Hannover.

S. 11

Artikel: Elias, Julie, Weihnachts-Prolog (von Julie Elias, 1866-1945). Werbung: „Warner’s ‚Corselette‘ für Starke (Corset und Büstenhalter vereint) ist ein leichtes, schmiegsames Wäschestück in 1000 Ausführungen amerikan. Modelle, für 1000 Figuren – ob stark oder schlank – gibt es jeder den unvergleichlichen Zauber der Schlanken Linie. Von Millionen eleganter Frauen in allen Kulturländern getragen, die weltberühmten Amerikanischen Modelle der Warner Corsets“, The Warner Brothers Company (New York), Hamburg 6, Mercurstr. 35; „Formen zum Selbstgießen von Bleisoldaten“, Gießformen für Bleisoldaten, Indianer, Trapper, wilde Tiere, Hirsche, Rehe, Hasen und vieles andere, Gebr. Schneider, Gießformen-Fabrik, Leipzig N. 22/32, Hallische Straße 119/121; „Ideale Schönheitspflege der Hände und des Gesichts. In der richtigen Auswahl und richtigen Anwendung der Hautpflegemittel liegt das Geheimnis der schönen Frau“, Creme Leodor, Leo-Werke, A.-G., Dresden-N. 6, in allen Chlorodont-Verkaufsstellen erhältlich.

S. 12

Artikel: Elias, Julie, Weihnachts-Prolog (von Julie Elias, 1866-1945); Rhan, Carl, Der Retter (von Carl Rhan, Lebensdaten unbekannt). Werbung: AEG Bügeleisen und Heißwassertopf.

S. 13

Artikel: Bdh., E., Modebericht. 2668: Mantelkleid aus Bordürenkasha in ganz gerad. Form, nur vorn durch Falten erweitert. 2669: Stilkleid aus weißem Taft mit farbiger Stickerei am Rock. 2670: Vormittagskleid, bestehend aus mohnrotem Samtjumper und kleinkariertem, hellem Wollstoffrock. Fotos: Press Photo, USA; Blake Studios, USA.

S. 14

2671: Tanzkleid aus rhododendronfarbenem Crêpe Georgette mit graziösen Ranken in Handmalerei oder Stickerei für junge Mädchen. Auf der linken Schulter rötliche Rosenranke. Unter einem Gürtelchen setzt der Rock an, der vorn und rückwärts breite Quetschfalten bildet, während auf den Hüften eine passenartige Reihziehung arrangiert ist. 2672: Ballkleid für junge Mädchen, in einer Kombination von blondem Crêpe Georgette und schöner Spitze. Am braunen Seidengürtel ist eine zartgetönte Blume befestigt. Bogige Rüschen garnieren den plissierten Rockteil, dazu passend ist das Westchen gehalten, das in den schmalen Kragen übergeht. 2673: Abendkleid aus weidengrünem Crêpe de Chine mit reicher Glasperlenstickerei für junge Mädchen. Die breite Bordüre am Abschluß des Jumpers ist in Weiß, Rosa, Gelb und Grün gehalten, die übrige Stickerei ganz weiß. Gruppenweise gefalteter Rock. 2674: Abendkleid aus „bleu sardine“ Crêpe Georgette mit effektvoller Buntstickerei für junge Mädchen. Die bogig abschließenden Taillenteile decken den Ansatz der plissierten Schärpenbahnen, die, unten zugespitzt, den Rockrand überragen. Gebundener Gürtel.

S. 15

2675: Nachmittagskleid aus emailleblauem Charmelaine für junge Mädchen. Grauer Crêpe Georgette ergibt die runde Passe mit dem zierlichen Kragen und die Ärmelpuffen. Im unteren Teil ist der Ärmel durch dunkler blau getönten Stoff ergänzt. Vom Rock steigen vorn Knopfpatten auf. 2676: Besuchskleid aus heliotropfarbenem Sammet für junge Mädchen. Im Rücken leicht blusig angeschoben, zeigt das Modell vorn eine durchgehende Bahn mit seitlichen Faltengruppen, über die angeschnittene Patten knöpfen. Kragen und Manschetten in Weiß mit karmoisinrotem Blendenbesatz. 2677: Besuchskleid aus grünem Wollstoff mit zweifarbigem Tressebesatz für junge Mädchen. Der plissierte Rock ist vorn etwas hochgeführt und wird im Ausschnitt der Taille sichtbar, die in der Mitte übereinander knöpft. Vorn eingeschlungene Kragenblende. Puffiger Ärmel, an dem sich der Besatz des Rockes wiederholt. 2678: Hochgeschlossenes Nachmittagskleid aus hellbraunem Velours de laine mit Weiß kombiniert. Das hübsche Modell zeigt auf dem abstechenden Material schmalen, schwarzen Blendenbesatz und als Abschluß des Rockes einen Seidenstreifen in dunkler Schattierung des Stoffes. Blusig überfallende Taille, deren vordere Garniturteile zackig verlaufen.

S. 16

2679: Nachmittagskleid aus Crêpe de Chine in sattem Gelb. Im gleichen Ton eingefärbte Spitze betont den vorderen Einschnitt und ist auch für Kragen und Manschetten verwendet. An der bogigen Teilung setzen seitlich Plisseebahnen an, unter denen der gekreuzte Gürtel verschwindet. 2680: Teekleid aus Oxfordblauem Velours-Chiffon mit vorderer Glockenbahn, über die sich der weich drapierte Gürtel legt. Die effektvolle Garnierung bildet in zwei Tönen blau und gelb gehaltene Stickerei. Außerdem grauer Pelzbesatz. 2681: Nachmittagskleid aus schwarzer Reversible-Seide, deren glänzende Abseite den bogigen Blendenbesatz, den Gürtel sowie Kragen und Ärmelaufschläge ergibt. Letztere werden durch écru Spitzen belebt. Auf der linken Hüfte écrufarbene Sammetblume. 2682: Nachmittagskleid aus faïenceblauem Crêpe Romain mit Kragen und Manschetten in Weiß. Dazu ein karmoisinroter Wildledergürtel.

S. 17

2683: Schwarzes Sammetkleid mit Tressenaufputz und blondem Pelzkragen nebst passenden Manschetten. Die Kasacke, die den gleichen Bogenabschluß wie der Rock zeigt, schiebt sich über einem Gürtelchen blusig an. Langer geknöpfter Schlitz. 2684: Nachmittagskleid aus schwarzem Sammet mit reichem Tressenbesatz, der in Form von Bordüren arrangiert ist. Vorn bildet der Rock wasserfallartige Teile und läßt eine schmale, untergesetzte Bahn sichtbar werden. Gürtel mit Schnallenschluß. 2685 (Marcelle): Nachmittagskleid aus lila Chiffon-Samt, der mit perlgrauem Tuch belebt wird. Auf diesem braune Pelzröllchen. Ein hübscher Effekt entsteht durch die in Taillenhöhe gleichmäßig angeschnittenen Patten, unter denen der Rock gereiht ansetzt. 2686: Hochgeschlossenes Kleid aus lila Sammet mit Aufputz aus schottisch kariertem Taft. Durch Einschnitte gezogene Krawatte mit einfarbigem Abschluß. Der mit Taft unterlegte Gürtel hält die beiden Blenden fest, denen kleine Schnallen durchgezogen sind. Rock rückwärts eingefaltet.

S. 18

2687: Ballkleid aus rosa Seide, am gebogten Rock mit Motiven in Durchbrucharbeit garniert. 2688: Abendkleid aus rhododendronfarbenem Crêpe Georgette mit dunkler schattierter Samtblende am weiten Rock, der außerdem mit weißen und rot abschattierten Perlen bestickt ist. 2689: Tanzkleid aus beige Crêpe de Chine mit plissiertem Rock, der nach unten volantartig ausfällt und Stufen bildet, während die Rückenpartie glatt bleibt. 2690: Ballkleid aus orangefarbenem Crêpe Crapote, effektvoll mit Rot und Gold gestickt. Im Rücken glatt gehalten, zeigt das Modell im übrigen einen gestuften Rock. Das gestickte Gürtelornament ist als schmale Blende bis zur Schulter heraufgeführt.

S. 19

2691: Teekleid aus perlgrauem Seidenmusselin über einem rötlichen Duchesse-Unterkleid. Zackige Spitze im Ton des Stoffes stattet den plissierten Rock aus. 2692 (Vera): Teekleid aus emailleblauem Crêpe de Chine mit écru Spitzenrüschen aufgehellt. Vorn Schleife mit buntem Perlgehänge. 2693: Kleines Gesellschaftskleid aus beige Crêpe de Chine, glatt und plissiert verarbeitet. In Rot und Silber ausgeführte Stickerei ziert das Modell abwärts der linken Hüfte. 2694: Teekleid aus hellbraunem Taft mit hübscher Bandapplikation am Rock. Kragen und Ärmelaufschläge bestehen aus weiß[em] Georgette.

S. 20

2695: Mantel aus lila Wollrips mit Aufputz aus silbergrauem Crêpe Marocain, der zur Einfassung der Ränder dient. Vorn und im Rücken glatt gehalten, zeigt das Modell seitliche Plisseebahnen, über denen hochstehende Garniturteile angebracht sind. 2696: Wintermantel aus grünlichem, geripptem Wollstoff mit Fehkragen nebst passenden Manschetten. Die seitlich arrangierten Falten sind in Hüfthöhe eingesteppt, wodurch ein blusiger Effekt erzielt wird. Einreihiger Knopfschluß. 2697: Straßenkleid aus marineblauem Kasha mit karmoisinrotem Gürtel und passender Schleife am weißen Crêpe-de-Chine-Kragen. Durch die vordere Teilung ist ein Passeneffekt erzielt. Den Taschen angeschnittene Patten knöpfen über den Gürtel. Der Rock hat vorn und im Rücken aufspringende Falten. 2698: Bolerokleid aus braunem Sammet mit schottisch kariertem Taft kombiniert. Ein Pelzröllchen umgibt den Ausschnitt und faßt die karierten Ärmelpuffen zusammen. Der seidenen Bluse liegt das mit Täschchen verarbeitete Bolero lose auf. Rock mit Hüftpasse und vorderer Reihziehung.

S. 21

2699: Hängerkleidchen aus orangefarbenem Popelin mit weißem Aufputz und Rüschenbesatz für Mädchen von 2 bis 4 Jahren. 2700: Lila Wollstoffkleidchen mit weißem, gerüschtem Kragen nebst passenden Aufschlägen für Mädchen von 4 bis 6 Jahren. Schwarze Bandschleife. 2701: Festkleidchen aus pfirsichfarbenem Taft mit Rüschenaufputz und aufgenähten Stoffblumen für Mädchen von 2 bis 4 Jahren. Bandschleifen vermitteln den Schulterschluß. 2702: Schulkleid aus beigefarbenem Duvetine mit terrafarbenem Aufputz und Stickereiverzierung für Mädchen von 10 bis 12 Jahren. Durchgehende Form mit seitlichen Schlitzen. 2703 (Medea): Praktisches Kleid aus kariertem und einfarbig blauem Wollstoff für Mädchen von 10 bis 12 und 12 bis 14 Jahren. Am weißen Kragen schwarze Bandschleife. 2704: Festkleidchen aus blauem Taft mit großen, bunt gestickten Motiven für Mädchen von 6 bis 8 Jahren. 2705: Festkleidchen aus weißem Crêpe de Chine mit orangefarbenem Besatz für Mädchen von 6 bis 8 Jahren.

S. 22

2706: Wintermantel aus dunkellila Velours de laine mit blusiger Rückenlinie. Opossum ergibt den tiefen Schalkragen und die Manschetten der Ärmel, die sich abwärts des Ellenbogens unter Patten einreihen. 2707: Wintermantel aus beige Kashaduvetine in der charakteristischen Blusenform mit großem Fuchskragen und passenden Manschetten. An der Seitennaht hervorstehende Garniturblenden greifen zugespitzt über den glatt[en] Vorderteil. 2708: Wintermantel aus weinrotem Velours de laine mit Biberettebesatz. Tiefer Schalkragen. 2709: Wintermantel aus braunem Trikotstoff mit Pelzverbrämung. Vorn sowohl als auch im Rücken ist das Modell geteilt und einer Passe angesetzt. Auf den Hüften abgenähte Säumchen rufen einen blusigen Effekt hervor.

S. 22a

2710: Nachmittagskleid aus grünem Seiden-Marocain, der von gelblicher Spitze belebt wird. Diese fügt sich dem plissierten Rock zu beiden Seiten ein und ergibt auch Lätzchen und Ärmelvolants. Die vordere Drapierung nimmt den plissierten Schärpenteil auf. 2711: Prinzessförmiges Kleid aus braun gemustertem Marocain mit weißem Spitzenjabot und Pelzbesatz. Vorn in ganzer Länge aufgarniertes Atlasband in der Musterung des Stoffes teilt sich unten über einem Fächerplissee aus Crêpe Georgette. 2712: Nachmittagskleid aus blauem Popelin in glatt durchgehender Form, die sich am Vorderteil über einer schmalen Bahn öffnet und in Taillenhöhe gekreuzte Blenden bildet. Darunter springen Falten auf. Als Garnierung schmaler Tressenbesatz und weiße Spitze, die ein vorn durchgezogenes Band vervollständigt. 2713: Nachmittagskleid aus grauem Crêpe de Chine mit weinrotem Wildledergürtel und dazu passender flotter Bandschleife, die sich von dem weißen Georgette-Einsatz effektvoll abhebt. Kleiner weißer Umlegekragen. Stufenrock.

S. 22b

2714: Abendkleid aus bleufarbenem Velours Chiffon mit blusiger Rückenlinie. Eine weiche Drapierung garniert den Vorderteil, der sich am Rock durch zwei gereihte Glockenbahnen erweitert. Über dem Silberspitzenlatz ist der Stoff leicht gerafft. 2715: Ballkleid aus rosa Crêpe Georgette mit reichem Fransenschmuck im gleichen Ton. Seitlich am Rock sind die Fransen übereinanderfallend arrangiert und rufen, nach hinten schräg ansteigend, einen Tunikaeffekt hervor. 2716: Ballkleid aus fahlblauem Velours Chiffon mit abstechend blau getönter voller Seidenrüsche, die mit der großen Blume übereinstimmt. Der Rock fügt sich in dichten Reihziehungen der leicht drapierten Bluse an. 2717: Abendkleid aus fliederfarbenem Velours Chiffon, der im Längs- und Querfadenverlauf verarbeitet ist und auf diese Weise am vorderen Einsatz und dem Gürtel einen dunkler schattierten Besatzstoff vortäuscht.

S. 22c

Kostüme für Silvester 1926/27 und für Fasching 1927. 2718: Pierrotkostüm aus weißer und dunkel orangefarbiger Seide kombiniert. Ein plissierter Schoß verbindet die glatt anliegende Bluse mit dem Beinkleid. Weiße Tüllrüsche, abstechend eingerollt. 2719: Maskenkostüm „Palette“. Aus kleinen Seidenresten in den verschiedensten Farben setzt sich das amüsante Kostüm zusammen, über dessen weite Pluderhose sich ein glockig geschnittener Schoß legt. Die spitz ausgeschnittene Bluse hat originelle Ärmelchen. Palette als Kopfputz. Langer Stab mit Pinsel. 2720: Phantasiekostüm. Schwarzes Atlasleibchen mit Schoß auch hochrotem Stoff, dem blattförmig geschnittene Teile aufliegen. Dazu schwarzer Fransenrock über kurzem Höschen. 2721: Phantasiekostüm „Postillon d’amour“. Zu einem kurzen weißen Beinkleid mit rötlichem Blendenbesatz gehört ein leuchtend blaues Jäckchen. Originell sind die auf den nackten Armen getragenen rot-weißen Stulpen, mit denen der Stehkragen harmoniert. Schwarzer Zylinder.

S. 22d

2722: Nachmittagskleid aus mittelblauem Popelin mit Lingerieweste, der die Vorderteile jäckchenartig aufliegen. Seidenband mit roter Musterung auf crême Grund stattet Taille und Rock effektvoll aus. Faltige rote Seide bildet den vorderen Gürtelteil. 2723: Teekleid aus grünem Crêpe Satin und crêmefarbenem Georgette. Das Kleid öffnet sich vorn breit über dem hellen Stoff, der mit abstechendem Bändchen belebt ist und sich fortlaufend dem Rücken spitz einfügt. Vom Kragen hängt eine Jabotgarnitur herab. 2724: Teekleid aus pastellblauem Crêpe Athénien mit angewebter Bordüre. Während die Taille seitlich und im Rücken blusig fällt, bleibt der Vorderteil glatt. Gebunderer Kragen und Ärmeleinfassung in dunklerem Blau. 2725: Blusenkleid aus bräunlichem Crêpe de Chine mit erikafarbener Perlstickerei. Gleiche Seide ergibt auch die eingeschlungene Kragenblende sowie den Randstreifen des Rockes. Puffig eingereihter Ärmel.

S. 23

2726: Übergangskleid aus grünem Samt mit écru Spitze und ebensolcher Bandschleife belebt. Der blusigen Taille fügt sich unter einem doppelten Gürtel der Rock an, der durch seitliche Reihziehungen erweitert wird, vorn und im Rücken dagegen ganz glatt bleibt. Lange, eng anliegende Ärmel. 2727: Übergangskleid aus beige Tuch mit brauner Seidenweste, der die Vorderteile lose aufliegen. Am Rock arrangierte Falten werden in Taillenhöhe von Knopfpatten gehalten. Glatt durchgehender Rücken, dessen Weite ein durchgezogener Gürtel leicht zusammenhält. 2728: Mantelkleid aus Oxfordblauem Kasha mit leichter Stickereiverzierung, in Blau und Schwarz ausgeführt. Vorn öffnet sich das Modell über einer weißen Seidenripsweste mit zierlichem Umlegekragen. In Taillenhöhe knöpft eine Patte nach links über. Schmale Bündchen halten die puffigen Ärmel am Handgelenk zusammen. Rock vorn und rückwärts eingefaltet. 2729: Übergangskleid aus steingrauem Crêpe Marocain mit emailleblauem Aufputz. Mit Ausnahme der vorderen Mitte ist der Rock plissiert und zu beiden Seiten an der Taille blendenartig hochgeführt. Auf den Hüften liegen am Gürtel befestigte Garniturpatten auf. Geschweifte Passe mit zierlichem Kragen aus abstechendem Material.

S. 24

2730: Bleufarbenes Samtkleid mit grauem Pelzbesatz und rosa Rosenranke für Mädchen von 4 bis 6 Jahren. Einer tiefen Passe ist der Rock in Fältchen angesetzt. 2731: Praktisches Kleid aus rotem Popelin mit buntem Bortenbesatz und weißem Kragen für Mädchen von 8 bis 10 Jahren. Ein breiter Gürtel hält die Falten zusammen. 2732: Schulkleid aus marineblauem Wollrips mit grünen Samtblenden und Silberknöpfen für Mädchen von 10 bis 12 Jahren. Vordere Faltenbahn am Rock. 2733: Backfischkleid aus pastellblauem Kasha für den Jumper und marineblauem Kasha für Rock und Kragen. Blau und weiß durchflochtener Gürtel. Seitliche Taschen. 2734: Anzug, bestehend aus schwarzem Samthöschen und rotem Wollstoffkittel mit vorderen Falten, für Knaben von 4 bis 6 Jahren. 2735: Bolerokleid aus „bleu émaille“ Popelin mit Aufputz aus weißem Crêpe de Chine für Mädchen von 8 bis 10 Jahren. Eine schwarze Samtbandkrawatte liegt dem plissierten Jabot auf.

S. 25

2736: Ballkleid in einer Kombination von lavendelblauem Crêpe Georgette und gleichfarbigem Velours Jacquard. Der um die Hüften weich drapierte Gürtel ist vorn durch eine Silberschnalle geleitet und fällt als Schärpenende über den Rock. Im Rücken steigt ein Garniturteil spitz auf und geht in den faltigen Gürtel über. Auf der linken Schulter abschattierte Blume. 2737: Abendkleid aus pimentrotem Velours Chiffon mit hüftpassenartiger Reihziehung am Rock, dessen Rückenpartie glatt bleibt. Silberlaméband, durch eine große Schnalle gezogen, schiebt die Taille blusig an. 2738: Abendkleid aus altrosa Crêpe Georgette mit hübscher Verzierung aus abgetönten Perlen. Die Tunika setzt sich aus gleichmäßigen, schmalen Bahnen zusammen, die über einen dunkler schattierten Atlasrock flattern. Vorn geschlitzte Taille mit schmalem Gürtel, den links ein Blumentuff ziert.

S. 26

2739: Besuchskleid aus schwarzer Seide mit doppeltem écru Spitzenkragen und passenden, breiten Manschetten. Charakteristisch an diesem Modell ist der angeschnittene Gürtel, der in flachem Bogen in die seitlichen Rockbahnen übergeht. Am Ausschnitt hell gefütterte Schleife mit langen Enden. 2740: Nachmittagskleid aus steingrauem Crêpe Marocain mit heller Spitze über zart pfirsichfarbenem Crêpe Georgette, der auch im vorderen Ausschnitt der Bluse sichtbar wird. Der Rock hat seitliche Faltengruppen und bildet vorn eine wasserfallartige Drapierung. Tief eingesetzte Blusenärmel. 2741 (Merida): Besuchskleid aus fliederrotem Crêpe de Chine mit crême Spitze als Aufputz. Ein doppelter, jabotartiger Garniturteil schmückt die Taille, die von einem Gürtel mit Straß-Schnalle blusig angeschoben wird. Doppelte Tunika, die vorn eingefaltet ist und in Zipfeln über dem Rock hängt.

S. 27

2742 (Melanie): Sportrock in Wickelform mit eingearbeitetem Beinkleid, aus melangiertem Wollstoff hergestellt. 2743: Kleidsame Bluse aus faïenceblauem Crêpe Georgette mit reichem Hohlnahtschmuck und écru Spitzenbesatz am Kragen. 2744: Jabotbluse aus „Charleston“-rotem Crêpe de Chine, effektvoll mit bleu Taftband garniert. 2745: Rock aus beige Kasha mit braunem Gürtel, der sich linksseitlich als schmale Bahn fortsetzt. An dieser Faltenschmuck. 2746: Aparte Bluse aus rötlicher Seide mit weißem Crêpe Georgette-Einsatz und kleidsamer Jabotgarnitur. 2747: Vorn drapierte Bluse aus grauem Taft glacé mit terrafarbener Stickerei auf weißem Grund. Kragen aus terrafarbenem Georgette. Abplättmuster Preis 80 Pf. (f. Abonn.).

S. 28

2748: Hauskleid aus mandelgrünem Tuch mit weißem Aufputz. Den Kragen hält eine Schleife zusammen, deren Enden rot abgesetzt sind. Vorn hat das Modell eine interessante Teilung und erweitert sich am Rock durch eine Gegenfalte. Die Ärmel sind unten durch Säumchen eingeengt. 2749: Einfaches Kleid aus schwarzem Samt mit karmesinrotem Blendenaufputz. Dazu ein Westchen aus weißem Crêpe Georgette. Vorn schräg übereinandertretende Form, deren Rücken ganz glatt gehalten ist. Unten erweiterte Ärmel. 2750: Hauskleid aus emailleblauem Kasha mit hellgrauer Tasche, die rot bestickt ist. Breit übereinandertretende Form mit linksseitlichem Knopfschluß und schlankem Schalkragen. Glatter Rücken. 2751: Vormittagskleid aus quergestreiftem, blauem Wollstoff mit roter Seide als Aufputz. Die mit hochgestelltem Kragen gearbeitete Bluse ist vorn geknöpft und unter einem Gürtelchen dem Rock angesetzt, der sich in der Mitte durch einen Faltenfächer erweitert. Aufschläge beranden die Ärmel.

S. 29

2752: Trauerkleid aus Crêpe de Chine mit Rüschenbesatz gleichen Materials, der an Taille und Rock bogenförmig arrangiert ist. Der Rock ist oben über Schnur gereiht, während die Taille auf den Schultern Säumchenschmuck zeigt. 2753: Trauerkleid aus feinem Wollrips mit Kreppbesatz und Tressengarnierung. Vorn durchgehend geschnitten, ist das Modell seitlich und im Rücken über einem Gürtel gebauscht. Auf den Hüften eingelegte Falten erweitern den Rock und werden oben durch Patten gedeckt. 2754: Apartes Kleid aus schwarzem Wollottoman zur Trauer. Als Garnierung ist glänzendes Seidenband verwendet, das noch durch eine Rosette aus Trauerkrepp bereichert wird. Die Taille zeigt eine einseitig arrangierte Stoffblende, die unter dem Gürtel durchgeführt ist und sich auf dem Rock fortsetzt, der unten eine Falte bildet. Blusige Ärmel, in Manschetten gefaßt.

S. 30

„Für stärkere Figuren“. 2755: Ballkleid aus schwarzem Crêpe Georgette mit reicher Perlenstickerei, in Silber und Schwarz ausgeführt. Für stärkere Figuren empfehlenswert. Linksseitlich zeigt das Modell eine wasserfallartige Drapierung und ist außerdem mit einer langen Perlenquaste und rosa schattierten Samtrosen garniert. 2756: Abendkleid aus braunem Crêpe de Chine und eingefärbter Spitze für stärkere Damen. Im Rücken öffnet sich das Modell über einer Spitzenbahn und ist in halber Höhe gebunden. Die Schürzenbahn aus plissierter Spitze hat eine Georgette-Blende als Abschluß. Spitze ist auch für Einsatz und Ärmel verwendet. 2757: Abendkleid aus schwarzem Seiden Marocain, reich mit Flitterstickerei in Schwarz und Silber garniert. Für stärkere Damen geeignet. Das durchgehend geschnittene Modell zeigt eine ziemlich weite Tunika, die vorn nach der Mitte aufsteigt. Eingesetzte, kurze Ärmel.

S. 31

„Für stärkere Figuren“. 2758: Elegantes Nachmittagskleid aus erikafarbenem Crêpe Marocain mit écru Spitzenweste, für stärkere Figuren geeignet. Der schlanke Schalkragen ist in Taillenhöhe gebunden und fällt in losen Enden über den Rock, der plissiert und glatt gearbeitet ist. Schmale Bündchen halten die Ärmel am Handgelenk blusig zusammen. Durch seitlich abgenähte Säumchen entsteht an der Taille ein Bluseneffekt. 2759: Gesellschaftskleid aus schöner, silbergrauer Spitze in Verbindung mit schwarzem Crêpe Georgette; für stärkere Damen geeignet. Ein plissierter, pfirsichfarbener Latz wird im Ausschnitt der Bluse sichtbar. Dem Spitzenrock liegen auf den Hüften gereihte Tunikateile schwarzen Materials auf. Gleicher Stoff dient zur Ergänzung der Ärmel. 2760: Kleines Gesellschaftskleid aus lila Reversible-Seide mit Aufputz aus bunt gesticktem Band für stärkere Damen. Sehr apart ist die vordere, wasserfallartige Drapierung, die in der Taille von einem Bandgürtelchen gehalten wird. Im Rücken ist die Kasacke in ganzer Länge geschlitzt und läßt den engen Rock sichtbar werden. Die Innenseite des Stoffes bildet die um den Ausschnitt geführte Blende.

S. 32

St 708: Tablettdeckchen (20/28). Vorgez. a. weiß. Halbl. 35 Pf. a. prima Linon 30 Pf. Abplättmuster 20 Pf. (f. Ab.). St 709: Paradehandtuch, (65/125). Vorgez. a. fein. weiß. Halbl. 3,75 Mk., a. gut. Linon 3,25 Mk., prima handgest. a. fein. Halbl. 17,50 Mk. Abplättm. 80 Pf. (f. Ab.). St 710: Tablettdeckchen (35/50), vorgez. auf weiß Halbl. 80 Pf. Abplättm. 40 Pf. (f. Ab.). St 711: Runde Decke 75 cm (Stoffgr. 80), vorg. a. f. Halbl. 3,- Mk., a. gut. Linon 2,60 Mk. Abplättm. 1,60 Mk. (f. Ab.). St 712: Taschentuchbehälter (Stoffgr. 25/75), vorgez. a. weiß Halbl. 80 Pf. auf gut. Linon 60 Pf. Abplättm. 20 Pf. (f. Ab.). St 713: Taschentuchsachet (Stoffgr. 25/50), vorgez. a. weiß Halbleinen ungarn. 60 Pf., auf gut. Linon 50 Pf. Abplättm. 20 Pf. (f. Ab.). St 714: Decke (Stoffgr. 50/75), vorgez. a. weiß Halbl. 2,- Mk., a. sandf. Rips 1,75 Mk. Abplättm. 80 Pf. (f. Ab.). St 715: Tablettdecke (Stoffgr. 30/40), vorgez. a. fein. Halbl. 70 Pf. a. gut. Linon 60 Pf. Abplättm. 40 Pf. (f. Ab.). St 716: Teewärmer zweiteil., vorgez., a. weiß. Halbl. 1,75 Mk., a. sandf. Rips 1,50 Mk. Abplättm. 80 Pf. (f. A.). St 717: Kissen (50/70) m. Rückw., vorgez. a. weiß. Halbl. 3,25 Mk., a. weiß od. grau. Reinl. 5,75 Mk., handgestickt a. w. Reinl. 27,50 Mk. Abplättm. 80 Pf. (f. Ab.). St 718: Kiss. (45/65) m. Rückw., vorgez. a. fein. Halbl. 3,- Mk., a. gut. Linon 2,50 Mk. Abplättm. 80 Pf. (f. Ab.).

S. 33

Artikel: Rhan, Carl, Der Retter (von Carl Rhan, Lebensdaten unbekannt). Werbung: „Ein entzückendes Geschenk sind unsere weltbekannten Pralinen, die außer in unseren beliebten Marken-Packungen (Goldkrone-Guts – Rheingold – Gold-Guts – Figaro – Deliciosa – Gloria – Knuspergold) auch in zahlreichen Phantasieschachteln verschiedener Art (Luxus-Ausstattung) in allen einschlägigen Geschäften erhältlich sind“, Stollwerck Gold, Schokolade – Pralinen – Kakao.

S. 34

Artikel: Salten, Felix, Der Fechter des Kaisers (von Felix Salten, 1869-1945). Werbung: Hildebrand Schokolade – Pralinen – Kakao, Zeichnung/Illustration: „F. Neumann – Fred“ (Lebensdaten unbekannt); „Lest den ‚Blitz‘, die interessanteste Zeitschrift Deutschlands, jeden Donnerstag neu. – Bei jedem Straßenhändler für 20 Pfennig zu haben“, Blitz Zeitschrift; „Schlanke Figur erreichen Sie im Augenblick durch Anlegen des ‚Sascha-Selbstmassiergürtels‘. Sie brauchen sich nicht durch Hungerkuren zu schwächen, Ihr Herz nicht durch gewaltsame Übungen oder Schwitzbäder anstrengen, denn dieser neue Gürtel macht Ihre Figur augenblicklich schlank und vermindert gleichzeitig das Fett schnell und sicher“, Sascha-Selbstmassagegürtel, Fabrik med. Apparate u. Bandagen Dr. Ballowitz & Co., Berlin-Pankow 10, Arkonastr. 3; „Lästige Haare im Gesicht u. am Körper entfernt sofort radikal nur mein ‚Hewalin-Haarentferner‘“, alleiniger Fabrikant H. Wagner, Köln 133, Blumenthalstr. 99; „Gegen Korpulenz (Fettleibigkeit) gebrauche man stets nur unsere ‚Tonnola-Zehrkur‘, Tonnola-Zehrkur, D. Franz Steiner & Co. G. m. b. H., Berlin W.30/F.200, Generaldepot und Versand: Witte’s Apotheke, Berlin W 57, Potsdamer Straße 64 a; „Schönheitsfehler. Wie Sie auf einfache Weise Pickel, Mitesser, lästige Haare, Sommersprossen, Magerkeit, Leberflecke, Korpulenz selbst beseitigen können, teile gern kostenlos mit“, Frau A. Maack, Berlin SW 29,‘5, Willibald-Alexisstr. 31; „Ihr Heim wird immer heiter und froh sein und gefallen, wenn Sie sein Sonnenstrahl sind; wenn Sie selbst gefallen, gnädige Frau. Durch regelmäßigen Gebrauch der Crème Simon“, Crème Simon, Crème, Puder u. Seife Simon, Parfumerie Simon, 59 Fg. St-Martin, Paris.

S. 35

Artikel: Salten, Felix, Der Fechter des Kaisers (von Felix Salten, 1869-1945). Werbung: „Steckenpferd Seife – Die beste Lilienmilchseife für zarte weisse Haut und blendend schönen Teint“, Steckenpferd Seife, Zeichnung/Illustration: Erwin René Auchter-Arndt (1892-1940); „Warum gerade Kaliklora? Nicht nur des billigen Preises wegen, (die ganze Tube kostet nur 80 Pfg., die halbe nur 50 Pfg.) sondern mehr noch der guten Wirkung und herrlichen Erfrischung halber wird die Zahnpasta Kaliklora bevorzugt“, Kaliklora Zahnpasta; „Der Kinder Freude – Metallbaukasten Märklin Metallspielwaren“, Ausführl. Spielwaren-Katalog, Gebr. Märklin & Cie., G. m. b. H., Göppingen 30 (Württbg.); „Wund-Puder für Kinder u. Erwachsene – Dialon – Seit Jahrzehnten glänzend bewährt, von zahlreichen ärztlichen Autoritäten des In- und Auslandes empfohlen als unübertroffenes und unentbehrliches Einstreumittel bei der Säuglingspflege, zur Heilung und Verhütung des Wundseins kleiner Kinder, als Wund- und Schweißpuder für Erwachsene“, Dialon Wundpuder, Fabrik pharmaceutischer Präparate Karl Engelhard, Frankfurt a. M.

S. 36

Artikel: O. V., Die Küche des Monats (Karpfen in Rotwein, Pute mit Mandelfüllung, Englischer Plumpudding). Werbung: „vor- u. rückwärtsnähen, sticken, stopfen auf den altbewährten Kayser Nähmaschinen. Der neue reichillustrierte Prospekt Nr. 13 a ist erschienen. Kostenlose, portofreie Zusendung“, Pfälzische Nähmaschinen- und Fahrräder-Fabrik vorm. Gebrüder Kayser, Kaiserslautern A 13; „Dr. Lahmann-Unterkleidung gesündeste, in Gebrauch billigste, für Alltag, Reise, Sport seit 42 Jahren in allen Klimaten aufs Beste erprobt. Erkältung verhütend, kein Hautreiz. Neueste Formen, für Damen, Herren und Kinder“, alleinige Fabrik, H. Heinzelmann, Reutlingen M. 1; „Gütermann’s Nähseiden-Gutscheine“, Gütermann & Co., Nähseiden-Fabrik, Gutach-Breisgau.

S. 37

Artikel: O. V., Die Küche des Monats (Polnischer Königspunsch, Wiener Weihnachtsbäckereien); Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (von Anna Paula). Werbung: „Wir wollen Knorr Hafermehl oder Knorr Reismehl, die seit 40 Jahren bewährte Kindernahrung“, C. H. Knorr A. G., Heilbronn a. N.; „Kaloderma Weiss zur Schönheitspflege der Haut unerreicht“, Kaloderma Weiss Creme, F. Wolff & Sohn Karlsruhe, Zeichnung/Illustration: Ludwig Hohlwein, München (1874-1949).

S. 38

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (von Anna Paula). Werbung: „Original Fön. Nur echt mit eingeprägter Schutzmarke ‚Fön‘. Hunderttausende im Gebrauch!“, Fabrik Sanitas, Berlin N 24, Zeichnung/Illustration: „BIEGA 26“ (unbekannte Signatur); Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16, für „Lyons Frauenwoche, das wirklich billige Frauenblatt für nur 20 Pfennig sollte jede Hausfrau lesen!“; Stabil, Walther’s Metallbaukasten und Record, Walther’s Holzbaukasten; „Wer graue Haare nicht färben will: Entrupal Haarstärkungswasser ges. gesch. führt den geschwächten Haarwurzeln die verbrauchten Pigmente (Farbstoffe) zu, sodaß graue Haare und Nachwuchs auf natürliche Weise die ehemalige Farbe wiedererhalten“, Entrupal Haarstärkungswasser, Simons-Apotheke, Berlin C. 101, Spandauerstr. 17; „Nougat Torte. Gebacken mit Dr. Oetker’s Backpulver ‚Backin‘“, mit mitgeliefertem Rezept, Dr. August Oetker, Bielefeld; „Schlank sein ist alles. Korpulente sind schwerfällig und vielfach behindert. Aber es liegt nur an Ihnen, das überflüssige Fett zu entfernen. Machen Sie einen Versuch mit Dr. Richters Frühstückskräutertee und Ihr Gewicht wird abnehmen“, Dr. Richters Frühstückskräutertee, Institut Hermes, München S. 70, Baaderstraße 8.

S. 39

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (von Anna Paula). Werbung: „Metallbetten, Stahlmatratzen, Kinderbetten günstig an Private. Katalog 96 frei“, Eisenmöbelfabrik Suhl, (Thür.); „Graue Haare erhalten Naturfarbe und Jugendfrische ohne zu färben. Seit 20 Jahren glänzend bewährt. Näheres unentgeltlich“, Sanitas, Fürth in Bayern, Flössaustraße 23; „Porzellan-, Eß- und Kaffeegeschirre sowie Zinngegenstände aller Art im Rococco- und Empirestil liefert dem Privatmann billig und gut“, Joh. Chr. Eberlein, gegr. 1853, Porzellanhdlg., Pössneck 98 (Thür.); „Für Mäntel: Blend. schöne Fellplüsche. Edelste seid. Seal-Plüsche, Persianer, Astrachan, Fohlen etc.“, Samthaus Schmidt, Hannover 16 P.; „Nivea-Creme. Wenn Sie Ihr Kind baden, oder selbst ein Bad nehmen, oder viel mit heißem und kaltem Wasser umgehen, wird Ihre Haut leicht rauh und spröde. Dagegen hilft Nivea-Creme“, Nivea-Kindercreme, Kinderseife und Kinderpuder; „Wenn Sie Ihr Kind gesund, munter und geistig frisch sich entwickeln sehen wollen, so geben Sie ihm Dr. Hommel’s Haematogen“, Dr. Hommel’s Haematogen; „Seidene Strümpfe“, Tetzner, Chemnitz 9, Roonstraße; „Gegen Magerkeit gebrauche man stets nur unsere ‚Oriental. Kraft-Pillen‘“, Orientalische Kraft-Pillen, D. Franz Steiner & Co., G. m. b. H., Berlin W 30/469, Eisenacherstr. 16; „Rheumatismus, Gicht, Ischias, Nervenleiden! Warum plagen Sie sich wochen- und monatelang? Dr. Tetzner’s Rheuma- u. Nervensalz ist unbedingt bewährt“, Dr. Tetzner, Altona-Othmarschen 33; „1a. Alpacca-Silber-Bestecke mit 25jähr. schriftl. Garantie“, M. Haas & Co. Fabrik feiner Tafelbestecke, Mettmann Rhld. 74; „Neueste Spezialität! Neueste Form! Stoffbüste Marke ‚A‘, Fig. 42 schlank, Fig. 44 mittel, Fig. 46 stark, Fig. 48 sehr stark. Verstellbare Büsten und Herren-Büsten“, Merlitz & Co., Berlin SW 29, Willibald-Alexis-Str. 40; „Lebendige Fragezeichen“, gegen Hühneraugenleiden, Hühneraugen-Lebewohl mit druckmilderndem Filzring für die Zehen und Lebewohl-Ballenscheiben für die Fußsohle sowie Lebewohl-Fußbad gegen empfindliche Füße, erhältlich in allen Apotheken und Drogerien, Zeichnung/Illustration: „MO LO“ (Signatur unbekannt).

S. 40

Artikel: Paula, Anna, Liebe Freundin! Ich rate Ihnen… (von Anna Paula). Werbung: „Bei Nieren-, Blasen- und Frauenleiden, Harnsäure, Eiweiß, Zucker. 1925: 16000 Besucher. Wildunger Helenenquelle. Schriften und Nachweis billigster Bezugsquellen durch die Kurverwaltung Bad Wildungen“, Helenenquelle, Bad Wildungen; „Rockabrunder Punktum“, J. H. Garich, Büstenfabrik, Berlin S. 9, Stallschreiberstrasse 56; „Beste deutsche Bezugsquelle für billige böhmische Bettfedern!“ Rudolf Blahut, Bettfedernexporthaus, Deschenitz 109 (Böhmen); „Gewinnende Figur bei Frauen und Männern zu erreichen, unschöne Korpulenz zu vermindern“, Herstrau Spezialitäten nach Dr. Kaiser vom alleinigen Hersteller Hermann Straube, Orthopäd[e] und Bandagist, Dresden N. 6, A., Antonstraße 23 – Gegr. 1860; Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16 „Bei Anfragen und Bestellungen bitten wir auf die ‚Modenschau‘ Bezug nehmen zu wollen“; „Ich habe in vier Wochen 30 Pfd. zugenommen“, Eta-Tragol-Bonbons, „Eta“ Chem.-tech. Fabrik, Berlin-Pankow 148, Borkumstr. 2; „Der Zauber-schlüssel z. Geheimnis d. Liebe, Ehe, des Erfolgs, Glücks, Reichtums etc. d. d. Sensationsbuch ‚Sternenmacht und Liebe‘, M. 3,- u. Geburtsdatum“, Neuland Berlin C2, Schließfach 25 (C); „Klöppelspitzen, Festons, Wäschebesätze liefert preiswert Versandhaus ‚Germania‘“, Barmen 8, Schließfach 170; „Hemdentuche Stückweise zu billigen Stückpreisen direkt an Private, Nähstuben usw.“, Großversandhaus Max Frank, Baden-Baden 117.

S. 41

„Der Rätselknacker“, Rätselseite für Rätselfreunde mit der Auflösung der Rätsel aus Nr. 167 rechts mittig. Die Rätsel haben die Namen Silbenrätsel, Natur und Kunst, Männlich, Kreuzworträtsel, Peinlich, Verwandlung, Zweierlei, Silbenkreuz. Werbung: „Ballabona-Puder reinigt und entfettet das Haar auf trockenem Wege, macht schöne Frisur, besonders geeignet für Bubikopf“, Ballabona-Puder; „Dürkopp. Bestes deutsches Fabrikat – Zum Nähen, Stricken, Stopfen, Flicken. Moderne Ziermöbel auf Holzgestellen in eleganter Ausführung“, Dürkoppwerke A.-G., Bielefeld; „Empfindliche Wäschestücke können Sie getrost mit Seifix bleichen ohne zu befürchten, daß das Gewebe angegriffen wird. Seifix enthält nicht die geringsten schädlichen Bestandteile, ist frei von Chlor u. Wasserglas und bleicht mühelos alles schneeweiß“, Seifix von Dr. Thompson (Schutzmarke).

S. 42

Musikbeilage der Modenschau mit der Melodie „Weihnachtslied der Hirten“. Text und Musik stammen vom Komponisten Justus Hermann Wetzel (1879-1973). Copyright 1925 by Dr. Justus Hermann Wetzel, Berlin W. 62, Lutherstraße 41. Gemälde: Titel „La Nativité“ von 1510 von Lo Spagna bzw. Giovanni di Pietro (um 1450-1528).

S. 43

Artikel: O. V., Flitter- und Perlstickereien. Die fünf Zeichnungen zum Artikel besitzen die Bilderklärungen „Elegante Handtasche“, „Visitenbuch“, „Die Stickereihälfte der Tasche“, „Das Aufnähen der Flitter“, „Muster für Kleidausputz mit der Eckbildung für Decken“ sowie „Muster zum Visitenbuch“. Zeichnungen/Illustrationen: unsigniert/unbekannt.

S. 44

Artikel (Jugendschau): O. V., Die Opferkerzen. Eine Weihnachtsgeschichte. Die Zeichnung oben zeigt ein junges Mädchen, das mit verschränkten Armen über einen Altar gebeugt ist. Zwei Kerzen leuchten vor der Statur von Maria und ihrem Jesuskind. Ein Mann im Anzug steht daneben. Zeichnung/Illustration: unbekannt/unsigniert. Werbung: „Kaiser-Borax stählt Körper und Nerven als gesunder, erfrischender Zusatz zum Bade- und Waschwasser nach sportlichen Leistungen. Kaiser-Borax macht das Wasser weich, antiseptisch und reinigungskräftig, sodaß es die Haut gründlich und hygienisch von Staub und Ausdünstungen befreit und sie zugleich glatt und elastisch erhält, also wirkungsvoll dem Wundscheuern und Wundlaufen vorbeugt“, Kaiser-Borax, Heinrich Mack Nachf., Ulm a. D.; „Elektrischer Haarzerstörer. Etwas Sensationelles bringt die Elektro-med. Fabrik Dr. Ballowitz & Co., Berlin-Pankow, Arkonastraße 3, Abteilung B. 10. Lästige Haare mit der Wurzel, Leberflecke und Warzen kann man jetzt selbst beseitigen, indem man den Apparat durch Knopfdruck in Funktion setzt“, Elektrischer Haarzerstörer, elektro-med. Fabrik Dr. Ballowitz & Co., Berlin-Pankow, Arkonastraße 3, Abteilung B. 10.

S. Beilage

Lose beiliegende Postkarte: Vorderseite der Postkarte (Maße: 14,5 x 9,5 cm / 5,71 x 3,74 in) zum Bestellen von Schnittmustern und Abplättmustern, adressiert an Wilhelm Opetz (Vertriebsstelle für Modezeitschriften, Schnittmuster-Abteilung), Leipzig C 1, Brüderstraße 61.

S. Beilage

Lose beiliegende Postkarte: Unbedruckte Rückseite der Postkarte (Maße: 14,5 x 9,5 cm / 5,71 x 3,74 in).

S. Beilage

Lose Beilage im Heft: Werbebeilage, Maße: 31,5 x 23,3 cm / 12,40 x 9,17 in. „Vianova-Textilien in allen Familien! Weihnachtsangebot! Textilversandhaus Vianova G. m. b. H., Görlitz in Schlesien, Handelshof. Görlitz, November 1926. Wenn Sie uns Ihre Aufträge bis spätestens 15. Dezember übersenden, sorgen wir dafür, daß Sie die bestellten Sachen zum gewünschten Termin erhalten. Der Auftrags-Eingang ist jetzt schon sehr groß und werden die Bestellungen der Reihenfolge nach ausgeführt. Aufträge mit voller Vorauszahlung werden außer der Reihe versandt! Bei Bestellungen von RM. 20.– aufwärts werden Porto und Verpackung nicht berechnet. Bei niedrigeren Beträgen Porto nach folgendem Posttarif beifügen: 1. Zone bis 75 km von Görlitz ab entfernt, bis 5 kg. 40 Pf. 2. „ „ 375 km „ „ „ „ „ 5 kg. . 80 „ . 3. „ über 375 km „ „ „ „ ,, 5 kg. . 80 „ . (dazu noch 20 Pf. für Verpackung und Versicherung). Wir bedienen unsere Kunden genau so, wie wir selbst bedient sein wollen und auf dieser Grundlage ist unser Unternehmen aufgebaut. Der Name und das gesamte Vermögen unserer Firma bürgen dafür, daß wir Sie unter allen Umständen einwandfrei beliefern und Sie völlig zufriedenstellen. Irgendwelches Risiko Ihrerseits ist ausgeschlossen, da wir die nicht zusagenden Waren umtauschen, oder das Geld sofort voll zurückerstatten, wobei wir im letzteren Falle das Rückporto tragen. Wir liefern tatsächlich nur gute und preiswerte Waren! Lieferung erfolgt nur per Nachnahme. Eine kleine Auslese aus unserem Katalog: Bedruckte, großgeblumte Kunstseidenstoffe. Das neueste dieser Ball-Saison! Duftiges, exotisch aussehendes Gewebe, in weichen, abgetönten, ineinander übergehenden Pastellfarben auf weißem Grund gedruckt, 70 cm breit… per Meter RM. 2.60. Kunstseidene Jacquards für die Ball-Saison, 70 cm und 100 cm breit. RM. 1.55, 2.25, 2.75. Pulloverstoffe aus Baumwolle, für Herbst und Winter, das neueste der Mode. Wir führen auf Lager über 50 Muster und Farben-Zusammenstellungen, 70 cm breit, in Preislagen von RM. 1.10 bis 1.75. Prachtvolle Farben, wunderbare Muster, von gestrickten Pullovern im Aussehen nicht zu unterscheiden. Für Sportkleider, Pullover, Hauskleider, Kinderkleider usw. Sehr warm im tragen!!! Neue baumwollene Schottenstoffe, 70 cm breit… RM. 1.05, 1.13, 1.27. Herrliche Farben-Zusammenstellungen, feiner warmer Stoff. Sehr modern! Vianova-Gardinenstoffe in eigenartigen bulgarischen, rumänischen, serbischen und ungarischen Farben-Zusammenstellungen in der Art wie die Nationalstickerei dieser Länder. Duftiger, durchsichtiger Stoff. Waschbar, 70 cm breit… per Meter RM. 0.85. Taschentücher, nur gute Sachen… per Dutzend von RM. 1.43 bis 12.25. Vianova-Textilien in allen Familien! Bitte wenden!“

S. Beilage

Lose Beilage im Heft: Werbebeilage, Maße: 31,5 x 23,3 cm / 12,40 x 9,17 in. „Vianova-Textilien in allen Familien! Fertige Bettwäsche. Unser Schlager sondergleichen. Qualität und Preise machen jeden Kunden zum ständigen Freund unseres Hauses. Nur beste Ware. Dreiteilige Bettgarnitur, bestehend aus einem Deckbett, 130 x 200 cm breit und 2 Kissen 80 x 80 cm breit… fertig genäht mit Knöpfen: Nr. 4000, aus feinstem merzerisiertem Bettdamast… RM. 14.50. „ 4001, dieselbe Garnitur, jedoch nicht merzerisierter Damast… „ 12.80. „ 4002, Stangenleinen-Garnitur… „ 12.75. „ 4003, Linon-Garnitur… „ 10.70. Bett-Laken, aus bestem Bettuchstoff, blütenweiß gebleicht Nr. 4006, kräftiger Faden… 150 x 225 cm breit. Nr. 4007, feinerer Faden… 140 x 225 cm breit – das Stück RM. 5.00. Hemden-Zephire, sehr gute Ware, waschechte Farben, ca. 80 cm breit, v. RM. 1.15, 1.35, 1.45 p. Meter an. Morgenrock-Stoffe, molliger baumwollener Flausch herrliche Farben und Muster, 80 cm breit… per Meter RM. 1.66. Barchent-Bettücher, die große Freude jeder noch so verwöhnten Frau, echte Farben, 140 x 200 cm breit… von RM. 4.90 bis 7.65. Schürzen-Water, beste Nordhorner Ware, 116 x 118 cm breit… RM. 1.17 und 1.27. Bedruckter Schürzen-Satin, neueste Muster und Farben, 80 cm breit RM. 1.23, 1.30, 1.37. Hauskleider-Stoffe, sogenannte Steppkleider, sehr dankbare Stoffe, 90 cm breit… RM. 1.27. Vollvoile-Gardinen, das Beste vom Besten, 150 cm breit… RM. 3,75, 3.80, 4.35. Schwarzer u. blauer Cheviot, reine Wolle, feine dichte Ware, 130 cm br. RM. 4.95, 90 cm br. RM. 2.35. Handtücher und Wischtücher in Halbleinen und Reinleinen, Wischtücher per Stück von RM. 0.38 bis 0.89. Handtücher per Meter von RM. 0.69 bis 1.10. Steppdecken-Satin, allerbeste Ware, in 8 verschiedenen Farben, 160 cm breit, per Meter RM. 3.19. Gobelin-Divandecken mit Fransen, 140 x 270 cm… per Stück RM. 9.75. Köper-Inletts, echt türkisch rot, garantiert federdicht, ausgewaschen 82 cm breit RM. 2.38… 100 cm breit RM. 2.92… 130 cm breit RM. 3.92. Drell, 115 cm breit… RM 3.92. Hemdentuch-Renforcé, sehr guter Stoff, 80 cm breit… RM 0.86. Feinster Wäsche-Batist, in verschied. modernen Farben, 80 cm breit, per Meter RM. 1.50 bis 1.59. Trikoline, beste, seidenähnliche Ware, in weiß, lachs, lila, rohseide, gestreift, kariert und glatt 82 cm breit… per Meter von RM. 1.95 bis 2.93. Unser neuer 32seitiger, in 8 Farben gehaltener Prachtkatalog, mit zirka 400 farbigen und schwarzen Abbildungen und 700 Artikeln, wird auf Verlangen sofort unentgeltlich zugestellt. Muster, welche die Qualitäten der gewünschten Stoffe zeigen, werden gegen 50 Pfennig in Briefmarken versandt. Bei Rücksendung und Bestellung werden die 50 Pfennig in Anrechnung gebracht. Wir bitten ganz dringend, den Namen und Adresse genau und in gut leserlicher Schrift ausschreiben zu wollen, damit keine Verzögerung beim Versand entsteht. Textilversandhaus „Vianova“ G. m. b. H., Görlitz, Handelshof, Hospitalstraße 13/14, Fernsprecher 3163. Vianova-Textilien in allen Familien! Bitte wenden!“

S. 45

Werbung: „Von gefährlichem Lungenleiden geheilt!“, Herbaria-Lungen-Nährsalzkräuter, diätisches Genußmittel, Herbaria-Kräuterparadies, Philippsburg/M. (Baden).; „Betten […] Bettfedern […] Metallbetten“, Bettenfabrik Th. Kranefuß, Cassel 288, Bettfederngroßhandlung und Versand, Gegründet 1895; „Gummi-waren jeder Art, hygienische und sanitäre Artikel. Preisliste bei Angabe des Gewünschten gratis“, Frau Anna Kaupa, Berlin 235, Steglitzer Straße 63, I.; „Wäsche Stickereien, Klöppelspitzen, Ecken, Motive, Gediegene Ware“, Stickereiversandhaus Germania, Berlin M. SO 16, Schmidtstr. 41; Eigenwerbung des Verlags Gustav Lyon, Berlin SO 16, „Ihr Vorteil ist es, wenn Sie bei Anfragen und Einkäufen sich in erster Linie an die Inserenten der ‚Modenschau‘ wenden“; „Ihre Zukunft. Wünschen Sie Aufklärung über Ihr ganzes Leben, Zukunft, Charakter, Heirat, Eheleben, Lotteriespiel usw.?“, Verlag Kirchhoff, Schließfach 222, Frankfurt a. M. 60; „Schon wieder 2 Pfd. zugenommen! Ja liebe Kläre warum benutzt Du nicht wie ich den Punkt-Roller? 10 Minuten tägliche Selbstmassage mit dem Punkt-Roller tun auf natürliche, unschädliche Weise das, was Schwitzkuren und Pillen, die Herz und Nerven angreifen, nicht vermögen“, Punkt-Roller M. 12,50 u. 80 Pf. Porto, Fabrik orthopäd. Apparate, L. M. Baginski, Berlin-Pankow 14, Hiddenseestraße 10, Zeichnung/Illustration: Lingen (?). Impressum der Illustrierten Modenschau.

S. 46

St 719: Kissen (50 x 70) mit Buntsticker. u. Rückw. vorgez. auf schw. Tuch M. 6,-, auf gutem schw. Rips M. 4,-, pass. Stickm. M. 3,50, prima handgest. ungarn. M. 24,-. Abplättm. 80 Pf. (f. Abonn.). St 720: Runde Decke (Stoffgr. 130) mit farb. Sticker. vorgez. auf sandfarb. Rips M. 7,-, auf weiß Halbl. M. 8,- pass. Stickm. in Wolle u. Kunstseide M. 5,50. Abplättm. M. 2,40 (f. Abonn.). St 721: Kissen in leicht. Stickereiausführ. (45 x 65) m. Rückw. vorgez. auf weiß Halbl. M. 2,75, auf sandfarb. Rips M. 2,-, pass. Stickm. M. 1,-, Abplättm. 80 Pf. (f. Abonn.). St 722: Eleganter Teewärmer m. Plattstichsticker., vorgez. auf schw. oder mode Tuch M. 2,75, pass. Stickm. M. 2,25, prima handgest. und garniert M. 21,-. Abplättm. 80 Pf. (f. Abonn.). St 723: Kissen (45 x 65) mit Buntst. u. Rückw. vorgez. auf sandfarb. Rips M. 2,-, auf mode Tuch M. 5,- passend. Stickm. 1,75. Abplättm. 80 Pf. (f. Abonn.). St 724: Decke aus vier Quadraten (Stoffgr. pro Quadrat 40), mit bunter Sticker. vorgez. auf weiß Halbl. M. 3,-, zum Zusammensetzen von größer. Decken jed. weitere vorgez. Quadrat M. 0,75, pass. Stickm. in Garn M. 2,25. Abplättm. M. 1,60 (f. Abonn.). St 725: Schwarzes Kissen (50 x 70) mit Buntsticker. und Rückw. vorgez. auf Tuch M. 6,-, auf gutem Rips M. 4,-, pass. Stickm. M. 2,-, handgest. auf Rips M. 18,50. Abplättm. 80 Pf. (f. Abonn.).

>