Modenschau, Issue #203, November 1929

Modeabbildungen und redaktionelle Inhalte aus der deutschen Modezeitschrift Modenschau (Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 203 vom November 1929. Herausgegeben vom Verlag Gustav Lyon, Berlin.

Seiten insgesamt: 64 (56 online, Seiten 1/2, 45/46, 47/48 und 49/50 fehlen)

Scanformat: 23,0 x 30,5 cm / 9,06 x 12,01 in

In der Zeitschrift blättern

56 Seiten

P. 1

Titelseite bzw. Cover der deutschen Modezeitschrift Modenschau (Untertitel: Illustrierte Monats-Zeitschrift für Heim und Gesellschaft) Nr. 203 vom November 1929. „Wintermoden 1929/30“. 4121: Sportanzug aus weißem Wolltrikot. Am Rock betonen braune Knöpfe die seitliche Faltenpartie. Jumper mit braunem Blendenbesatz. 4122: Sportanzug, bestehend aus lindgelbem Wolltrikotjumper mit weißen und schwarzen Blenden und schlichtem, grauem Kasharock. Verlag Gustav Lyon, Berlin SO 16 – Auslieferung für den Buchhandel in Deutschland Wilhelm Opetz, Leipzig. Titelzeichnung/Titelillustration: „G“ (wahrscheinlich Gerhard Georg August Gagelmann bzw. Gert Gagelmann, 1902-1964).

Artikel: O. V., Gefiederte Baumeister. Werbung: „Neu! Elektr. Händetrockner Manu-Fön. Heissa! jetzt kommt der Weihnachtsmann, Auf einem Segelschlitten an; Mit Windeseile, wie wir seh’n, Treibt vorwärts ihn ein großer FÖN! […] Zur natürlichen Körper- und Schönheitspflege: Elektr. Vibratoren, elektr. Hochfrequenz-Apparate, elektr. Sicherheits-Heizkissen“, Fabrik Sanitas Berlin N 24; „Erholung ohne Reisen können Sie sich zu jeder Zeit verschaffen, Sie können Schlankheit, Elastizität, klaren Teint und jugendfrische gewinnen auf einfache Weise durch den Genuß von Dr. Ernst Richters Frühstückskräutertee“, Dr. Ernst Richters Frühstückskräutertee, Fabrik pharm. kosm. Präparate, Hermes München S.70, Güllstr. 7; „Sein Lieblingssport die sausende Fahrt auf Steiff-Bärkopf-Roller. Steiff-Kinderfahrzeuge haben sich in hartem Gebrauch bewährt. Für jedes Kind bieten diese tausendfach erprobten Fahrzeuge Freuden ohne Ende. Die sorgfältige Arbeit aller Teile gewährleistet leichten, lautlosen Lauf, lange Lebensdauer und gefahrloses, gesundes Spielen“, Steiff-Bärkopf-Tretroller und Seifenkiste, Margarete Steiff GmbH., Giengen a. Brenz 49 (Württ.).

P. 3

Artikel: Fischer, Alfred Joachim, Blond oder Schwarz? Eine Rundfrage über das Temperament der Frauen von Alfred Joachim Fischer (von Alfred Joachim Fischer, 1909-1992). Zum Artikel werden acht fotografische Porträts der Befragten oder als Beispiele gezeigt. Die abgebildeten Personen sind der Filmstar Charlotte Susa (1898-1976), die österreichische Filmschauspielerin Jenny Jugo (1904-2001), die ungarische Filmschauspielerin Camilla von Hollay (1899-1967), die deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin Lil Dagover (1887-1980), der niederländische Opernsänger Cornelis Bronsgeest (1878-1957), der deutsche Schauspieler Johannes Rieman (oder Riemann, 1888-1959), der deutsch-ungarische Journalist Eugen Szatmary (bzw. Szatmari, 1892-1952) und die deutsche Schauspielerin Claire Rommer (1904-1996). Fotos: Kiesel, Berlin.

P. 4

Artikel: Opitz, Anni, Schmuck für jede Frau! (von Anni Opitz). Der Artikel zeigt drei Fotografien von Damen mit Halsketten und zwei Frauen, die Halsketten bewundern. Die Bildunterschrift des unteren Fotos lautet „Was gefällt dir am besten?“. Fotos: Atelier Becker & Maass, Berlin.

P. 5

Artikel (Reim): Malkowsky, Emil Ferdinand, Pökelmanns „Silberne“ (wahrscheinlich von Emil Ferdinand Malkowsky, 1880-1965). Die beiden Bildunterschriften der Zeichnungen lauten „Einen Marsch wollen wir nicht blasen, den bläst ihm seine Frau oft genug!“ und „Eine nette ‚Bescherung‘“. Zeichnungen/Illustrationen: Hans Ewald Kossatz (1901-1985).

P. 6

Artikel: Roda Roda, Alexander, Berühmt (von Alexander Friedrich Ladislaus Roda Roda, 1872-1945). Die gezeichnete Abbildung oben zeigt eine sich vom Frühstückstisch abwendende Dame mit leicht missbilligendem Geschichtsausdruck und einem älteren Herrn im schwarzen Morgenanzug, der erklärend auf die Dame einwirkt und eine Hand auf den Tisch stützt. In der anderen Hand hält der Herr eine Stoffserviette. Zeichnung/Illustration: Ernst Ludwig Kretschmann (1897-1941).

P. 7

Werbung: Ganzseitige Werbeanzeige, „Keine der gewöhnlichen flüssigen Haarwaschseifen hat auch nur annähernd die Wirkung von Pixavon. Bestehen Sie fest auf ‚Pixavon‘ (nur in geschlossenen Originalflaschen) sowohl für die häusliche Haarwäsche, wie auch für die im Frisiersalon. Pixavon – Die beste hygienische Haarwaschseife zur Pflege von Kopf und Haar. Pixavon-Shampoon besitzt die gleichen Ingredienzien wie Pixavon. Es wurde geschaffen, um Allen den Weg zu Schönheit, Glück und Ruhm zu ebnen, die für zwei Haarwaschungen nicht mehr als 30 Pfennig auszugeben in der Lage sind. PIXAVON jetzt auch Pixavon-Shampoon!“, Pixavon-Shampoo.

P. 8

Hirsch-Matzdorff, Dr. med. Alice, Ihre Schönheitspflege. Der Kampf gegen Mitesser, Müde Augen (von Dr. med. Alice Hirsch-Matzdorff). Werbung: „Für Körper und Füsse nur Dialon-Puder“, Dialon-Puder; „Märklin Metallbaukasten. Das Spiel der aufgeweckten Jugend. Prospekte in allen einschlägigen Geschäften erhältlich. Bezugsquellen können erfragt werden bei Gebr. Märklin & Cie G.m.b.H. Göppingen 6, Württbg.“, Gebr. Märklin & Cie G.m.b.H. Göppingen 6, Württbg., Zeichnung/Illustration: Eugen Prinz-Schulte (1902-1981).

P. 9

Artikel: O. V., Moderne Frauenberufe. Die pädagogischen Berufe (Oberlehrerin, Studienrätin, Studiendirektorin). Werbung: „Wer graue Haare nicht färben will. Entrupal ges. gesch. das seit Jahren bewährte biologische cholesterinhaltige Haarstärkungswasser führt den geschwächten Haarwurzeln die verbrauchten Pigmente (Farbstoffe) zu, so daß graue Haare u. Nachwuchs auf natürliche Weise die ehemalige Farbe wiedererhalten“, Nachnahmeversand durch Versandhaus K. Hollaender, Berlin-Steglitz 150, Kissinger Straße 13; „Märklin Metallspielwaren, der Wunsch Ihrer Kinder. Verschaffen Sie sich sofort den 82 Seiten starken Märklin-Katalog D6 Ausgabe 1929, der in allen einschlägigen Geschäften abgegeben wird. Auf Verlangen werden Bezugsquellen nachgewiesen von Gebr. Märklin & Cie G.m.b.H. Göppingen 6, Württbg.“, Gebr. Märklin & Cie G.m.b.H. Göppingen 6, Württbg., Zeichnung/Illustration: Josef Danilowatz (1877-1945).

P. 10

Artikel: O. V., Adoptivkinder im Tierreich. Die zum Artikel passende Fotografie besitzt die Bildunterschrift „Weiße Schäferhündin mit jungen abessinischen Löwen“. Foto: Zoologischer Garten, Berlin. Werbung: „Taubenwollen, zarteste Zephirwolle, Deckenwollen“, Norddeutsche Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei (Nordwolle oder kurz NWK Wolle), Foto: Atelier Ernst Schneider, Berlin (1881-1959).

Loading...
>