News


19.11.2020

Modenschau – November 1929

Ab sofort ist auch das Modenschau Heft Nr. 203 vom November 1929, das bisher nur mit 13 Seiten veröffentlicht war, vollständig online. Im Modeteil finden Sie schöne Besuchs- und Nachmittagskleider, Jumperkleider, Abend- und Balltoiletten, Kleider für Backfische (Mädchen von 12 bis 16 Jahre) sowie Kleidung für Kinder.

Der Leitartikel ergründete das Thema „Blond oder Schwarz? Eine Rundfrage über das Temperament der Frauen“. Sie finden nun über 6.400 Seiten auf artdeco-boulevard.de.


11.11.2020

Modenschau – November 1932

Das Modenschau Heft Nr. 239 vom November 1932 ist jetzt vollständig online – bisher waren nur 16 Seiten online. In dieser Ausgabe finden sich, neben den bisher schon öffentlich zugänglichen Farbseiten mit Nachmittags- und Abendkleidern, nun auch die schwarz-weiß Seiten mit Kostümen, Wintermänteln und Straßenkleidern für die Wintersaison 1932/33.

Beiträge informierten über „Weibliche Mitarbeit am Film“, „Ich esse meine Suppe nicht“ (Manieren bei Kindern) oder „Künstlerinnen als Hausfrauen“.


26.10.2020

Bellas Hess & Co. 1920-21

Weitere 147 Seiten aus dem Bellas Hess & Co. Versandhauskatalog vom Herbst/Winter 1920-21 sind veröffentlicht – bisher waren nur 33 Seiten online. Breite Directoire-Capekragen bei Damenmänteln, weite, opulente Webpelzmäntel und Straßenkostüme mit reichen Stickereien standen 1920 hoch in der Gunst der Mode, während die Gürtellinie allmählich begann sich nach unten zu verlagern.

Über 6.300 Seiten sind nun in der Datenbank von artdeco-boulevard.de abrufbar.


01.10.2020

Modenschau – Oktober 1930

Vervollständigt ist nun auch das Modenschau Heft Nr. 214 vom Oktober 1930 – bisher waren nur 20 Seiten online. Zu den einfachen Tages- und Nachmittagskleidern gesellen sich im Modeteil mehrere Modelle mit Herbstkostümen und Wintermänteln mit reicher Pelzverbrämung.

Textbeiträge widmeten sich den Themen „Schönheit im Alter“, „Lebende Silhouetten“ (Silhouetten-Animationsfilme von Lotte Reiniger, 1899-1981) oder dem Thema „Zivilisation und Kinderlosigkeit“.


23.09.2020

Modehaus Thomas Rupp 1933-34

Damenmäntel aus Bouclé, Velours, Crewl und Marengo-Stoff mit Persianer-, Silberfuchs-Opossum-, Schiras- oder Lammfellkragen zeigt der 8-seitige Katalog des Nürnberger Modehauses Thomas Rupp für Herbst/Winter 1933. Neben Mänteln werden auch jugendliche Kleider, Nachmittags- und Abendkleider präsentiert.

Die durchgängige Nutzung von Fotografien des Berliner Ateliers Bruno Winterfeld lässt den Katalog auch heute noch modern erscheinen.


Newsletter abonnieren

>