Die Mode von 1916 bis 1933

Willkommen auf der Nachfolgeseite von zwischenkriegszeit.de! Auf artdeco-boulevard.de finden Sie derzeit 6129 Seiten mit Modeabbildungen aus europäischen und US-amerikanischen Zeitschriften und Versandhauskatalogen aus der Zeit von 1916 bis 1933. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Reise durch die goldenen Jahre der Mode!

  • Modehaus Thomas Rupp 1933-34

    23.09.2020 — 

    Damenmäntel aus Bouclé, Velours, Crewl und Marengo-Stoff mit Persianer-, Silberfuchs-Opossum-, Schiras- oder Lammfellkragen zeigt der 8-seitige Katalog des Nürnberger Modehauses Thomas Rupp für Herbst/Winter 1933. Neben Mänteln werden auch jugendliche Kleider, Nachmittags- und Abendkleider präsentiert.

    Die durchgängige Nutzung von Fotografien des Berliner Ateliers Bruno Winterfeld lässt den Katalog auch heute noch modern erscheinen.

  • Hänsel-Echo Nr. 8 – 1930

    17.09.2020 — 

    Ebenfalls vollständig ist ab sofort die Ausgabe des Firmenmagazins Hänsel-Echo Nr. 8 für Herbst und Winter 1930-31. Dem 16-seitigen Mitteilungsblatt der Hänsel & Co. AG aus Forst (Lausitz) ist auch das originale Anschreiben beigefügt.

    Im Heft finden Sie Straßen- und Geschäftsanzüge, Besuchs- und Abendkleidung, Mäntel und Sportkleidung für Herren sowie Artikel über die Herrenmode 1930, Informationen zur Verarbeitung der Hänsel-Produkte und die Wattierungstechnik.

  • Modenschau – September 1930

    08.09.2020 — 

    Das Modenschau Heft Nr. 213 vom September 1930 ist nun ebenfalls vollständig – bisher waren nur 18 Seiten online. Rund 120 Modelle zeigen praktische Straßenkleider, Nachmittagskleider, herbstliche Kostüme und Mäntel sowie erste Abendkleider für die Ballsaison. Artikel beschäftigten sich mit „Kalifornischen Früchtchen“ (Filmserie Die kleinen Strolche), „Was das Gesicht verrät“ und den ersten Geschirrspülmaschinen.

    Sie finden ab sofort über 6.100 Seiten in der Datenbank von artdeco-boulevard.de.

  • Modenschau – August 1932

    25.08.2020 — 

    Rund 150 neue Übergangsmodelle für den Herbst präsentierte die Ausgabe der Modenschau Nr. 236 vom August 1932. Besonderer Clou der Herbstmäntel und Kostüme war die breite Reversfront, die auf eine Seite geknöpft wurde. Zusätzlich betont wurde der Oberkörper durch Schultervolants und Capes. Neben einer Reihe von Tages- und Nachtmittagskleidern sind auch schöne Hochzeitskleider im Heft abgebildet.

    Auf artdeco-boulevard.de finden Sie nun über 6.000 Seiten in der Datenbank.

>